schwaches Hüftgelenk......einschläfern? :traurig:

Diskutiere schwaches Hüftgelenk......einschläfern? :traurig: im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; schwaches Hüftgelenk beim Welli.....einschläfern? Hallo zusammen Ich habe mal eine Frage.Ich habe einen jungen Welli, bei dem wohl das...

  1. #1 Katrin S., 27. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    schwaches Hüftgelenk beim Welli.....einschläfern?

    Hallo zusammen

    Ich habe mal eine Frage.Ich habe einen jungen Welli, bei dem wohl das Hüftgelenk zu schwach ist.Deshalb ist das ganze Beinchen etwas verdreht, und abgespreizt.Jetzt wurde es fixiert, aber der TA macht mir keine grossen Hoffnungen das es was bringt.Nächste Woche will er den Verband abnehmen, und nachschauen.Wenn das Beinchen weiterhin so absteht, meint er das es besser wäre, ihn einzuschläfern.Hat jemand schon Erfahrung mit sowas? Ich möchte nicht voreilig was machen. :traurig: :traurig: :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Katrin,

    warum sollte der kleine Welli deshalb gleich eingeschläfert werden? 8(

    Zum einen können Vögel sehr gut lernen, mit einer Behinderung umzugehen und ein nahezu normales Leben führen.
    Zum anderen besteht gerade bei jungen Vögeln noch eine gute Chance, ein Beinchen zu richten.....laut Dr. Pieper (Papgeienspezialist aus Leverkusen) bis zu ca. einem halben Jahr. Mein kleiner Luna (Aga) hatte das Bein auch völlig quer am Körper liegen. Es wurde auch fixiert und der Verband mußte wenigstens 6 Wochen dran bleiben. Das Ergebnis war super! :freude: Der Kleine kann heute völlig gerade stehen und laufen und nur wenn er mal auf einer ganz glatten Oberfläche steht, dann rutscht das Bein ein wenig zur Seite ab. Aber damit kann er gut leben.

    Versuche es bitte solange wie möglich mit dem Verband und um Gotteswillen, nicht einschläfern!

    (Fotos - Luna früher/heute)
     

    Anhänge:

  4. #3 Katrin S., 27. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Gaby

    Er sagt, weil er mit dem Beinchen nicht auf der Stange sitzen könnte.Ich habe eben mit einem anderen Ta geredet.Seine erste Frage war, ob es geröngt wurde.Hab gesagt nein.Nun muss ich heut nachmittag hin.Er will ihn röntgen und schauen was da überhaupt kaputt ist.Nun hoffe ich, das er es hinbekommt.Berichte dann weiter.
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Katrin,

    dann drücke ich die Daumen!

    Aber wie schon gesagt, auch mit einem Beinchen kann der Kleine auf der Stange sitzen, sollte alles andere gar nicht helfen. Schau Dir vielleicht auch mal diese Seite hier an. Im Menü unter "fluegelmaeuse" (ziemlich weit unten auf dieser Seite) findest Du eine gelbe Agahenne, die sogar beide Beinchen so verschoben hat. :traurig: Bei ihr hat man es sicher versäumt, rechtzeitig an eine Fixierung zu denken. Aber sie scheint heute auch damit gut zurecht zu kommen.
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Katrin,

    schau doch mal hier nach, dort findest du Infos zu Hüftschäden. Alles Gute für den Piepser! ;)
     
  7. #6 Katrin S., 27. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo

    So, wir sind zurück. Der Ta schliesst einen Hüftschaden aus.Er meinte, wenn es das wäre, würde er nicht mehr Greifen , und könne sein Beinchen auch nicht normal bewegen.Er hat es sich nur verdreht.Er möchte aber das die Fixierung nicht nur eine Woche sondern erstmal 2 Wochen dran bleibt.Dann wird es abgemacht, und nochmal geröngt.Falls es dann immer noch nicht ok ist, wird weiter fixiert.Er sieht aber im gegensatz zum ersten TA keinen Grund, ihn einzuschläfern.Selbst wenn es nicht ganz in Ordnung kommen würde, dann sollte ich nur die Voli etwas ändern.Mit Brettchen und so.
     
  8. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    hallo

    das freut mich für dich und den Kleinen.Das sind doch wohl gute Aussichten.Es war ja wirklich gut noch einen anderen TA aufzusuchen.

    es grüßt
     
  9. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Das bestätigt auch meine Erfahrung mit Tierärzten. Wenn es um "Leben und Tod geht", lieber eine weiter Meinung eines zweiten TA einholen. In Deinem Fall haben die "Zweifel" Deinem Welli in gewisser Weise auch "geholfen". Da lohnte doch der Aufwand... Oder?! :zwinker:

    Viele Grüße aus Dresden
     
  10. #9 Katrin S., 28. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Hilli

    Naja ich hätt gleich zum 2. fahren sollen.Ich wollt halt dem Kleinen die weitere Fahrt ersparen.

    Hallo Dresdner

    ich bin so, das ich ein Tier lieber gehen lasse, wenn ich seh das er leidet.Aber in diesem Fall war ich mir da eben nicht sicher.Wie er eben sagte, wenn die Fixierung nach 6 Tagen nichts bringt, dann lieber einschläfern.Habe danach die Links die ich hier bekommen hab durchgelesen, und gesehen, das da Geier mit schlimmeren Beinchen trotzdem leben.Vorallem sein Beinchen ist ok.Er kann greifen und alles.Das machte mich stutzig.Der andere Ta ist da ganz anders.Er meinte gleich 14 Tage muss es dran bleiben.Notfalls wird dann weiter fixiert.In 14 Tagen bericht ich dann, wie sein Beinchen geworden ist.
     
  11. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu zusammen

    gestern nun hab ich den Verband abgenommen.Zeige Euch mal wie sein Beinchen geworden ist.
     

    Anhänge:

  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Katrin!
    Das sieht super aus!Ich freue mich für dich und den Kleinen! :beifall:
    liebe Grüße,BEA
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu Pucki

    Danke Dir. :trost: Vorallem, die zusammengebunden Beinchen hielten ihn nicht mal ab, rum zu fliegen, und alles zu machen.Noch ist er etwas unsicher, aber wird immer besser.
     
  15. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Freu mich das es so ist Katrin. Meinte nur eine eventuelle "Fehldiagnose" (wie sie bei einigen viel zu oft gestellt werden) gleich mit einer unabhängigen zweiten Meinung auszuschließen.

    Viele Grüße aus Dresden :prima:
     
Thema:

schwaches Hüftgelenk......einschläfern? :traurig: