Schweres Atmen auch ohne Aspergillose ?

Diskutiere Schweres Atmen auch ohne Aspergillose ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Unsere Venezuela Amazone Max den wir eigentlich wegen Atmungsproblemen zum TA gebracht haben hat super Röntgenbilder ! Nix festzustellen !...

  1. #1 Pelikanchen, 25. Januar 2008
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Unsere Venezuela Amazone Max den wir eigentlich wegen Atmungsproblemen zum TA gebracht haben hat super Röntgenbilder ! Nix festzustellen !

    Unser Grauer ( Graupapagei ) der schon älter ist und vor 10 Jahren beim Vorbesitzer auch Atemnotanfälle hatte,hat auch super Röntgenbilder !

    Die Anfälle kommen unregelmässig,der Graue hat manchmal bestimmt 5 im Jahr und im nächstem Jahr nur einen ! Vielleicht eine Lebensmittelallergie ? Oder wenn Obst mit was bestimmten gespritzt ist ? Genau konnten wir das noch nicht feststellen ! Ich glaube im Sommer sind es oft mehr,die aber meist nach ein paar Stunden wieder weg sind .Nachdem er sowas schon vor über 10 Jahren hatte und die Röntgenbilder super sind,kann es ja keine Aspergillose sein.....................................kann mir da jemand weiterhelfen ?

    Auch Maxi hatte nach den TA Besuch keine weiteren Anfälle , sonst hätten wir ihn Operativ untersuchen lassen !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Carmen,

    ich denke es gibt auch noch andere Erkrankungen, die so anfallsweise Atemnot hervorrufen. Wurde denn eine Blutuntersuchung auch gemacht? Um eine Aspergillose im Röntgen zu beurteilen zu können muss der Vogel super gelagert (in Position gelegt) sein. Herz-kreislauferkrankungen können ein ähnliches Bild machen. Um eine Asperillose sicher auszuschliessen braucht man eine Endoskopie. EIgentlich von beiden Seiten.
    Herzerkrankungen lassen sich besser mit einem Ultraschall erkennen. und das können beim Vogel nur ganz wenig Tierärzte!
    Ich glaube über Allergien ist beim VOgel noch nicht viel Literatur zu finden...
    Warst du bei einem vk Tierarzt?

    liebe Grüße Luzy
     
  4. #3 Pelikanchen, 25. Januar 2008
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Hallo Luzy,

    bei Charlie dem grauen ist das ganze Programm gemacht worden,ist aber überhaupt nix gefunden worden.Nachdem er solche Schnaufanfälle aber auch schon vor über 10 Jahren bei den Vorbesitzern hatte und damals nie einen Arzt sah,denke ich es ist eine Allergie auf irgendwelche Lebensmittel..................was anderes kann es ja nicht sein !
    Ja der TA ist Vogelkundig,den habe ich über das Forum gefunden.

    Bei Maxi ( Amazone ) wurde eine Grunduntersuchung mit Röntgen gemacht,wenn es wieder kommt,wird das nächste mal diese Endos........ in Kurznarkose gemacht . Das ganze ist jetzt aber über ein halbes Jahr her und er ist Putzmunter :-)

    Gottseidank,ein Kranker Croco ( Grauer ) reicht

    Liebe grüsse Carmen
     
  5. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    achso,
    dann hat der Charly auch schon ein Herzultraschall hintersich?
    Aber wenn man drandenkt, was beim Menschen alles für die Herzdiagnostik gebraucht wird (Belastungs EKG usw) dann kann man sich gut vorstellen, wie schwer es ist bei einem kleinen VOgel, der zu allem Übel nichtmal sagen kann wo´s fehlt, eine sichere Diagnoses zustellen.
    Ich hoffe, dass bei Eurem Maxi keine Endoskopie nötig sein wird.
    Aber es wirklich eine der wenigen Maßnahmen, mit denen man eine Aspergillose mehr oder weniger ausschliessen kann.
    ganz herzlich Luzy
     
  6. #5 Pelikanchen, 25. Januar 2008
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Hallo Luzy,

    ein Herzultraschall wurde nicht gemacht.Wenn ich mich nicht irre wurde er geröntgt,Blut und Kot untersucht.
    Der TA sagte damals das er super Röntgenbilder hat ( hab ich auch gesehen ) mit keinen Schatten u.s.w. die anderen Werte waren auch in Ordnung.Er sieht auch gut aus,was das Gefieder betrifft,hat Normalgewicht !
    Die letzten Monate hatte er auch wieder keine Probleme in irgend einer Art.Er ist Fit,fliegt viel...........................nix bedenkliches.
    Aber irgend wann hat er bestimmt mal wieder so einen Anfall,der meist ein paar Stunden dauert.Ganz schweres Atmen,pfeifft stellenweise aus den Nasenlöchern.Vielleicht ist es noch nennenswert,das das eine Nasenloch vergrössert ist.Das war schon als die Vorbesitzer ihn im Zoo gekauft hatten.Da muss er irgendwie mal wo hängengeblieben sein,oder vielleicht auch beim Kampf ums überleben,ist ja leider ein Wildfang ! Wir dachten auch schon,das er vielleicht was ins Nasenloch bekommen hat,wenn er so schnauft.Er ist ein leidenschaftlicher Puddler und Kartonvernichter.

    Danke dir schon mal Luzy

    P.S. wir haben eigentlich vor,wenn er mal wieder so einen Anfall bekommt,zum TA zu gehen ! Denn der kann das ganze fast nicht glauben.Es sind immer ungünstige Zeiten und es hat noch nicht geklappt :-( Vielleicht nehme ich es dann mit meinem Handy als Video auf
     
  7. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    oje ihr Armen,

    glauben würde ich Euch das bestimmt. Ich kenn das Gefühl, da läßt man die beiden immer nur mit einem ganz unguten Gefühl allein...

    Ich wünsche Euch alles Gute!
    Luzy
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schweres Atmen auch ohne Aspergillose ?

Die Seite wird geladen...

Schweres Atmen auch ohne Aspergillose ? - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  3. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  4. schwer verletzte Ringeltaube gefunden

    schwer verletzte Ringeltaube gefunden: Hallo ich habe letztens eine Taube auf einem Ast sitzen sehen ziemlich weit unten im Gebüsch als ich näher hin gesehen habe , hab ich den...
  5. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...