Sittichbestimmung und weitere Fragen

Diskutiere Sittichbestimmung und weitere Fragen im andere Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebes Vogelforum! Seit einigen Tagen beschäftige ich mich mit der Frage, mir bestimmte Sittiche zuzulegen. Ich bin mit Vögeln aufgewachsen...

  1. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Vogelforum!

    Seit einigen Tagen beschäftige ich mich mit der Frage, mir bestimmte Sittiche zuzulegen. Ich bin mit Vögeln aufgewachsen und habe somit etwas Erfahrung im richtigen Umgang mit Vögeln, nur möchte ich meine Suche nun etwas erweitern. Bisher habe ich hauptsächlich Wellensittiche oder Kanarienvögel besessen, von letzterem aber weniger.

    Mittlerweile bin ich sehr fasziniert von Glanz-, Schild- und Mönchssittichen, habe dazu aber noch einige Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

    Wie laut können diese Arten werden?

    Diese Frage ist auf pure Lautstärke bezogen. Viele haben eine höhere oder niedrige Frequenz und sind daher angenehmer zu hören als andere, aber viele Nachbarn interessiert das nicht, sondern nur die wiederholende, hohe Lautstärke des Tieres.

    Ist es für meine Umstände wichtig, die größte Voliere zu bekommen die ich finden kann?

    Ich bin fast immer zuhause und habe die Vögel so gut wie immer im Blick, kann ihnen daher zu jeder Zeit Freiflug gewähren und das finde ich auch gut so. Vögel sollten nur in den Käfig oder die Voliere wenn sie sich ausruhen möchten. Mein Wohnzimmer ist 4x5m groß, ist sie somit ausreichend um auch Schildsittiche problemlos in kleineren Volieren halten zu können?

    Gesuchte Sittiche allein oder im Paar?

    Diese Frage scheint eigentlich eine sehr eindeutige Antwort zu haben, mir kam jedoch schon oft zu Ohren, dass viele Vogelmenschen bewusst nur einen Vogel kaufen (eher Papagei) da der Bezug den der Vogel zu einem anderen aufbaut, auch zu einem Menschen aufbauen kann und daher nicht trauriger ist als sonst, aber natürlich mehr Aufmerksamkeit durch den Menschen benötigt. Beides hat ein großes Pro sowie Contra.

    Über eure Hilfe und Antworten würde ich mich sehr freuen!

    MfG,
    Takeo
     
  2. #2 Alfred Klein, 21.02.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.001
    Zustimmungen:
    1.727
    Ort:
    66... Saarland
    Selbstverständlich immer im Paar. Das was andere "Vogel"menschen machen ist nichts als Tierquälerei. Die können sich dann auch wohl vorstellen ihr Leben lang mit keinerem anderen Lebewesen als z.B. mit einem Leguan zusammen zu leben ohne jemals einen anderen Menschen zu sehen zu bekommen. Ist also Blödsinn im Quadrat. Diese Leute sind nur selbstsüchtig, nichts anderes.
    Ansonsten ist meines Wissens Einzelhaltung nicht mehr erlaubt, in anderen Ländern sogar gesetzlich verboten. Die sind im Tierschutz weiter als wir.
    Und auch Vogelpaare können genau so eine Beziehung zum Menschen aufbauen. Ist halt etwas mühsamer, da muß man sich halt richtig bemühen, dauert etwas länger.
     
    Geiercaro gefällt das.
  3. #3 Sammyspapa, 21.02.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Einzelhaltung von Papageien Vögeln ist auch hierzulande gesetzlich verboten :)
    Dementsprechend erübrigt sich die Frage.
    Von Mönchssittichen in der Wohnung würde ich stark abraten, die sind brutal laut und schrill.
    Für meine Begriffe sind Schildsittiche auch nichts für eine Wohnung. Plattschweifsittiche nagen sehr viel und stark und sind rasante gute Vielflieger. Die brauchen Platz Platz Platz, zumal Plattschweife dem Mensch gegenüber oft sehr reserviert bleiben.
     
  4. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal für die Antworten. Bei der Einzelhaltung habe ich es bisher nur mit Hunden assoziieren wollen, da Hunde auch Rudeltiere sind aber auch alleine mit dem Menschen klarkommen. Ist natürlich garkein Vergleich da es andere Tiere sind.

    Somit würden die Plattschweifer also wegfallen. Gibt es denn Sittiche, die den sonstigen Kriterien entsprechen würden? Vieles kommt auch auf die Vögel selbst an, daher interessiere ich mich diesbezüglich auch für eure persönlichen Erfahrungen.

    MfG,
    Takeo
     
  5. #5 Sammyspapa, 21.02.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Vielleicht wären Aymara Sittiche eine Idee oder Bourkesittiche. Da gibt's hier auch einige Halter.
     
  6. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Bourkesittiche sind für mich auch recht interessant, bin dabei aber ein Schritt zurück gegangen da ich gelesen habe, dass sie nicht so einen prallen Bezug zu Menschen aufbauen. Ein Vogel ist selbstverständlich kein dauerhaftes Streichel- oder Kuscheltier, aber ich würde schon gerne einen Vogel wollen, mit dem ich eine gute Verbindung aufbauen kann und sich auch ab und zu mal streicheln lassen kann. Sowas verstehe ich als 'Laie' unter dem Begriff menschenbezogen, auch wenn es vielleicht nicht so viel miteinander zu tun hat.

    Die zuerst genannte Art ist mir sehr neu, daher werde ich mich mal im Forum und anderweitig informieren, vielen Dank für deinen Vorschlag :D

    MfG,
    Takeo
     
  7. #7 Sammyspapa, 21.02.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Einen Vogel zum streicheln wirst du unter Sittiche eher weniger finden. Das geht bei jedem Papageienvogel eigentlich nur mit viel Arbeit, oder durch Fehlprägung bei Handaufzucht, wovon ich aber jedem abraten würde. Man bzw der Vogel zahlt einen sehr hohen Preis für diese Zahmheit und oftmals macht es viel mehr unschöne Probleme, als das es schön ist.
    Zu den Aymara frag mal @Christian der hat welche
     
  8. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Was muss ich bei dieser Arbeit auf mich nehmen und worauf muss ich achten um so eine Fehlprägung zu verhindern? Wie gesagt bin ich mit Wellensittichen groß geworden und einige davon hatten einen unbeschreiblichen Bezug zu Menschen. Einer ist beispielsweise manchmal nach dem toben in meine Hand geflogen und wollte von mir immer mit der Hand umgriffen und gestreichelt werden. Ich weiß nicht, ob sowas 'normal' oder eine Fehlprägung ist, aber es wäre schon etwas, dass ich gerne wieder in einem Vogel möchte. Selbstverständlich liegt mir der Vogel aber am meisten am Herzen und wenn es möglich wäre das zu erreichen, dann möchte ich mir das nötige Vertrauen auch 'verdienen'.

    Ich werde die Person definitiv mal fragen, danke für den Tipp :)

    MfG,
    Takeo
     
  9. #9 Sammyspapa, 21.02.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Wenn du mit Wellis schon mal so weit gekommen bist, ist es doch schon mal top! Man muss viel viel Geduld haben und eben Vertrauen aufbauen.
    Die Fehlprägung betrifft eher Vögel aus Handaufzuchten. Diese halten sich für einen Mensch und lernen oft nie sich zu verhalten wie ein Vogel und kommen daher oft nicht gut mit anderen Vögeln aus, oder entwickeln oft spätestens nach Geschlechtsreife unschöne Störungen oder werden aggressiv gegenüber dem Halter. Sie sehen den Halter als Partner oder gleichartiges Wesen und reagieren dementsprechend auf ihn und das führt oft zu herben Problemen.
     
  10. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Wichtig ist also es bei der Gewöhnung an die Hand nicht zu übertreiben und lieber weniger anstatt zu viel zu üben, sozusagen 5-10 Minuten mit ein paar Stunden Abstand dazwischen und die Vögel lieber größtenteils unter sich lassen, sehe ich das richtig?

    Gibt es sonst noch andere Dinge die zu beachten sind um einer Fehlprägung entgegenzuwirken?
     
  11. #11 Geiercaro, 21.02.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    887
    Ort:
    Hessen
    Verabschiede dich erst mal von dem Gedanken,Hunde und Vögel zu vergleichen. Hunde sind domestiziert Haustiere Vögel sind Wildtiere,egal ob sie hier geschlüpft sind,oder nicht. Und Vögel mögen es nicht wirklich, gestreichelt zu werden,auch wenn das die meisten Leute immer denken. Unsere Fettfinger auf dem Gefieder ist nicht sehr angenehm für Vögel.Dein Welli war wohl ne Ausnahme. Zahme Vögel sind was sehr schönes aber man sollte es nicht übertreiben und sie zu Kuscheltieren herabstufen. Um ein ordentliches Leben zu führen,brauchen sie immer mindestens einen Partner von der gleichen Art. Platz,frische Luft und viel Möglichkeit zum Fliegen.
     
  12. #12 Sammyspapa, 21.02.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Wie gesagt, eine Fehlprägung tritt in der Regel nur bei Handaufzucht auf, also bei Aufzucht und Fütterung des Kükens durch Menschen. Oder bei langjähriger Einzelhaltung. Dementsprechend sehen die Jungvögel den Mensch als ihresgleichen an und lernen nie sozial zu interagieren, wie es ein normaler Vogel es üblicherweise täte.

    Einfach viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Leckerli. Allerdings sollte man nie mit der Erwartung heran gehen, dass das anfassen ein Muss ist. Es gibt auch durchaus Vögel, die das ein Leben lang nicht tolerieren, auch wenn man sich noch so viel Mühe gibt. Man sollte es eher als Kirsche auf dem Eisbecher betrachten. Ob sie nun da ist oder nicht, das Eis sollte trotzdem schmecken und Freude machen. Wenn eine Kirsche drauf ist, schön, wenn nicht, auch nicht schlimm.
    Man sollte es nicht als festen Anspruch an den Vogel im Kopf haben ihn anfassen können zu dürfen.
     
  13. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ein Missverständnis das ich gerne aufklären möchte. Ich vergleiche Vögel keineswegs mit Hunden oder ähnliches. Ich habe ausschließlich versucht, gewisse Halter mit dem Beispiel eventuell verstehen zu können, warum sie sich dazu entschieden, einzelne Vögel zu kaufen. Beide Tiere sind zu jeder Zeit unmöglich zu vergleichen. Ich möchte keine Vögel halten und diese wie bereits erwähnt zu Kuscheltieren abstufen. Es ist gut wenn man sie ab und zu mal streicheln kann, mir geht es jedoch mehr um ein Bündnis oder eine Verbindung und das Vertrauen zu den Vögeln das ich aufbauen möchte.
     
  14. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Das werde ich mir dann mal durch den Kopf gehen lassen. Ich denke aber nicht das es mich stören würde, wenn die metaphorische Kirsche fehlt, da mir die Vertrauensbasis zum Vogel wichtiger ist als das bloße streicheln :D

    Vielen Dank an alle für eure Antworten, ich bin auf jeden Fall schlauer als vorher. Gibt es sonst noch bestimmte Tipps oder andere Dinge die ihr mir empfehlen wollt oder mit mir teilen möchtet? :D
     
  15. #15 sittichmac, 21.02.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.068
    Zustimmungen:
    272
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi und willkommen im forum,

    zu deiner wersten frage: glanzsittiche hörst du fast garnicht, schildsittiche sind schon eine anderes kaliber und mönchsittiche können richtig laut werden.

    auch solltest du bei dem "streichelthema" das natürliche verhalten der vögel bedenken. vögel die ein ausgeprägtes schwarmverhalten zeigen. wie ebend der welli, mönch oder papageien lassen sich eher anfassen - da körperkontakt für dieses sozialverhalten dazu gehört. wobei die meisten australischen arten dies nicht von natur aus machen und sich daher nur schlecht bis garnicht mit berührungen anfreunden.

    zu den grassittichen: glanz- oder bourkesittiche sind für die wohnung schon eher geeignet. wobei ich eher zu den bourkes tendieren würde da sie nach meiner erfahrung entspannter sind und schneller zutrauen zeigen.
     
  16. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Eine wirklich gute Zusammenfassung von all meinen Fragen :) dann werde ich wohl zu Bourke- und Glanzsittichen tendieren und dann mal schauen was besser passt.

    Vielen lieben und herzlichen Dank an alle, die mir so schnell geantwortet haben und mich erstrecht so gut beraten konnten :D

    MfG,
    Takeo
     
  17. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn es dir um zutrauliche Vögel geht, verstehe ich nicht, dass du nicht bei Wellensittichen bleibst. Bourke- und Glanzsittiche sind diesbezüglich mit Wellis gar nicht zu vergleichen, da sie in 99,9% viel zurückhaltender sind und bleiben. Eher würde ich noch Ziegen oder Aymaras empfehlen, die sind durch ihre Neugierde dem Menschen gegenüber eher aufgeschlossen.
     
  18. #18 Astrid Timm, 22.02.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    934
    Ort:
    34393
    Ziegen würde ich für Anfänger in der Wohnung zb nicht empfehlen , die sind seeehr neugierig und lustig , aber eben auch überall da , wo sie nicht sein sollten. Wenn man sich lange genug mit der Art beschäftigt und eine riesen Voliere plant , sicher ein super geiler Vogel ;) Aber Platz ist da echt erforderlich , damit man sie guten Gewissens in der Voliere belassen kann und nur unter Aufsicht raus , sonst bist die nur am suchen . Am besten wäre n eigenes Zimmer . Ich finde sie zb mega Witzig . Man muss eben viele Dinge beachten , die man zb bei Bourkes nicht beachten muss , weil sie quasi nicht hinter Regale krabbeln . Die wiederum sind eher scheu , aber lieblich im Gesang und interessant sie zu beobachten . Ich denke immer man sollte sich die Vögel life bei Leuten ansehen oder Parks besuchen wo man verschiedene Arte zu sehen bekommt , um sich ein Bild zu machen. Was den Bezug zum Mensch angeht , ist denk ich auch ne Sache wo sie her kommen .Bei Züchtern, die nur Füttern und die Nester kontrollieren und die Vögel Vögel sein lassen sind die Kleinen sicher nicht ganz so bezogen auf die Menschen , es gibt da sicher auch solche und solche , dafür müsste man sich Zeit nehmen und mehrere besuchen und die Vögel genau beobachten . Man kann aber auch Abgabe Vögel aufnehmen , und sich genau durch fragen , da findet man sicher auch ganz tolle kleine Vögel :)
     
  19. #19 Alfred Klein, 22.02.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.001
    Zustimmungen:
    1.727
    Ort:
    66... Saarland
    Die Sache ist ganz einfach: Unser Handschweiß, und den hat jeder auch wenn er denkt er hätte trockene Hände, zerstört das Fett auf den Federn welches von Natur aus gebraucht wird um das Gefieder vor Nässe zu schützen. Ist zwar bei Wohnungshaltung nicht von Belang, aber instinktiv reagieren die allermeisten Vögel deshalb negativ auf Streicheln. Auch z.B. mein Tierarzt faßt die Vögel nur mit einem Tuch an.
    Was gut geht und was die Vögel sehr mögen ist mit dem Finger am Kopf kraulen. Dagegen ist auch nichts zu sagen.
    Dein Welli war da eine Ausnahme, wie gesagt, streicheln ist weniger gut.
     
  20. Takeo

    Takeo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist die Lautstärke der Vögel sehr wichtig. Meine Wände sind hellhörig und mein Vermieter sehr spießig. Sobald meine Nachbarn sich beschweren sollten, werde ich die Vögel womöglich abgeben müssen. Wir hatten bereits einen ähnlichen Vorfall im Mietshaus.
     
Thema:

Sittichbestimmung und weitere Fragen

Die Seite wird geladen...

Sittichbestimmung und weitere Fragen - Ähnliche Themen

  1. Sittichbestimmung

    Sittichbestimmung: Abgabevogel im Tierheim. Wir dachten erst an ein Rotflügelsittich-Weibchen, aber der Schwanz ist lang und spitz und es ist kein Blau auf dem...
  2. Laubsänger und Weihe - 2 Fragen

    Laubsänger und Weihe - 2 Fragen: Hallo zusammen, heute am Ortsrand von Raisting, Gebüsch und Feuchtwiesen, südliches Oberbayern gesichtet. Ein Laubsänger. Ist das ein Zilpzalp...
  3. Mein Kanarienvogel ist krank und kein Tierarzt hilft

    Mein Kanarienvogel ist krank und kein Tierarzt hilft: Hallo liebe Community, ich lese schon eine Weile im Forum mit, habe jetzt jedoch selbst ein Problem mit meinem Kanarienvogel. Seit ein paar...
  4. Natur- und Artenschutz, ab adsurdum

    Natur- und Artenschutz, ab adsurdum: Im Oktober diesen Jahres wurde in den französischen Cevennen eine Nachzucht des Bartgeiers abgeschossen. Es handelte sich um ein Tier aus dem...
  5. Geschlecht und Farb Bestimmung

    Geschlecht und Farb Bestimmung: Liebe Community Wir sind zurück. Mit einer Frage Nachdem wir vor ca. 1 Jahr nachdem die Henne nach Eiablage das Nest verlassen und den Hahn vom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden