...Sparky, die 100.ste...

Diskutiere ...Sparky, die 100.ste... im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hey erstmal sorry das ich mich so lange nixht gemeldet habe, ich bin zur Zeit fuer 6 Wochen in Barcelona, und habe deshalb keine Zeit zu...

  1. #1 Trietze-Tratze, 16. Oktober 2005
    Trietze-Tratze

    Trietze-Tratze Ziegenfreak

    Dabei seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Bergisch Gladbach
    Hey
    erstmal sorry das ich mich so lange nixht gemeldet habe, ich bin zur Zeit fuer 6 Wochen in Barcelona, und habe deshalb keine Zeit zu schreiben.

    Waehrend dessen kuemmert sich halt mein Freund allein um unsere 4 Suessen.

    Jedoch erzaehlte er mir heute, das Sparky jetzt nach 5 Wochen schon wieder angefangen hat eier zu legen, nachdem sie doch erst davor (und bereits nach den geschluepften) 10 Eier gelegt hat.

    Sie ist mitlerweile bei ueber 60 Eiern in diesem Jahr und ich kann und will da einfach nicht mehr zu sehen, wie sie immer weniger Federn hat und immer schlechter aussieht!!!

    Wir geben weder Ei nch sonstiges Futter was anregt und selbst wenn es so waere waere dieses Verhalten immer noch extrem unnormal!!

    Wir haben WIRKLICH ALLES PROBIERT um sie von der Legerei ab zu halten, ohne Nistkasten, mit Nistkasten, gespritzte hormone beim TA, sie durfte Kueken ausbrueten, wir haben ihr dieses Hormopaethiosche Zeug hier von der Birdboerse gegeben, wir haben einfach alles probiert und nichts hat geholfen!!!

    Ich habe mich jetzt entschlossen, auch auf Rates des TA mit dem ich morgen nochmal ausgiebig telefoniere, sie jetzt da in Behandlung, dann zur Staerkung ihres voellig ueberforderten Koerpers und sie dann operieren zu lassen!!!!

    wie gesagt wir haben ALLES versucht und GAR NICHTS HAT GEHOLFEN!!

    Wenn nicht jemand hier noch irgendetwas anderes ausser Futterumstellung, schluepfen lasen, hormone, homoeopatische Mittel etc. weiss, bleibt mir gar keine andere Wahl, als diesen Weg zu gehen, so sehr ich ihn auch vermeiden wuerde!!

    Aber ich habe keine Lust sie auf einmal tot im Kaefig liegen zu haben, da geh ich lieber das Risiko mit der OP ein, auch wenn das eine unangehneme Woche fuer sie wird!!

    Also, wenn jemand noch ein Wundermittel hat, immer her damit ansonsten bleibt mir keine andere Wahl!!! :? :o :? 8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Trietze-Tratze, 17. Oktober 2005
    Trietze-Tratze

    Trietze-Tratze Ziegenfreak

    Dabei seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Bergisch Gladbach
    Hat mir niemand was zu sagen??? :-(
     
  4. #3 Ziegenfreund, 18. Oktober 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    hallo patricia,

    ich rate dir nach wie vor von einer op ab. leider kann ich dir aber auch keine andere möglichkeit nennnen, wie du die henne vom eierlegen abbringen kannst...

    trotzdem halte ich nichts von solchen op´s...

    eine schwere entscheidung für dich.
     
  5. bjoern202

    bjoern202 Guest

    Hallo leider kann ich jetzt erst schreiben da wir Taufe von underer kleinen gehabt haben. Kann mich den Worten von michael nur anschließen, ich selbert würde keine OP machen lassen. Aber wie Michael schon geschrieben hat mußt du diese Enscheidung treffen, diese kann dir keiner abnehmen.
     
  6. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Patricia,
    ich kann Dir ebenfalls nur DRINGEND von einer OP abraten! Meine Ziegenhenne musste wegen einer Legenot, die anders nicht zu beheben war, operiert werden. Sie hat die OP zwar glücklicherweise überstanden, aber es stand mehr als auf der Kippe. ICh habe noch nie so einen schwachen Vogel gesehen und hab selbst kaum geglaubt, dass sie sich berappelt. Es hat auch mehrere Monate gedauert, bis sie wieder die Alte war. Meine Henne war damals so ziemlich die fitteste Ziege, die es gibt. Deshalb musst Du echt bedenken, dass Deine Sparky wie Du ja selbst schreibst, nicht mehr wirklich fit ist. Du schreibst, dass sie beim TA erst "aufgepäppelt" werden soll. Wie soll das gehen? Wie lange soll sie da bleiben? Sie wird in einer fremden Umgebung, alleine, sehr lange brauchen, bis sie sich wohlfühlt und vorher auch nicht fit werden.
    Ich würde Dir in Deinem Fall raten (auch wenn Sparky das mit Sicherheit doof findet), Sparky einige Zeit alleine oder nur mit anderen Hennen zu halten. Klar, jetzt kann man schreien, Tierquälerei, Sittiche dürfen nie allein gehalten werden. Stimmt auch. Aber sie wird alleine wenigstens erstmal aufhören zu legen. Das Ganze würde ich machen, bis sie wirklich wieder fit ist. DAnn kann man ja nochmal probieren, ob man den Teufelskreis, in dem Ihr offensichtlich steckt, erstmal unterbrochen hat. Ist keine tolle Lösung, aber letztlich würde sie ja auch beim TA isoliert gehalten werden und glaub mir: nach der OP -wenn sie die denn überlebt, was ich nicht glaube- kannst Du sie einige Zeit ebenfalls nicht zum Hahn lassen. Es tut mir leid, dass ich so schwarz sehe aber es ist wirklich krass, mitanzusehen, wie sehr die Mäuse nach einer OP leiden.
    Wieviele Ziegis hast Du eigentlich? Manchmal hilft es auch -sofern genügend Platz vorhanden ist und natürlich nachdem Sparky wieder fitter ist- weitere Vögel dazuzusetzen. Wär natürlich auch ganz gut, damit der Hahn nicht ebenfalls alleine sein muss. Ich kenne auch einen Züchter, der Hennen und HÄhne in der Nichtbrutzeit rigoros trennt, eben weil die Ziegis sonst nicht aufhören zu legen. Find ich eigentlich auch nicht gut, weil völlig entgegen der Natur, aber ich fürchte, manchmal ist das die einzige Möglichkeit.
    Ich hoffe sehr, dass diese Geschichte für Euch gut ausgeht! Liebe Grüße, Nina
     
  7. #6 Trietze-Tratze, 18. Oktober 2005
    Trietze-Tratze

    Trietze-Tratze Ziegenfreak

    Dabei seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Bergisch Gladbach
    Hallo zusammen!
    Vielen Dank für Eure Antworten. Die OP war eigentlich die letzte Möglichkeit, die wir gesehen haben, um unsere kleine Sparky endlich aus diesem wirklichen Teufelskreis zu holen. Aber nach Euren eindringlichen Einwänden sieht das schon wieder ganz anders aus. Ich werden dern Termin beim TA dann wohl absagen. Aber was wir konkret machen sollen, weiß ich noch immer net ... räumlich kann ich Sparky natürlich einige Zeit vom "Rest" trennen, oder auch zusammen mit ihrer Tochter halten. Aber ob das eine Lösung auf Dauer ist. Irgendwann ist sie wieder zurück in der Gemeinschaft und wird doch dann ganz sicher weiter legen!!! Vom Platz her können wir leider keine weiteren Ziegis mehr aufnehmen. Die vier nutzen den Käfig schon jetzt voll aus, und für eine Voiliere reicht der Platz einfach nicht ...

    Nun, ich denke, dass ich Sparky heute Abend dann mal umquartiere und einfach mal teste, wie sie darauf reagiert.

    Falls ihr nocht weitere Tipps und/oder Ideen habt, dann schreibt sie mir/uns bitte. Danke Euch allen für Eure Unterstützung.

    Martin
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

...Sparky, die 100.ste...

Die Seite wird geladen...

...Sparky, die 100.ste... - Ähnliche Themen

  1. Vogelbetreuung 96215 +/- 100 km

    Vogelbetreuung 96215 +/- 100 km: Hallo, wir suchen für unsere beiden Venezuelaamazonen Urlaubsbetreuung. Endweder bei uns zu Hause oder bei jemanden, der den beiden auch Freiflug...
  2. 100%pflanzliches Blutstillungspuder für Vögel

    100%pflanzliches Blutstillungspuder für Vögel: Hallo Forenmitglieder und Vogelfreunde, ich möchte an dieser Stelle mein Wissen teilen und auf einen pflanzlichen Blutstiller namens VetSil...
  3. solider Käfig etwa 100*50*60 woher?

    solider Käfig etwa 100*50*60 woher?: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem soliden Käfig etwa in der Grösse 100-120 Lang, 40-60 tief, 60-80 hoch. Im Netz und diversen Zooläden...
  4. Auf einem Feld weit über 100 Schwäne bei Neichen in Sachsen gesichtet 26.01.2013

    Auf einem Feld weit über 100 Schwäne bei Neichen in Sachsen gesichtet 26.01.2013: Hallo Vogelfreunde,hier einige Bilder von den Schwänen auf einem Feld in der nähe von Neichen/Trebsen in Sachsen am 26.01.2013
  5. 24 Stunden- Aufnahmen von Tag und Nacht ( 00-00 Uhr) im Garten ( Moultrie M 100)

    24 Stunden- Aufnahmen von Tag und Nacht ( 00-00 Uhr) im Garten ( Moultrie M 100): Hallo zusammen, in einem anderen Thread gab es ja im Frühjahr schonmal Bilder von mir aus dem Garten ( durch die Wildkamera Moultrie M 100) zu...