Star aufgezogen, jetzt ist er zahm,

Diskutiere Star aufgezogen, jetzt ist er zahm, im Forum Pflege und Aufzucht im Bereich Wildvögel - Wir haben einen Star aufgezogen jetzt ist er zahm, was nun? Laut der Wildvogelhilfe kann er nicht mehr ausgewildet werden. Hat jemand vielleicht...
N

nikli2

Neuling
Beiträge
1
Wir haben einen Star aufgezogen jetzt ist er zahm, was nun? Laut der Wildvogelhilfe kann er nicht mehr ausgewildet werden. Hat jemand vielleicht ein Plätzchen in einer Voliere mit anderen Staren oder ähnliches? Oder eine sonstige Idee?
Bitte keine Vorwürfe von wegen der Aufzucht usw. Das bringt uns im Moment auch nicht weiter. Unsere Fehler wissen wir mittlerweile selbst.
 
Moin Moin,
wie wäre es erstmal den gesetzlichen Teil zu erledigen und beim zuständigen Landesamt die Haltung anmelden. Die kennen auch ihre Pappenheimer die solche Vögel aufziehen/aufnehmen und dann logischerweise natürlich auch den Verbleib der Tiere.....
 
Hat jemand vielleicht ein Plätzchen in einer Voliere mit anderen Staren oder ähnliches? Oder eine sonstige Idee?
Diese Frage ist aus meiner Sicht mutig und naiv zugleich.
Weiß doch jeder, dass man Wildvögel nicht einfach in irgend eine Voli packt.
Einen Wildvogel zahm zu bekommen ist das eine Brett, das macht Spaß, jedoch solltet ihr die Folgen nicht außer acht lassen.
den gesetzlichen Teil zu erledigen und beim zuständigen Landesamt die Haltung anmelden.
Wer euch ein Plätzchen, so ganz hinter der vorgehaltenen Hand zur Verfügung stellt, macht sich mit strafbar.
 
Wer euch ein Plätzchen, so ganz hinter der vorgehaltenen Hand zur Verfügung stellt, macht sich mit strafbar.
Das ist doch Quatsch. Melde Dich bitte hier an.
Es wurde um ein Plätzchen in einer Voliere mit anderen Staren oder ähnlichem gebeten. Also bitte.
Ich war mir nicht bekannt, dass Facebook solche Möglichkeiten zur Verfügung stellt. Dann bitte ich um Entschuldigung. Dann hatte ich den Beitrag mit der Frage wohin mit dem Vogel? Wohl falsch verstanden.
 
Es erschreckt mich immer wieder wie hier gleich mit der rechtlichen Keule geschwungen wird, gerade bei einem Vogel der sich nicht Wiedehopf nennt.
Das hat mich letztes Jahr schon abgeschreckt und überlegte heuer meine Mauerseglerkästen überhaupt aufzuhängen. Was ist wenn ich mein "Bude" verlassen muss und die vielleicht mal besetzten Kästen nicht mehr aufhängen kann und trotzdem in der Liste stehe für Bruten?

Die Frage von nikli2 ist klar gestellt. Wer kann...
 
Moin Moin,
Quatsch ist daran (gesetzliche Bestimmungen zum Artenschutz) gar nichts. Jede Person darf lt. Gesetz Jung-/ hilflose Tiere zuerst einmal aufnehmen um diese gesund zu pflegen/ zur Selbstständigkeit zu bringen. Ist diese Hürde geschafft ist das Wildtier, nach entsprechender Vorbereitung, unverzüglich frei zu setzen.
1.Bei Fehlprägung/keiner guten Auswilderungsprognose ist es an die entsprechend zuständige Landesbehörde zu MELDEN, da bis dato ja NIEMAND weiss, das sich ein Wildtier in diesem Privathaushalt befindet.
2. Nach offizieller Meldung kann in Absprache mit der zuständigen Landesbehörde eine entsprechende Pflegestelle (diese sind dort i.d.R. Bekannt, da OFFIZIELL registriert) ausfindig gemacht werden, die den Vogel auch aufnimmt, bzw. evtl. eine Auswilderung doch noch ermöglicht/dies versucht.
3. Bei selbstständiger Suche und Abgabe an eine amtlich zugelassene Pflegestelle ist auch wiederum der Behörde der VERBLEIB des Wildtieres anzuzeigen, da ja sonst niemand weiss, wo es abgeblieben ist.
Wer meint sich über Internetplattformen von Gesetzlichen Regelungen zum Artenschutz befreien zu können, dem wünsche ich viel Spaß.
4. Wenn "Jemand" irgendwo in einer Voliere Platz hat, ist dies i.d.R. keine amtlich anerkannte/ registrierte Pflegestelle für Wildtiere.
 
Thema: Star aufgezogen, jetzt ist er zahm,

Ähnliche Themen

Zurück
Oben