Streit zwischen KV. Was machen?

Diskutiere Streit zwischen KV. Was machen? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo Ich habe mittlerweile 4 KV. 3 Hennen und 1 Hahn. Alle verstehen sich super, bis auf eine Henne mit dem Hahn. Obwohl der Hahn neu in der...

  1. #1 melinda170185, 08.04.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Hallo

    Ich habe mittlerweile 4 KV. 3 Hennen und 1 Hahn.
    Alle verstehen sich super, bis auf eine Henne mit dem Hahn.
    Obwohl der Hahn neu in der Voliere ist, versucht er immer die Henne vom Futter zu vertreiben.
    Sie können auch als Einzige nicht zusammen auf einer Stange sitzen.
    Ach ja, muss noch dazu sagen das ich den Hahn erst gestern Mittag dazu gesetzt habe. Sind also noch nicht lang zusammen. Mich wundert es eben nur, da er sich mit den anderen Damen auf Anhieb verstanden hat.
    Gibt sich das von allein, also raufen die sich zusammen, oder muss ich eingreifen?
    Wenn ja, wie am besten?
    Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. #2 arabi8550, 08.04.2007
    arabi8550

    arabi8550 Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi!
    Bei mir kam sowas immer vor wenn neue Vögel dazukamen, z.B. vor einem Monat.
    Solange die beiden sich nicht extrem zanken, dass jemand verletzt wird, dann würde ich die zusammenlassen. Die werden sich schon aneinander gewöhnen.
     
  3. #3 Sigrid79, 08.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Hi Melinda!

    Keine Sorge, die müssen erst ihre Rangordnung neu ausmachen! Das hat bei mir auch immer Streitereien gebracht. So lange kein Blut fließt und keiner fertig auf dem Boden sitzt, ist es nicht so tragisch. Aber lieber gut beobachten. Hoffe, es kehrt bald Ruhe ein.

    Liebe Grüße, Sigrid
     
  4. #4 melinda170185, 08.04.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Danke für die schnellen Antworten!
    Hab mir schon Sorgen gemacht.
    So schlimm das Blut fließt, oder einer kaputt am Boden sitzt ist es zum Glück nicht! Kam mir eben nur komisch vor, das er sich mit den anderen Zwei auf Anhieb verstanden hat, aber mit der einen Henne nicht.
    Aber ich werde das gut beobachten und wenn sein muss, dann werd ich sie erst mal trennen.
     
  5. #5 Zugeflogen, 08.04.2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    um solche Verhaltensweisen zu verhindern wird hier im Forum immer auf eine Eingewöhnungszeit hingewiesen.

    Zum einen sollte der neue Vogel etwa 4 Wochen von den anderen getrennt sein um festzustellen ob er irgendwelche Krankheiten mitsich bringt.
    Danach sollte das neue Tier in einem eigenen Käfig zu den anderen gestellt werden und sie sollten sich dann druch Sichtkontakt und gemeinsammen Freiflug kennenlernen.
    Danach erst sollten sie zusammen in einer Voliere untergebracht werden.

    Auf den Menschen übertragen:
    Ich denke mal dir ist es auchnicht recht wenn heute morgen jemand mit einem Umzugs LKW bei dir vor der Tür gestanden hätte mit den Worten "Ich wohne ab jetzt bei dir".

    ;)
     
  6. #6 melinda170185, 08.04.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest


    Ich habe zwar die 4 Wochen nicht eingehalten, aber da der Vogel von jemand Privaten war, wusste ich das er keine Krankheiten haben kann.
    Einen kleinen Käfig mit dem neuen Vogel habe ich allerdings erst in die Voliere gestellt, damit sie sich kennen lernen konnten. Habe ihn nicht einfach dazu gesetzt. Da zum Schluß alle drei Hennen am Käfig saßen, hab ich ihn dazu gelassen. Er verträgt sich auch super mit zwei meiner Hennen, nur die eine mag ER nicht. Die Damen mögen ihn alle.
     
  7. #7 Zugeflogen, 08.04.2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westfalen
    die schlussfolgerung finde ich nicht ganz logisch . . . . - auch bei einem privatmann kann das tier krankheiten bekommen.
     
  8. #8 melinda170185, 09.04.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Was ist daran nicht logisch?
    Ich kenne die Leute und WEIß das die Vögel gesund sind.
     
  9. #9 Sigrid79, 09.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Also ich halte immer diese Zeit ein. Allerdings kann ich mir vorstellen, wenn das ein Vogel ist, den ich immer wieder über längere Zeit bei Bekannten rum hüpfen sehe, dass ich das dann auch lockerer handhaben würde. Ich meine, ob ich den jetzt 4 Wochen bei mir extra stelle, oder den das ganze Jahr über bei Freunden rumspringen sehe und der Vogel ist immer gesund, wo ist da der Unterschied? Aber egal, bitte nicht diskutieren, das mit der Quarantäne dürfte hier jedem klar sein und ich halte sie immer ein!
     
  10. #10 Zugeflogen, 09.04.2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    dein posting sagt aus, dass alle vögel die von privat kommen gesund sind und das ist sicher nicht so ;)
     
  11. #11 Sigrid79, 09.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Bitte beachte den Zusammenhang! Wenn ich einen Spezl habe, mit dem ich mich täglich oder nur wöchentlich zum Kartenspielen treffe, oder fernsehen oder was auch immer. Und da springt ein kleiner Kanarie munter im Käfig rum. Und der Typ sagt eines Tages zu mir, hey, willste den nicht mitnehmen? In so einem Fall kann ich mir vorstellen, diese Quarantäne-Regellung lockerer zu nehmen. Ich habe damit nicht gesagt, alle privaten Kanaries sind gesund! Ich habe versucht auszudrücken, wenn ich in einem Privathaushalt über längere Zeit regelmäßig einen Vogel zu Gesicht bekomme und der keine Krankheitsanzeichen hat, könnte ich mir vorstellen, die Quarantäne lockerer zu nehmen. :D
     
  12. #12 goldeneagel, 09.04.2007
    goldeneagel

    goldeneagel diemitdenKanariesspricht

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Hallo!

    Fakt ist doch, dass die Vögle jetzt zusammen sind! Ich denke das es am Anfang immer etwas streit gibt ... Rangordnung, beste Futterplätze usw. das ganze sollte sich nach einiger Zeit legen. Rangeleien gibt es doch immer ab und zu aber sobald das ganze zu hefig werden sollte, also richtig agressives Verhalten, dann solltest du die Vögel trennen.

    Ich wünsche dir, das deine Vögel sich vertragen :)

    Ganz liebe Grüße
     
  13. #13 melinda170185, 09.04.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Danke, das wünsche ich mir auch! :o
     
  14. #14 viviane, 09.04.2007
    viviane

    viviane verhaltensoriginell

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    düsseldorf
    es gibt auch fälle wo krankheiten erst durch den 'umzugsstress' ausbrechen, deshalb sollte die quarantäne immer eingehalten werden!
     
  15. #15 JorgoGR, 09.04.2007
    JorgoGR

    JorgoGR Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Volos stadt der Argonauten
    nicht nur durch umzugsstress. Die auch Monate später erst zum ausbruch kommen. Der KV zeigt es nie nach aussen. Wen dan ist es meistens schon zu spät. Und es ist schade ob nun man den KV kennt weil man den ab und zu sieht und aus Privathaushalt hat oder nicht. Das man das Risiko eingeht und nicht die Quarantäne zeit einhält. Alleine schon den vorhandenen KV zuliebe.
     
  16. #16 melinda170185, 09.04.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Ganz ehrlich, ich würde kein unnötiges Risiko eingehen, wenn ich mir nicht sicher währe. Und jetzt hört bitte auf auf der Quarantäne rum zu hacken, den nicht ihr, sondern ICH weiß von wo er her ist und wie es da aussah und dem Vogel geht.
    Schließlich kann er nach den 4 Wochen immernoch etwas haben, was man in der Zeit nicht gemerkt hat. Ein Restrisiko bleibt immer, so oder so.
     
  17. #17 Rubylein, 09.04.2007
    Rubylein

    Rubylein Reif für den Urlaub

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Auenland
    @melinda: :zustimm:

    Ich finde es ist jedem selber überlassen das Risiko einzugehen. Und es ist echt nervig das wegen sowas ,was eh schon passiert ist, auf jemandem rumgehackt wird ! Jetzt lasst es doch einfach darauf beruhen.

    Friedliche grüße von mir
     
  18. #18 viviane, 09.04.2007
    viviane

    viviane verhaltensoriginell

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    düsseldorf
    es geht hier nicht ums drauf rum hacken sondern darum darüber aufzuklären, dass auch der gesündest aussehende vogel eine krankheit in sich tragen kann, die durch sochen stress eben ausbrechen kann und die man durch ein paar wochen quarantäne eben ausschliessen kann. das hat auch nix mit nem restrisiko zu tun, das mal ein vogel krank werden kann! es ist einfach nicht in ordnung zu sagen 'ach ich weiss wo der vogel herkommt, das passt schon!'. so entsteht der eindruck, das wäre wirklich in ordnung, was es aber eben nicht! es sind schon zu viele vögel durch solche sorglosigkeit erkrankt und auch gestorben!
    man schreibt sich hier die finger wund, dass die leute bitte die quarantäne einhalten sollen und dann sowas!
    wenn ihr meint das machen zu müssen bitte, dann macht es, aber behaltet es dann doch für euch!
     
  19. #19 melinda170185, 11.04.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Wollte euch bescheid geben das mein Hahn sich jetzt eingekriegt hat. Meine zwei Streithähne, verstehen sich auf einmal sogar mehr als gut :D
     
  20. #20 goldeneagel, 11.04.2007
    goldeneagel

    goldeneagel diemitdenKanariesspricht

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Schön!!! :bier:

    Das freut mich sehr!!! Dann waren das wohl "Anlaufschwierigkeiten". Jetzt haben die wohl alles unter sich ausgemacht.... :D

    Liebe Grüße
     
Thema:

Streit zwischen KV. Was machen?

Die Seite wird geladen...

Streit zwischen KV. Was machen? - Ähnliche Themen

  1. was bei streit zwischen männchen und weibchen

    was bei streit zwischen männchen und weibchen: ich habe in männchen und ein weibchen und ich habe bei beobachtung gesehen ,dass sie sich z.b bei der trinkstelle ab und zu streiten wer als...
  2. beunruhigender Streit zwischen den Halsis

    beunruhigender Streit zwischen den Halsis: Hallo, da melde ich mich mal wieder- leider wegen etwas sehr unschönem, was mich und meine Freundin sehr beunruhigt. Unsere zwei Halsis werden...
  3. Streit zwischen Zebrafinken

    Streit zwischen Zebrafinken: Hallo Leute, ich habe ein kleines Problem und diesbezüglich eine Frage. Ich besitze ein Zebrafinkenpärchen und habe mir vor zwei Wochen ein...
  4. Streit zwischen Hahn und Nachwuchs

    Streit zwischen Hahn und Nachwuchs: Hallo liebe Kanarienvogelfreunde, heute richten wir uns mit einem neuen Problem an Euch, bei dem wir gerne Euren Rat hätten: Vor ca. drei...
  5. Streit zwischen Wellis

    Streit zwischen Wellis: hallo, ich hab da ein problem bei meinen 2 wellis. ich hatte mir letztes jahr im oktober ein pärchen geholt. das mädel ist leider verstorben....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden