Stubenrein

Diskutiere Stubenrein im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Mein Graupapagei ist jetzt 5 Monate alt. Er fängt auch schon an mit sprechen, hat schon gelernt nicht mehr in die Gardinen zu fliegen. Er wird im...

  1. hanss

    hanss Guest

    Mein Graupapagei ist jetzt 5 Monate alt. Er fängt auch schon an mit sprechen, hat schon gelernt nicht mehr in die Gardinen zu fliegen. Er wird im Wohnzimmer im Käfig gehalten und sobald ich zu Hause bin, darf er raus und frei herumfliegen.
    Dabei verliert er laufend seine Häufchen.
    Ich möchte ihn gern stubenrein haben.
    Wer kann mir Tipps geben, wie man ihm das beibringen kann, und ab welchem Alter er überhaupt dazu in der Lage ist, das zu begreifen.
    Im Moment versucht er sein Häufchen zu fressen, wenn ich es ihm direkt danach zeige und mit ihm schimpfe.
    Kann es sein , daß er noch zu dumm ist ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo,

    es gibt tatsächlich eine Lösung:
    so schnell wie möglich ( aber es ist wahrscheinlich schon zu spät)
    ihm das „ mach kackie „ beizubringen.

    Ich habe es schon erlebt, das Graue auf Kommando ihr Geschäft machen,
    da sie dann erst auf die Schulter dürfen.
    Mein Züchter z.B. hat einen Grauen, dem er erst mal sagt : Strolchie – mach Kackie,
    wenn er das dann gemacht hat, darf er auf ihm rumtoben.

    Ich praktiziere das allerdings nicht selber, da ich schon älter Tiere dabei habe,
    denen ich das nun nicht mehr angewöhnen kann.

    Ich muß allerdings dazu sagen, dass ich die Geier, wenn sie ihre Schwanzwedel-übungen
    machen (um ihr Geschäft zu machen) dann auch gleich wegschmeiße,
    so dass sie dann auf den Bäumen schei..en :D
     
  4. Paula

    Paula Guest

    Hallo Hanss,

    wir haben es auch nur bedingt geschafft, unseren beiden Grauen anzugewöhnen, ihre Geschäfte an bestimmten Orten zu machen. Das ging so: Immer, wenn wir sie morgens und abends aus der Voliere holten, wurden sie erstmal auf ihren Baum gesetzt, wo sie dann auch ihre Haufen machten. Erst dann durften sie auf die Schulter. Paula hat sogar begriffen, dass sie auf der Schulter GAR KEIN Geschäft verrichten darf. Wir haben sie in bestimmten Abständen immer wieder von der Schulter genommen und auf den Tisch gesetzt: Da macht sie dann ihr weiteres Geschäft und anschließend darf sie wieder auf die Schulter. Es ist sogar schon vorgekommen, dass sie von der selbst heruntergeklettert ist.

    Das war´s dann aber auch schon: Ansonsten nehmen sie bei ihren Freiflügen keinerlei Rücksicht, egal, ob sie auf dem Computer, dem Fernseher, einer Tür oder sonstwo sitzen... Da muss man dann eben schnell Papiertücher zur Hand haben!

    Viele Grüße,
    Gudrun.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Hanss
    wenn unsere Rita so ungefähr eine halbe Stunde draussen ist, nehme ich sie auf das Stöckchen, bringe sie zurück in den Käfig, sage "Rita, mach klack", dann geht sie in die Knie, macht klack, ich lobe sie "so ists fein" und dann darf sie wieder raus. Meistens rennt sie sogar selbst mit zusammengekniffenen Beinen zum Käfig zurück, klettert hoch, macht klack an der Tür, aber vielleicht auch auf der falschen Seite, sodass die Bescherung auf den Teppich geht. Naja, mit gewissen Verlusten muss man rechnen. Gerry, der zweite Edelpapagei, den wir erst seit 5 Monaten haben, ist noch nicht so stockfest. Wenn im Wintergarten beim Kletterbaum sein Geschäft auf den Boden geht, ist das weiter nicht so schlimm. Im Wohnzimmer fliegt er sowieso immer auf einen der Käfige. Natürlich sitzt er dann auch gerne am Rand und dann geht die Bescherung.... wie schon gehabt auf den Teppich.
    Entweder den grössten Haufen mit einem Messer wegnehmen oder am besten trocknen lassen und später wegsaugen. ;)
    Karin
     
  6. G.Braun

    G.Braun Guest

    Hallo
    @Piwi ,sind deine Geier auch wie ein Bumerang ,bei wegwerfen,kommen sie immer wieder zurück(Fast immer).
    Ansonsten hilft nur die Wohnung einigermaßen Papageinfest zu machen .Glatte Fußböden mit Laminat und Fliesen und außerdem Rauhputz an den Wänden .Hört sich ungemütlich an,ist es aber gar nicht.Dann gibt es noch die großen Alu- bilderrahmen bei Ikea.Wenn Ich mir die Bildergalerie anschaue,muß Ich immer schmunzeln,denn es sieht im Hintergrund immer so ziemlich gleich aus,als wenn ganz dringend tapeziert werden müßte:D Als wir noch Teppich hatten,sah man schon nach kurzer Zeit Grünspan(Kacke).Es hilft nichts,Ihnen das ganz abzugewöhnen,denn dann haben sie wieder einen Punkt ,mit dem sie einen ärgern können .Unsere KIKI kommt manchmal angeflogen,wackelt mit dem Hintern,kackt und fliegt wieder auf ihren Käfig.Ich habe dann immer den Eindruck,daß sie ein freches grinsen auf dem Schnabel hat.
    Gruß Gabi
     
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo!

    Anschliessend zeigen und dann schimpfen funktioniert bei Papageien noch weniger als bei Hunden.

    Es gibt im Grunde genommen zwei Methoden. a) auf Kommando b) nur an bestimmten Orten

    zu a) Du musst ihn in dem Moment erwischen wo er sich erleichtern möchte, und das auf Kommando setzen. ALso er wedelt mit dem Schwanz, Du sagts, "go potty" (oder was auch immer) und anschliessend wird er aufwendig belohnt. Nach einiger Zeit ist das so verknüpft, dass er auf Kommando geht.

    Wenn Du es sagst, wird er gehen, egal, ob er vorher mti dem Schwanz gewedelt hat oder nicht. Du musst halt nur daran denken ihn so jede 30 min mal runterzusetzen. Damit er immer Erfolge hat, für die er gelobt wird. Mit der Zeit wird der Zeitrahmen länger, bzw. Du wirst hellhörig für Ihre signale selbst wenn sie auf Deiner Schulter sitzten und Du sie deshalb nicht so genau im Auge behalten kannst.

    Mit der Zeit können sie es auch recht lange einhalten. Wenn Lily am Wochenende zu mir unter die Bettdecke krabbeln darf, um dort zu kuscheln, hält sie es locker zwei Stunden lang ein. Hector kann auch ewig auf der Schulter hocken.

    Wenn sie es mal gelernt haben, musst Du allerdings des öfteren dran denken, sie wieder zu beloben, sonst lassen sie es irgendwann bleiben. Den Fehler habe ich nämlich mit Hector gemacht, der komplett stubenrein war (auf Kommando) und jetzt kann ich wieder von vorne damit anfangen. Na ja zumindest weiss er noch immer, dass meine Schulter "off limits" ist <grins>

    zu b) Hierbei gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder ihr lernt zuerst a) und dann könnt Ihr ihn immer an das Wunschörtchen setzten bevor Ihr das Kommando gebt, dann kommt er mit der Zeit von selbst drauf. Oder Ihr könnt ihn das antrainieren indem Ihr in immer belohnt wenn er zufällig an der richtigen Stelle geht (hierbei hilft Klickertraining ungemein, da ihr so selbst quer durch den Raum reagieren könnt, da der Clicker ja die Überbrückung bis zur richtigen Belohnung ist. Gerade bei solchen Trainingssachen, wo Ihr den Vogel dabei erwischen müsst, wenn er was richtig macht, ist ja das Timing sehr wichtig, damit er weiss wofür er gerade belohnt wird).

    Am Anfang könnt ihr es ihm natürlich ganz einfach machen das Richtige zu tun. Z.B. legt Ihr das ganze Zimmer mit Zeitungen aus. Wenn er dann macht „Click und Treat“ (also Clicken und Belohnen, kurz c/t). Nach und nahc könnt Ihr dann die Verzeitungte Fläche reduzieren. Ganz wichtig ist, dass ihr ihn immer belohnt wenn er es richtig macht, so wird er mit der Zeit mehr und mehr richtiges Verhalten an den Tag legen.

    Bestrafen bringt bestenfalls gar nichts und schlimmstenfalls kann sogar das unerwünschte Verhalten dadurch gefördert werden. Vögel lieben Drama und wenn ihr halt schön schimpft usw. kann es sein dass er alles tut um eben genau dieses Drama zu erleben. Also, wenn er es verkehrt macht einfach ignorieren und ihn ganz doll loben und ein Leckerli geben, wenn er es richtig macht.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Karin,

    habe mir gerade bildlich vorgestellt, wie deine Rita mit zusammengekniffenen Beinen zum Käfig rennt!:-))):D
    Das muss doch ein Bild für die Götter sein!
    Kannst du mir mal verraten, was für einen tollen Staubsauger du hast?:-))
    Mein leistungsstarker Vorwerk schafft die schööönen grün-weißen Flecken nicht! Bei dem Wellik... sieht es da schon besser aus.



    Hallo Hanss,

    zum Thema: "Stubenrein" kann ich leider keinen Tipp geben, da meine beiden dazu noch nicht erzogen wurden. Kann es sein, dass ich dazu zu faul bin?;)
    Zumindest die Amazone macht meist auf denselben Fleck (sitzt dabei auf Volierentüre).
    Der Graue lässt sich nirgends stören, um sein Geschäft zu erledigen. Naja, er ruft dann wenigstens erbost: "Alte Sau!".
    Ich bin ja erst mal froh, dass der Hund (5 Monate) weiß, wo er sich entleeren soll.:D


    Viele liebe Grüße Sybille K und die Geier
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Sybille
    habe mal wieder in alten Beiträgen gekramt und musste gerade herzlich über die "alte Sau" lachen. Bin gespannt, wann Rita das erste Mal schreit "halt die Fresse." Manchmal hat sie Zeiten mit nervtötendem Gekreische, da flippt man schon mal aus. Und Gerry hat das leider inzwischen auch gelernt 8( , kann schon keinen Unterschied mehr feststellen. Wenn er wenigstens das schöne Pfeifen übernehmen würde. Will mich aber nicht beschweren, er kann schon deutlich "Haa-oo" sagen. Am "L" arbeitet er noch.
    Und zur Frage zum Staubsauger: Da mache ich vorne die Düse weg und kratze mit dem Rohr die angetrocknete Kacke aus dem Teppich, so geht das prima. :)
    Karin
     

    Anhänge:

  10. #9 Roland Brösicke, 11. Februar 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo Hans,
    also ich hab ein GHK-Weibchen, dass ist stubenrein. wenn ich ein Tuch auf den Boden lege, geht sie da hin und macht ihr Geschäft darauf. Das war aber schon so, als ich sie bekam. Wie die Vorbesitzer das gemacht haben, weiss ich auch nicht. Vielleicht ists die Farbe vom Tuch?(Weiss)
    liebe Grüsse
    Roland
    PS. Wenn Dein grauer vielleicht merkt, dass er erst wieder zu Dir bzw. raus darf, wenn er gemacht hat - vielleicht klappt das.
    Und dumm ist er bestimmt nicht.
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Karin,

    nun ist ja schon einige Zeit vergangen seit meinem Eintrag hier.
    Da mein Grauer erst mit ca. 1 Jahr angefangen hat zu sprechen, habe ich mich mit den Ausdrücken nicht sooo in Acht genommen. Dachte ja immer, er würde nie sprechen. Deshalb bringt er solche Sachen.
    Nachdem ich nun aber weiß, dass er alles, was ihm gefällt ( ich lerne ihm nichts bewusst, denn das will er gar nicht) innerhalb von 1-2 Wochen nachquatscht, versuche ich in seiner Gegenwart gesittetere Aussprüche zu verwenden.
    Also sagt er jetzt beim Erledigen seines Geschäfts: " Oooch, alter Kacker!" Klingt doch angenehmer, oder?

    Wenn dich interessiert, was die Grauen so von sich geben, dann schau doch mal bei Graupapas unter dem Thema: Was haben euere Grauen drauf? nach.(liegt aber schon eine Weile zurück) Ist echt lustig.

    Übrigens ist er immer noch nicht stubenrein!:-((
    Liebe Grüße
    Sybille K und die Geier


    Furby beim Keksmahl:

    [​IMG]
     
  12. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Wir haben einen Grauen,Mausi,die ist tasächlich "Stubenrein".
    Ihre Vorbesitzer haben ihr das gelernt aber wie keine Ahnung.
    Sie sucht zum Blubb absetzten immer eine bestimmte Stelle auf .
    Nur dort verrichtet sie ihr Geschäft.
    Alle anderen haben inzwischen gelernt das sie und nicht ankacken solln.
    Wenn sie sich hocken und zu drücken anfangen haben wir immer nein gesagt und die Schulter ein wenig hin und her bewegt,sobald sie das sehen,klettern sie runter und Blubben wo anders hin. Viele Grüße Sandra
     
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    wieder mal ausgegraben

    hier der Link
     
  14. #13 carola bettinge, 18. Februar 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    hallo!
    ich seh auch grad dass der thread schon etwas älter ist, aber trotzdem mal ne frage: meint ihr ich hab mit pyrrhuras die chance ,dass die das auch kapieren? ich hab noch nie von nem stubenreinen papagei gehört, find die idee aber echt klasse (bzw, sehr praktisch.) ich hab nur bisher bezweifelt , dass sie es überhaupt mitbekommen ,wenn sie schei...en ,da es ihnen ja egel sein kann (sie selbst sitzten ja auf dem ast und nicht auf dem boden.)auf jeden fall denke ich versuch ich mal ,ihnen das beizubringen. mensch das wär ja knorke ,wenn die das lernen!
     
  15. wepfeil

    wepfeil Guest

    hallo zusammen,

    ich habe die beiträge von euch quasi eingesaugt, da ich mich mit der selben problematik herumschlage.
    beim ersten herausnehmen und dem kommando : aa ,ist die erfolgsrate 95% !
    wenn sie dann eine weile draußen sind funktioniert das nicht mehr so gut ... aber ich arbeite daran.

    - mit dem wegsaugen ohne staubsaugerdüse geht gut, mache ich auch so - noch

    viele grüße
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Gimpel_de, 4. Juni 2004
    Gimpel_de

    Gimpel_de Grünzügel-Fan

    Dabei seit:
    25. Juni 2002
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52076 Aachen
    Super thread

    Kann mich nur anschließen.

    Mal sehen, ob unsere beiden 1 Jahr alten Grünzügel das auch noch lernen. Nur mit der Geduld ist das so eine Sache.

    Weitere Erfolgsmeldungen würden mich motivieren. ;)

    Grüße, Thomas
     
  18. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > Ich praktiziere das allerdings nicht selber, da ich schon älter Tiere dabei habe,
    denen ich das nun nicht mehr angewöhnen kann.

    Unser Grauer ist 32, und er hat das in kurzer Zeit begriffen ;-)

    Aber eigentlich wollte ich in dem Zusammenhang etwas anderes fragen: ist es so bzw. gibt es Untersuchungen darüber, dass/ob die Lernfähigkeit bei Grauen mit zunehmendem Alter abnimmt? Was Hänschen nicht lernt...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
Thema:

Stubenrein

Die Seite wird geladen...

Stubenrein - Ähnliche Themen

  1. Stubenrein Projekt mit unserem Graupapagei Rokko!!!

    Stubenrein Projekt mit unserem Graupapagei Rokko!!!: hallo , ich bin neu hier und habe mal eine frage: wir haben unseren graupapagei rokko ca. 2 wochen er ist sehr zutraulich und neugierig......
  2. Wie bekomme ich Hexe "stubenrein"

    Wie bekomme ich Hexe "stubenrein": Hallo, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Unsere Hexe ist nun 7 Monate alt. Sie ist total lieb, macht keine Dummheiten ein totaler Traumvogel....
  3. Stubenreiner Papagei

    Stubenreiner Papagei: //www.focus.de/panorama/videos/stubenrein-papagei-geht-auf-toilette_vid_8999.html
  4. Stubenrein

    Stubenrein: Ich habe einen 2 Jahre alten Zwergara. Versuche Ihn dazu zu bringen, das er nur auf seinen Käfig kackert. Hab gehört, das dies möglich ist. Kann...