Tagsüber die große Liebe, aber wehe es wird dunkel....

Diskutiere Tagsüber die große Liebe, aber wehe es wird dunkel.... im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo liebe ZF-Freunde, ich schildere Euch nun ein Problem, welches ich mit einem Pärchen habe..... Vielleicht hat jemand von Euch eine...

  1. #1 Speedy09, 27.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe ZF-Freunde,

    ich schildere Euch nun ein Problem, welches ich mit einem Pärchen habe.....
    Vielleicht hat jemand von Euch eine hilfreiche Idee....

    Es handelt sich um ein Männchen + ein Weibchen.....Beide sind knapp 3 Jahre alt.
    Die 2 sind schon von "Geburt an" zusammen...Aber: Es sind keine Geschwister - sie haben unterschiedliche Eltern!

    Als er sich allerdings anfing auch sehr für seine Mutter zu "interessieren", habe ich die 2 in einen anderen Käfig gesetzt.
    Denn das gab natürlich Krawall mit dem Papa-Vogel....
    In dem seperaten Käfig war alles gut....

    Doch nun beobachte ich seit geraumer Zeit immer wieder folgendes:
    Tagsüber ist alles gut, sie kuscheln, fressen, baden zusammen, ABER: Wehe es wird dunkel....
    Dann mutiert er plötzlich zum Vogel, der sein Weibchen jagt und nun auch beißt!!!
    Aber eben erst, wenn es Zeit zum schlafen ist.....

    Als es anfing, dass er seine Frau aus dem Nest gejagt hat, habe ich das Nest entfernt.
    Das Nest hatten sie, weil ich gerne gehabt hätte, dass sie Nachwuchs bekommen....Also - Nest raus.
    Da war erst mal Ruhe.

    Doch nun fängt er wieder damit an - und das nicht nur jagend, sondern nun schnappt er auch zu.....8o
    Heute hab ich dann seperat gesetzt....nun ist sie alleine - und er auch.....in dem großen Käfig sind auch nur Pärchen.....
    Nun hab ich 3 Käfige hier stehen....Der Beißer, die Gebissene und den großen Käfig mit den anderen 4 Pärchen.....

    Kennt einer von Euch dieses Verhalten, dass ein Vogel abends aggressiv wird und tagsüber die Ruhe selbst ist???
    Das dieses Verhalten nicht normal ist, liegt auf der Hand.
    Soll ich beiden einen neuen Partner besorgen?
    Wieso macht er das denn nur wenns dunkel wird, aber tagsüber nicht? :?

    Macht ihn dieses Dämmer-Licht, dass ich abends meist anhabe, aggressiv???
    Wenn ich das Licht langsam dunkler mache, machen sich alle Vögel bereit zum schlafen ( quasi wie beim Sonnenuntergang) - doch genau da fängt er dann an so auszurasten....Aber das Licht schlagartig von ganz hell auf AUS ist ja auch nicht "natürlich".....

    Vielleicht habt Ihr ja eine Idee.....ich finde einfach keine Lösung auf diese Frage.....

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  2. #2 Stephanie, 28.02.2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kann es Gerangel um den einzigen beliebten Schlafplatz sein?
     
  3. #3 Speedy09, 28.02.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Hallo Stephanie,

    an diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht.
    Aber was ich dann wieder nicht verstehe: Die anderen Pärchen schlafen doch auch zusammen in einem Nest oder auf einer Stange - warum will er dann stur alleine schlafen? Denn tagsüber jagt oder beißt er sie ja nicht.....
    Ich habe auch schon getestet was sie macht, wenn die 2 Freiflug haben bis es dunkel ist.....Ich habe damit gerechnet, dass sie nicht wieder zu ihm fliegt - doch genau das tat sie.......und schon ging das Gejage wieder los.....
    Sie möchte eben bei ihrem Partner schlafen - doch genau das will er scheinbar nicht.....Er ist nachts scheinbar wirklich lieber alleine.....wenn ich auch nicht verstehe wieso.

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  4. #4 Tiffani, 28.02.2012
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wahrscheinlich schnarcht sie :D
     
  5. #5 Karin G., 28.02.2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.255
    Zustimmungen:
    542
    Ort:
    CH / am Bodensee
    der war gut :D

    bei unseren früheren Zebrafinken war abends auch immer grosse Zänkerei, bis endlich alle den ihnen passenden Schlafplatz erobert hatten.
     
  6. #6 Munia maja, 28.02.2012
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.073
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Speedy09,

    auch wenn Tiffi´s Einwurf wirklich witzig war - die Ursache für die Streitereien ist leider nicht ganz so witzig: sie sind vermutlich kein harmonierendes Paar...
    Das Spielchen hatte ich früher auch schon: Ich war ganz verzweifelt, weil mein (Streit-)Hahn jede Henne so behandelte - es blieben über kurz oder lang insgesamt vier Hennen "auf der Strecke". Erst bei der fünften war dann plötzlich Ruhe: sie kuschelten nicht nur tagsüber, sondern auch nachts und zogen ihre Jungvögel problemlos auf. Bei ihm war anscheinend ein frühkindliche Prägung auf Weiß gegeben (er war klassisch grau, die "gemoppten" Hennen ebenfalls - die geliebte Henne hingegen schneeweiß).
    Falls der Käfig groß genug ist, biete den beiden mehrere Schlafgelegenheiten an - evtl. kehrt dann Ruhe ein...?

    MfG,
    Steffi
     
  7. #7 Speedy09, 28.02.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Hallo.

    Ich vermute leider da hast Du Recht....:traurig:

    Nun hat sich folgendes Bild ergeben:
    Nachdem ich gestern beide getrennt hatte und beide natürlich völlig erschöpft waren vom einfangen, haben sie natürlich auch schnell geschlafen.
    Heute morgen ging dann das los, womit ich gerechnet hatte....Sie standen zwar beide in einem Raum, konnten sich aber nicht sehen - also schrie sie immerzu nach ihrem Beißer und er antwortete natürlich auch lautstark.
    Dann habe ich den Versuch gestartet und habe die Käfige nebeneinander gestellt - und siehe da: Er sang fröhlich drauf los - und sie hörte auf zu schreien. Als es nun dunkel wurde, tat sie mir widerum leid...Er ging einfach schlafen - und sie saß da und piepte - bekam aber keine Antwort mehr. Er hat sie schlicht ignoriert. Nun habe ich sie abgedeckt, so dass sie nicht mehr rüber gucken kann und nun schläft sie auch. Und das ohne durch den Käfig gejagt + gebissen zu werden.

    Allerdings weiß ich wirklich noch nicht, wie ich nun mit den beiden weiter verfahren soll. Denn das er sie nachts einfach nicht bei sich haben will - das zeigte er durch die Beißerei und nun durch seine Ignoranz ja mehr als deutlich......:traurig:

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  8. #8 Stephanie, 28.02.2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Speedy,
    was machen sie denn, wenn Du einen zweiten Nistkorb neben den ersten hängst - wirklich direkt daneben, quasi als Vergrößerung des ersten?
    Würde dann wohl einer in den anderen Korb gehen, so dass jeder seinen Platz für sich hätte, aber beide zusammen wären?
     
  9. #9 Speedy09, 29.02.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Genau das wollte ich nun gerne mal testen.
    Allerdings möchte ich der kleinen, gebissenen nun ein wenig Ruhe gönnen.
    Dann würde ich gerne mal versuchen den Käfig komplett neu zu gestalten und beide wieder zusammen zu führen.
    Ob das was bringt, bleibt abzuwarten.
    Allerdings behalte ich nun den Not-Käfig auf jeden Fall in der Nähe.....
    Man weiß ja nie....

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  10. #10 Tiffani, 29.02.2012
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Hört sich an wie bei meiner "Oma", das kann eine never ending Story werden :k
    Bevor Du auch "20" Jahre herumprobierst, Umpaaren!
    Vertrau Munja maja und mir ;)
    Ein umdekorieren wird dir nicht helfen. Habe ich alles hinter mir. Es hilft nur Partnerwechsel oder Knast :D
    Also Vorschlag:
    Dekoriere um, aber wirklich komplett! Auch die Sitzstangen müssen an anderen Stellen sein! Vielleicht auch den Käfig an eine andere Stelle stellen?
    Wenn es dann nicht funktioniert, umpaaren :trost:
     
  11. #11 Munia maja, 29.02.2012
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.073
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Speedy09 (und auch Stephanie),

    die Schlafnester nicht nebeneinander hängen - die Nestumgebung gehört zum Nest und wird genauso energisch verteidigt wie das Nest an sich. Deshalb stellte ich ja die Frage nach der Käfiggröße: meist gilt so ein halber bis ein ganzer Meter um das Nest herum als das "Verteidigungsterritorium". Das bedeutet, das zweite Nest sollte mindestens in diesem Abstand angebracht werden. Manche Hähne übertreiben es und jagen die Henne auch bei größeren Abständen noch. Das Umdekorieren ist vielleicht noch ein Option...

    MfG,
    Steffi
     
  12. #12 Speedy09, 01.03.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW

    Hallo Tiffanie,

    ich denke das dies nun die erste Option ist, die ich versuchen werde.
    Sobald sich die die ZF-Dame ein wenig erholt hat von der Jagerei + den Bissen, werde ich den Käfig komplett neu gestalten - oder sogar einen neuen Käfig nehmen.
    Dann werde ich das Pärchen versuchen wieder zu vereinen - in der Hoffnung, dass es klappt. Sonst bleibt ja nur noch das Umpaaren.

    Hallo Steffi,

    ja da sagste was - nicht nur der Bereich um das Nest herum wird verteidigt....
    Wenn er nämlich einmal dran war sie vom Nest weg zu jagen, blieb es nicht nur beim Bereich um das Nest herum - sondern quer durch den ganzen Käfig - über 1m in die Breite und in die Höhe.....die sind da nur zu zweit drin - aber bei "seiner" Jagd herrschte da schon Platzmangel.....
    Es geht ja nicht nur um die Jagd, wenn Nester drin sind....Denn nachdem ich die Nester raus genommen hatte, hat er sich einen Platz zum schlafen gesucht - und da SIE ihn ja nun mal mag, wollte sie ja gerne neben ihm schlafen - und schon gings wieder rund......Ganz nach dem Motto: "Hier schlaf ich, Du hast hier nix verloren..... "

    Vielen Dank für Eure Ratschläge - bin für jeden Tipp offen.

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  13. #13 Speedy09, 03.03.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Die neueste Entwicklung....

    Hallo zusammen,

    nun ein kurzer Bericht von der Entwicklung der letzten Tage:

    Nachdem ich die 2 getrennt hatte und sie dann auch nebeneinander standen, kehrte hier Ruhe ein. Er hatte ja keinen mehr zum jagen + beißen....:~

    Nun bietet sich ein Bild - das müsstet Ihr sehen.
    Ich decke sie abends immer mit einem Tuch ab, damit sie auch schläft - sonst guckt sie immerzu zu ihm rüber. Ihm hingegen schien das alles zunächst egal zu sein - er beachtete sie gar nicht.....
    Nun aber scheint er zu merken, dass er Mist gemacht hat :~
    Denn nun sitzt er morgens immer auf der Stange, von der er am besten zu ihr rüber gucken kann - wenn denn das Tuch von ihrem Käfig weg ist.
    Habe ich das Tuch dann weg genommen, springt sie sofort auch auf eine Stange und schaut ihm quasi in die Augen / direkt zu ihm - und dann freut er sich wie ein kleines Kind.....Er singt und singt und hüpft hin und her - und sie mäpt schön zurück.

    Ich beobachte auch immer, ob beide fressen + trinken - und nicht vor Kummer alles verweigern....Aber mir scheint es so, als würden beide die Auszeit genießen....

    Vielleicht vertragen sie sich ja beide doch nochmal.....
    Mal schauen, wann ich umdekoriere etc.

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  14. #14 Stephanie, 04.03.2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Speedy,
    können sie tagsüber zusammen?
    Vielleicht wäre das eine vorübergehende Option:
    Tagsüber zusammen und nachts getrennt?
     
  15. #15 Speedy09, 04.03.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Hallo Stephanie,

    tagsüber verstehen die 2 sich bestens....darum wundert mich diese Situation ja so.
    Natürlich wäre es eine "Lösung" die 2 tagsüber zusammen zu lassen und für die Nacht zu trennen - aber wie soll man das möglichst stressfrei hinbekommen?
    Wenn ich ihn nun jeden Abend einfange, ist das Stress pur für beide Vögel.
    Denn als ich mal versuchsweise für die Nacht einen 2ten Käfig an den gemeinsamen Käfig ran gestellt habe ( in der Hoffnung SIE würde für die Nacht vor ihm "fliehen") zeigten mir beide nur nen "Vogel" - rüber geflogen ist keiner.

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  16. #16 Speedy09, 11.03.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    In guter Hoffnung...

    So.....heute habe ich es gewagt: Nach 14 Tagen Trennung habe ich eben einen Käfig gesäubert, komplett neu gestaltet und kaum hielt ich den Käfig mit dem "Beißer" an den anderen Käfig heran - schwupp - war er auch schon wieder drüben bei ihr :~

    Ich habe nun bewusst auf Nester verzichtet.
    Denn für den "Neu-Anfang" zwischen den beiden soll sich nun keiner direkt verführt fühlen....
    Wenn ich sehen sollte, dass sie sich wieder vertragen, kann man immer noch darüber nachdenken die 2 brüten zu lassen.

    Ich lasse mich nun überraschen, wie er sich heute Abend verhält, sobald es dunkel wird.....
    Er hat eben erst mal ganz verwirrt geschaut, wieso der Käfig plötzlich so anders aussieht.....:D

    Ich werde Euch berichten, ob er sich nun wie ein "normaler" Vogel verhält oder wieder in sein Muster der Dunkelheits-Aggression verfällt.

    Ich will hoffen er hat nun "verstanden", dass ihm das nix bringt....:zwinker:

    Liebe Grüße :0-
    Speedy09
     
  17. #17 Tiffani, 12.03.2012
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.002
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Und? Sprich!
     
  18. #18 Speedy09, 12.03.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Wie eine WG....

    So - nun sind die 2 wieder gute 24 Stunden zusammen.
    Und verhalten sich völlig neutral - keine Spur von kuscheln oder ähnlichem.
    Wenn man die 2 so beobachtet, meint man sie wären nur noch Bekannte.....

    Dafür habe ich aber heute vermutlich die Ursache seiner Aggressionen gefunden.....
    Ich habe ihn ja mit dem Weibchen aus dem großen Käfig rausgeholt, weil er immer seine Mama "besteigen" wollte.

    Und was darf ich heute beobachten??? Wie er und seine Mama wieder "aus der Ferne kommunizieren" - und sie ganz rappelig dabei wird...auch er wurde bei jeder Antwort von ihr ganz nervös.

    Ich kann mir also an einer Hand abzählen, was geschieht wenn ich ihn samt Frau wieder in den großen Käfig setze.....
    Bis jetzt ist es aber friedlich.
    Ich hoffe ja dass das auch so bleibt.

    Liebe Grüße
    Speedy09
     
  19. #19 Speedy09, 12.03.2012
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    NRW
    Kommando zurück

    Hallo nochmal,

    da hab ich mich scheinbar zu früh gefreut.....
    Keine 20 Minuten nachdem ich den vorigen Beitrag geschrieben hatte, ging es los.....:-(

    Hetzen, jagen, beißen.....das wars dann wohl. Die 2 werden sich nicht mehr grün.
    Somit haben sich dann alle Versuche als erfolglos heraus gestellt.
    Naja - damit hab ich wohl 2 ZF die einfach nicht füreinander bestimmt sind.

    Nun muss ich natürlich schauen, dass ich an 2 andere ZF komme.
    Denn alleine bleiben müssen die 2 ja nun nicht.

    Enttäuschte Grüße
    Speedy09
     
  20. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern - München
    mann, bin ich froh, daß mir eine ZF- Züchterin vor Jahren geraten hat entweder nur Hähne oder nur Hennen zu nehmen .
    Kein Streit, kein Problem mit : wohin mit den Jungen!
    6 Nester für 12 ZF und alles war ok .
    8 Jahre lang- bis ich vom TH zwei reinweiße ZF übernahm .
    Ich erkannte nicht, daß es 1.1 waren...kein Wangenstrich - wirklich reinweiß !
    na ja....ca. 4 Wochen später purzelten 2.2 kleine Zebrafinken aus einem Nest oben in der 160H Voliere!!!! Sie haben den " Absturz " in weiche Einstreu bestens überstanden .
    Sofort kümmerten sich die "elf Väter" + Mutter ZF sehr besorgt um die 4 ( 2.2) Kleinen am Boden .

    Nun ja, alte Voliere aus dem Keller geholt, Mama + Nachwuchs mit Nest rein .

    Leider starb eine der Junghennen und jetzt ist Mutter und Tochter in einer Voli - in Hör-und Sichtweite der Hähne. Man legt ab und zu ein Ei in die Körnerschale und das wars dann....

    Den Anhang _DSC1881vf.jpg betrachten
     
Thema:

Tagsüber die große Liebe, aber wehe es wird dunkel....

Die Seite wird geladen...

Tagsüber die große Liebe, aber wehe es wird dunkel.... - Ähnliche Themen

  1. Nest zu klein, kann ich die Kleinen in ein grössers setzen?

    Nest zu klein, kann ich die Kleinen in ein grössers setzen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe zum ersten Mal Küken. Nachdem beim ersten Mal keine Eier befruchtet waren, habe ich diesmal die fünf...
  2. Große Probleme mit meinen Jungtieren

    Große Probleme mit meinen Jungtieren: Hallo, ich habe zwei Pfirsichköpfchen...nachdem sie 6 Eier gelegt haben und diese auch befruchtet waren sind auch schon sehr schnell die ersten 2...
  3. Wohnungshaltung - Größe der Voliere

    Wohnungshaltung - Größe der Voliere: Hallo in die Runde, bin schon lange stiller Mitleser, da ich seit ca. einem Jahr Plane mir ein Pärchen Vögel anzuschaffen. Mein Kindheitstraum...
  4. Grosse Sorge um "meine" Gartenvögel

    Grosse Sorge um "meine" Gartenvögel: Hallo Gleich vorweg: ich habe Mist gebaut. Nach dem Rasen mähen habe ich unseren Gartenvögel grossflächig Fettfutter, SB-Körner, Rosinen und...
  5. Nachwuchs bei unseren großen Gänsen

    Nachwuchs bei unseren großen Gänsen: Hallo, in den Zeiten von Corona usw. gibt es kaum etwas erfreuliches. Nun unsere graue Pommerngans Bertha sitzt auf 5 Eiern. Gestern ist das 1....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden