Taube zugeflogen

Diskutiere Taube zugeflogen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Vor ein paar Tagen hat mich eine Taube „angegriffen!“ :+schimpf d.h. sie hat ganz unvermutet versucht auf meinem Kopf zu landen :nene: ist auch...

  1. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vor ein paar Tagen hat mich eine Taube „angegriffen!“ :+schimpf d.h. sie hat ganz unvermutet versucht auf meinem Kopf zu landen :nene: ist auch sonst im Garten hinter mir her und immer wieder auf mich zugeflogen. Dazwischen suchte sie auf unserem Balkon Schutz vor meinen Hunden.

    Nach dem ersten Schrecken, bin ich dann auf den Balkon (ohne Hunde) und habe mir das Tier genauer angesehen. Sie sieht weder krank noch verletzt aus, nur ein bisschen zerrupft. Sie kann fliegen, am ersten Tag allerdings nur so 5 bis max. 50 m. Sie lässt sich angreifen, und sogar nehmen und woanders wieder absetzen.

    Ich habe ihr dann mal Wasser und was zu Fressen hingestellt (Haferflocken, Leinsamen, Linsen, Qinoa, anfangs etwas gekochten Reis, später rohen ungeschälten Reis, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne).
    Anfangs ist mehr aus dem Schnabel rausgefallen, als dringeblieben. Inzwischen frisst sie aber ganz ordentlich.
    Nachdem sie die erste Nacht bei uns auf dem Balkon verbracht hat, kommt sie nur mehr noch gelegentlich zum Fressen vorbei, versucht aber immer wieder durch die Fenster ins Haus (zu mir?) zu gelangen.

    Wie geht’s jetzt weiter? :+keinplan

    Offensichtlich ist Helga (so hat mein Mann sie getauft) aus einer Handaufzucht, sonst hätte sie doch mehr Scheu – nicht einmal vor dem Staubsauger ist sie geflohen. (ich bin damit nicht auf die Taube losgegangen, sondern hab damit den Balkon gesaugt!)
    Sie trägt aber keinen Ring (oder hat ihn verloren)

    Wir leben in einer kleinen Siedlung am Land, rundherum sind Felder, Wiesen, Nadelwald und Misch-Wald, Gärten mit Bäumen und Büschen, mit Katzen und Hunden, auch einige Raubvögel wohnen in der Gegend.

    Fliegt sie nun irgendwann nach Hause? Soll ich sie weiter füttern oder besser nicht? Oder muss ich ihr für den Winter einen Taubenschlag bauen? Der Balkon kann jedenfalls keine Dauerlösung sein.

    Uuups, das ist aber jetzt lang geworden, entschuldigt bitte. :+pfeif:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Schön, das das Täubchen Dich gefunden hat. Ich gehe davon aus dass es sich nicht um ein wildtäubchen sondern um eine Haus- oder Brieftaube handelt? Wenn ja, sollte sie ins sogenannte betreute Wohnen, also in einen betreuten Schlag übersiedelt werden. Bei uns gibt es einen Verein, der Stadttauben aufnimmt. Das Leben einer Heimatlosen Taube ist nämlich alles andere als schön. Ihnen wird schlimm nachgestellt, und so ein zahmes Täubchen wird schnell Opfer von Menschen, die es nicht gut meinen. Vielleicht gibt es auch in Deiner Nähe ein stadttaubenprojekt?

    Magst Du das Täubchen mal fotografieren und hier einstellen? Es handelt sich ja vielleicht um einen etwas entkräfteten jungvogel? Wenn Du deine PLZ nennst kann man Dir ja mit der Vermittlung, vk Tierarzt etc helfen.

    Viele Grüße
    Selymi
     
  4. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Stadttaube ist es ganz bestimmt keine, wir leben hier in einer 10 Häuser-Siedlung am Land.
    Der nächste größere Ort ist 15 Autominuten entfernt.

    Ob's hier betreutes Wohnen für Tauben gibt bezweifle ich, ich wohne in Österreich Nähe A-4100 Ottensheim.

    Ich versuch mal ein Foto einzustellen.

    Den Anhang Taube 02.jpg betrachten
     
  5. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
  6. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich habe ich sie nicht eingesperrt, sie kann gehen bzw. fliegen wohin sie will, bleibt aber in der Nähe und versucht immer wieder beim Fenster reinzukommen.

    Dass sie eine Ringeltaube ist, glaub ich nicht, sie hat kein Ringel am Hals und ist teilweise mehr bräunlich statt grau.
    Ich stell noch ein anderes Foto rein, vllt. sieht man die Zeichnung dann besser (ich hab im i-net noch kein ähnliches Foto gefunden)

    Den Anhang Taube 01.jpg betrachten

    lg marasu
     
  7. Jj_26

    Jj_26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49419
    hallo :)

    den weißen ringel bekommen sie erst nach der mauser... und es ist 100%ig eine ringeltaube im jugendgefieder ;)
     
  8. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Na so was, dass sie noch so jung ist hab ich gar nicht gedacht. Wann haben die Tiere denn die Mauser - jetzt im Herbst? Vllt sieht sie deshalb etwas zerrupft aus.
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.787
    Zustimmungen:
    61
    Hallo marasu

    Es könnte sich wirklich um eine Handaufzucht handeln, die vorzeitig entwischt ist. Oft wird die Flugfähigkeit unterschätzt und mit den Täubchen auf der Schulter im Garten herumspaziert und dann sind sie auf und davon.

    Es wäre lieb von Dir, wenn Du die Taube noch einige Zeit zufüttern würdest mit diversen Getreidearten, die Du selber zusammenstellst oder mit richtigem Taubenfutter, das es bei Euch sicher auch in einem Zoofachgeschäft, einem Shop für landwirtschaftlichen Bedarf o. ä. zu kaufen gibt.

    In der Regel verwildern handaufgezogene Ringelchen sehr schnell, Dein Schützling scheint recht stark auf Menschen geprägt zu sein. Daher ist es besonders wichtig, dass Du nicht noch zusätzlich die Zutraulichkeit unterstützt, sondern den Kontakt auf die Gabe von Futter und Wasser beschränkst. Kann das Taubenkind schon selber richtig picken oder fallen ihr die Mehrzahl der Körner wieder aus dem Schnabel?

    Hast Du einen kleinen Stall, Gartenhütte oder Außenvoliere, wo Du sie unterbringen könntest?

    LG astrid
     
  10. #9 steinfelderin, 25. September 2013
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    wenn ihr das futter wieder rausfällt - kanns nicht sein, dass sie trichomonaden hat? also doch einfangen und untersuchen lassen?! - so kurz wieder bei menschen, das kann nicht schaden. dann halt meds und oder zutraulichkeit vrhindern.
     
  11. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Dass ihr das meiste Futter wieder rausgefallen ist, war nur am allerersten Tag so, seither frisst sie gut und ordentlich.
    Sie hat bei mir am Balkon eine Schüssel mit Wasser und eine mit Körnern und kommt gelegentlich vorbei. Tagsüber sowohl wie nachts hält sie sich wohl irgendwo in der Gegend auf. Wird sie sich in der "Wildnis" zurechtfinden und bei anderen Tauben Anschluß finden, oder ist sie zu zahm um zu überleben?
     
  12. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.787
    Zustimmungen:
    61
    Sie wird sich zurechtfinden, dass sie tagsüber wegfliegt ist gut, ich hatte Sorge, dass sie den ganzen Tag auf dem Balkon hockt und auf Dich wartet.

    Es ist gut, dass Du sie versorgst, sie wird das noch brauchen und kann sich dann nach und nach von Deinem Balkon aus abnabeln. Sie wird Anschluss finden an andere Ringeltauben, die sich im Herbst/ Winter zu größeren Trupps zusammenschließen. Von ihnen wird sie lernen, was sie noch nicht weiß und kann, wie z. B. selbständig Futter in der Natur suchen und finden.

    LG astrid
     
  13. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo astrid, das beruhigt mich sehr, dass sie lernen und sich abnabeln wird.
    Glaubst du, dass sie aus einer Handaufzucht stammt, oder sind junge Tauben oft so wenig scheu?

    LG marasu
     
  14. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.787
    Zustimmungen:
    61
    Das ist eine Handaufzucht. Kleine Tauben und kleine Singvogelküken generell sind nicht scheu, sie kennen ja nichts böses, aber Deine ist kein Küken mehr, sondern ein Jungvogel. Ein Ringelküken in dem Alter als Naturaufzucht, würde nicht die Nähe eines Menschen suchen, so wie Deine es getan hat.

    LG astrid
     
  15. #14 marasu, 26. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2013
    marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Dacht ich mir auch.

    Heute ist sie um 7:00 zum Fressen gekommen und war bis eben (10:00) immer noch da. War mal draussen bei ihr, da hat sie mich angefiept und angepickt.
    Ich bilde mir ein, sie wollte was von mir, habe aber keine Ahnung was?
    Jedenfalls höre ich mich in der Gegend um, ob jemand eine junge Taube vermisst.

    LG marasu
     
  16. margareta65

    margareta65 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52391 Vettweiss
    Hallo Marasu,

    sie wollte von dir noch zugefüttert werden ;)

    Ringelchen in diesem Alter betteln noch lange...wenn es mit der Zufütterung klappt, dann müssen sie sich selber keine Mühe machen ;)

    Ich finde auch, dass es 100%-tig eine Handaufzucht ist.

    Meine Handaufzuchten in dem Alter fangen an sehr scheu zu werden (weil ich mit ihnen nicht kuschle). Entweder ist sie entwischt, was schnell passieren kann, oder jemand hat sie einfach zu früh rausgelassen.

    Und deswegen bin ich dafür, dass man Wildvögel immer vor dem Auwildern in eine Außenvoliere mit Artgenossen setzt, damit sie sich abnabeln können und genug scheu werden.

    LG

    Margareta
     
  17. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.787
    Zustimmungen:
    61
    Das lass bitte. Dort, wo das Täubchen war, ist es sicher sehr liebevoll, aber alles andere als im Hinblick auf Wildbahntauglichkeit hin aufgezogen worden. Die Taube war klug und überlebensfähig genug, sich durchzuschlagen und sich bei Dir mit ausreichend Nahrung zu versorgen und ist jetzt mit Deiner Hilfe auf dem besten Wege in ein freies und artentsprechendes Leben.

    Käme sie zurück in die Hände der Leute, die sie viel zu sehr verhätschelt haben, die sie haben entwischen lassen oder die sie zu früh ausgewildert haben, wäre das ein großer Rückschritt für die Taube und wer weiß, was die Leute -natürlich in bester Absicht- dann mit ihr anstellen.

    Wenn das Taubenkind Dich nicht stört, lass es bitte einfach so weiterlaufen wie jetzt, biete Futter und Wasser und den Rückzugsort Balkon, wenn das Täubchen es mal braucht und lass Dich nicht erweichen, wenn sie Dich mit Babypiepsen anbettelt. Das machen Taubenkinder bei ihren richtigen Eltern auch und werden ignoriert, wenn sie schon längst groß genug sind, um selber zu picken.

    LG astrid
     
  18. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Dem entnehme ich, dass eine Ringeltaube auf jeden Fall ausgewildert werden muss und ganz bestimmt keine Zuchttaube ist.
    (Ich bin in diesem Bereich kompletter Laie)
    Dann werde ich ihr weiterhin Futter und Wasser zur Verfügung stellen und persönlichen Kontakt meiden.
    Kann ich sonst noch was tun? Wie ist die optimale Zusammensetzung des Futters? Ich biete ihr bisher an: Haferflocken, Kürbiskerne, Leinsamen, ungeschälter Reis, geschälte Sonnenblumenkerne, Linsen (rote und schwarze), Qinoa - zu gleichen Teilen. Dass sie sich vom Strauch Holunderbeeren holt, sehe ich an ihren "Patzerln". Ich fülle die Futterschüssel morgens und abends.
    Wieviel braucht so ein Jungvogel?
     
  19. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.787
    Zustimmungen:
    61
    Ja, eine Ringeltaube ist ein Wildtier und gehört ausgewildert. Es sind eigentlich ganz scheue Waldbewohner, aber als Kulturfolger auch in Wohnsiedlungen von Städten und Stadtrandgebieten inzwischen sehr häufig.

    Du kannst zu Deiner Mischung noch Getreidearten hinzugeben wie Dinkel, Hafer, Weizen (letztere findet sie auch auf abgeernteten heimischen Feldern), Mais und Buchweizen.

    Wenn Du ihr am Tag ca. 30 Gramm Futter anbietest reicht das, sie soll ja noch einen Anreiz haben, selber zu suchen.

    LG astrid
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. marasu

    marasu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Na, dann werd ich sie mal auf Diät setzen, 30 g sieht ja nicht besonders viel aus.
    Und um andere Getreidearten kümmere ich mich auch noch.

    Danke astrid für deine nette Hilfe, ich halt dich auf dem Laufenden.

    LG marasu
     
  22. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.787
    Zustimmungen:
    61
    Ja mach das, ich liebe Ringelchen sehr. Sie aufzuziehen ist etwas besonderes. Dein Schützling ist ein tapferes Kerlchen. Hast Du in Deiner Umgebung adulte Ringeltauben gesehen?

    LG astrid
     
Thema: Taube zugeflogen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taube angegriffen

Die Seite wird geladen...

Taube zugeflogen - Ähnliche Themen

  1. Taube Brütet nicht

    Taube Brütet nicht: Hallo. Meine Brieftaube hat am 9.1.18 ein ei gelegt. Das weibchen hat die eier auch beschütz. Aber jetzt sitzt sie kum drauf und beschützt die...
  2. Taube sitzt nicht auf den eier

    Taube sitzt nicht auf den eier: Hallo. Meine Brieftaube hat am 09.01.18 das erste Ei gelegt. Wenn man die Hand hienhielt auch beschützt. Aber heute wenn ich in den Schlag komme...
  3. Taube in Pflege....

    Taube in Pflege....: .. die durch einen Raubvogel verletzt wurde. Die Verletzung ist gut aber es fehlen ihr Schwanzfeder. Auf einer Seite hat sie noch welche aber auf...
  4. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  5. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...