Tauben und Katzen in Not

Diskutiere Tauben und Katzen in Not im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo als ich im Juni in Urlaub war haben sich zwei Tauben entschlossen bei mir auf dem Balkon eine Familie zu gründen .Alles gut mit den jungen...

  1. #1 schroeder, 12.08.2018
    schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1

    Hallo
    als ich im Juni in Urlaub war haben sich zwei Tauben entschlossen bei mir auf dem Balkon eine Familie
    zu gründen .Alles gut mit den jungen Tauben sie entwickeln sich prima.
    Nun ist es an der Zeit zu fliegen und das klappt auch alles .
    Nun zu meinen Problemen :
    Ich habe 2 Kater die nun nicht mehr auf den Balkon dürfen darüber sind sie nicht Glücklich.
    Das zweite Problem :
    Mein Balkon ist innen mit Holzpaneele verkleidet und zur Fassade hin sind ca.30cm Platz
    mit einer 15 cm Öffnung zur Außenseite der Fassade.
    Die Tauben haben sich zum Nestbau eine Holzverkleidung (innen wie eine gr. Kiste) dafür ausgesucht.
    Die Eltern kommen immer über diese Öffnung rein und auch raus ,
    doch die Kleinen fliegen nur von dort los und kommen dann auf meinen Balkon und suchen den
    Eingang und tippeln dann dort auf dem Boden hin und her .
    Gestern Abend habe ich sie zu spät gesehen und habe meine Kater schon auf dem Balkon gelassen.
    Diese Schrecksekunde möchte ich nicht nochmal erleben.
    Damit meine Kater die Tauben nicht fangen ,habe ich eine Holzlatte abgeschraubt und sie von dort
    zurück zum Nistplatz gelassen, (von dort habe ich auch Wasser bereitgestellt als es so Heiß war)
    nun wollen sie glaube ich nur noch von dort zurück ins Wohnzimmer :)
    Wie schaffe ich es das die Beiden den gleichen Weg nehmen wie Ihre Eltern damit sie noch ein langes
    Leben haben .
    Würde mich über euren Rat freuen










     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.161
    Zustimmungen:
    124
    Moin schroeder

    Hast Du die Art bestimmt? Falls es sich um Ringeltauben handelt, löst sich Dein Problem im Laufe der Zeit von selber, denn dann fliegen die Altvögel mit den Jungen endgültig davon. Handelt es sich um sogg. Stadttauben, werden sie auf Deinem Balkon bleiben, solange Du sie fütterst und es würde nicht bei den 4 Tauben bleiben. Die Altvögel würden sehr bald ein neues Nest bauen und erneut 2 Eier legen und bebrüten.

    Wenn es Stadttauben sind, ist das Risiko hoch, dass Du mit Nachbarn und Vermieter Schwierigkeiten bekommst, sobald die das regelmäßige Anfliegen des Balkons, Gurren, Futterreste und Taubenkacke hören und sehen.

    Mach doch mal einige Fotos, so dass die Situation besser eingeschätzt werden kann.
     
  4. #3 schroeder, 12.08.2018
    schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ja das stimmt mit den Nachbarn
    Es sind Stadttauben und sie sind nicht nur bei mir auf den Balkon.
    Es ist schade das die Tauben so verteufelt werden einige Nachbarn haben schon Netze und
    Spikes angebracht.
    Mir ging es aber darum wie ich es schaffe das sie den anderen Eingang nehmen und Gibseier
    habe ich auch schon um einzugreifen.
    Denn wenn es mir nicht gelingt dann kann es sein das meine Kater einmal schneller sind und dann
    sind die kleinen Tauben nicht mehr lange unter uns.
    Ich werde den Holzkasten auch entfernen nur wann ?Die beiden sind ca, 8-9 Wochen alt
     
  5. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.161
    Zustimmungen:
    124
    Wie Du es schaffen kannst, dass sie den anderen Eingang nehmen, kann ich Dir nicht sagen und ich kann mir die Situation nach Deiner Schilderung nicht genau genug vorstellen, deshalb würden Fotos helfen um zu schauen, ob Du etwas umbauen oder so abtrennen kannst, dass die Kater selbst, wenn sie mal auf den Balkon entwischen, trotzdem nicht an die Tauben herankommen.
     
  6. Qwert

    Qwert Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    119
    Kannst du das Brett als "Galerie" ohne bodenkontakt anbringen? Dann hätten die Tauben ein Platz wo sie landen können und vor den Katzen sicher sind. Mit 8 Wochen sind die kleinen schon selbstständig also kannst du jetzt die Höhle zu machen.
    Wenn du die Tauben nicht auf dem Balkon haben willst musst du jetzt anfangen die futtermenge zu reduzieren. Damit gibst du den Tauben Zeit neue Futter Plätze zu finden.
     
  7. #6 schroeder, 13.08.2018
    schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
  8. #7 schroeder, 13.08.2018
    schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Danke für eure Antwort,
    ich kann nicht viel machen nur aufpassen das nichts passiert.
    Die Balkonwand ist Schiefer so kann ich auch kein Brett dort anbringen.
    Also muss ich auch aufpassen wenn sie ein neues Ei legen .
     

    Anhänge:

  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.161
    Zustimmungen:
    124
    So groß, wie der Balkon ist, könntest Du von dort gemessen, wo der weiße Eimer (Oskartonne) steht, einen halben Meter abtrennen und eine Art Zwischenwand aus einfachem Holz bauen und für die Katzen zudem den Zugang in diesen Bereich über die Außenbalkonkästen mit Draht oder Katzenschutznetz blockieren. Aber Du hast ja keine Garantie, dass die Tauben auch nur in "ihrem" Bereich des Balkons landen und brüten und nicht auch im übrigen Balkon.

    Ich weiß keine Lösung, die beiden Tierarten gerecht werden kann. Den Katzen und ihrem Wohlergehen, wozu der Zugang zum Balkon gehört, bist Du mehr verpflichtet, als den Tauben, deshalb würde ich in Deiner Situation das Füttern der Tauben einstellen und erneutes Brüten verhindern.

    Alternativ fängst Du alle 4 Tauben ein und gibst sie entweder in private Stadttaubenhalterhände oder in einen städtischen oder privat betreuten offenen Taubenschlag. Dort werden die Tauben gefüttert, haben Freiflug, erhalten medizinische Versorgung, regelmäßige Nestkontrolle wird durchgeführt.
     
  10. #9 schroeder, 13.08.2018
    schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Wenn das keine Eigentümergemeinschaft wäre würde ich ihnen auch einen Platz anbieten doch so bekomme ich ein Problem mit der
    Eigentümergemeinschaft
    Stadttaubenhilfe im Umkreis habe ich auch schon versucht doch keiner hat einen Platz für die Beiden .
    Ich stehe ziemlich allein da ,
    Jetzt versuche ich das sie über die Fassade zurück fliegen dann können sie noch eine weile bleiben .
    Tauben sollen ja schlaue Tiere sein ich hoffe sie verstehen es.
     
  11. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.161
    Zustimmungen:
    124
    Es muss ja nicht die Stadttaubenhilfe im Umkreis sein. Tiere kann man auch in andere Städte transportieren oder bringen lassen. In welcher Gegend wohnst Du denn?
     
  12. schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ich lebe im Kreis Recklinghausen .
    im Umkreis gibt es einige Taubenhäuser aber auf Anfrage wurde mir gesagt
    das alles voll wäre.
    Nun habe ich ein neues Paar das bei mir einzuziehen will aber dafür habe ich schon die Gipseier
    besorgt.
     
  13. schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Astrid,
    ich habe in den Foren viel gelesen und habe durch deine und von anderen Mitgliedern viele Infos über
    Tauben erhalten.
    1.meine Katzen gehen nur noch auf den Balkon wenn alle ausgeflogen sind oder zum Abend wenn die kleinen
    in ihrem Wohnzimmer sitzen.
    2.meine Untermieter sind schon den ganzen Tag über unterwegs.
    3. wenn ich ihnen etwas Gutes tun will mache ich es am Abend und gerade höre ich das es angekommen ist.
    4. ich habe mir einen Nass und Trockensauger gekauft um die Brüstung wo sich alle aufhalten sauber zu bekommen.
    auch das Wohnzimmer bekommt immer einen neuen Teppich.
    also kann sich keiner über Taubenkot beschweren. Da sie sowieso ihren eigenen Eingang gewählt haben wird dies auch der Ausgang werden
    falls die Öffnung an der Fassade mit einem Gitter verschlossen werden muss.
    5.im September habe ich einen Termin bei unserem Bürgermeister, um über die Situation der Tauben
    zu reden ,ich habe mir schon von anderen Projekten (Taubenhaus) Infos und Unterlagen besorgt um nicht ganz
    so unvorbereitet dort mein Anliegen vorzutragen. Hier wäre es kein Problem auf einem Dach ein Taubenhaus aufzustellen .
    aber da ist ja nur meine Meinung.

    Ich bringe es einfach nicht übers Herz sie allein ohne alles zu lassen denn ich sehe wie hungrig sie sind.
    Und wenn ich dann lese das Futterentzug dazu beiträgt das sie den Balkon verlassen kann ich das nicht glauben.
    Wo finden sie etwas wo doch alles vertrocknet ist .
    Wenn sie älter werden hoffe ich das sie ausziehen mal sehen was ich damit angestellt habe als ich mich um die Beiden gekümmert habe .
    Wenn du noch Infos für mich hast würde ich mich freuen von dir zu lesen
     
  14. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.161
    Zustimmungen:
    124
    Moin schroeder
    Meine Antworten an Dich, die dahin tendieren, dass Du die Tauben vom Balkon möglichst loswerden musst, werden bei Dir den Eindruck erweckt haben, dass ich Tauben nicht mag oder ablehne, das Gegenteil ist der Fall. Ich halte selber Stadt-/Brief- und sog. Hochzeitstauben, alles Notfälle, ich ziehe Wildtauben auf und wildere sie aus. Ich habe Dir den Rat in der Weise gegeben, weil ich von vielen ähnlichen Situationen wie Deiner weiß, was für Folgen es in 99% der Fälle hat, wenn ein Mieter oder Miteigentümer auf seinem Balkon Tauben füttert und duldet. Es endet immer in Nachbarschaftskrieg, Verzweiflung, Androhung von Wohnungsverlust.

    Ich finde es absolut großartig, dass Du Dich aufgrund der Gäste auf Deinem Balkon mit Stadttauben beschäftigst und Dich für sie einsetzen willst. Du musst sehr gut vorbereitet zum Bürgermeister gehen, für solche Leute am Wichtigsten sind die Kosten, die der Stadt oder Gemeinde entstehen würden, wenn sie eine Gebäudeetage oder einen Dachboden eines Geschäftshauses oder Bürogebäudes, z. B. nahe dem Hauptbahnhof zur Verfügung stellen (Miete), die Ausstattung des Schlages und Futter im Vergleich zu Kosten für Gebäudesanierungen, Sicherung von Gebäuden mittels Vergrämungsmitteln, Reinigungskosten, Personalkosten. Du musst rationale Fakten liefern, kein oder nur geringes Tierschutz"gequatsche", sonst bist Du gleich in der Spinnerecke und wirst nicht ernst genommen.
    Über die laufenden, regelmäßigen Kosten für Aufbau, Erhalt und Erfolg eines Taubenschlages kannst Du Dich bei bestehenden Projekten informieren, auch über deren Vorgehen und Argumentation gegenüber der Stadtverwaltung, die können Dir Material zu liefern.
    Dazu brauchst Du Mitstreiter, die ehrenamtlich und zuverlässig mitarbeiten, denn Du alleine kannst keinen Taubenschlag alleine betreuen.

    Bei einem Schlag auf dem Dach Deines Wohnhauses sehe ich wenig Chancen, dass Du eine Mehrheit der Eigentümer auf Deine Seite bekommst.

    Eine alternative Idee ist, in kleinerem Maßstab anzufangen und einen Kleingarten oder ein Grundstück zu pachten und dort die vorhandenen Hütten und Schuppen umzurüsten in Unterkünfte für Deine Balkongäste und weitere Stadttauben in Not, die Dir die Kollegen der überfüllten Schläge Deiner Stadt vermitteln würden. In machen Kleingartenvereinen ist Taubenhaltung ausgeschlossen, in anderen gestattet, darauf müsstest Du achten, bevor Du etwas pachtest.
     
    Klara Sprudel gefällt das.
  15. schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Astrid,
    deine Antworten auf mein Problem haben bei mir nicht den Eindruck erweckt das Du Tauben nicht magst .
    Deine Antworten in den Foren haben mir sehr geholfen mit meinem Problem besser umzugehen.
    Leider konnte ich den Tauben auch keinen Schlafplatz anbieten da ich bemerkt habe das meine
    Nachbarn nicht erfreut waren über meinen Einsatz .
    Es fällt mir schwer so zu handeln doch möchte ich es nicht riskieren im Alter (bin schon in Rente)
    mit meinen Nachbarn vor Gericht zu landen da einige sehr Streitlustig sind.
    Das wird mich aber nicht davon abhalten meinen Weg weiter zu gehen.
    Ich habe nun erfahren das es schon einige Menschen in meiner Umgebung gibt die sich für die Stadttauben einsetzen und werde
    versuchen diese zu finden um meine Hilfe anzubieten.

    Ich wünsche Dir und allen Mitgliedern hier im Forum die sich so für die Tauben einsetzen alles Gute.
     
    Else gefällt das.
  16. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.161
    Zustimmungen:
    124
    Moin schroeder

    Es freut mich, dass meine Beiträge im Forum für Dich hilfreich waren. Deinen Kummer und die Trauer über die Situation bei Dir kann ich aus Deinem Geschriebenen herauslesen. So wie Deine Nachbarn ist die Mehrzahl der Menschen, was einen zum Misanthropen machen kann.

    Es würde keinen Sinn machen, sich in einem nachbarschaftlichen und juristischen Konflikt aufzureiben, Du würdest physisch und psychisch ausgelaugt, vor Gericht kein Recht bekommen, es gibt viele Urteile dazu, und für die Stadttauben wäre nichts gewonnen dadurch. Deine Entscheidung ist genau richtig, Deine Kräfte und Ressourcen nicht an die Nachbarn zu verschwenden, sondern Dich mit anderen Stadttaubenhelfern und -schützern zusammenzutun und Deine Mitarbeit anzubieten. Dir auch alles Gute.
     
    Else gefällt das.
  17. schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Astrid,
    es gibt Neuigkeiten die ich Dir gerne mitteilen möchte .
    Ich war heute im Tierheim und von dort habe ich erfahren das die Mitarbeiter dort schon bei der Gemeinde
    über das Problem der Stadttauben angeklopft haben und es nur daran scheitert das nicht genug Helfer dafür da sind um das Projekt anzugehen.
    Auch für ein Taubenhaus müsste ein geeigneter Standort ermittelt werden, das lass ich nun mal so stehen , (die Zeche hat nun geschlossen und dort ist soooviel Platz) doch hatte ich nicht den Eindruck das ich abgewimmelt werden soll denn ich wurde eingeladen am 28.08 an einer Vorstandsitzung teilzunehmen.
    Nächste Woche haben ich einen Termin bei unserer Regionalzeitung um über das Problem unserer Stadttauben zu berichten ,mal sehen was daraus wird.
    Ich hoffe wir können noch einige Menschen dafür begeistern das den Tauben geholfen wird und die bereit sind dies Ehrenamtlich zu tun.

    Die beiden kleinen kommen nun zum schlafen auf meinen Balkon und setzen sich in die Ecke wo das Abwasserrohr ist, nun kenne ich die Gesetzlage nicht ob dies auch verboten ist und ich sie vertreiben müsste :traurig: wegen der lieben Nachbarn :roll: ,es wäre schön wenn ich von irgendjemanden darüber eine Info bekommen könnte..(da sie gesund aussehen und den ganzen Tag unterwegs sind würde ich nur eingreifen wenn ich sehe das etwas nicht okay ist) geht es wirklich nur um das schlafen an einer geschützten Stelle.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    lieben Gruß Karin
     
  18. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.161
    Zustimmungen:
    124
    Moin Karin

    Ich bin begeistert von Deinem Engagement und freue mich, dass Du nicht entmutigt worden bist von den Nachbarn.

    Im BGB ist zum Thema Tauben einiges geregelt hinsichtlich des Miet- und Nachbarschaftsrechts und es gibt viele Gerichtsurteile zum Füttern von Tauben auf dem Balkon, sowohl pro Mieter als auch pro Vermieter. Man kann Dir im Mietvertrag das Füttern von Tauben, jedoch nicht Wildvögeln, auf dem Balkon untersagen. Es ist nicht gesetzlich geregelt und man kann Dich nicht verpflichten, Abwehrmaßnahmen zu ergreifen oder Dir vorschreiben, wie häufig, wie heftig, mit welchen Mitteln Du Tauben von Deinem Balkon fernhalten musst.

    Was ich mir vorstellen kann, genaues weiß ich jedoch nicht, ist, dass Du es möglicherweise dulden müsstest, wenn der Vermieter oder die Mehrheit der Eigentümer Vergrämungsmaßnahmen plant wie das Anbringen von Netzen und/ oder Spikes, auch auf Deinem Balkon.

    Die aktuelle Situation bei Dir ist -wenn ich richtig verstanden habe- dass Du die Tauben nicht mehr fütterst und 2 Tauben die Nacht auf Deinem Balkon verbringen. Den Nachbarn oder einer Hausverwaltung gegenüber würde ich das Erste bestätigen, vom Zweiten nichts wissen.
     
  19. schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Astrid
    Danke für deine schnelle Antwort.
    Genauso werde ich es machen
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Mal eine andere Strategie:
    Warum bei den Nachbarn nicht ganz offensiv sagen, dass man das Taubenproblem lösen möchte und dazu die Tauben auf den Balkon lässt, damit man die Eier wegmopsen kann und gegen Gipseier austauscht. So als Dienst an der Gemeinschaft und wer mag, darf eine Futter- oder Putzmittelspende abliefern ;)
    Da wird keiner widersprechen wollen, meine ich. Man muss es denen nur schön verkaufen.
    Dazu gibt es von den Taubenvereinen viel Geschriebenes, dass das der beste Weg ist, das Taubenproblem in den Griff zu bekommen.
     
  22. schroeder

    schroeder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo tussicat
    Das Problem mit den Tauben gibt es hier schon länger da ich aber erst seit 2 Jahren hier wohne habe ich noch nicht soviel Kontakt zu meinen Nachbarn es ist ein Gebäude mit ca 100 Eigentumswohnungen wie soll ich das denn machen , es geht nur über die Hausverwaltung oder Eigentümerversammlung die nur einmal im Jahr ist.
    Mein Balkon ist aber gut zu beobachten da vor dem Haus eine große Wiese ist die von den Hundebesitzer benutzt wird.
    Daher muss ich etwas aufpassen was ich mache. Ich habe schon mit einigen geredet und gesagt das ich etwas unternehmen werde damit es für die Tauben und Bewohner besser wird,doch dann höre ich immer nur Tauben sind Ratten der Lüfte, machen Dreck. Diejenigen die mir sagen das Sie die Tauben füttern erkläre ich das die Tauben krank werden
    durch falsche Fütterung und wenn Sie schon füttern sollen Sie sich Körner besorgen und wenn ich zu laut darauf aufmerksam mache könnte ich als verrückte Taubenoma gelten und damit ist keinem geholfen.
    Wie ich geschrieben habe sind schon einige Menschen bereit mir zuzuhören, doch wie es nun mal ist geht alles nicht so schnell,oder hast du gehört das in anderen Städten ein Stadttaubenprojekt in 4-6 Wochen durchgeführt wurde, dazu kommt noch das ich ein vollkommener Neuling bin und mich erstmal selbst informieren musste wie ich damit umgehen kann.
    Ich denke das ich schon viel bewegt habe in 2 Wochen .Ich habe hier viele gute Informationen bekommen und das durchforsten des Forums hat mir viel gebracht um meinen Weg zu gehen.
    Oder glaubst Du das ich mit einer Eigentümergemeinschaft vor Gericht landen möchte?
    Ich habe die Menschen informiert die hier auch etwas bewegen können und auch breit sind sich für die Stadttauben stark zu machen doch gibt es hier immer noch zu wenige die sich auch ehrenamtlich dafür einsetzen.


    "Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden"






    Ich habe die Tauben auf meinem Balkon im Juli entdeckt und wie ich geschrieben habe sind sie gut aufgewachsen.
    Doch darfst Du eines nicht vergessen ich habe Katzen und die sind nicht begeister von unseren Untermieter da sie nicht mehr so oft auf den Balkon können. Meine Kater verstehen es nicht warum alles aufeinmal so anders ist und fühlen sich bestraft für etwas was Sie nicht verstehen.
    Da
     
Thema:

Tauben und Katzen in Not

Die Seite wird geladen...

Tauben und Katzen in Not - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart kann man gut frei halten (wenn überhaubt)

    Welche Vogelart kann man gut frei halten (wenn überhaubt): Guten Abend, ich hab überlegt ob es möglich ist Vögel wie zum Beispiel Sittiche draußen wie Tauben zu halten. Das heißt in einer Voliere aber...
  2. Tauben fliegen nicht mehr.

    Tauben fliegen nicht mehr.: Guten Morgen zusammen. Wie es in der Überschrift steht fliegen meine Tauben nicht mehr. Vor ca. 5 Tagen bin ich morgen früh zu meinem Schlag...
  3. Taube röchelt....

    Taube röchelt....: Hallo:D:p:) ich bin juliane 10 Jahre ich bin neu hier Ich habe vor ein paar Tagen 3 Tauben Pärchen geschenkt bekommen :p Ich weiß noch nicht...
  4. Gifhorn: Wachteln, Hühner und Tauben

    Gifhorn: Wachteln, Hühner und Tauben: Hallo, der Verein Stark für Tiere e.V. sucht derzeit ein Zuhause für 13 Wachteln, 200 Tauben und 65 Hühner. Mehr Infos: Stark für Tiere e.V. -...
  5. Taube mit 2 ringen lebt seit 14 tage im garten

    Taube mit 2 ringen lebt seit 14 tage im garten: hallo zusammen , Vor 14 tage ist uns eine taube aufgefallen die über 2 tage über die strasse lief. Habe gedacht sie ist geschwächt und habe ihr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden