Timneh mit Kongo verpaaren?

Diskutiere Timneh mit Kongo verpaaren? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe ein Timnehweibchen und möchte einen Partner dazu. Kann ich auch nen Kongo dazusetzen oder ist das nicht so ratsam....

  1. #1 profischlagzeug, 16. September 2008
    profischlagzeug

    profischlagzeug Guest

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Timnehweibchen und möchte einen Partner dazu. Kann ich auch nen Kongo dazusetzen oder ist das nicht so ratsam.

    Währen zwei verschiedene auch in der Fortpflanzung zu empfehlen oder eher nicht.

    Danke im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    wenn solltest du einen timneh zu deinem timneh nehmen. ist besser so!
     
  4. #3 Andree Dincher, 16. September 2008
    Andree Dincher

    Andree Dincher Guest

    bitte immer nur gleiche Arten verpaaren.
     
  5. rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Huhu nun nee Frage von mir !!! Ich habe mir per Anzeige Papageienspielzeug besorgt , die Dame hat ihr papas angeblich aus Zeitmangel keine Ahnung abgegeben. Diese erzählte mir ,das man Kongo und Timneh sehr wohl zusammen halten könnte ,hatte sie nämlich und daraus aus dieser Mischung auch Nachwuchs hatte !!! Geht das überhaupt ??
     
  6. namah08

    namah08 Guest

    Hi profischlagzeuger,

    ich bin KEINE Expertin,
    hier meine Frage: möchtest du eine "Gesellschaft"/Freundschaft, eine Verpaarung oder vielleicht Zucht (Eierlegen mit Nachwuchs)?

    Wenn du magst, google doch mal vor allem bei Arten/Unterarten Psittacus erithacus ("african grey" in englisch ist auch aufschlussreich).

    Du wirst ganz sicher hier im Forum auch noch hilfreiche Beiträge bekommen.
    Vielleicht dabei aber auch die Aussage, dass sich nur Timnehs bzw. Kongos von ihrer Sprache her "verstehen".
    Das wäre meines Wissens nach dann aber allerdings nicht so ganz allgemeingültig.

    Wenn Papageien (warum auch immer) in ihren Herkunftsländern ihren "Ursprungsschwarm" verlieren/verlassen, könne sie natürlich schreien, krächzen, piepsen etc., wie es ihrer Unterart (hier Kongo/Timneh) entspricht, haben dennoch (neben Rangordnung etc.) nicht immer Erfolg, sich in einen neuen Schwarm zu integrieren, denn sogar jeder Schwarm "redet anders".

    Das ist die Auskunft eines Dr.- Ornithologen ( Freund von mir aus Afrika/Ghana, wo halt Papas ähnlich Krähen hier aus Erntefeldern dort mittels spezieller Trommeln vertrieben werden)...

    Mein Gefühl sagt auch: Timneh zu Timneh und Kongo zu Kongo....aber siehe meine Ausgangsfrage! Dieses ist mein Gefühl, nich WISSEN,...

    Auch ein Grauer und ein "Grüner" oder drei Timneh-Weibchen oder ...können "nichtrupfende" Freunde werden....

    freundlicher Gruss,
    Namah
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Erste Wahl sollte unterartreine Verpaarung sein.
    Aus Sicht der Vögel macht das aber nicht so viel aus. Beide gehören zur selben Art und die individuellen Charakterunterschiede sind oft größer als die unterartbedingten.
    Nichtsdestotrotz gibt es unterartspezifische Verhaltensunterschiede bzw -trends und damit ist die Chance, ein harmonierendes Paar aus zwei willkürlich zusammengesetzten Vögeln zu bekommen unterartrein wohl doch etwas größer als bei Mischungen. Aber sicher nicht viel.....
    Ich hatte jahrelang ein Paar 1,0 Timneh + 0,1 Kongo GP. Das war nicht so geplant, ergab sich aber. Nach längerer Startphase wurde daraus eines der harmonischsten Paare, die ich kenne und beide hatten auch mehrfach Nachwuchs zusammen.
    Da sich unsere Stubenpapageien in keinem Fall für Auswilderungsprojekte eignen, ist es auch aus dem Artenschutzaspekt vertretbar, solche Fälle zuzulassen.
    Allerdings immer gekennzeichnet als Mischlinge abgeben, sonst ärgert sich irgendwann jemand.
    Ich muss zugeben, dass ich unsere Mischlinge besonders hübsch fand, sie vereinten das beste beider Eltern.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo,

    wir haben seit März eine Timneh Henne und einen seit Mai einen Timenh - Kongo Mix als Hahn. Der Hahn hatte schon 2 gescheiterte Verpaarungen mit 2 Kongo Hennen hinter sich da er sehr dominant ist.

    Beide kamen nach 3 Tagen miteinander aus. Fressen, Putzen und Blödsinn wird immer gemeinsam getan. Leider gab es zur Zeit der Suche keinen geeigneten Abgabe Hahn (außer bei einem Züchter und das wollten wir nicht) für unsere Luna deshalb probierten wir es mit dem Theo aus aus und wie gesagt es klappt so ganz gut. Beim Fressen ist er der Boss und sie macht auch so oft Platz für den Hahn der aber nicht bösartig ist. Natürlich gibt es auch mal Streit aber das gehört dazu und endete auch noch nie blutig. Aber der Platz auf dem Fersehr und die oberste Stange zum Schlafen nachts gehört ihr. Beide sind aber noch kein Paar (werden es evtl. auch nicht) sie kennen sich aber auch erst seit 4 Monaten.

    Foto 1 unsere Henne (Timneh)
    Foto 2 unser Hahn (Timneh- Mix)

    Trotzdem würde ich an Deiner Stelle einen Timneh Hahn dazu setzten.

    Gruß
    Clarissa
     

    Anhänge:

  10. Simone

    Simone Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67297 Marnheim
    Hallo,

    Ja es geht.
    Mein Tymneh Rudi 21J, hatte 6 Jahre, einen Partner Den Gustav auch Tymneh.Nach 6 Jahren klappte es mit den Beiden nicht mehr.Es waren 2 Hähne.Vor einem Jahr gab ich meiner Schwägerin, den Gustav auf Brobe.Sie hat eine Kongohenne.
    Die Beiden sind ein Liebespaar geworden.Waren beide schon 20 J alt,beim kennen lernen.Es gab sogar Eier,aber da kam noch nichts raus.Naja vielleicht wäre es besser, wenn die Henne ein Kongo wär.Aber einen Versuch ist es wert.Rudi hat jetzt eine 13 J tymnehhenne.

    LG Simone
     
Thema: Timneh mit Kongo verpaaren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. timneh und kongo zusammen halten

    ,
  2. timneh gp

    ,
  3. kann man Kongo und timneh graupapagei verpaaren

    ,
  4. thymney und kongo paaren,
  5. sonnenpapagei und kongo papagei verpaaren,
  6. können sich Kongo und timneh graupapafeien verpaaren,
  7. kongo und timneh paaren
Die Seite wird geladen...

Timneh mit Kongo verpaaren? - Ähnliche Themen

  1. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  2. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  3. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  4. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  5. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...