Timneh und Kongos ?

Diskutiere Timneh und Kongos ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallochen, ich hab im Forum gesucht und nicht gefunden : Kongos und Timnehs sind ja beides Graupapageien, aber wie schaut es mit der...

  1. #1 Fridolin12, 2. Februar 2013
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallochen,

    ich hab im Forum gesucht und nicht gefunden :

    Kongos und Timnehs sind ja beides Graupapageien, aber wie schaut es mit der Verständigung und dem Zusammenleben aus ? Hat jemand wohlmöglich solch eine Konstellation ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.196
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich hatte lange Zeit so ein Paar. War nicht so beabsichtigt, ergab sich halt. Waren sehr harmonisch und hatten mehrfach gemeinsamen Nachwuchs.
    Hier hängt IMHO mehr vom individuellen Charakter ab, als von der (Unter)artzugehörigkeit.
     
  4. #3 Fridolin12, 2. Februar 2013
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Mach mich schlau, bitte : was meinst Du mit IMHO ?
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.196
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    IMHO= in my humble opinion .)
     
  6. #5 Fridolin12, 2. Februar 2013
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    is - thanks !

    Hab übrigens meine Suchanfrage bischen geändert und doch etwas zu dem Thema gefunden ;-)
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich habe zwei Kongos (Nominatform), zwei grüne Kongos und einen Timneh. Die fünf kommen soweit ganz gut miteinander aus. Klar haben die fünf auch mal ihre Reibereien, aber toitoi, noch niemals irgendwelche Angriffe.

    Als Paar habe ich allerdings keinen Kongo und Timneh.

    Die fünf kommunizieren auch miteinander. Einer fängt an eine Melodie zu pfeifen, der nächste steigt ein und dann geht es zusammen.

    Auch macht der eine dem anderen alles nach. So ist es gekommen, dass meine Kalle (grüner Kongo) und Micky (Timneh) sehr oft gemeinsam anzutreffen sind. Kalle hat ihr schon beigebracht, dass es Spass macht auf der Kaffeemaschine zu sitzen oder Tissuepapier, was bei mir auf der Microwelle liegt, in 1000 Teile zu zerrupfen. Ja oder eben Kartonagen klein zu machen. Obst an zu knabbern und vieles mehr.

    Die Grauen haben ihr gezeigt, was man im Wohnzimmer auf dem Schrank machen kann und Micky äfft es nach.

    Die 5 würde ich auch nicht mehr trennen. Eher noch einen 6. dazu kaufen, wenn Micky sich von mir und Jörg abgenabelt hat. Sie ist leider sehr Mmenschen bezogen.
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Fridolin
    hoffentlich willst du kein paar von diesen zwei arten machen. Ich finde es unverantwortlich die arten zu mischen.
    Habe so einen reslutat mal gesehen und es ist wirklich traurig... es verseucht das genetische pool fur die ewigkeit.

    Ich habe graue und timnehs' Da ist ein guter artikel uber congo und timnehs von Jane Hallander (in englisch). http://www.africangreys.com/articles/greys/species.htm

    Sie unterstreicht ein paar ganz wichtige unterschiede in den zwei arten.

    Meine susse timneh henne war ein kleiner boss die die kongos rumkommandierte und uberhaupt nicht im herzen trug.
    Ein zusammenleben frei im zimmer mit kongos war nicht moglich.
     
  9. Baghira1

    Baghira1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Hohenlohe
    Meistens vertragen Sie sich gut, man kann sie miteinander verpaaren und sie würden sogar Junge aufziehen, doch eig. sollte man unterartenrein züchten.
    Die beiden unterschiedlichen Gemüter vestehen sich oft ganz gut kommt natürlich auf die Vögel an.
     
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ingo,
    wie sah denn der Nachwuchs aus, gibts davon ein Foto?

    Kongos sind ja doch etwas "rundlicher" und Timnehs schlanker, und die Schnabelform ist mMn bei Timnehs länglicher als bei Kongos?
     
  11. #10 Ingo, 13. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2013
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.196
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hallo, Ist schon länger her, Bilder gibts nur als Dias (hier in der Vogelfotodatenbank könnte noch eines sein, ich habe 1997 im WP Magazin über den ersten Nachwuchs berichtet, da gibts auch Fotos [das Heft mit dem Pflaumenkopfsittichtitelbild]).
    Natürlich war das nicht so geplant und natürlich sollte man besser artenrein züchten. Aber es ergab sich halt so (Timneh Hahn war ein rescue WF, Timneh NZten waren anfang der 90er Jahre nicht aufzutreiben). Angesichts der Mischpaarung war eigentlich keine Zucht geplant, das Paar drängte jedoch derart danach, dass ich es zuliess.
    Andererseits betreiben wir Graupapageienhalter Haustierhaltung, keinen Artenschutz und auch die heutigen artenreinen NZten aus Privathand eignen sich aus populationsgenetischer Sicht nichtmal im Notfall zum Wiederauswildern.
    Die Carduelidenzüchter mixen auch bunt und der Timneh/Kongo Mix ist in keinster Wiese behindert.
    Also ist so ein Mix, wenn er denn mal entsteht auch nicht wirklich verwerflich. Wichtig ist trotzdem natürlich, in den Papieren deutlich zu machen, dass es ein Mischling ist.
    Bei mir war der Vater der Timneh (WF) und die Mutter eine Kongodame (HZ): Nach vor allem Altersunterschied bedingten Anfangsschweirigkeiten ein sehr harmonisches Paar.
    Wie sehen die Jungen aus? Nun: Als Nestlinge ist der einzige Unterschied zum Kongo, dasss die Schwanzfedern dunkel spriessen.
    Die Oberschwanzdecken sind aber so rot wie beim Kongo GP. Sie flogen bei mir sehr früh aus (um die 10te Woche), das mag aber damit zu tun haben, dass ich sie ab Augenöffnen einmal am Tag aus dem Kasten nahm und mich mit ihnen beschäftigte. Beim Ausflug waren sie dann zwar auf die Eltern sozialisiert, aber bereits völlig zahm.
    Nach der ersten Mauser wird der Schwanz dann röter, aber bei weitem nicht so hell, wie beim Kongo GP. Die Oberschwanzdecken bleiben hellrot.
    Der Oberschnabel hellt sich über ca 18 Monate hinweg auf, aber nicht mehr als bis Kastanienbraun. Später dunkelt er wieder etwas nach. In der Größe liegen die Mischlinge zwischen beiden Eltern, der Grauton variiert.
    In der Lautgebung waren meine Nzten eindeutig Timneh-artig. Auch die Schnabelform entsprach weitgehend dem Timneh.
    Auf den ersten Blick hielten sie auch halbwegs Papageienkundige aber immer für Kongos -doch das mag allein am dunkel erscheinenden Schnabel gelegen haben.
    Beimir schlüpfte pro Gelege jeweils nur je ein Jungvogel.
    Das ganze ist auch nicht zuletzt deshalb interessant, als die Tendenz dahin geht, die beiden Formen als zwei Arten und nicht Unterarten zu werten.
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Ingo,

    ein sehr interessanter Beitrag von dir. Vor allem eben auch deshalb, weil ich ja selbst auch Kongos und einen Timneh habe. Verpaaren wird sich meine Micky allerdings nicht mit den Kongos. Die ist eher mit mir und meinem Partner verpaart.
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Hallo Ingo,

    was ist denn aus deinen Nachzuchten geworden? Wurden sie mit einem Kongo oder einem Timneh verpaart, hatten sie sogar selber Nachzuchten?

    Neugierige Grüße

    Richard
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.196
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Alle sind zu Kongos gekommen. Timnehs hatte damals kaum jemand. Alles Wohnzimmervögel, ich bezweifle, dass irgendwer damit gezüchtet hat. Ich habe auch jeweils gesagt, dass ich es vorziehen würde, wenn damit nicht weiter gezüchtet wird.
    Kontakte habe ich aber inzwischen keine mehr, das Paar wurde vor über zehn Jahren getrennt (lange Geschichte, hat nicht an Paarzusammenhalt gelegen).

    Viele Grüße

    Ingo
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Hallo Ingo,

    danke für die Antwort!
     
Thema:

Timneh und Kongos ?

Die Seite wird geladen...

Timneh und Kongos ? - Ähnliche Themen

  1. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  2. Timneh Graupapagei sucht neues Zuhause.

    Timneh Graupapagei sucht neues Zuhause.: Carlos, von dem ich bis heute nicht weis ob er ein Männchen oder Weibchen ist sucht ein neues Zuhause. Er ist gut 7 vielleicht 8 Jahre alt....
  3. Grüne Kongos: Züchter oder Papageien-Park ?? auf jeden Fall NB

    Grüne Kongos: Züchter oder Papageien-Park ?? auf jeden Fall NB: Liebe Feder-Freunde, vielen Dank noch mal an dieser Stelle für eure bisherige Unterstützung. Da wir uns nun immer weiter in das Thema...
  4. Grüne Kongos besonders anfällig für Aspergillose ?

    Grüne Kongos besonders anfällig für Aspergillose ?: Liebe Papageienfreunde, ich bin neu im Forum, allerdings habe ich in den letzten 3 Tagen einiges hier mitlesen dürfen. Wir machen uns seit...
  5. Frage zu Timneh Papagei

    Frage zu Timneh Papagei: Hallo leute :D Und zwar wollte ich mal fragen was für unterschiede existieren zwischen Timneh Graupapagein und dem Kongo Graupapagei sprich...