Tipps gegen 4 schreiende Graupapageien

Diskutiere Tipps gegen 4 schreiende Graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen. ICh habe seit meinem 6. Lebensjahr Vögel unter anderem Finken Sittiche und Papageien. Ich weiß sehr...

  1. #1 bienenstich2202, 11. April 2008
    bienenstich2202

    bienenstich2202 Guest

    Hallo,

    ich hoffe mir kann jemand helfen.
    ICh habe seit meinem 6. Lebensjahr Vögel unter anderem Finken Sittiche und Papageien. Ich weiß sehr viel darüber und ich weiß dass Papageien laut sind aber meine Leute ich würde euch nicht um Hilfe bitten wenn die nicht soo laut wären,dass ich bald nen Hörsturz bekomm.

    Kann mir jemand nen Tipp geben wie ich vielleicht ne Voliere bauen kann oder irgendwie etwas Schalldichtes damit wenigstens die Nachbarn net den Auszug meiner 4 Süßen verlangen?

    Wenn jemand nen Tipp hat bitte meldet euch!

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Das ganze Problem solltest du mal viel genauer beschreiben, wenn dir jemand Hilfestellung geben soll.

    Wann schreien sie? (Uhrzeit)
    Wann schreien sie? (Situation, was ist gerade? Was war gerade?)
    Seit wann hast du das Problem?
    Hat sich seit sie schreien irgendetwas verändert? (Umgebung, neue Menschen, neue Möbel, neue....???)
    Wie verhälst du dich bisher, wenn sie schreien?
    Schreien alle?

    Schreib einfach alles, was dir so einfällt. Jede Kleinigkeit kann zählen.


    LG
    Alpha
     
  4. #3 bienenstich2202, 12. April 2008
    bienenstich2202

    bienenstich2202 Guest

    Also sie schreien immer wenn wir daheim sind. Wenn wir dann wieder kommen hören wir vor der Türe meistens nichts mehr. Bevor wir vor 2 Wochen umgezogen sind hatten sie ein eigenes Zimmer und jetzt sind sie im Wohnzimmer. Coco das Weibchen haben wir seit über einem Jahr und sie hat eigentlich schon immer sehr viel Lärm gemacht weil sie die alleinige Aufmerksamkeit will. Ihr Bruder Nino ist eher ein kleiner verschreckter Papagei den ich aufpeppeln muss. Dann vor 4 Wochen haben wir noch 2 Graue dazu geholt die waren eigentlich sehr leise. Jetz davon der Coco (Männchen) fängt dann schonmal gern an lauter zu werden und seine Partnerin Ruby ist ein Wildfang die hat üble Urwaldschreie drau.bei Coco weiß ich die Aufzuchtsform nicht und die Coco und Nino sind handaufzuchten die schon einiges durchgemacht haben. Naja und bis jetz war es noch auszuhalten aber seid ca. 1 Woche sind sie sehr unruhig ich bin mir auch nicht wirklich sicher ob es an der neuen Wohnung liegt, denn manchmal ist es wirklich unausstehlich laut. Und was noch interessant ist wenn ich alleine auf dem Sofa sitze und in der Wohnung bin sind sie sehr brav und nicht sehr laut. Steht aber mein Freund morgends auf oder kommt nach Hause geht das Geschrei richtig los nicht nur von einem sondern dann alle 4. Achso und alle sind zwischen 9 und 13 Jahre

    Wir möchten eine Voliere bauen für die 4 und dachten jemand hat vielleicht nen guten Tipp wie wir den Lautstärkepegel verringern können.

    Vielen Dank.
     
  5. olbi0909

    olbi0909 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teneriffa spanien
    sei bitte nicht böse ,aber 4 papageien in einer wohnung und alles neu da würde ich auch nur noch schreien
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hm :?

    Naja, also das ist schon alles sehr viel gewesen die letzten 4 Wochen.
    Umzug, 2 neue Papageien, und das vielleicht Schlimmste: vom eigenen Vogelzimmer ins Wohnzimmer.
    Die Vögel brauchen vielleicht einfach nur mehr Ruhe.
    Geht denn ein Vogelzimmer wirklich nicht mehr? :?
    Ihr seid doch hoffentlich nicht in eine kleinere Wohnung/Haus gezogen, und habt euch vorher aber noch 2 weitere Papageien dazugeholt??

    Nun ja.
    Ich denke einfach, die brauchen ihren Rückzugsort, an dem sie ihren eigenen, regelmäßigen Rhythmus leben können.
    Dein Freund ist vielleicht "unruhiger" als du?
    Läuft ("stresst") der mehr durch die Wohnung? Ist er lauter? Kennen die Papageien (zimindest die ersten beiden, die ihr hattet) ihn genauso lange wie dich?
    Wenn die Vögel bei dir nicht so laut sind, dann liegt der Grund (oder wenigstens der Auslöser) ja eigentllich recht sicher (wenigstens mitunter) an deinem Freund, würde ich jetzt mal so sagen.

    Ihr solltet also mehr Ruhe reinbringen. Ein Vogelzimmer wäre schon wieder gut denke ich.

    Für Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] oder Isolierung..... ne, da weiß ich nun wirklich keine Tips.
    Ein eigenes Vogelzimmer dagegen könnte man schon etwas isolieren.

    LG
    Alpha
     
  7. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    hm, ich denke auch dass das einfach zu viel Umstellung auf einmal war. Sie müssen sich erstmal darauf einstellen- denke ich. Graupapageien sind ja eh sehr skeptisch und brauchen manchmal länger. Allerdings ist es natürlich auch nicht so toll, wenn sie jetzt einen kleineren Raum zur Verfügung haben und dicht aufeinander hocken müssen, da können sie schonmal genervt sein.

    Meine sind ja im Sommer in der AV und ich kann nicht sagen, dass sie laut sind. Sie haben zwar mal ihre 5 Minuten, doch schreien tun sie nicht. Ehrlich gesagt kenne ich das garnicht.
     
  8. K.Kramer

    K.Kramer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Meine Erfahrung ist, daß besonders "Graue" Veränderungen und Erneuerungen gegenüber sehr skeptisch reagieren. Situationen wie "PANIK vor dem APFEL"... - Was macht dieses Ding im meiner Bude???? - UND WAS IST DAS ÜBERHAUPT... die kennen wir Grau-Liebhaber wohl alle. Aber soviel "Neues" - "Fremdes" - verkraften ja wir Menschlein kaum, (mein erster Gedanke *sorry* war: Such Dir mit Deinem Freund n`Zimmer in der Nähe :freude:,

    Da ist ja alles neu und anderes in dem Leben der 4... Ich meine, sie kennen sich kaum untereinander, neue Umgebung, neue Bezugsperson, - Auf mich umgemünzt würde das bedeuten: Ein Umzug in eine WG nach Tibuktu, mit 3 Leuten, die sich nicht kennen und jeder spricht ne andere Sprache...

    Hast den Geiern ganz schön was zugemutet...

    Vielleicht sollte man sie in Zweiergruppen so trennen, wie sie sich vorher kannten und ihnen einen Eingewöhnungsphase von ein paar Wochen genehmigen, damit wieder etwas Ruhe einkehrt. Und sie dann erstmal stundenweise wieder zusammenlassen und schaun, wie sich das entwickelt...

    Berichte mal, ob sichs gebessert hat, aber so würde ich vorgehen.
    LG
    Kristina
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 bienenstich2202, 17. April 2008
    bienenstich2202

    bienenstich2202 Guest

    Also die Grauen habe ich noch gar net zusammengelassen. Die Dame die sie mir gegeben hat hat schätz ich mal Angst vor ihnen gehabt. Ich selbst kann nur mit Schutz in den Käfig mit der Hand und die Futternäpfe rausholen. Außerdem ist einer meiner älteren Papas behindert daher muss der sowieso im Käfog bleiben da das neu zugekommene Männchen sehr agressiv ist. Aber mit meinem neuen Weibchen scheint er sich gut zu verstehen da ich beide mal rausgelassen hab.

    Und noch was zu einigen Kommentaren. Ich teile die weit verbreitete MEinung nicht unbedingt dass man Papas nicht zu viel neues antun sollte denn es soll sie ja angeblich zu arg stressen. Meine Erfahrung mit Papas hat bis jetz ergeben, dass es auch sehr aufregend nicht im stressigen Sinn sondern dass sie sich scheinbar freuen. Meine Coco freut sich jedesmal wenn sie im Auto mitfahren darf und ist immer sehr neugierig etwas neues zu erleben. Natürlich gilt das nicht für alle Papas einer meiner kotzt immer wenn er zum Tierarzt muss. Ich denke man sollte immer auf den Charakter schaun und nicht nur die Meinungen aus Büchern hier zitieren wie ich schon festgestellt habe hier im Forum sind auch viele dabei die einfach nur was schreiben wollen.
     
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Du hast ein Problem und fragst hier nach Ratschlägen.

    Die bekommst du, und dann magst du aber die Kommentare nicht ab.
    Hm :?

    Na dann sag doch wenigstens mal, seit wann schreien deine Papageien denn so?
    (Weitere Fragen siehe in meinem obigen Beitrag....)
     
Thema: Tipps gegen 4 schreiende Graupapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schreiende papgeien

    ,
  2. was hilft gegen lautes papagei gekreische

    ,
  3. schreiender graupapagei

    ,
  4. was tun bei schreienden Papagei,
  5. schreinde papagein hilfe,
  6. was mach ich gegen schreiende papageien