Tipps zur Haltung

Diskutiere Tipps zur Haltung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen! Ich bin neu hier und dachte, ich stelle gleich mal eine Frage :~ Mein Freund und ich sind im August in unsere eigene Wohnung...

  1. #1 Cordino, 13. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2013
    Cordino

    Cordino Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und dachte, ich stelle gleich mal eine Frage :~

    Mein Freund und ich sind im August in unsere eigene Wohnung gezogen und nun möchten wir uns gerne ein Haustier anschaffen.

    Beide hatten wir bisher immer Haustiere, nur halt noch bei den Eltern. Ich: Hund, Katzen, Schildkröten, Kaninchen. Er: Fische, Nymphensittich, Katze. Ja und jetzt haben wir halt keinen eigenen Haustiere mehr. Die sind alle bei den Eltern geblieben (in dem Alter nochmals umziehen wäre nicht in ihrem Sinne gewesen).

    Auf der Suche nach einem geeigneten Tier sind wir beide beim Wellensittich gelandet. Das einzige Tier, bei dem wir uns einig waren 8)

    Jetzt wollte ich fragen, habt ihr Tipps für Neulinge wie uns? Wie ist ein guter Käfig eingerichtet? Worauf sollten wir achten beim Kauf der Wellis? Und und und. Haut einfach drauf los :D

    Wir sind uns bewusst, dass:

    - wir eine ausreichend grosse Voliere benötigen und die Geld kostet
    - die Anschaffung der Wellis Geld kostet
    - Futter, Tierarzt usw. Geld kostet
    - Das Ausmisten Zeit kostet
    - Die Wellis täglichen Freiflug brauchen
    - man mindestens 2 Tiere zusammen halten sollte
    - die Voliere besser lang als hoch sein sollte (hätte eine gesehen 118cm x 58cm x 115cm LxBxH, reicht das?)

    Also nicht, dass jetzt der typische "überlegt euch das nochmals"-Spruch kommt. Wir sind uns bewusst, dass Tiere Zeit und Geld kosten.

    Danke schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fiammadine, 13. März 2013
    Fiammadine

    Fiammadine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm
    Also eigentlich ist alles gesagt und wenn schon mal Nymenphnsittiche gehalten wurden ist es auch kein großer unterschied. :) Ich würde nur raten entweder " Männchen oder ein Paar zu kaufen da sich " Weibchen öfters mal zoffen :)
    Noch eine Frage sollen es Standart oder hansi bubies sein? Die Kleinen sind flinker und wilder und die Großen ruhiger. :)
     
  4. eva_

    eva_ Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Die artgerechte Haltung von Vögeln ist ein sehr umfangreiches Thema und füllt ganze Bücher. Ich empfehle euch folgende Seite mal gut durchzulesen:
    http://www.birds-online.de/
    Das ist meiner Meinung nach zur Zeit die beste Seite über die Haltung von Wellensittichen die es gibt. Man erfährt dort sehr viel über die richtige Unterkunft, Ernährung, Beschäftigung, Verhalten, die häufigsten Krankheiten und vieles mehr.
    Liebe Grüße
    Eva
     
  5. Cordino

    Cordino Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke für die Antworten!

    eva: ja die Seite habe ich gestern gefunden und fand sie sehr informativ. Ist halt doch immer etwas anderes, dann noch Erfahrungen von Haltern zu bekommen, als "nur" eine Internetseite durchzulesen. Es wird auf sooo vielen Seiten etwas geschrieben, und jeder schreibt irgendwie wieder etwas anderes. Zum Verzweifeln!

    Mein Freund war halt noch Kind, als seine Eltern Nymphensyttiche hatten, das ist auch schon Jahre her. Aber sie werden uns sicherlich ein wenig unterstützen :)

    Hmm, das habe ich mir auch schon überlegt, ich tendiere zu den kleineren hansi bubies. Ich hätte gerne zwei Männchen, aber wenns dann ein Pärchen wird, wirds kein Untergang. Danke für den Hinweis wegen den "Weibern" :P

    Würde die oben angegebene Voliere reichen für zwei Wellis? Sie könnten jeweils abends dann Freiflug geniessen in der Wohnung. Die ist sehr gross und kann natürlich mit aufgehängten Ästen usw. "freifluggerecht" eingerichtet werden.
     
  6. #5 Vogelfreund99, 13. März 2013
    Vogelfreund99

    Vogelfreund99 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dermbach
  7. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    :nene: Ich hab gerade Wiffzack und Plaudertasche (meine 2 Lutino-buben) gesagt, dass es sein soll, dass große Wellis ruhiger sind.
    Sie meinten: das hat ihnen als Baby aber keiner gesagt/gelernt und ausserdem ist es ihnen auch ziemlich Wurscht :~:D

    PS: manchesmal bez. immer öfter glaub ich, ich wohne in einem Vogelirrenhaus - so gehts bei uns zaus zu

    lg, W&P und ihre Federlose
     
  8. #7 saja, 14. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2013
    saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Cordino, ich finde das klingt alles schonmal ziemlich gut. Das einzige, was auf Deiner "Agenda" noch fehlt (und noch häufig zu kurz kommt), scheint mir die Beleuchtung zu sein. Suche mal hier im Forum nach Beiträgen von Ingo (z.B. klick); es gibt auch so ein Merkblatt als PDF, leider finde ich die grade nicht...sorry. Auf jeden Fall wäre es sinnig, den ganzen Tag eine Leuchtstoffröhre mit Tagleslichtspektrum über dem Käfig brennen zu lassen.
    Und über empfehlenswertes Futter wirst Du hier auch genug Beiträge finden.
    Viele Grüsse, Saja
     
  9. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    wir haben die da (hat 5.800 K) - da ist das Vorschaltgerät schon in der Lampe eingebaut

    http://www.memo.de/Narvatronic-BIO-...Bueroartikel.memo?groupId=1756&page=group.jsp


    http://www.narva-bel.de/de/Lichtwelten/NARVA_BIO_vital_1032.html

    habe wo gelesen, dass nach ca. 2.000 Betriebstunden der das UV-Spektrum der Lampe sozusagen aus ist (Lampe brennt aber natürlich noch länger weiter)

    Ich habe die Lampe als Zusatzlampe und lasse sie auch nicht bis in die Abendstunden brennen

    nicht vergessen:
    Leuchtstoffröhre nur mit Vorschaltgerät verwenden (wegen Lichtflackern für die Vogelaugen)

    bezüglich: LED
    weiß nicht wie es anderen Vogel- und LED-lampen besitzern ergangen ist.
    Ich hab mal LED gekauft.....nach 5 sec. erstes mal eingeschalten sind meine total!! panisch und angstvoll herumgeflogen. Lampe abgedreht : Vögel wieder ruhig /Lampe probehalber wieder auf: Vögel panisch
     
  10. #9 saja, 14. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2013
    saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Die Kompaktlampen sind meist eher schwach und schaffen nur einen kleinen hellen Fleck; empfehlenswerter für eine Grundausleuchtung sind Röhren, gibts auch von Narva. Bei T5-Röhren ist das Vorschaltgerät (im Gegensatz zu den dickeren T8 ) immer automatisch mit drin.
    Mit den LEDs ist irgendwie unterschiedlich, aber zur Vogelbeleuchtung eignen die sich eh nicht. Ich habe nur eine LED-Leuchte mit Bewegungsmelder als Nachtlicht für die Vögel und das funktioniert sehr gut und ohne jede Panik.

    By the way, Cordino, ein Nachtlicht gehört auch zur Grundausstattung. Manchmal flattern die grundlos (?) nachts los und dann gibt es richtig Panik, wenn die Tiere nichts sehen können.

    Ansonsten, der Käfig wäre prima, der passt auch noch, solltet Ihr Euch entscheiden, noch mehr Pieper zu holen (soll vorkommen :zwinker:).

    Zur Einrichtung am besten Naturäste verschiedener Stärken und auch schräg (Obstbäume, Weide, Hasel, Ahorn usw). Spielplätze dito und gern von der Decke hängend (drunter was, das sich leicht sauber machen lässt!).

    Die Vögel könnt Ihr z.B. beim Züchter holen - oder schaut doch mal in die Kleinanzeigenseiten oder in Foren in die Vermittlungsrubriken (zbKlick). Es werden oft Wellensittiche abgegeben, vielleicht ist ja zufällig ein schöns Paar in Eurer Nähe, das ein neues zu Hause braucht.

    Vielleicht hast Du noch ein paar konkrete Fragen, wenn eher so allgemeine Infos sind, die Du suchst, blätter doch hier in der Rubrik mal ein bisschen, solche Themen gibt es immer wieder.


    Viele Grüße,
    Saja
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Lexi

    Lexi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Eure Überlegungen sind alle schon echt super! Die Käfiggröße passt auch! Wie schon gesagt wurde, könnten da sogar 4 Wellis drin wohnen (und sie lieben es, im Schwarm zu leben!).
    Aber euch sollte auch bewusst sein, dass Wellis sehr laut sind uns sehr viel Dreck machen... Entspannt neben den Vögeln fernsehen oder telefonieren/sich unterhalten ist bei uns z.B. kaum möglich. Wellis wollen die Geräusche in ihrer Umgebung immer übertönen. Das heißt, sobald man anfängt zu quatschen oder den TV einschaltet, legen sie mit lautem Gebrabbel los - und wenn man dann lauter redet oder den TV lauter stellt, um mehr verstehen zu können, werden die Wellis noch lauter :D Ist wirklich wahr! Manchmal, wenn ich echt mal meine Ruhe brauche, muss ich mich in ein anderes Zimmer zurückziehen. Ich hoffe also, eure Wohnung ist groß genug :zwinker:
    Ja und seit bei uns wieder Wellis eingezogen sind, muss der Staubsauger 2 mal am Tag angeworfen werden. Unsere drei produzieren so viel Vogelstaub, Körnerhülsen, Holzspäne usw - das verteilt sich in der halben Wohnung und muss ständig entfernt werden.
    Ach und noch eine Sache! Denkt dran: Wenn ihr einen so schönen, großen, artgerechten Käfig habt, hat das zur Folge, dass man den nicht einfach mal zu Freunden bringen kann, wenn man z.B. in den Urlaub fährt - es muss also klar sein, wer die Vögel bei euch zu Hause versorgt, sie fliegen lässt usw.

    Liebe Grüße!
     
  13. Cordino

    Cordino Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey zusammen!

    So, ich wollte mich mal wieder melden. Es ist jetzt ja doch eine Zeit vergangen.

    Zu den News:

    Es sind nun 4 Wellensittich-Buben bei uns eingezogen :) Die vier Herren haben sich nach 2 Wochen nun gut eingelebt und machen auch schon täglich Vogelparty :+party: Aber es ist doch auch schon, am Abend von der Arbeit zu kommen und dann so einen Empfang zu bekommen! :p Seit letztem Samstag stehen jeweils die Käfigtüren offen, wenn wir Zuhause sind. Also am WE so ziemlich den ganzen Tag und unter der Woche entweder ab Mittag (mein Freund arbeitet in verschiedenen Schichten) oder am Abend, wenn ich nach Hause komme. Sie haben dann das ganze Büro für sich. Jedoch kamen sie bisher nicht weiter, als auf den Ast der gleich ausserhalb der Käfigtüre befestigt worden ist (um es ihnen leichter zu machen). Naja, wir versuchen es jeden Abend wieder und irgendwann wird sich dann einer schon auf den ersten Flug trauen.

    Wir haben das Zimmer so eingerichtet, dass wir es auch nutzen können als Büro und Gästezimmer, es kann aber im Handumdrehen vogelsicher gemacht werden. Sie haben bisher einen Spielplatz und ein Seil mit Spielzeug zum Landen für den Freiflug. Ich werde aber noch sicher das eine oder andere basteln :zwinker:. Ausserdem ist das Zimmer vollkommen pflanzenfrei.

    Dafür, dass ich bisher noch nie was mit diesen Tieren zu tun hatte (wir hatten Hunde, Katzen und Nager, aber nie Vögel) bin ich nun zu einem richtigen Vogel-Fan mutiert! Ich mag unsere Plappermäuler einfach. Das war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Wir haben beide richtig Freude an den kecken Tierchen. Ich würde sie um keinen Preis der Welt mehr hergeben.

    Als Ferien-Pflege haben wir meine Mutter angestellt. Die muss dann eh täglich vorbeikommen um meine Pflanzen zu giessen. Und sie hatte früher auch 2 Wellensittiche und Kanarienvögel (die meine Schwester mal in die Freiheit "entlassen" hat... Da war ich aber noch nicht mal in Planung). Die sind also gut aufgehoben.

    Somit sind wir jetzt ein aufgestelltes Secher-Team mit den Wellis Henry (weiss-blau), Amadeus (hellblau), Paulie (dunkelblau, sprich: Polii, also englisch) und Barney (grün).
     

    Anhänge:

Thema:

Tipps zur Haltung