Trichomonaden unterm Mikroskop?

Diskutiere Trichomonaden unterm Mikroskop? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Abend zusammen Hier kennen sich bestimmt einige mit Mikroskopieren aus. Sind das Trichomonaden? 400fache Vergrösserung....

  1. #1 LenaBird, 15.01.2019
    LenaBird

    LenaBird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen

    Hier kennen sich bestimmt einige mit Mikroskopieren aus. Sind das Trichomonaden? 400fache Vergrösserung.

    Hintergrundinformation: Ich habe an Weihnachten ein Mikroskop geschenkt erhalten. Heute wollte ich mir Vogelkot darunter anschauen (habe Wellensittiche).



    Viele Grüsse
    Lena
     
  2. #2 Alfred Klein, 16.01.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.896
    Zustimmungen:
    837
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Wenn Du vom PC ein Foto mitschicken willst dann mußt Du unten rechts auf "Datei hochladen" klicken.
    Ich weiß, ist etwas irrtümlich im Forum, da hatten wir alle erstmal ein Problem mit. ;)
     
  3. #3 LenaBird, 16.01.2019
    LenaBird

    LenaBird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Information.

    Ich habe gedacht, ein Video ist besser, da man dort teilweise tanzende Bewegungen erkennen kann.

    Im Anhang ein Bild. Den Anhang img1 - Kopie.JPG betrachten

    Das Video dazu hier (geht leider nur mit Verlinkung zu YouTube):

     
  4. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    143
    Hallo,

    ich denke nicht, für Trichomonas gallinae z.B. müsstest du auf der anderen Seite des Vogels nachschauen (Rachen, Kropf, Erbrochenes).

    Trichomonaden "tanzen" auch nicht, die schrauben sich eher durchs Wasser.

    Mach dich da nicht verrückt, wenn es im Kot deiner Vögel wuselt, entscheidend ist, ob es den Vögeln gut geht oder nicht. Eine gewisse Darmflora ist ganz normal.

    Viele Grüße
     
  5. #5 toxamus, 16.01.2019
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    83564 Soyen
    Trichomonaden sehen so aus:

    [​IMG]

    stark:

    [​IMG]

    Bei 400-facher Vergrösserung siehst Du bereits die Molekülbewegung.
    Besser ist, Du gehst ein wenig zurück mit der Vergrösserung.

    Aber ein Gewusel im grade noch sichtbaren Bereich könnte auf Flagellaten hindeuten.

    Viel Spass weiterhin, da gibt es viel zu entdecken!

    Grüsse,
    tox
     
  6. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    143
  7. #7 Karin G., 16.01.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.119
    Zustimmungen:
    953
    Ort:
    CH / am Bodensee
    mal mit der rechten Maus aufs Bild klicken und Grafik-Info klicken

    ,
     
  8. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    143
  9. #9 finchNoa@Barbie, 16.01.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    289
    Ein Vogeldarm hat jede Menge Bewohner. Candida Albicans (Hefen) und viele Bakterienarten zeigen sich als rundliche Form unter dem Mikro. Da es sich um Lebewesen handelt gibt es auch eine Art Eigenbewegung. Darüber was es wirklich ist, könnte eine Gramfärbung Aufschluss geben.

    *
     
  10. #10 toxamus, 16.01.2019
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    83564 Soyen
    Die Bilder habe ich schon lange in meinem Bestand. Aber Du hast Recht, im Gegensatz zu vielen anderen sind sie nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich kann leider nicht mehr sagen woher sie stammen. Bist Du sicher, dass das Copyright bei der Taubenseite liegt? Dann würde ich sie selbstverständlich sofort entfernen.

    Das Bild findet sich z.B. auch auf:
    geschlechtskrankheiten - Trichomonaden
    https://www.loanconsolidationedgov.info/trichomonadoza.aspx
    https://pawelpajor.pl.tl/Obraz-typowych-zarazków-w-hodowli.htm
    https://steemit.com/created/incarnation-byebyematrix
    cvuas.untersuchungsämter-bw.de/pdf/druck_vet_trichomoniasis.pdf
    drugline.info/ail/pathography/trichomonaden/

    Bei der Häufigkeit würde ich eher auf gemeinfrei tippen, bitte um Infos wenn Du mehr weisst.

    Hab nichts gegenteiliges behauptet ;-)
     
  11. #11 Karin G., 16.01.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.119
    Zustimmungen:
    953
    Ort:
    CH / am Bodensee
    oder nur verlinken?
    klick


    klick
     
  12. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    143
    Hallo,

    Nein, bin ich nicht. Ich will da jetzt auch keinen Staatsakt drauss machen oder groß Zeit in eine Recherche investieren, ist letztlich ja dein persönliches Risiko. Ich bin nur Moderator in einem anderen Forum und da mach ich die Leute immer drauf aufmerksam, dass sie keine Bilder einstellen sollen, die ihnen nicht gehören, und freie am besten nur mit Angabe der Quelle. Einfach um die Leute zu schützen. Copyrightverletzungen können ja schnell ein paar hundert Euro kosten. Und sind eigentlich komplett unnötig, denn dafür gibts eine einfache Lösung:

    Viele Grüße
     
    Karin G. gefällt das.
  13. #13 LenaBird, 16.01.2019
    LenaBird

    LenaBird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Habe heute vorsorglich meine Piepser und eine Kotprobe bei meinem vogelkundigen Tierarzt vorbeigebracht - er gab Entwarnung. Nichts ungewöhnliches, normale Bakterien. Gab auch einen Kropfabstrich. Ich bekam im ersten Moment Panik, als ich so viel unter dem Mikroskop rumwuseln sah.

    Vielen Dank für eure Antworten und die hilfreichen Bilder/Links. Ich werde mich in den nächsten Monaten näher mit dem Mikroskopieren befassen, damit ich auch die Unterschiede genauer erkennen kann. Ich fand hier im Forum auch schon Literaturtipps.
     
  14. #14 toxamus, 16.01.2019
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    83564 Soyen
    Wenn man andere belehrt, dann sollte man schon seiner Sache (Copyrightverletzung ja oder nein) sicher sein.
    Aber die Recherche dafür ist Dir ja zu viel, Hauptsache erst mal den Oberlehrer geben.

    Verlinken ist eine Möglichkeit, aber auch nicht sauber. Da sollte man sowieso höflicherweise erst mal fragen.
    Und wenn das Bild auf der Taubenseite illegal steht, dann ist auch ein Link dorthin illegal.
    EuGH: Link kann Urheberrechtsverletzung sein - Kanzlei Janke + Schult | Fachanwalt für Urheber- u. Medienrecht in Rostock

    Soweit ich mich erinnern kann, sind die Bilder im Original aber von irgend einer Uni, also mit meinem Steuergeld bezahlt.
     
  15. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    143
    Hallo,

    Ich hab dich lediglich gefragt, ob du die Rechte an den Bildern hälst, weil die schon woanders vorher veröffentlicht wurden. Wäre an dir gewesen, das mit ja oder nein zu beantworten und entsprechend zu handeln. Der Hinweis war von meiner Seite aus einfach nur nett gemeint, damit dir nicht unter Umständen irgendwann eine kostspielige Abmahnung ins Haus flattert. Oder eine Nutzungsgebühr pro Tag. Oder beides.

    Stimmt. Dafür ist mir meine Zeit echt zu schade. Wäre genau genommen ja eigentlich auch dein Job gewesen, das vorher zu tun.

    Erwischt... :)

    Zum Thema "Verlinken": Du solltest einen Text lesen, bevor du ihn als Beleg verlinkst, da steht was komplett anderes drin.

    Gutes Argument, also so wie dir der städtische Kindergarten und die Autobahn ja auch schon gehören.


    Kenne ich. Ist mir auch mal passiert, als ich in eine Kotprobe von einem Gecko reingeschaut habe. Ich dachte, ich hab die Serengeti vor mir und das Tier ist quasi schon so gut wie tot. Mein Parasitologie-Prof. hat dann zum Glück auch noch reingeschaut und gemeint: Sieht super aus, da muss man nichts machen. Seitdem nehme ich das gelassener.

    Viele Grüße
     
Thema: Trichomonaden unterm Mikroskop?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trichomonaden mikroskop

    ,
  2. trichomonaden

    ,
  3. trichmonaden mikroskopbilder

    ,
  4. trichomonaden mikroskopie
Die Seite wird geladen...

Trichomonaden unterm Mikroskop? - Ähnliche Themen

  1. Trichos bei Stieglitz

    Trichos bei Stieglitz: Hallo zusammen Ich hoffe ich habe in der richtigen Rubrik gepostet. Per Abstrich wurde bei einem Stieglitz Tricho bestätigt. Er bekommt nun...
  2. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  3. Unterm Carport Nest Hausrotschwanz

    Unterm Carport Nest Hausrotschwanz: Hallo, unter unserem Carport hat ein Hausrotschwanz weibchen seit mittlerweile mehreren Wochen mehr oder weniger fleisig sein Nest gebaut....
  4. Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?

    Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?: Hallo zusammen, nach nun knapp einem Jahr folgt mein zweiter Eintrag, weil ich dringend eure Hilfe bzw. euren Rat brauche. Ich selber weiß...
  5. Trichomonaden

    Trichomonaden: Hallo! Wollte Euch an meiner Erfahrung, die ich machen mußte, teilhaben lassen: Wir bekamen einen Zuzug eines Kanarienvogels, ca.1 Jahr, von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden