trockene schuppige Haut

Diskutiere trockene schuppige Haut im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo, mein Nymphensittich hat trockene Haut, die sich ein bißchen abschuppt. Das ist dann wahrscheinlich auch die Ursache für Juckreiz. Wer...
J

Jinni

Guest
Hallo,

mein Nymphensittich hat trockene Haut, die sich ein bißchen abschuppt. Das ist dann wahrscheinlich auch die Ursache für Juckreiz. Wer hatte dieses Problem auch und kann mir einen Tipp geben? Die henne hat zusätzlich Gicht, was aber ganz gut behandelt wird. Damals habe ich auch die Haut untersuchen lassen. Außer einer vergrößerten Leber, gegen die sie medikamente nimmt, wurde nichts festgestellt. jetzt habe ich ihr eine Halskrause verpasst, damit sie sich nicht zerstört. Wunden sind verheilt, aber jetzt sehe ich erst, dass der Juckreiz wohl von zu trockener Haut kommt. Wer kann helfen?
 
Hallo Jinni,

eine Hilfe gegen den Juckreiz könnte eventuell das Einsprühen des Vogels bringen... Badet sie denn auch mal?
Die trockene, schuppige Haut ist sicherlich eine Folge der vergrößerten Leber.
Ich habe dir hier mal 2 Themen herausgesucht, die dir eventuell hilfreich sein können: Amyningabe und Ernährung. Hier und hier noch etwas.
jetzt habe ich ihr eine Halskrause verpasst, damit sie sich nicht zerstört. Wunden sind verheilt,
Wie schlimm muss man sich denn die Wunden vorstellen? Beißt sie sich die Haut auf?
 
Hi Jinni,
wie fütterst Du denn? Mit der Leberproblematik und der Gicht sollte sie ziemlich mager ernährt werden. Also fettarm und nicht zuviel Eiweiß. Welches Grünfutter erhält sie und was wird zur Unterstützung von Leber und Niere getan?
LG
Anne
 
Hallo,

ja ich sprühe sie häufig ein, werde das jetzt aber vermehrt tun. Sie bekommt das typische Vogelfutter allerdings ohne Sonnenblumenkerne. Zusätzlich mariendistelsamen. wie das Leberpräparat heißt weiß ich leider nicht, denn die Tabletten hat mir der Arzt so mitgegeben. Frischfutter: Chicoree, Feldsalat. ehrlich gesagt sind so Blätterzeug das einzige was sie wirklich frisst. Auf Apfel und Möhre bleibe ich meistens sitzen :-( Sie bekommt aber ihre Medikamente mit 100% saft in einer kleinen Spritze. Hoffe, dass dadurch genug Vitamine verabreicht werden.
Ich muss vielleicht noch erklären, dass sie Eier legt. Sie ist inzwischen 7 Jahre alt und hat das ständig gemacht. vor einem Jahr kam die Gicht und bis das diagnostiziert wurde gings ihr ziemlich mies. Inzwischen klappt das mit der Gicht prima, man merkt so gut wie nichts davon. Aber die Haut ist geblieben. Ursprünglich hat sie sie wund gebissen, aber immer nur an einer stelle. deshalb meinte der Arzt es wäre wie ein Kreislauf, es kann nicht heilen, wenn sie wieder reinbeißt. Also haben wir eine leichte Krause gebastelt. Jetzt ist alles abgeheilt. Nun legt sie aber wieder eier (seit einem Jahr das erste mal) und ich sehe diese trockene Haut, die bestimmt juckt. Was haltet ihr von Mangelerscheinung? BIn realtiv sicher, dass die Haut vor den Eiern nicht so extrem trocken war. Vielleicht fehlen Mineralstoffe, die in die Eierproduktion gewandert sind?
 
Hallo Jinni

Bein Einsprühen würde ich empfehlen dem Badewasser Ringelblumenessenz hinzu zu mischen.
Habe selber eine Amazone die mal eine schwere Leberentzündung hatte, daher kenne ich das Problem.
An Bißstellen solltest Du die Stelle mit Ringelblumensalbe, gibts von Weleda in der Apotheke, ein wenig einreiben. Bitte ausdrücklich auf Salbe bestehen, es gibt da auch noch andere Mischungen.
Die Ringelblume wirkt juckreizstillend, heilungsfördernd, leicht antiseptisch und verhindert Narben, kann sie nur empfehlen.
Ohne diese hätte ich meine Amazone nicht durchgebracht, die hatte sich derart selber verletzt daß das Blut bis an die Decke spritze.
 
Irgendwie scheinst Du immer noch zu reichhaltig zu füttern. Stelle mal um auf Wellifutter, wegen der Eierlegerei. Du kannst da noch Glanz, Weizen und vielleicht etwas Hafer untermengen. Und bitte kein Keimfutter, Eifutter oder ähnliches Zeugs. Die Mariendistel samen würde ich durch Carduus marianus D6 und Flor de Piedra D6, 5 Globuli im täglichen Wechsel , ersetzen. Gib ihr vor allem dieses bittere Zeugs, das ist hilfreich bei Leberproblemen. Sie weiß offenbar ganz gut, was gut für sie ist. Versuche es außerdem mal mit salzlos gekochten Artischocken. Die Reste kannst Du ja nach dem Kochen portionsweise einfrieren, wenn sie dran geht. Die sind auch sehr gut für die Leber.
LG
Anne
PS. Falls möglich biete ihr auch mal Zweige von schwarzen Johannisbeeren an, sollen bei Gicht recht gut sein.
 
Hi,

ich weiß ich habe da immer den gleichen Rat.... Lass sein Blutzinkwerte überprüfen. Eine chronische Zinkvergiftung ruft oft Juckreiz hervor. Die Vögel haben oft einen gelblichen Harnanteil im Kothäufchen. Bei einer länger anhaltenden Vergiftung kommt es oft u. a. zu Nieren, Leber oder Bauchspeicheldrüsen-Schaden.

Im Internet findet man ganz interessante Erfahrungsberichte und wo man sich den Sch.... herholt.

viele Grüße und gute Besserung Luzy
 
Thema: trockene schuppige Haut

Ähnliche Themen

Jannine00
Antworten
7
Aufrufe
410
Evy
cloudyromance
Antworten
2
Aufrufe
1.591
cloudyromance
cloudyromance
Greenfinch
Antworten
18
Aufrufe
1.569
Greenfinch
Greenfinch
S
Antworten
0
Aufrufe
590
Samii<3
S
Zurück
Oben