Tzintzin zieht um...

Diskutiere Tzintzin zieht um... im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Vogelfreunde! Nach fast neun Monaten bei seinen Eltern, zieht der Tzintzin um. Seit dem Winter haben wir intensiv nach einem neuen...

  1. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Vogelfreunde!

    Nach fast neun Monaten bei seinen Eltern, zieht der Tzintzin um. Seit dem Winter haben wir intensiv nach einem neuen Partner gesucht, wo er in eine Voliere einziehen könnte. Die Suche war nicht einfach, denn alle Leute wollten den kleinen Papagei haben, aber keine war bereit eine dezente Voliere zu bauen. Aber die Zeit ist gekommen. Eine Familie aus Tequila hatte bereits einen Papagei und hat nach Absprache eine 3 x 3 x 3 Außenvoliere für den Tzintzin und den eigenen Vogel gebaut.

    Das Paar hat sich aber schnell vermehrt. Vor Kurzem bekam ich ein junges Elfenbeinsittich-Pärchen und würde zur gleichen Voliere gesetzt. Jetzt sind sie zu viert :~.

    Endlich hat der Tzintzin seinen Partner gefunden und der Partner würde aus der Einzelhaltung geretet :D.

    Ein paar Fotos:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Noch ein paar Fotos:
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      83,8 KB
      Aufrufe:
      63
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      50 KB
      Aufrufe:
      59
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      62,6 KB
      Aufrufe:
      63
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Schönes happy end und eine tolle Voliere.

    Aber runde Käfige sollte man möglichst nicht verwenden, da die Geier darin meist Orientierungsschwierigkeiten bekommen.
     
  5. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Lieber Christian,

    Die Voliere ist wirklich schön.

    Der Käfig war vom früheren Besitzer. Aber wie kann man Orientierungsschwirigkeiten bei so einem kleinen Käfig bekommen? Käfige überhaupt sollte man vermeiden, würde ich sagen ;-).

    LG,
    Adriana
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Adriana!

    Dadurch, dass die Innenwände rundum identisch aussehen, ohne Ecken und Kanten, wird die räumliche Wahrnehmung erschwert. Näheres dazu, warum runde Käfige nicht verwendet werden sollten, finden sich u.a. in DIESER Diskussion.

    Jein. So pauschal kann man das nicht sagen. Es gibt große, für kleinere Vögel besser geeignete Käfige, als sogenannte Hubschrauber-Volieren, die zwar hoch, aber extrem schmal sind. Die Vögel müssen darin zumindest ein bißchen Fliegen können ... und je mehr Freiflug, desto besser.

    Was ist besser? Ein Pärchen hat nur einen Käfig, aber zweimal am Tag für 3 Stunden Freiflug in einem 4x5 Meter Zimmer ... oder ein Pärchen in einer 2x3 Meter Voliere ohne jeglichen gesonderten Freiflug in größeren Räumlichkeiten?
     
  7. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Chris,

    In Mexiko sind die runde, weiße Käfige, die Papageienkäfige (schmal und hoch) :traurig:. Keine Ahnung wie diese Spezialisierung entwickelt hat??

    Leider werden diese Papageien in einer 3x3x3 Meter Voliere ohne jeglichen gesonderten Freiflug leben :?. Ich habe lange gesucht und das war das Beste, das ich kriegen konnte.

    LG,
    Adriana
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das ist mehr als die meisten ihrer Artgenossen in Gefangenschaft geboten bekommen. Von daher ... seien wir mal ehrlich ... insbesondere für mexikanische Verhältnisse sind sie nahezu im Paradies gelandet, oder? Wenn die Voliere geschickt gestaltet wird, können sie darin sogar Kreise fliegen.
     
  9. #8 NadjaHamburg, 25. Januar 2012
    NadjaHamburg

    NadjaHamburg Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das sehe ich wie Christian, Glückwunsch - es war sicher nicht leicht, diese gute Unterkunft zu finden. Die Vögel haben es besser als die allermeisten ihrer Artgenossen, und sind in Gesellschaft. Ein schönes Happy End.

    Viele liebe Grüße
    Nadja
     
  10. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Stimmt, bleiben wir mal positiv: :D
     
  11. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo!

    Der Schwarm hat ein Problem: Sie schlafen gar nicht in ihren Nistkisten. Dies wäre wichtig, weil sie in einer Außenvoliere wohnen und da ist abends bissi frisch.

    Die Halterin bringt einen Vogel in einer Kiste, sodass der Partner kommt und as Folge das andere Paar versteht, dass die Kisten für sie sind. Dies funktioniert leider nicht :-(

    LG,
    Adriana
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ein gar nicht so seltenes "Problem".

    Sind die Kästen denn anders als die, die sie zuvor kannten? Wenn nein, dann würde ich mal eine andere Position testen. Am besten kommen ganz hohe Plätze in der Voliere an, am besten so, dass sie noch auf dem Dach sitzen können. Frag mich nicht warum ;)

    Aber wenn ich mir die Fotos noch mal so anschaue ... die Position scheint ok, aber das Einstiegsloch ist oben, mittig oder unten scheint mir besser ... und es ist keine Ast bzw. Landestange davor, was ich für das Kernproblem halte.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hi Chris!

    Das Problem mit der Ast hatte ich schon bemerkt, die jetzige Halterin wird sich neue Nistkisten machen lassen, denn es gibt auch ein weiteres Problem. Die Kiste wird von vorne aufgemacht und nicht von oben.

    Die jetzigen Nistkisten sind doch anderes. Außer dem Tzintzin hatte kein Papagei eine Nistkiste, nur kleine Käfige, welche oben fotografiert sind. Der Tzintzin hatte immer in einer Schuhschachtel geschlafen, nicht in einer Holzkiste.

    Aber es gibt heute gute Nachrichten: Tzintzin und sein potentieller Partner haben heute zum ersten Mal drinnen geschlafen. Ich hoffe, dass das andere Paar diese Gewohnheit von ihnen übernimmt.

    LG,
    Adriana
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das is sehr wahrscheinlich ... das Zauberwort heißt Sozialisation ... sie lernen halt voneinander.

    Ein gutes Beispiel ist Grünkost. Ich habe das bei meinen Aymaras beobachtet. Wenn sie etwas unbekanntes an Obst oder Gemüse bekommen, geht keiner dran. Bis auf eine meiner Hennen, die extrem neugierig und mutig ist. Und wenn sie es vormacht, machen es die anderen irgendwann nach.

    Aber ich denke, eine Einstiegshilfe in Form eines Astes wäre einen Versuch wert.
     
Thema:

Tzintzin zieht um...

Die Seite wird geladen...

Tzintzin zieht um... - Ähnliche Themen

  1. Sohnemann zieht Küken mit auf

    Sohnemann zieht Küken mit auf: Hallo, Eins meiner Pärchen hat gerade Nachwuchs. Jetzt das seltsame: Die beiden haben einen jungen Hahn, der gerade ausfärbt, also die Wangen...
  2. Meise zieht Jungen alleine auf

    Meise zieht Jungen alleine auf: Hallo, ich hab da mal eine Frage: Bei uns im Garten ist in einem alten Baum ein Kohlmeisennest, vor einer Woche müssen die Jungen geschlüpft...
  3. 9 jährige Blaustirnamazone zieht ein...

    9 jährige Blaustirnamazone zieht ein...: Hallo ihr Lieben Ich bin neu hier und erhoffe mir ein paar Tipps und Hilfe von euch :jaaa: In den nächsten Tagen wird Aton bei uns einziehen,...
  4. Hilfe bitte .Blaustirnamazone zieht bald ein ....

    Hilfe bitte .Blaustirnamazone zieht bald ein ....: Hallo ! Ich habe mich hier gestern neu angemeldet um vielleicht Hilfe zu bekommen.Das Forum habe ich schon durchforstet , aber je mehr ich lese...
  5. Ein neuer Papagei zieht ein - bitte nicht ohne diese Tests!!

    Ein neuer Papagei zieht ein - bitte nicht ohne diese Tests!!: Ein neuer Papagei zieht ein - auf was sollte er wie getestet sein? Chlamydia psittaci (Psittakose, Papageienkrankheit): Serologie Circovirus...