Umzug

Diskutiere Umzug im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe mal eine Frage und hoffe, ihr könnt mir helfen.. Ich will demnächst umziehen und natürlich meine Tiere (4 Wellis und 2...

  1. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage und hoffe, ihr könnt mir helfen..

    Ich will demnächst umziehen und natürlich meine Tiere (4 Wellis und 2 Kaninchen) mitnehmen !!! :trost:
    Das Problem ist nun allerdings, daß es kein Umzugsweg in 5 Minuten ist, sondern eine Fahrt von ca. 9 Stunden.. Denn ich möchte nach Wien !!!!!! :bier:
    Wie sollte ich das mit den Tieren anstellen? Wie kann ich ihnen den Umzug erträglich machen? Ist es besser, sie mit dem Auto zu transportieren, wenn ja, wie? Oder doch besser mit dem Flugzeug?? Oder wie würdet ihr das machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 18. März 2006
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    ich würde mot dem Auto fahren und zar Nachts. Setze die Vögel im laufe des Nachmittags in einen Käfig den du ins Auto stellen kannst. Darin packst du dann das übliche, also Futter, ein wenig Wasser ( alternativ habe ich hier auch schon von Apfle gelesen, dieser läuft nicht aus so wie ein Wassernapf ) vielleicht etwas Hirse. Würde dann den Käfig im Auto mit einem Tuch oder ähnlichem abdecken, damit die Wellis nicht von den vorbeihuschenden Lichtern gestört werden ( weis ja nicht wie deine Wellis in dieser Hinsicht so drauf sind ) und dann kannste loslegen.
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Sebastian´s Vorschlag kann ich nur zustimmen:zustimm:
    So würde ich es auch machen.
    Allerdings möchte ich noch folgendes hinzufügen: Du solltest unbedingt
    darauf achten (vielleicht ist es auch für Dich selbstverständlich:zwinker: )
    daß der Käfig gesichert ist. Bei einer 9-stündigen Autofahrt kann es immer mal
    zu brenzligen Situationen kommen, z.B. Vollbremsung. Nicht, daß dir die
    Tiere durchs Auto "fliegen":(
     
  5. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Hi!

    :+shocked: Also ich bin jetzt mal schockiert! :D :+knirsch:

    Naja ich würd die Vögel nicht im Käfig lassen sondern in Schachteln! Da es doch recht gefährlich ist, wenn man sie im Käfig lässt beim Auto fahren.
     
  6. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Also, ich würde meine Vögel ganz sicher nicht 9 Stunden in Schachteln
    transportieren.
     
  7. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Hallo Silvia,

    schau mal hier gibts tolle Tipps! :)
     
  8. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
  9. Ernstl

    Ernstl Guest

    Am vernünftigsten ist es sicher die Vögel in kleine Transportboxen zu geben, mit nicht zu großen ausguck, etwas Futter und einen Apfel reingeben. Es sollen keine Sitzstangen drin sein, und ich würde auch nicht mehr als einen oder zwei in eine Transportbox geben, dann kann es keine beiserein geben. Wenn du über Nacht fährst ist es sicher auch ein Vorteil. Die Vögel fühlen sich in einer kleinen Transportbox nicht zu groß und nicht zu hell sicherer. In einem Käfig , mit Sitzstangen, könnten sie ev. aufschrecken und sich verletzen.
    Ich habe schon öfters auf diese Art Vögel geholt und es ist noch nie etwas pasiert. Zuletzt von Thüringen nach Salzburg.
    20x15x10 L B H ist für einen Wellensittich sicher groß genug.
     
  10. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke für eure Antworten :zustimm:

    Ich werde also über Nacht fahren, ob ich sie zudecke, weiß ich noch nicht, da sie das nicht gewöhnt sind. Ich muss also erstmal schauen, wie sie es "vertragen".. Festmachen werde ich sie natürlich auf jeden Fall, oder ich behalte sie auf dem Schoß. Ich habe noch einen kleineren Käfig, wo sie reinkommen können... Spielzeug und alles, was wackelt kommt natürlich auch raus ;-) Verletzen müssen sie sich ja nicht, wenn mans vermeiden kann... :zwinker:

    also danke nochmal
     
  11. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich würde keinesfalls nachts fahren. Ich kann nur für meine Vögel sprechen, die brechen in Panik aus, wenn sie im dunklen Auto fahren müssen.
    Dann lieber tagsüber, am besten bei Sonnenaufgang losfahren. Vor Ort sollte ebenfalls alles fertig sein. So dass du sie bei Ankunft direkt in ihren Lebensraum setzen kannst.
    Je nachdem wie schreckhaft deine Tiere sind, würde ich die Transportkiste wählen. Sind sie scheu, dann lieber einzeln in kleine Kisten.
    Meine Nymphensittiche - insgesamt 8 - kommen jeweils maximal zu viert in kleine Wellikäfige. Wobei ich einen Junghahn hab, der andere Vögel beim Transport angreift, da wird eine Ausnahme gemacht. Diese Belegung eignet sich auch nur für kurze Transporte.
    Sie haben auch Sitzstangen, Keimfutter und Hirse. Das Keimfutter mache ich rein, weil sie so Flüssigkeit aufnehmen können. Meine Geier sind Transporte gut gewöhnt und machen kein Theater. Unterwegs wird geknuspert, geputzt und abundzu gemeckert.
    Für längere Fahrten würde ich jeweils ein fest verpaartes Paar zusammen in einen Käfig setzen. Würde ich die Paare trennen, gäbe es Geschrei ohne Ende.

    Du fährst ja ziemlich lange - da kann es durchaus mal zu Stau kommen. Ich würde unterwegs Hotels für den Notfall raussuchen.
    Oder noch ein Vorschlag - Zug fahren! Wellis schreien ja nicht so schlimm, das es in den Ohren weh tut, da wird sich keiner beschweren. Darfst halt keinen Platz in einem Ruhewagen reservieren. :D
    Eigentlich sind die Leute eher begeistert von Wellis, als wütend über das bissel Geschnatter. Wenn ihr zu zweit fahrt, könntet ihr paarweise in kleine Käfige setzen. Die Fahrt mit dem ICE ist richtig ruhig, keine stressigen Bremsmanöver, ich denke das wäre ganz praktisch.
     
  12. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich hab gerade nachgeschaut - laut Bahnauskunft braucht man genau 9 Stunden. Wäre also die gleiche Zeit, wobei ich mal vermute das die 9 Stunden für's Auto schon Minimum sind?

    Im ICE könntet ihr auch nachts fahren, da ist es ja nicht völlig duster. Müsst ihr überlegen, was euch lieber ist. Nachts sind die Zugverbindungen aber meist länger und ich als Mensch kann im Zug gar nicht gut schlafen. Ob das dann so sinnvoll ist?
     
  13. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    in Österreich fährt kein ICE.. das heißt, ich müsste umsteigen, das will ich den Tieren dann aber auch nicht zumuten..
     
  14. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    8o

    Ich schick dir mal mein Baby vorbei, wenn dem was nicht passt und er loslegt:+schimpf , dann fallen dir die Ohren ab. :D
    Also ich glaub, die Mitreisenden im Zug fänden das nicht so lustig :D
     
  15. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Laut Bahn müsstest du zweimal umsteigen, wobei der erste Umstieg in Naumburg schon nach ein paar Minuten ist, ihr könntet also eventuell mit dem Auto nach Naumburg gebracht werden?
    Einmal umsteigen finde ich akzeptabel. Oder müsst ihr von Wien aus noch weit?
     
  16. #15 dunnawetta, 18. März 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    bevor Du Dir überlegst, wie Du Deine Wellis praktisch nach Wien kriegst, hast Du Dich da mal erkundigt, wie das mit Einfuhrbestimmungen ist? Weißenfels ist doch in Deutschland? Nicht, daß Du Probleme an der Grenze kriegst. Die deutschen Bestimmungen ( ich hab mich da mal bei unserem Vet-Amt erkundigt) zu dem Thema sind so haarig, daß ich persönlich seit Jahren keinen Urlaub im Ausland mache, weil ich da z.B. meine mittlerweile ziemlich betagte und gichtkranke Nymphendame, die Spezialbehandlung und viel zuneigung braaucht, nicht mitnehmen könnte, ohne daß ich mir ernsthaft Sorgen machen müßte, wie es bei der Rückreise nach Deutschland an der Grenze aussieht. Unsereinem ist schon klar, was er mit seinen Vögeln im Ausland macht, aber mit den staatlichen Bestimmungen ist nicht zu spaßen.
     
  17. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    also ich glaube zwar nicht, daß es Probleme geben wird, aber danke für den Tipp.. Ich werde mal beim Vet.amt anrufen.. :zustimm:

    naja und mit der Zugfahrt.. es sind ja nicht nur die 4 Wellis sondern auch die Kaninchen.. Die kann ich nicht alle mitnehmen. Da ist das Autofahren dann doch besser..
     
  18. Ernstl

    Ernstl Guest

    Hallo Acura
    Als ich mir vor ein paar Wochen Vögel aus Deutschland geholt habe, brauchte ich eine Amtstierärztliche Bescheinigung. Die kostet glaube ich ca. 7E kann ich aber nicht genau sagen weil sie der Herr bezahlt hat von dem ich sie habe. Du bekommst sie bei deinem zuständfigen Landratsamt, aber vorsicht nicht zu früh ausstellen lassen den diese Bescheinigung gilt nur 10 Tage.
    In meinem fall war das Apolda ich habe da auch eine Tel Nr. wenn du sie möchtest (um um Auskunft zu fragen, kann ich sie dir gerne als pn schicken)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wegen der "Einreisebestimmungen" würde ich mich auch mal erkundigen! Wenn Du Pech hast und die Vogelgrippe bis dahin noch weiter um sich greift, wirst Du die Vögel evtl gar nicht transportieren dürfen.

    Ich würde für den Transport von 9 Stunden aber keine Käfige nehmen. Es gibt doch diese Boxen, wie sie auch die Händler benutzen, die finde ich am besten:

    [​IMG]

    Ich habe damit auch schön Vögel transportiert, das geht sehr gut. Etwas Futter rein und ein Stück Apfel ( kein Wasser, Keimfutter müsstest Du auch nach einiger Zeit wieder rausnehmen, aber das kann man ja während einer kleinen Pause wechseln )
    Die Vögel sehen etwas, sind aber trotzdem geschützt, auch vor Zugluft. Und sie können sich nicht verletzen.

    Bei meinem Kasten könnte man pro Seite ein harmonisierendes Paar reinsetzten, sost wird das Gecshrei wohl zu laut, wenn sie ihre Partner rufen.
    Die Fächer sind je LxBxH 27x30x9

    Klar ist es für die Vögel nicht so toll lange im Kasten zu hocken, aber ich denke die Gefahren in einem Käfig sind auch nicht ohne. Auch wenn man mal bremsen muss, kann der Vogel von der Stange fallen und panisch reagieren. In der Kiste rutscht er nur etwas rum.
     
  21. #19 Troubadoura, 20. März 2006
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Genau so einen Monsterumzug habe ich vor zwei Wochen rum gebracht. Die Nymphys waren im Wellikäfig abgsichert und abgedeckt auf dem Beifahrersitz gestanden angeschnallt. Der Hase im Katzentransportkorb im Fußraum. Wegen der katastrophalen Schneebedningungen waren wir dann statt 6 Stdunden ganze 13 Stunden auf der Straße und es ging ganz toll. Ab und zu haben die Vögel mal gezwitschert ich oder eines der Kinder haben mal zurückgepfiffen da war alles in Ordnung kann ich dich beruhigen.
     
Thema:

Umzug