Unbefruchtete Eier

Diskutiere Unbefruchtete Eier im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo Zusammen! Ich bin neu hier und hab mal ne Frage . Was macht man mit unbefruchtete Eier? Wie lange sollte man die im Nest lassen? Meine Henne...

  1. #1 Mr.Wilson und Winja, 19.03.2019
    Mr.Wilson und Winja

    Mr.Wilson und Winja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen! Ich bin neu hier und hab mal ne Frage . Was macht man mit unbefruchtete Eier? Wie lange sollte man die im Nest lassen? Meine Henne brütet jetzt ca 8Tage fest.Habe sie gestern mal durchleuchtet und man sieht das Eidotter klar ohne einen kleinen dunklen Punkt oder Äderchen. Ich weiß das Kanaris so 14 bis 16 Tage brüten. Soll man nach dieser Zeit die Eier raus tun? LG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Unbefruchtete Eier. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sammyspapa, 19.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Idstein
    Hallöle :)
    Tausch die Eier sicherheitshalber gegen Plastik aus. Unbefruchtete Eier platzen hin und wieder und sauen den Vogel mit faulem Ei voll.
    Wegnehmen würde ich das ganze, wenn sie von selbst aufhört zu brüten und das Nest verlässt. Wenn man es ihr wegnimmt, wird sie versuchen möglichst bald nachzulegen.
     
    stiedom, SamantaJosefine und Mr.Wilson und Winja gefällt das.
  4. #3 Mr.Wilson und Winja, 19.03.2019
    Mr.Wilson und Winja

    Mr.Wilson und Winja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ah okay. Danke für den Tipp! :).
     
  5. #4 1941heinrich, 19.03.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.087
    Zustimmungen:
    703
    Ort:
    Wagenfeld
    Die normale Brutzeit beträgt 14 Tage. Nach dieser Zeit würde ich das Nest mir den Eiern entfernen. Dann Gritt mit gemahlenen Eierschalen reichen. Vitamine ,Mineralien und Keimfuttergeben. Nach ca 3-4 Tagen ein Neues Nest mit Nistmaterial. Das Nistmaterial dosieren damit die Henne ca, 2-3 tage mit dem Nestbau zu tun hat und erneut in Brutstimmung kommt.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  6. #5 Gast 20000, 19.03.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    31
    Unbefruchtete Eier faulen nicht, außer sie beherbergen Erreger wie Coli, Mykoplasmen etc.
    Sie sind nach der normalen Brutzeit eben nur ziemlich ausgetrocknet.
    Plastikeier benötigt man deshalb sicher auch nicht, egal bei welcher Vogelart.
    Normal bleibt die Henne, oder Hahn und Henne bei anderen Vogelarten so lange auf einem unbefruchteteen Gelege sitzen bis der Bruttrieb (Eier) abgeklungen ist, das beinhaltet auch die Huderzeit, also bei allen Kleinvögeln zwischen 20 und 24 Tagen.
    Gruß
     
    terra1964 gefällt das.
  7. #6 Mr.Wilson und Winja, 20.03.2019
    Mr.Wilson und Winja

    Mr.Wilson und Winja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Euch für die Antworten. Ich schau mal was sie tut. Ich denke mir das die zwei sich eh und jeh nicht so richtig verstehen. Denn Mr Wilson hat seine Winja bis jetzt nicht einmal gefüttert. Viellicht soll es nicht sein das die zwei Nachwuchs bekommen sollen.
     
  8. #7 SamantaJosefine, 20.03.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    30***
    Da die Eier sehr fragil sind, würde ich auch immer raten, diese gegen Plastikeier zu tauschen, auch wenn sie nicht faulen, so kann auch ein "frisches Ei" zerbrechen und Sauererei im Nest ist dann immer eine unangenehme Sache. Eingesautes Nistmaterial ist meiner Meinung nach nicht erstrebenswert, wenn man es mir ein paar Kunsteiern vermeiden kann.
     
  9. #8 Gast 20000, 20.03.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    31
    Ich denke wenn es so häufig Eierbruch geben würde, wären die Wildvögel wohl schon ausgestorben und wenn es bei mir bei Tausenden von Eiern noch nicht passiert ist, darf ich das Plastikthema sicher als überflüssig empfehlen, denn die Vögel sind recht umsichtig beim Brüten.
    Und da man ja beim unbefruchteten Gelegen die Vögel sowieso neu bauen läßt ist es auch keine Verschwendung von Nistmaterial.
    Gruß
     
  10. #9 Sammyspapa, 20.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Idstein
    Bei mir ist es schon passiert und der Vogel war komplett vollgesaut mit faulem Ei. Sonst würde ich es doch nicht sagen, ist ja nicht so, dass ich mir das aus den Fingern sauge.
    Ist allerdings in all den Jahren nur zweimal passiert.
    Nummer sicher ist Plastik, aber zwingend notwendig ist es sicherlich nicht.
     
    ulrike lehnert und SamantaJosefine gefällt das.
  11. #10 SamantaJosefine, 20.03.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    30***
    Mir ist es einmal passiert, jedoch es ist passiert, des weiteren warnt Heinrich auch ständig davor.
    Wieso sollte ich dann so ignorant sein? Ist doch kein Ding, die Eier auszutauschen.
    Ich kenne einige denen derartiges schon passierte, es ist doch nur mehr als fair und umsichitig wenn man seine Erfahrungen weiter gibt, das ist eben FORUM. ;)
     
    ulrike lehnert gefällt das.
  12. #11 Gast 20000, 20.03.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    31
    Komisch auch bei meinem Vereinskollegen, der an Ende der Brutsaison schon mal an die 500 Vögel hatte, gab es kein Plastikei.
    Weiterhin... was passiert denn bei befruchteten Eiern? Was ist denn wenn da der "häufige Eierbruch" eintritt? Dann ist doch wohl auch eine Sauerei im Nest besonders in den ersten 5 Tagen der Bebrütung. Oder meint man, die hätten eine besonders dicke Schale?
    Natürlich darf jeder machen was er für lustig hält, aber den Anfängern sei gesagt, das dies nicht nötig ist. Also darf dieser Zubehör eingespart werden.
    Gruß
     
  13. #12 1941heinrich, 20.03.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.087
    Zustimmungen:
    703
    Ort:
    Wagenfeld
    Ich züchte ja auch schon einige Jahre .Eierbruch bei befruchteten Eiern hatte ich noch nie. Hatte aber noch keine 500 Junge. Egal , jeder so wie er es für gut und richtig hält. Da hast Du recht
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  14. #13 Gast 20000, 21.03.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    31
    Lassen wir doch mal Revue passieren, warum mich der Plastikvirus nie erwischt hat...
    Ich begann als Schüler mit Sittichen (WS)..hier zeigte sich, daß schon mal 5-6 Tage vergingen bis der letzte JV geschlüpft war. Die Größenunterschiede vom erst-bis zum letztgeschlüpten Jv waren oft
    gewaltig.
    Trotzdem wurden alle Jv aufgezogen! 5 Jahre später wendete ich mich den PF zu.
    Auch hier erstaunte mich, das speziell die RN Gelege zustande brachten die 7-9 Eier umfaßten..auch hier waren Größenunterschiede der geschlüpften JV beachtlich..
    trotzdem wurden alle aufgezogen bis ich mich zur Geburtenkontrolle entschloß, um die Zunahme an Nachwuchs zu drosseln...ich ließ nur noch maximal
    4-5 Eier im Nest und es wurden noch höchstens 2 Bruten zugelassen. Es wurde immer noch kein Plastik verwendet!
    Anfang der 80ziger schloß ich mich einem Verein an, da ich ja auch mal zu den grossen Schauen, z.B. DKB gehen wollte, um meine Tiere auszustellen.
    Es gab im Verein viele Kanarienzüchter...(die Vogelzucht hatte in der BRD ihren Höhepunkt erreicht).
    Anfang der 90ziger hatte ich dann auch Harzer, Norwich und gelb-intensive Kanarien.
    Nach 13 Jahren habe ich die Kanarien abgeschafft, nicht ohne zu erwähnen, das ein paar hundert JV unter Mühen verkauft wurden...es gab eine Kanarienschwemme zu der Zeit.
    Heute habe ich noch ca. 70 Vögel..wobei es in den 90zigern schon mal 300 waren.
    In 2Jahren werden es wohl noch 20 sein...habe keine Lust mehr Dreck zu schaufeln, was ja bei 8 Volieren und immer noch 20 Zuchtkäfigen zur wöchentlichen Routine gehört..zumindest bei den Boxen.
    Ein Teil der Boxen ist schon gar nicht mehr besetzt....
    Das ist also das Ergebnis, warum ich kein Plastik benötige...

    Kleine Anekdote am Rande...Auf einer DKB-Landesschau kam ich mit einem älteren Züchter ins Gespräch, der mir erzählte, das er regelmäßig ein Gläschen Wacholderschnaps ins Badewasser
    gab und er deshalb seit 20 Jahren keine Milben mehr im Bestand hätte...
    Nach einem kurzen Moment der Überlegung kam ich zu dem Schluß, das er wohl lustige Vögel habe, aber ohne den gute Laune machenden Zusatz im Wasser wohl auch auch keine Milben gehabt hätte.
    Habe ich ihm aber nicht gesagt, denn der Glaube macht ja bekanntlich selig und der Salzhering viel ...
    Gruß
     
  15. #14 SamantaJosefine, 21.03.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    30***
    Beim Durchlesen deines Beitrags wurde mir einmal wieder klar, wie wichtig es ist, dass sich Relation und Vorgehensweise immer die Waage halten sollten.
    Will sagen, dass es bei uns Haltern (im kleinen Stil) nicht zum "häufigen Eierbruch" kommen kann, da diese Mengen wie sie bei dir gehalten und gezogen werden, nie und nimmer vergleichbar sein können, und es eben nur mal der Fall sein kann, dass ein Ei zerbricht,(bei mir einmal in 10 Jahren), jedoch sind wir hier im Kanarienforum immer darauf bedacht, alle Eventualitäten mit zu berücksichtigen.
    Wenn ein Züchter Milben im Bestand hat, so kann man auch davon ausgehen, dass mangelnde Hygienemaßnahmen der Auslöser sind.
    Das ist jetzt hier aber nicht das Thema, hier ging es um eine reine Vorsichtsmaßnahme und ob die Anschaffung von entsprechedem Zubehör (Plastikeier) sollte auch wie alles andere ganz allein und zielrichtend vom Halter bestimmt werden, zumal Plastikeier wohl immer mit bei den Vogeluntensilien sein sollten, bedenkt man nur die Tatsache, dass diese 'dummies' bei Einzelküken nicht wegzudenken und unbedingt vorhanden sein sollten, wegen bekannter Gründe.
    Sie müssen also nicht extra gekauft werden. Es geht auch nicht darum, Scharpie zu erneuern, vielmehr um das verschmierte Gefieder der Brütenden.
     
  16. #15 Gast 20000, 21.03.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    31
    Bei Einzelküken Plastikeier?
    Wäre es nicht besser 1-2 unbefruchtete Eier dabei zu lassen, denn das Vögel nur ein Ei legen wäre ja ein Novum, von Kaiserpinguinen und einigen wenigen anderen mal abgesehen.
    Gruß
     
  17. #16 SamantaJosefine, 21.03.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    30***
    Würden wir die Einzelküken mit echten unbefruchteten Eiern unterstützen, bliebe ja das Risiko.
    Aus dem Grunde wird ja geraten, das Einzelküken mit Plaste zu unterstützen, denn es wäre ja schade, wenn das einzige Küken, welches evt als einziges aus einem 5er-Gelege geschlüpft ist, durch ein ausgelaufenes Eier stürbe.
     
  18. #17 Gast 20000, 21.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    31
    Das Risiko würde ja bei nur dir bestehen, da bei dir Plastik die Rettung bedeutet, bei mir aber nicht. Und da ich bei herbstlichen NK- Reinigungen immer ein bis zwei unbefruchtete Eier bei den Kohl- und Blaumeisen im Nest finde, die vollkommen unbeschädigt sind, so ist mir schon klar warum die bei mir nicht wegen Plastikeiern anfragen. Aber bevor weitere Einwände kommen...ich bin mir ganz sicher, daß aus diesen NK's in den betreffenden Jahren auch Jungmeisen ausgeflogen waren.

    Zudem Einzelvögel ja einem weitaus höheren Risiko durch Unterversorgung, als durch geplatzten unbefr. Eiern ausgesetzt sind.

    Gruß
     
  19. #18 SamantaJosefine, 21.03.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    30***
    Es geht hier nicht um mich und meine Rettung, es geht hier noch immer um unbefruchtete Eier, aber wie ich feststellen muss, weißt du nicht wozu ein Einzelküken Plastikeier im Nest haben sollte.
    Ein Einzelküken bedarf regelmäßiger Kontrollen im Hinblick auf die Hinterzehenstellung, da man das fast tgl tun muss, sollten schon unkaputtbare Eier im Nest liegen.
    Desweiteren sollten Kunsteier darin liegen. damit die Henne das Küken nicht platt hudert.
    Ich könnte dir jetzt noch hübsche Fotos von Einzelküken hochladen, aber das sprengt den Rahmen, und was deinen Meisenkasten betrifft, so finde ich es sehr löblich dass du dich so lieb um diese Tiere kümmerst, jedoch passen sie absolut nicht in dieses Thema.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast 20000, 21.03.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    31
    Doch, ich weiß aber das ich einfach einige Eier im Nest lassen würde, was ich unbesorgt tun könnte. Zudem habe ich persönlich als Halter noch andere Möglichkeiten.
    Wobei ich unbefr. Eier sowieso erst immer frühestens nach der Beendigung der Huderzeit entferne, auch wenn 4 oder 5 JV im Nest sind...Ähem..gibt ja auch noch andere Vogelarten.
    Ergo habe ich viel weniger Probleme als die Experten hier, denn ich ignoriere seit Jahrzehnten einfach deren Befürchtungen und fahre immer gut damit. Die Kohlmeisen im Garten haben ja auch keine Probleme mit geplatzten Eiern.
    Gruß
     
  22. #20 SamantaJosefine, 22.03.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    30***
    Da ich hier allem Anschein nach gegen die Wand schreibe, werde ich mich nicht weiter dazu äußern.
    Es ging hier um Erfahrungsaustausch und darum, anderen Kanarienhaltern unnötigen Kummer zu ersparen.
    Ich hoffe, dass es mir gelungen ist.
    Mehr wollte ich nicht, denn ich weiß, wie sehr sich die Halter über ihren Nachwuchs freuen und traurig sind, wenn durch ein Missgeschick, welches durch einen Handgriff hätte vermieden werden können, Verluste und unnötige Verschmutzungen diese Freude im Keim ersticken.
    Was das alles mit Wildvögel/Meisenkästen zu tun hat weiß der Kuckuck, welcher seine Eier einfach abgibt.
    Auch eine Möglichkeit, sorgenfrei zu leben. :dance:

    :0-SamyJo
     
Thema:

Unbefruchtete Eier

Die Seite wird geladen...

Unbefruchtete Eier - Ähnliche Themen

  1. Immer nur unbefruchtete Eier!!

    Immer nur unbefruchtete Eier!!: Hallo zusammen unsere Kanarienhenne brütet zum dritten mal sie hat am 4 April das erste Ei gelegt sie brütet immnoch auch ihre 4Eier aber leider...
  2. Kanarien Eier unbefruchtet

    Kanarien Eier unbefruchtet: Hallo. Meine kanarien Paare haben jetzt das zweite Mal gelegt und wieder ist kein Ei befruchtet bis auf drei die sind abgestorben im Ei. Ich bin...
  3. Amsel legt eier brütet nur tags über

    Amsel legt eier brütet nur tags über: hallo habe ein Amsel nest im busch 1 meter vor unserer tür die Amsel brütet nur mittags abends und nachts ist sie nicht da ist das normal?...
  4. Legezwang?

    Legezwang?: Hallo erstmal, Ich habe nun seit ungefähr einem halben Jahr zwei Ziegensittiche und es klappt eigentlich alles gut. Sie verstehen sich gut, sind...
  5. Bruteier waren über 2 Nächte kalt

    Bruteier waren über 2 Nächte kalt: Hallo ich brüte immoment Brahmas und gestern morgen war die Temperatur vom Inkubator leider nur auf 36,6c. Ich habe versucht es diese Nacht besser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden