Unglaublicher Nagetrieb...

Diskutiere Unglaublicher Nagetrieb... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Nun will ich auch mal was fragen.... Ich habe vor einigen Wochen die beiden Vögel meines Ex übernommen. Er hatte mir erzählt, dass seine Henne...

  1. #1 purzelflatterer, 24. Mai 2007
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Nun will ich auch mal was fragen....

    Ich habe vor einigen Wochen die beiden Vögel meines Ex übernommen. Er hatte mir erzählt, dass seine Henne gerne nagt, aber ich hab nur gelächtelt, denn welcher Welli tut das nicht?

    Nun muß ich jedoch feststellen, dass die gute Tinker wirklich ein Nagetier ist.

    Meine Voliere ist bis auf die Anflugstangen aussen an den Klappen nur mit Naturästen aus dem Wald und Garten ausgestattet.

    Tinker kappt jeden Ast, jede Schaukel, jedes Band, jedes Gummi einfach alles.

    Vorgestern Abend habe ich neue Äste reingemacht, heute waren nur noch die über einem Durchmesser von 1,5 cm vorhanden aber inzwischen entrindet. Sie ist von einer unglaublichen ausdauer dabei und macht allen Wellis die Sitze kaputt.

    Es sind 9 Wellis da, sie hat sich einen Partner erobert, der ständig bewundernd und fütternd neben ihr sitzt und sie nagt, nagt, nagt.

    Gibt es irgendwas, womit man sie abhalten kann? Alle meine Wellis knabbern hier und da mal, aber diese Zerstörungswut hat keiner ausser ihr.

    Kennt ihr solche Fälle? Langeweile kann es doch bei 9 Wellis nicht sein oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Biete ihr doch mal ne alternative zu den Ästen an. Korkrinde oder auch mal leere Zewa oder Klopapierrollen.

    Als Grund kann ich mir nur vorstellen, dass die Süße sich da Vitamine und Mineralien unter der Rinde vorholt, die sie halt besonders braucht.

    Meine Wellis sind nicht soooo die Knabbertiere, ein satz frische Äste überlebt ca. 10 Tage. Dafür werden aber die festen Äste, also die, die jeweils ein Jahr lang drin bleiben in Ruhe gelassen. Die sind aber auch knochentrocken, wenn ich sie erneuere. da dürfte kein Geschmack dran sein.

    Bei den Aga´s ist es etwas anders, da hält ein satz frischer Äste grade mal 2 Tage (je nachdem wie viele es waren ;) ) Aber auch hier wird der Vogelbaum in Ruhe gelassen. Dafür schreddern sie JEDE Klopapierrolle, die drin hängt in max. 10 Minuten...
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    diese knabberwut kenne ich :D
    unsere wellis haben die garagenwand durchgenagt 8o
    ich hätte nie gedacht, dass wellis das schaffen - aber es war kein problem in eine 20 cm dicke ytong-wand durchschlupflöcher zu nagen.
    die hennen haben in schicht gearbeitet, lach
    jetzt haben wir in der voliere die wand durch drahtgeflecht geschützt.

    sitzstangen werden nur noch naturhölzer aus dem garten gegeben (die sind auch regelmäßig klein), dann gebe ich morsches holz welches entrindet wird ...
    nur machen es bei uns alle 8 wellis.
     
  5. #4 purzelflatterer, 24. Mai 2007
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Lovie (sanft in richtung "Tüte-Thread" schubs),

    Klorollen, Küchenrollen, Papier etc stehen ständig zur Verfügung.

    Alle meine Wellis lieben Grünzeug und die, die es nicht lieben, fressen es schon alleine vor lauter Futterneid.

    Ich habe viel Gurke, Apfel und Gräser dann noch Salat, Golliwoog , etc im Angebot für die Vögel.

    Es gibt Sepia, 2 Gritsteine und eine Schale voller Vogelsand mit einzelnen Körnern drin zum wühlen und Steinchen aufnehmen. Allerdings wird der Sand vor allem rausgeräumt, denn eine meiner Hennen sitzt gerne in der Schale.

    Mangelerscheinungen würden mich sehr wundern.
     
  6. lilee

    lilee Guest

    meine vögel nagen auch sehr gerne. ich habe ihnen dafür große stücke mangrovenholz (wie man es auch ins aquarium stellt) und kork (wie man es im terrarium hat) angeboten. daran arbeiten sie manche tage studenlang dran. das gibt zwar furchtbar viel mist, aber sie sind beschäftigt ;)
     
  7. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das würde mich bei deiner vorbildlichen Haltung auch wundern, aber wer weiß?
    Ich habe auch Vögel die gehen ums Verrecken nicht an den kalkstein aber wehe ich leg ein hartgekochtes Ei mit Schale rein. das Ei interessiert nicht aber die Schale wird in null komma nix verputzt.

    Weißt du, ob sie bei deinem Ex ähnlich gut versorgt war mit dem ganzen "Firlefanz" ;) ?
    Mangelerscheinungen können oft nicht so schnell ausgeglichen werden...

    Wenn ihr vorher langweilig war, hat sie sich das Nagen vielleicht als eine Art Beschäftigungstherapie ausgedacht und nun ist sie mehr oder weniger süchtig danach. Ich denke an eine Art Zwangshandlung...

    Im Endeffekt muss ich dir leider sagen, dass du wahrscheinlich nicht arg viel dagegen machen kannst. Es sei denn du beschäftigst sie anderweitig so stark dass sie nicht mehr zum nagen kommt. Da würde mir allerdings nur eine Brut einfallen und so weit ich informiert bin hast du keine ZG und möchtest auch nicht züchten, oder?
    Du könntest aber eine Scheinbrut machen, wenn du das möchtest. Sozusagen als Therapie ;)

    LG
     
  8. #7 Saskia137, 24. Mai 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Nicole,

    bzgl. dem Nagetrieb hab ich Dir auch keine Ideen, aber wie Lovie schon sagte, habe auch ich beobachtet, dass meine Wellis an älteren Ästen nur sehr geringes Knabberinteresse haben. Frische Zweige sind schnell zu Sägespänen verarbeitet, aber ältere bleiben meist ziemlich lang erhalten. Deshalb habe ich mir angewöhnt, bei jedem Zweige besorgen, den Piepern nicht alle Zweige zu geben, sondern je nach dem, wieviele Zweige ich mitgebracht habe, einige wegzulegen und trocknen zu lassen, so dass ich die dann nach 1-3 Wochen als Sitzstangen einsetzen kann, sofern die Zweige trocken sind und die Geier neue Sitzstangen benötigen.
    Schaukeln werden bei mir auch aus den frischen Zweigen gebaut (finde ich angenehmer zu bearbeiten) und trocknen dann ne Weile nach.

    Bzgl. der Langeweile, wenn ich Dich richtig verstanden habe ist die Kleine mit nem Kumpel von Deinem Ex zu Dir umgezogen, wie menschenbezogen ist sie?
    Wenn sie sehr menschenbezogen ist, kann es durchaus Langeweile sein, weil Du Dich nicht mit ihr beschäftigst.
    Um Langeweile zu beseitigen könntest Du mir Ihr eventuell mal das Clickertraining ausprobieren, dann hätte sie zwischendurch mal ne andere Beschäftigung und vielleicht bringst Du sie, wenn sie merkt, dass auch was anderes, wie immer nur alles kleinnnagen, Spaß machen kann, zu nem gewissen Grad von der Dauernagerei weg.
    Bzgl. Clickertraining, da wäre nach dem Standardanfang mit Konditionieren und TS einführen dann z.B. Parcours, Ball spielen (mit so nem Gitterbällchen) oder auch bestimmte andere Übungen (in die Transportbox gehen, ins Handtuch einwickeln lassen, ...) möglich.
     
  9. #8 purzelflatterer, 24. Mai 2007
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Lovie und Saskia,

    sie kam mit einem Hahn, von dem sie sich sofort getrennt hat, als sie meinen Micki sah. Er ist seit 1,5 Jahren Wittwer und war nie an Hennen (die aber zur Verfügung standen) interessiert. Nun ist sie ihm erst mal soooo lange und penetrant nachgestiegen, dass er sich in sein Schicksal ergeben hat und inzwischen isser anscheinend auch wahnsinnig verliebt.

    Menschenbezogen sind die beiden gar nicht. Sie haben Angst vor der Hand, landen allerdings problemlos überall im Zimmer und auch auf mir, solange sie die Hände nicht sehen können.

    Clickertraining stell ich mir bei 9 Wellis sehr sehr schwierig vor, sobald ich Hirse habe, kleben 4 der 9 an mir, 2 machen lange Hälse und 3 gucken nur sehnsuchtsvoll, würden sich aber nie in die Nähe wagen.

    Ich habe nie wirklich Wert auf Zahmheit gelegt und so kennen mich die Wellis zwar und haben keine große Angst vor mir, aber zum Spielen und Zanken brauchen sie mich nicht.

    Ich habe die letzte Schaukel nun aus einem echten Baumstam gearbeitet, den hat auch noch keiner kaputtgekriegt (8 cm durchmesser ;o)) aber ansonsten interessiert alt oder neu gar nicht, sie nagt sogar die kaufschaukeln durch.

    Ich vermute Lovies Idee mit der Langeweile bei meinem Ex könnte die Ursache sein. Da sie anscheinend "ihren" Hahn nur geduldet hat, weil ja kein anderer da war, hat sie sich vielleicht sehr gelangweilt. Gucken wir mal, ob sie sich das irgendwann abgewöhnt. Nach Kyrill und dem neulichen Sturm ohne Namen habe ich noch zig Äste auf dem Balkon gelagert und durch den Kontakt mit der Vogelschützerin in Grafenberg hab ich nun auch weiteren Zugang zu schönen Ästen aus dem Wald und dem Garten.

    Wahrscheinlich kann ich mich glücklich schätzen, dass sie nur Äste schreddert und nicht meine Bücher etc.

    Hier, das ist sie übrigens:

    Bei der Lieblingsbeschäftigung
    [​IMG]

    Beim Posen (hinter ihr kann man einen ihrer "opferäste" sehen):
    [​IMG]
     
  10. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Bei meinen war die Loesung Eierkartons. Das hat mir hier im Forum jemand vorgeschlagen.
    Sie nehmen keine Aeste, egal ob frisch oder aelter.
    Aber solange sie Eierkartons haben, sind sie gluecklich und lassen Gardinen und alles andere (meistens:D) in Ruhe. Ich muss aber trotzdem immer aufpassen. Ich habe mal einen Karton mit neuen Glueckwunschkarten rumstehen lassen... na ja, den Rest koennt Ihr euch denken.

    Viele Gruesse,
    Sigrid
     
  11. Lapingi

    Lapingi Guest

    Unser Weib is da nicht viel besser: Selbst die Leitern werden auseinander genommen. Wenn wir ne Möhre reinhängen, nimmt der Hahn 5-6 Bissen und dann ist gut. Die Henne verarbeitet die Möhre grundsätzlich zu Kleinholz. Ebenso die Äste, die wir reinhängen.

    Wie siehst eigentlich mit gekauften Holzprodukten aus, dürfen die genauso zerlegt werden, wie direkte Naturäste ? Oder ist das eher schädlich, wegen irgendwelcher Zusatzstoffe oder so ? Z.B. ne gekaufte Leiter.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Meine Wellis haben eine Vorliebe für bestimmte Baumsorten. Beim Apfelbaum nagen sie die Rinde ab. Kirschbaum mögen sie nicht. Bzw. haben sie es versucht und dan aufgehört. Ich glaube Kirsche ist scheinbar härter oder schmeckt ihnen nicht. Also vielleicht mal eine andere Sorte ausprobieren bei den Ästen, die länger halten sollen.
     
  14. Lapingi

    Lapingi Guest

    Hallo Cat,
    bei Unseren sind Weidenzweige sehr beliebt. Vor allem scheint es einen heiden Spaß zu machen, die Weidenkätzchen nacheinander abzubeißen...:D
     
Thema: Unglaublicher Nagetrieb...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich nagetrieb

    ,
  2. Warum nagen meine wellis so stark