Unser Grauer beißt mich, was soll ich tun...

Diskutiere Unser Grauer beißt mich, was soll ich tun... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit unseren Grauen das ich selbst versucht habe zu lösen, da ich mir in einigen dingen nicht sicher bin,...

  1. binokaja

    binokaja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit unseren Grauen das ich selbst versucht habe zu lösen, da ich mir in einigen dingen nicht sicher bin, habe ich mich entschlossen ins Forum zu schreiben und mich so hier angemeldet. Wie schon im Thema steht, unser Grauer beißt mich. Zuerst schreibe ich ausführlich wie und was, warum...

    Wir, also mein Mann und ich habe uns letztes Jahr ein Graupapagei (weibchen HZ) angeschafft. Kurz danach haben wir ein Männlein dazu geholt. Beide leben in einer großen Außenvoliere von 16qm, beide haben sich von uns ohne Probleme anfassen lassen usw. Irgendwann war ich nicht vorsichtig genug, ich ging in die Voli und dachte ich hätte die erste Tür wieder verschlossen bevor ich die zweite zur den Vögel aufmache, mache also die Tür zu den Vögel auf, das Männchen kam schon zugeflogen, als ich dann sah das die andere Tür zur Freiheit auf war und er gerade in der Luft war, habe ich nach ihm mit der Hand geschlagen, so das er die Kontrolle verloren hatte und zur Boden sank, ich dann schnell noch die Tür abgeschlossen hatte. Es war einfach ein panisches reagieren von mir, denn schließlich könnte er weg sein! Ich nahm in dann vom Boden (er schaute ganz erschrocken) auf die Hand und bin mit ihm in die Voli rein. Ich bin mir nicht sicher ob das der Auslöser für sein jetziges verhalten ist, denn irgendwann danach, ein paar Tage vielleicht, hat er plötzlich sein verhalten gegen mir über komplett geändert. Er kam nicht mehr angeflogen wenn ich die Voli betrat - was sonst immer der fall war, auch nicht mehr auf die Hand, nicht einmal wenn ich sein Leckerli-die Nuss in der Hand hielt. Ich hatte und habe das Gefühl das er angst vor mir hat. Als ich ihn mal (wie immer) das Köpfchen kraulen wollte hat er prompt zugebissen! Es hat sehr weh getan und was geblutet. So und jetzt....seit diesem Tage habe ich vor seinem Schnabel angst! Er hat sogar die Nuss die sie beide so lieben nicht von meiner Hand nehmen wollen. Ich habe ihn dann einfach nicht mehr beachtet und mich nur mit Kaja beschäftigt, weil ich ihm zeit geben wollte, vielleicht würde er doch wieder von selbst kommen. Heute kommt er schon wieder und nimmt auch was aus meiner Hand, steigt auch auf die Hand, aber nur wenn ich was Fressbares in der Hand habe, sonst nicht! Letztens saß er auf meiner Schulter (freiwillig) da habe ich mit ihm sanft gesprochen und als ich meine Hand vorsichtig zu ihm hochführte ist er kreischend weggeflogen. Als ich die Voli sauber machte, lief er am Boden rum dann kam er auf mein Fuß zog sich hoch und blieb auf meinem Knie, dann aber hat er versucht mich in den Arm zu beißen, als ich streng nein sagte, ließ er es sein und flog weg. Ich weiß nicht ob er irgendwann wieder vertrauen zu mir fasst. Das ganze geht schon so seit ca.3 Monaten so, ich bin sehr verunsichert und habe immer was angst wenn er auf meine Schulter kommt, er könnte mich wieder beißen. Was mich stört ist das er auch öfter aus dem nichts heraus versucht in mein Finger oder Arm zu hacken und mich dann dabei so anschaut, als würde er mich testen wollen wie ich reagiere. Nach meinem strengem NEIN und schütteln der Hand/Arm musste er davon fliegen.Seit dem ist es weniger geworden. Meine frage an euch, soll ich ihn besser ignorieren, oder mich mehr mit ihm beschäftigen? Zur 90% beschäftige ich mich mit der Kaja, weil ich ihm nicht mehr traue...weiß einfach nicht wie ich reagieren soll, wenn er auf meine Schulter kommt möchte ich ihn absetzten da ich angst habe er könnte mir auch ins Gesicht hacken, aber damit er dann von meiner Schulter auf meine Hand steigt, muss ich mit der andern Hand ein Leckerli vor seinen Augen halten, nur so klappt das. Übrigens verhält er sich meinem Mann gegenüber nicht so, es ist nur bei mir seit dem Vorfall:(

    LG
    Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Sonja,

    Du hast die Situation ja sehr ausführlich beschrieben.

    Ich könnte mir 2 Gründe für sein Verhalten vorstellen.

    Zum einen - kann es natürlich sein, daß er schon Deiner Hand gegenüber sehr skeptisch ist, weil Du ja damit nach ihm "geschlagen" hast - das geschlagen setze ich naütrlich in Anführungszeichen - ich hätte da wohl nicht anders reagiert. Allerdings hat er ja auch schon wieder mehr Vertrauen Dir gegenüber, denn er kommt ja immerhin freiwillig und er nimmt ja auch aus der Hand.
    Da wär ich jetzt einfach noch ein wenig geduldig und würde immer sehr vorsichtig mit der Hand sein - damit er darin nichts "Böses" mehr sieht.
    Wenn Du Angst zeigst könnte es auch sein, daß er das ein wenig ausnutzt - die Racker sind da "unsensibel" ;)

    Zum anderen könnte ich mir aber auch vorstellen, daß er eifersüchtig auf Katja reagiert, wenn Du Dich mit ihr viel mehr beschäftigst. Ich würde versuchen, beide Tierchen gleich zu behandeln. Vielleicht versucht er duch das Beißen etwas Aufmerksamkeit zu erhaschen.
     
  4. petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Sonja,

    es ist schwierig, auf so eine Frage allgemein zu antworten und mitteilen, du solltest so oder so reagieren. Jeder Vogel ist anders und hat seinen eigenen Charakter und da könnten durchaus gut gemeinte Ratschläge ins Gegenteil umschlagen und die Situation verschlimmern.

    Ich glaube schon, dass dies mit der Situation zusammen hängt, dass du mit der Hand ihm abgewährt hast, weil er es vorher nicht kannte. Hinzukommt, dass er deine Angst riechen kann und selber nicht weiß, was er davon halten soll. Du solltest aufpassen, dass sich dies nicht wie eine Spirale hochschraubt und für ihn ein Spiel wird.

    Um jedoch genauer darauf einzugehen, benötige ich mehr Informationen.

    LG Petra
     
  5. binokaja

    binokaja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ja das stimmt jeder Vogel ist anders. Kaja z.B. ist aufgeschlossener ein lebendiger Vogel, Bino dagegen ruhiger und eh zurückhaltend. Ich habe ihn zur Anfang ignoriert, weil er total abweisend war. Natürlich spreche ich zur beiden, aber er möchte nicht so wirklich. Als Beispiel: Wenn ich Kaja rufe ist sie sofort da, er aber kommt NUR dann wenn ich was in der Hand habe (Nuss). Natürlich lobe ich ihn dann immer und spreche zu ihm. Ich versuche es trotzdem immer wieder aber ohne Leckerli läuft da nichts! War früher nicht so! Er ist wahrscheinlich durch meine angst auch verunsichert, ich weiß nicht ob sie das spüren, denke aber schon. ich bin ja schon froh das er überhaupt mal (wenn noch selten) zu mir freiwillig kommt und wieder von meiner Hand das Fressen nimmt! Wovor ich angst habe ist, das er wenn er freiwillig zu mir kommt und beispielsweise auf meiner Schulter oder Arm sitzt, klettert er schon mal runter auf den Arm oder Schoß wenn ich sitze, schaut mich an und versucht in den Arm, Knie oder Finger "vorsichtig" zu beißen. Heißt also, eher den Finger/Hand in den Schnabel zu nehmen und langsam fester zuzupacken. Ich weiß nicht wie ich das verhalten deuten soll? Allein deshalb ist es mir immer was mulmig wenn er kommt, weil ich ihn die ganze zeit im Auge haben muss.
     
  6. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Sonja,
    das ist natürlich eine schwierige Situation.
    Wahrscheinlich hängt es wirklich mit deiner schlagreaktion beim Fluchtversuch zusammen.
    Versuche doch einfach nur mit ihm zu redenund ihm vorsichtig Leckerlie anzubieten.
    Nimmt er es ist es gut ,wenn nicht ist es auch gut.
    Er wird dir schon zeigen wann er bereit ist sich wieder auf dich einzulassen.
    Wenn er nicht gekrault werden möchte,dann mußt du das akzeptieren.
    Wenn er freiwillig zu dir kommt und lob ihn ganz doll.Merkst du aber das er dich beißen will,sofort ein strenges "NEIN" und runter mit ihm ,geht er nicht freiwillig bzw. er läßt sich nicht absetzen von dir schüttel ihn ab.
    Damit er gar nicht weiter lernt zu beißen.
    Allerdings muß man unterscheiden,zwischen Beißen und Finger vorsichtig in den Schnabel nehmen und ihn wegdrehen.Das machen Graue nämlich auch.
    Kannst du diese Körpersprache nicht deuten solltes du es lernen.
    Denn wenn du das erkennst kannst du einiges verhindern.
    Wünsche dir Viel Erfolg ;)

    LG Blondie
     
  7. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich spürt er deine Angst und wird sie auch ausnutzen :zwinker:
    Gib dich einfach natürlich, wie vor dem Vorfall auch. Viel freundliches Zureden, Belobigungen, mit ihm gemeinsam Quatsch machen lässt ihn spüren, daß du "doch nicht sooo schlimm bist"
    Wenn du den Eindruck hast, er wolle fester beissen, sag ganz einfach
    "kein Zwickerchen machen, nein, nein. Schön brav sein!" oder sowas in der Richtung :D

    Das wird schon wieder werden! :prima:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Unser Grauer beißt mich, was soll ich tun...

Die Seite wird geladen...

Unser Grauer beißt mich, was soll ich tun... - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...