Unser Springsittich hat sich ein Beinchen gebrochen

Diskutiere Unser Springsittich hat sich ein Beinchen gebrochen im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, gestern ist bei uns was schlimmes passiert :heul: . Unsere Springsittichdame "Antonia" musste mal wieder überall nach neuen...

  1. bakerman

    bakerman Guest

    Hallo zusammen,

    gestern ist bei uns was schlimmes passiert :heul: . Unsere Springsittichdame "Antonia" musste mal wieder überall nach neuen Höhlen suchen. Dabei ist sie aus versehen ins Arbeitszimmer entwischt und in das Bücherregal geklettert und hat sich dort ihren Fuß eingeklemmt und gebrochen :( . Wir haben sie fast nicht gefunden, denn sie hat ungewöhnlicherweise keinen Laut von sich gegeben, obwohl ihr Hahn "Rufus" ständig geschrien hat.
    Wir sind dann gestern Abend um 23:30 Uhr noch zum Tierärztlichen Notdienst hier in Darmstadt gefahren. Dort wurde die kleine geröngt und ihr ein Schmerzmittel gespritzt. Heute morgen um 7:30 Uhr wird sie operiert. Sie bekommt einen kleinen Nagel ins Bein damit alles wieder gut zusammenwachsen kann. Zum Glück haben die hier Erfahrung mit Vögeln. Der TA meinte, er habe das auch schon bei Wellensittichen erfolgreich gemacht. Da Antonia noch sehr jung ist und ansonsten absolut fit sollte sie auch die Narkose gut überstehen, die ja bei Vögeln das größte Risiko darstellt.
    Jetzt hoffe ich auf den Rückruf aus der Tierklinik, dass wir die kleine wieder abholen können. Es sollte so heute abend sein.
    Jetzt habe ich aber noch eine Frage an Euch:
    Der TA meinte wir sollten darauf achten dass Antonia die nächsten vier Wochen ihr Beinchen schont.
    :? Wie soll ich das anstellen bei einem neugierigen, lebhaften, verspielten Springsittich der Freiflug gewöhnt ist und momentan eigentlich wesentlich mehr interesse an ihrem Hahn und Höhlensuche hat???? :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Uh, das ist aber böse .... mein Beileid!

    Ich drücke die Daumen, dass sie die OP gut übersteht. Aber wenn der TA Erfahrung hat, ist das doch schon mal eine gute Voraussetzung.

    Tja, wenn sie ihr Bein schonen muß, mußt Du sie wohl separat setzen in einen Krankenkäfig. Das ist bestimmt saublöd, aber wenn der Fuß wieder zusammenwachsen soll...
     
  4. #3 bjoern202, 23. Juni 2004
    bjoern202

    bjoern202 Guest

    Das tut mir aber leid für die kleine, ich drück euch die Daumen das alles gut klappt. Ich kann mich nur Lindi anschließen, sie isz in einem Krankenkäffig besser aufgehoben. Da muß sie mal auf Freiflug verzichten, zum wohle der Gesundheit.
     
  5. bakerman

    bakerman Guest

    wacht langsam wieder auf

    Hallo,

    ich konnte es doch nicht abwarten und habe in der Klinik angerufen. Man sagte mir die kleine Antonia habe alles ganz gut überstanden :) und liege nun unter einer Wärmelampe zum aufwachen. Sie müsse aber noch zur Beobachtung bis heute Abend in der Tierklinik bleiben.
    Bin ich froh wenn wir die Kleine wieder haben. Zu Hause kann es Rufus, ihr Partner auch gar nicht erwarten die kleine wiederzusehen. Rufus "gackert" ohne Unterbrechung in seiner lautesten Stimme und ruft Antonia :k . Ich hoffe heute Abend wenn er die Kleine sieht ist er wieder etwas beruhigt.
    Ich werde sie erst mal separat in einem Käfig lassen, allerdings im gleichen Raum wie Rufus. So können sie wenigstens miteinander "telefonieren".

    Übrigens wen es interessiert, so ein Eingriff kostet, mit allen Vor- und Nachuntersuchungen ca. 300 Euro. 0l

    Aber man tut ja alles damit die Kleinen fit und gesund werden / bleiben. :s

    Viele Grüße
    Susanne
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Susanne!

    Ach schön, dass es Antonio gut überstanden hat. Wir drücken natürlich weiterhin die Daumen, dass alles gut abheilt :trippel:

    Ui, 300 Ocken ist ein Haufen Kohle, aber wie Du schon sagst, was tut man nicht alles für seine Lieben :jaaa:
     
  7. Dante

    Dante Guest

    Hallo Susanna,

    auch ich wünsche der kleinen Antonia alles Gute und eine schnelle Genesung :jaaa:

    Was die kosten angeht, sind die nicht bissl hoch? Kann es sein, dass es günstiger gewesen wäre, wenn man nicht in der Nacht zum Notdienst fährt? 0l Natürlich vorausgesetzt sowas wäre z.b. Mittags passiert.
     
  8. bakerman

    bakerman Guest

    Antonia ist aufgewacht

    Hallo,

    Antonia ist aufgewacht und ihr geht es wieder besser. :) Die Kralle kreift wieder wenn man mit einem Stöckchen leicht dagegenhält. Der Greifreflex ist wieder da. Sie kann auch wieder das Beinchen einziehen. Belasten kann sie es natürlich noch nicht.
    Wir haben sie gestern Abend um 19:00 Uhr abgeholt. Sie wurde auch gleich von ihrem Hahn begrüßt und durch die Gitterstäbe gefüttert. Durch die Nachwirkungen der Narkose hatte sie gestern Abend noch etwas Druchfall, aber der hat sich bis heute Morgen auch wieder gelegt. Gefressen hat sie auch schon wieder (Erdbeeren und Petersilie, da vergisst sie sogar ihren Hahn ;) ) und getrunken hat sie auch sehr viel.
    Es sieht also alles sehr gut aus. :)


    Hallo Dante,

    :? leider konnte ich es mir nicht aussuchen wann sowas passiert. Könnte ich das, hätte ich gewünscht dass es gar nicht passiert.
    Einen Vogel bei dem das Beinchen etwas verdreht hängt und blutet und die Kleine Schmerzen hat, lasse ich nicht unbehandelt die ganze Nacht sitzen. Da tut mir der Vogel zu sehr leid und die Infektionsgefahr ist auch viel zu hoch.

    Das teuere hierbei ist die OP. Dem Sittich wurde am offenem Beinchen mit einem miniatur Stift die Knöchelchen wieder zusammengesetzt. Das ist nicht gerade eine einfache OP bei einem Vogel. Birgt aber die Chance, dass unsere Antonia das Beinchen wie vorher benutzen kann. Ohne Einschränkungen.
    8( Wer es billiger mag lässt das Beinchen versorgen und dann zusammenwachen. Der Vogel könnte das Beinchen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr richtig benutzen. Könnte aber lernen mit dieser Behinderung zu leben. 0l Das wollte ich nicht. 0l

    Viele Grüße
    Susanne
     
  9. Dante

    Dante Guest

    Hallo Susanne,

    sorry, ich glaube du hast mich falsch verstanden! Ich habe nicht gesagt du solltest die kleine die ganze Nacht leiden lassen und erst morgens zum Arzt gehen 8( Ich dachte nur, angenommen es wäre sowas tagsüber passiert, ob die OP dann nicht günstiger gewesen wäre, weil ja auch der nächtliche Notdienst bei uns Menschen teurer ist. Hoffe du bist nicht böse, ich würde selbst meine eigenen Vögel nie lange leiden lassen und ich hab schon einen durch PBFD verloren und weiss wie es ist, wenn man daneben steht und nichts unternehmen kann, obwohl man sieht, dass das Tier leidet. :heul:

    Auf jeden Fall schicken wir der kleinen Antonia die besten Genesungswünsche!!! Kopf hoch das wird schon...
     
  10. bakerman

    bakerman Guest

    :0- Hallo Dante,

    ich bin nicht böse und ich danke Dir herzlich für die Glückwünsche.

    Ich habe mal eine Frage an Euch:

    Der TA meinte, Antonia solle die nächsten drei bis vier Wochen Ihr Bein schonen, damit es gut zusammenwächst. Sie solle auch nicht soviel klettern. Sie sitzt jetzt in einem kleinen Käfig mit Längsstangen, damit sie nicht soviel klettern kann. Da sie, bis auf das Bein wieder komplett fit ist, ist ihr langweilig und sie versucht doch wieder zu klettern. 8o Jetzt fängt sie an Purtzelbäume zu schlagen, wobei sie es schafft an den Längsstangen hochzuklettern, sich an die Decke zu hängen und per Purzelbaum wieder unten landet. 0l Mal halb auf dem Stängchen, mal im Sand. 0l Sehr Beinschonend schaut das allerdings nicht aus. :? Habt Ihr irgendwelche Ideen was ich noch machen kann? Antonia schaut absolut traurig aus in Ihrem Käfig.
    Was würdet Ihr dem Vogel füttern? Damit er schnell wieder gesund wird?
    Vielen Dank für Eure Antworten
    Susanne
     
  11. #10 Ziegenfreund, 25. Juni 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Susanne,

    wenn Deine Antonia, trotzdem klettert und so ihre Purzelbäume schlägt, dann ist es vieleicht besser sie doch in eine größere Voli zu setzen, wo sie ihre Sprünge und Stürze, durch Flügelschlagen abfangen kann. Wenn es nur einige Tage wären, dann würde ich sie in einen Transportkäfig setzen, der so klein ist, das sie nicht klettern kann. Das würde ich aber wirklich ur tun, wenn es sich um 1-2 Tage ruhe handelt.

    Füttern würde ich viel Apfel (VitaminC) und ich würde ins Trinkwasser Mineralienzusätze geben, die gibt es genau wie die kleinen Multivitamintropfen, nur halt mit Mineralien.

    Ich wünsche der kleinen Maus eine gute Erholung.
     
  12. bakerman

    bakerman Guest

    Hallo Ziegenfreund,

    sie schafft es sogar im Transportkäfig Purzelbäume zu schlagen. Das machte sie auch manchmal in der Voliere wenn ich die Vögel abends schlafen schickte und sie meinte sie wolle aber noch raus. Ich machte am Anfang den Fehler und sie hatte Erfolg 0l .

    Voliere ist leider keine so gute Idee, weil da neben Ihrem Hahn noch vier Wellensittiche sind, die sie bestimmt nicht in Ruhe lassen. Und bei Freiflug, wie soll ich verhindern dass sie nicht mit raus geht. Bei uns gibt es nur in der Voli Futter und Wasser so dass die anderen Vögel immer wieder am Tag in die Voli fliegen.

    Äpfel frisst sie sehr gerne, genauso wie Petersilie (lieber wie Vogelmiere ), Gurke, grüner Salat und Erdbeerern, Erdbeeren, Erdbeeren.

    Viele Grüße
    Susanne
     
  13. Lindi

    Lindi Guest

    Kann mich Michael zur anschließen... wenn sie eh rumturnt, ist sie sicher besser draußen aufgehoben. Tja, unsere hyperaktiven Mäuse halten es nicht lange aus ohne Bewegung :S

    Ich vermute aber auch, dass Antonia, wenn sie Schmerzen hat, das Bein eh schonen wird und nicht ständig absichtlich draufspringt.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. bakerman

    bakerman Guest

    Unserer Antonia geht es inzwischen wieder besser

    Hallo,

    inzischen ist der Beinbruch drei Wochen her und Antonia hat sich soweit prächtig erholt. :D Sie ist vom Verhalten ganz wieder die alte: Wellis werden geärgert, Höhlen werden gesucht, alles wird erkundet :D .
    Sie benutzt das Beinchen inzwischen wieder zum Landen und zum Klettern, wenn sie schnell irgenswo hin will, sowie zum abstützen beim poppen ;) .
    Geschont wird das Beinchen noch beim gemütlichen sitzen, putzen oder von Stängchen zu Stängchen springen. Manchmal versucht sie an der Wunde noch rumzuknabbern :k . Es scheint etwas zu jucken. Aber verletzten tut sie sich damit glücklicherweise nicht. Ich wüsste auch nicht wie ich sie davon abhalten sollte. :?
    Ich hoffe noch ein oder zwei Wochen und es ist alles wieder komplett in Ordnung.

    Viele Grüße
    Susanne
     
  16. #14 Ziegenfreund, 13. Juli 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Susanne,

    das sind ja tolle Neuigkeiten... freut mich das es der Kleinen wieder besser geht...
     
Thema:

Unser Springsittich hat sich ein Beinchen gebrochen

Die Seite wird geladen...

Unser Springsittich hat sich ein Beinchen gebrochen - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  3. Gebrochener Zeh

    Gebrochener Zeh: Ich habe zwei Agaporniden mit dennen ich viel mache aber einer hat sehr sehr angst vor mir der andere nicht er steigt auf mein finger... wenn ich...
  4. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...
  5. Springsittich seelisch beeinträchtigt?

    Springsittich seelisch beeinträchtigt?: Hallo! Ich hoffe ihr habt eine Idee. Erstmal zu uns. Wir sind seit dem Herbst 2016 Besitzer 2er männlichen Springsittiche. Einen Grünen und einen...