Unsere 4 mal wieder...

Diskutiere Unsere 4 mal wieder... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, inzwischen leben ja unsere 4 Mohren paarweise zusammen. Merlin und Odin = Supi Aaragon und Titus bisher so la la, Aaragon (Henne,...

  1. #1 Mohrenköpfe4, 12. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    inzwischen leben ja unsere 4 Mohren paarweise zusammen.

    Merlin und Odin = Supi

    Aaragon und Titus bisher so la la, Aaragon (Henne, 2,5 Jahre) hat ja bisher Titus (Hahn, 1,5 Jahre) immer ziemlich geärgert, aber nie ernsthaft verletzt.

    Heute hat Titus den Spieß umgedreht und ist auf Aaragon los, sie haben sich geprügelt wie verrückt.
    Titus hat ein dickes, sehr dickes Fletschauge davon getragen, Aaragon hat etliche Federn gelassen und hat kaum noch Stimme, sie ist total heiser!!

    Ich habe sie dann räumlich getrennt.

    Ein weiterer Versuch endete in einer Hetzjagd, seitens Titus, der nicht mehr damit aufhören wollte, Aaragon durch die Gegend zu hetzen. Aaragon war sonst immer die Überlegene, vorhin war sie fix und fertig, so habe ich sie noch nie gesehen...:(

    Nun sitzt Titus in einem Käfig, vor der Voliere und schreit sich die Seele aus dem Leib, weil er wieder zurück in die Voliere will. Das geht aber nicht..

    Was mache ich denn nun??? Ich dachte, nun wäre endlich Frieden eingekehrt, in die Viererbande und nun der Krach zwischen den beiden...

    Gibt es eine Chance, dass sich das wieder gibt???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich kenne mich ja bei den Langflügeln noch nicht so richtig aus, da ich meine zwei noch nicht allzulange habe, aber dennoch würde es mich interessieren, seit wann du die zwei bzw. du ein Quartett hast.

    Kam heute eine Veränderung in deren Umgebung zustande, dass Titus sich so verändert hat oder eine ruckartige Bewegung von Aaragon, dass Titus gedacht haben könnte, es erfolgt ein Angriff. Eine andere Geräuschkulisse innerhalb der Wohnung oder draußen, was Titus in Panik versetzt hat?

    Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich sie heute nacht auch nicht zusammensetzen, aber morgen in jedem Falle nochmals bei einem gemeinsamen Freiflug beobachten wie sie sich da verhalten und davon abhängig machen, ob es eben heute ein Ausnahmezustand herrschte oder auch nicht.

    Drücke dir alle Daumen, dass du das wieder auf die Reihe bekommst und die zwei Streithähne sich wieder vertragen werden.
     
  4. #3 Mohrenköpfe4, 13. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    nein, es hat sich nichts verändert.

    Die vier sind seit 2005 (die Mädels), die Jungs seit Anfang 2006 bei mir.

    Ich bin jetzt bis heute Abend auf einem Seminar, mir ist total schlecht...:nene:
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Constanze,

    vielleicht war es einfach nur ein heftiger Streit! Wenn vorher alles i. O. war, würde ich sie wieder zusammensetzen und beobachten. Konntest Du denn sehen, was der Anlass für diese heftige Attacke war?
     
  6. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo Constanze,
    kann Dich voll verstehen, wie Dir zumute ist, bei mit sitzt der Schreck auch immer lange in den Knochen, wenn 2 Mohren aufeinander losgehen. Es wird Dir ja nicht viel helfen, wenn jeder etwas anderes schreibt, aber ich würde sie nicht sofort wieder zusammen einsperren. Das erhöht den Stresspegel, wenn hinter ihnen die Türe zu ist. Geh einfach nach Deinem Gefühl, wann der richtige Zeitpunkt dafür da ist.
    LG, Janet
     
  7. #6 Mohrenköpfe4, 13. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    endlich wieder zu Hause.

    Mein Freund hat die zwei heute wieder gemeinsam fliegen lassen. Es ging mehr oder minder gut, nach einer Weile haben sie sich wieder gegenseitig angeflogen, aber sie haben sich nicht verletzt.

    Trotzdem sitzen sie weiterhin in getrennten Käfigen / Volieren.

    Wenn sie sich sehen, sträubt sich ihr Gefieder.

    Aaragon ist total komisch, sie sträubt sich ständig auf und hat seit gestern kaum noch Stimme, sie wirkt komplett heiser.
    Ob das der Streß ist, oder wird sie auch noch krank???

    Titus ist heute völlig schreckhaft. Der, der sonst nie Angst hat, fliegt heute vor allem Möglichen schreiend weg. Das ist bestimmt noch Angst vor der eigenen Courage von gestern, oder??

    Wird hier wohl irgendwann mal Frieden einkehren...?
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Oh jeeh, dass ist wirklich nicht gut und ganz sicher ein Zeichen von Angst!! Da lass' sie in der Voli wirklich erstmal getrennt und beobachte weiter im Freiflug, wie sie sich verhalten!! Ich drücke alle Daumen, dass bald wieder Ruhe bei euch einkehrt!!! :trost:
     
  9. #8 Mohrenköpfe4, 13. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe sie vor gut einer Stunde doch wieder zusammengesetzt.

    Aaragon und Titus waren total unruhig in ihren Einzelbehausungen, da habe ich es versucht.

    Aaragon hat dann einen Angriff gestartet, der aber nur durch Ermahnung von mir unterbunden werden konnte.

    Danach waren beide weiterhin total komisch. Titus ist völlig glücklich in die Voliere geflattert, als er durfte. Dann saß er eben wieder da und schrie Aaragon an, obwohl sie nichts angestellt hat.

    Aaragon klebte nur an der Scheibe und versuchte, in meine Nähe zu gelangen. Dabei krächzte sie in absolut ungewohnten Tönen (Heiser wahrscheinlich)
    Sobald ich das Türchen aufgemacht habe, um etwas in der Voliere zu wechseln, ist Aaragon an meine Hose gesprungen, so nach dem Motto "Nimm mich bloß mit raus", dabei hat sie fast flehend gefiept...:(

    Aus Mitleid habe ich sie dann in den Käfig gesetzt, aber da schrie sie sich sofort die Seele aus dem Leib vor Protest...

    Deshalb sitzen sie jetzt zusammen.

    Nun ist Ruhe eingekehrt, weil ich das Licht gedimmt und aus gemacht habe.

    Was wohl der Tag morgen bringt...

    Müssen die Geier nicht mal untereinander klären, wer der Chef ist? Wie weit kann man das,, oder sollte man das zulassen???:?
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oder aber auch Imponiergehabe oder auch beides zusammen ;).

    Irgendwie scheinen Deine Zwei im Moment nicht mit, aber auch nicht ohne einander auszukommen :).
    Ist natürlich dann nicht so einfach, die Situation wirklich richtig einzuschätzen und ich kann mir gut vorstellen, wie hin und hergerissen Du bist :trost:.

    Ich würde sie nun erst mal lassen aber weiter beobachten und mich ansonsten zurückhalten, damit sie hoffendlich wieder zur Ruhe kommen.
    Kleinere Streitereien sind da wirklich normal um den Rang untereinander zu klären. Solange keiner der beiden ständig gejagt oder verletzt wird und es bei eher harmloseren Streitigkeiten bleibt, würde ich sie zusammen lassen und nicht weiter eingreifen.
     
  11. #10 Mohrenköpfe4, 14. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich glaube, es hängt mit der beginnenden Geschlechtreife von Aaragon zusammen.
    Sie sucht sich momentan engere Nischen in Schränken oder in meinem Rucksack, Jacke, etc. ...


    Ich überlege ernsthaft, ob ich Aaragon die Chance mit Merlin gebe.
    Sein Selbstbewußtsein hat sich sehr gefestigt und er harmoniert ganz gut mit Odin.
    Vielleicht hat er nicht so eine Angst vor Aaragon, wie Titus.

    Vielleicht kommt Titus auch mit Odin klar???

    Ach, ich weiß es nicht, und langsam, aber sicher resigniere ich auch völlig...

    Heute Nachmittag werde ich mal Merlin und Aaragon gemeinsam fliegen lassen, mal sehen, was die zwei dazu sagen.

    Oder, was meint ihr??

    Ist das der falsche Weg?
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Constanze,

    ich kenne ja all deine Beiträge nicht und weiß daher auch nicht, wie du die Vergesellschaftungen gemacht hast.

    Ich habe ja auch vier Kongos (zwei Graue und zwei Grüne), die ich gemeinsam fliegen lasse. Kann es sein, dass es bei dir auch ein wenig Konkurrenzkampf ist, wenn du diese nur getrennt fliegen lassen kannst.

    Wäre evtl. ein gemeinsamer Freiflug machbar, sodass du und dein Mann eben dabei sein könntet, um ggfls. einzugreifen.

    Und wenn du diese getrennt fliegen lässt, hast du die zwei Volieren in einem Raum stehen, sodass sie sich sehen können und eben dadurch auch Eifersüchteleien aufkommen können, weil die einen draußen sind und die anderen drinnen ausharren müssen?

    Mit der Geschlechtsreife könnte es natürlich auch zusammenhängen, da ändert sich meistens das Verhalten. Aus einem ganz lieben, kann urplötzlich ein Zornigel werden. Bei meiner Lisa war das damals der Fall und wenn Coco und Lisa auf meinen Küchenschränken geschnäbelt hatten, hatte ich und Michael Küchenverbot oder aber Lisa hat uns gezeigt, wer die mächtigere ist. Aber das war nur am Anfang der Fall und dann nie wieder. Danach war Lisa wieder die liebenswerte und kein Tyrann.
     
  13. #12 Mohrenköpfe4, 14. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Die vier kommen immer paarweise raus, also auch Titus & Aaragon.

    Die vier haben sich da schnell dran gewöhnt. Anfangs haben die zwei, die drinnen warten mussten gebrüllt, wie am Spieß. Inzwischen warten sie alle geduldig, bis sie an der Reihe sind.

    Und Merlin und Odin auseinander zu reißen, ist auch Blödsinn. Das habe ich heute Nachmittag gleich wieder verworfen. Da können die zwei ja nichts zu, wenn sich die anderen beiden nicht verstehen...

    Ach, ich weiß es nicht. Vielleicht muss ich mich doch über kurz oder lang von einem der beiden trennen, aber wen gibt man ab, schließlich sind es für mich Familienmitglieder???? :heul:
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    :trost: Liebe Constanze, ich kann mir echt gut vorstellen, wie Du dich gerade fühlst!! Die Situation ist sicher nicht leicht!! Ich glaube auch, dass die beginnende Geschlechtsreife sicher einen großen Anteil an der derzeitigen Misere trägt. Aber wie bei pubertierenden menschlichen Teenagern geht auch diese Zeit auch bei deinen Vögeln vorüber!! Vielleicht muss man auch als Vogeleltern durch diese Zeit einfach "durch" :zwinker: Es war ja nicht immer so wie jetzt und vom Alter her kommt's doch gut hin! Beobachte sie weiter und wenn sie sich nicht ernsthaft verletzen, kann ja eigentlich nichts passieren. Soweit ich von MoPas weiß, sind da ja kleinere Rangeleien untereinander nicht so besorgniserregend! Gib' ihnen noch ein wenig Zeit, um die schwierige Pubertätszeit durchzustehen.
     
  15. #14 Mohrenköpfe4, 14. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    die Zeit bekommen sie. Ich mache mir nur so dermaßen viele Sorgen, ganz schrecklich...
    Da traue ich mich nicht mal mehr vor die Tür, aus Angst, dass sie sich gegenseitig etwas tun.

    Paradoxer Weise sitzen die zwei gerade im Freiflug auf der gleichen Stange, und knirschen mit den Schnäbeln. Das haben sie noch nie gemeinsam getan, jedenfalls nicht in meiner Anwesenheit :zwinker:
    Okay, ist auch gerade wieder vorbei, weil Aaragon mal kurz wieder zulangen mußte... 8(
    Meinen Freund habe ich gerade in den Keller zum Basteln gebeten. Beide sollen so eine Art "Schutzhütte" mit Stange darin bekommen (also nach unten und vorne offen), damit sie sich beide komplett in der Voliere zurückziehen können und etwas geschützter vor dem anderen sitzen.

    Ob es was bringt, weiß ich nicht, ist mir nur so in den Sinn gekommen...:idee:
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallo Constanze,

    die Situation ist wirklich nicht einfach und ich kann sehr gut verstehen, dass man schnell verzweifelt.

    Bei unseren Grünen Kongos hatten wir bis vor einem guten halben Jahr ähnliche Probleme:
    Als wir damals unseren Örnie zu Hedi setzten, griff diese ihn immer wieder an, dies geschah in der Voliere wie auch im Freiflug.
    Daraufhin setzten wir beide in getrennte Volieren, welche aber eng aneinander standen.
    Nach langen Monaten nahmen die Angriffe dann ab und nach weiteren Monaten konnten wir sogar zarte Annäherungen der Beiden beobachten, wie glücklich wir zu diesem Zeitpunkt waren, brauche ich sicherlich nicht zu erklären!
    Da alles so gut funktionierte, setzten wir die Beiden auch wieder in eine gemeinsame Voliere.
    Die nächsten Monate funktionierte alles Bestens, bis Örnie plötzlich den Spieß umdrehte und Hedi angriff und jagte.
    Die Maus wußte kaum mehr wo Sie's suchen sollte.
    Den Grund für den damaligen Sinneswandel konnten wir bis heute übrigens nicht ausfindig machen.
    Wir trennten die Beiden also wieder und ließen Sie nur noch im Freiflug unter Ausfsicht zusammen.

    Eine leichte Besserung trat aber erst nach ca. 6 Monaten auf, sprich das Jagen und die Angriffe wurden deutlich weniger.

    Als wir dann Umzogen beschlossen wir den beiden ein eigenes Zimmer zu kommen zu lassen, die beiden bekamen also im Wohnzimmer einen eigenen Bereich und es gab keine Volierenhaltung mehr.

    Ob es nun damit zusammen hing, dass die Beiden nun mehr Platz zur Verfügung haben, sie zusammen in eine komplett neue Umgebung kamen...
    wir wissen es nicht, allerdings hat die Jagerei so gut wie nachgelassen und wir haben die Beiden in der letzten Zeit auch immer mal wieder beim Kraulen und gegenseitigen Füttern beobachten können.
    Die große Liebe ist es zwar noch nicht, doch wir sind ganz guter Dinger...

    Ich denke, dass man jede Menge Geduld benötigt!
    Manchmal verschwinden diese Probleme auch genauso wie sie gekommen sind, ohne dass man einen Grund festmachen könnte, an dem es gelegen hat.

    Was die Rückzugsmöglichkeit betrifft, so ist die Idee ganz gut!
    Wir hatten unserer Hedi damals auch ein Häuschen gebaut, in welchem sie ein wenig Schutz suchen konnte, funktionierte allerdings bei uns nicht so gut, da Örnie irgendwann damit begann am Häuschen zu Randalieren und die Süße mehr oder weniger unsanft aus dem Haus beförderte.

    Ich drücke euch ganz feste die Daumen, dass sich eure Beiden doch noch zusammen raufen.

    Ganz lieben Gruß,
    Kati
     
  18. #16 Mohrenköpfe4, 15. Oktober 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Katie,

    vielen lieben Dank für Deinen Zuspruch.

    (Für alle anderen: Katie ist für mich der absolute Guru für wunderschöne Möglichkeiten in der Wohnungshaltung!!!! Total klasse!!! :zustimm:)

    Ja, momentan sieht es eigentlich wieder so aus, wie immer. Aaragon nervt Titus durch gelegentliches Wegscheuchen, Titus schreit wie abgestochen und flüchtet.
    Die zwei Häuschen wurden heute Morgen mal direkt auf die Nagetauglichkeit getestet :zwinker:, mal sehen, ob die zwei darin für sich einen Sinn entdecken.

    Beide sind auch sehr, sehr angriffslustig, was ihre zwei Nachbarn angeht.
    Ständig starten sie "Angriffe" durch die Scheiben, oder versuchen durch ein Gitter zu beißen im Freiflug. Merlin und Odin lassen sich davon wenig beeindrucken, sie fressen dabei oder putzen sich, wenn Aaragon und Titus sich mal wieder eine Runde aufregen.

    Ach ja, die Pubertät...., alles nicht so einfach, besonders, wenn man doch nicht den Platz zu haben scheint, den diese Tiere benötigen, um sich aus dem Weg zu gehen.

    Schauen wir mal, was die Zeit weiterhin bringt.
     
Thema:

Unsere 4 mal wieder...