Urlaub mit dem Grauen?

Diskutiere Urlaub mit dem Grauen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen! Ich bräuchte mal eure Tipps. Ich habe seit 4 Wochen meinen Grauen, er (sie) ist jetzt 16 Wochen alt. Total anhänglich, superzahm,...

  1. roxanali

    roxanali Guest

    Hallo zusammen!
    Ich bräuchte mal eure Tipps. Ich habe seit 4 Wochen meinen Grauen, er (sie) ist jetzt 16 Wochen alt. Total anhänglich, superzahm, spricht schon wie ein Buch, natürlich nicht alles verständlich. Wir planen, Ende Juli für ca. 2 Wochen, Urlaub auf dem Campingplatz zu machen. Ich überlege, unseren Grauen mitzunehmen. Hat jemand von euch entsprechende Erfahrungen gemacht? Was muss ich beachten? Würde ein Urlaubskäfig für die Zeit ausreichen? Ich würde ihn auch gern rauslassen, aber wie ist das mit dem Wegfliegen? Wenn ich den Vogel nicht mitnehme, müsste ich ihn in eine Pension geben, denn ich habe niemanden, der das Tier hier zuhause betreuen könnte. Weggeben möchte ich ihn aber auch nicht nach so kurzer Zeit, wo er erst bei uns ist. Ich weiß nicht wirklich, was richtig ist...
    Vielen Dank schon jetzt für eure Hilfe.
    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jessy und Funny, 10. Juni 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Hallo, also ihn jetzt schon in eine Pension zu lassen, wäre meiner Meinung nach viel zu früh.Nicht seine gewohnte Umgebung und dann auch noch ohne Partner.Er ist ja noch wirklich ausgesprochen klein.
    Du meinst sicher so einen Transportkäfig.Der dürfte für eine Woche zu klein sein.
    Fahrt ihr mit dem Wohnagen oder im Zelt? Also in einem Wohnwagen könntest du ihn ja wenigstens raus lassen.Im Zelt wohl nicht.
     
  4. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    kann der graue evtl. zum zuechter zurueck waehrend der zeit eures urlaubs?
    der ist noch so jung und in der praegephase. er lernt grad erst wie fliegen geht und auf dem campingplatz muesste er die ganze zeit im kaefig sitzen. ausserdem steht dann alle naselang x und y vorm kaefig und macht eididei. auf einem campingplatz hat ein graues kuecken absolut nix verloren. das ist meine persoenliche meinung.
     
  5. roxanali

    roxanali Guest

    Erst mal danke für eure Antworten. Wir fahren mit dem Wohnwagen und mit dem Urlaubskäfig meine ich keine Transportbox, sondern solch etwas größere Boxen, ähnlich Hundeboxen, aus Edelstahl, die gibts auch für die Papas. Die kann man auf den Tisch stellen. Ich würde den Vogel ja auch gern rauslassen, nicht nur im Wohnwagen, sondern auch draußen. Aber ich glaube, er würde bei den Flugversuchen, die teilweise sehr ungestüm sind, vielleicht wegfliegen.
    Vielleicht frage ich doch mal bei dem Züchter an, ob er dort bleiben kann.
    Am liebsten hätte ich ihn aber doch bei mir..
    Das mit den Schaulustigen kann man ja möglichst vermeiden, finde ich auch nicht so gut.
    Liebe Grüße
     
  6. pirat

    pirat Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    ...also ich würde ihn nicht mit auf einen Campingplatz nehmen,
    zum Einen, wie wollt ihr ihn da Artgerecht unterbringen und zum Anderen,
    warum wollt ihr ihm den Stress antuen (Autofahrt, kleinerer Käfig, kein Ausflug, "komisches Umfeld"...) - überlegt euch bitte ganz genau, was ihr macht!!!

    Am besten wäre doch eine helfende Hand in der gewohnten Umgebebung, sucht lieber nach jemanden, der zu Hause die Pflege übernimmt, als dem Grauen den Stress anzutun!!!

    silleef, ich kann dir da nur zustimmen!!!
     
  7. pirat

    pirat Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    "Aber ich glaube, er würde bei den Flugversuchen, die teilweise sehr ungestüm sind, vielleicht wegfliegen. "

    VIELLEICHT???? - hast du noch nicht gelesen, dass die Grauen gerne mal wegfliegen???? ...tu dir und dem grauen das "Experiment" bloß nicht an!!!!

    Alleine der Gedanke schon... :nene: :nene:
     
  8. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo und erstmal willkommen hier


    Ich würde auf den Urlaub verzichten!


    Es gibt sowieso jede Menge zu tun für den Vogel falls noch nicht geschehen.
    zum Beispiel:

    Zimmer/Wohnung Vogelsicher machen !
    Freisitze /Voliere bauen
    Spielzeug anfertigen
    Partner für den Vogel suchen etc etc

    Hier im Forum findest du dazu jede Menge Anregungen.
    Natürlich auch zum Thema Freiflug, dazu muß dir aber dein Vogel absolut gehorchen und grenzenloses Vertrauen zu dir haben und selbst dann kann sich der Vogel erschrecken, fliegt dann in Panik weg und findet selbst wenn er will nicht mehr zu dir zurück.

    Manche Transportboxen sind auch nicht wirklich für Graue geeignet vorallem Verschlüsse sind von diesen schlauen Tieren schnell geknackt.
     
  9. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    auch wenn er grad anfaengt das fliegen zu lernen, darfst du ihn keinesfalls nach draussen lassen. da genuegt ein guter aufwind und er entschwindet pfeilgerade- eben aus angst und eben auch weil er noch gar nicht koordinieren kann. er fliegt auf und davon.
    graue sind sehr schreckhaft und es passiert schneller als man denkt.
    die beste moeglichkeit waere tatsaechlich der zuechter. da ist nicht alles neu und fremd und er war ja dort schon mal. vielleicht sind dort auch noch artgenossen mit denen er reden und spielen kann?
    gibt es einen bestimmten grund warum ihr euch fuer nur einen entschieden habt?
     
  10. #9 Jessy und Funny, 10. Juni 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Ich würde auch an deiner Stelle nicht fahren.
    Er hat sich gerade an euch gewöhnt.Ist noch sooo jung.Er hat eben erst das Trauma hinter sich seine Eltern so früh verlassen zu müssen, dann wahrscheinlich beim Züchter per Hand aufgezogen, jetzt bei Dir, endlich ein Heim gefunden.Und nun, 4 Wochen später soll er wieder zum Züchter zurück.
    Für ihn ist das mit Sicherheit nicht gut.Das ist meine Meinung.

    Wenn er mal älter ist und einen Partner hat ist gegen Urlaub mit Sicherheit nichts einzuwenden.In gewohnter Umgebung ist es natürlich für die Tiere am besten.
     
  11. roxanali

    roxanali Guest

    O.K., ich glaube, das Thema Freiflug beim Camping hätte sich dann erledigt. Wahrscheinlich ist es wirklich besser, wenn ich eine Alternative finde. Ich kann das Tier ja nicht die ganze Zeit im Käfig halten und das bisschen Freiflug im Wohnwagen wird wohl auch nicht ausreichen.
    Zuhause ist schon alles gerichtet, ich habe auch noch 2 Amazonen, von daher ist das ganze Haus auf die Papas eingestellt. Einen Partner für den Grauen werde ich nach den Ferien besorgen, zunächst muss erst mal eine DNA gemacht werden.
    Wie machen das eigentlich andere Leute, deren Vögel sich draußen frei bewegen, im Garten spazieren gehen usw., sind bei den Tieren wohl die Flügel gestutzt?
    Liebe Grüße
     
  12. #11 Jessy und Funny, 10. Juni 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Wie machst du das denn mit den Amazonen?
     
  13. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    zu hause bleiben und dabei ein paar tolle tage mit dem familienzuwachs verbringen und dabei vielleicht noch koppis vorschlaege in die tat umzusetzen, waer die idealste loesung ueberhaupt.
    ich hab auch gern auf die letzte safari verzichtet, weil awie grad neu zu uns gestossen war.
    urlaub laeuft nicht weg. man muss nun prioritaeten setzen, hat schliesslich verantwortung fuers schutzbefohlene voegelchen uebernommen.
    bis zum naechsten urlaub habt ihr auch sicherlich eine vertrauensperson als babysitter gefunden.
    vielleicht hat der kleine bis dahin ja auch schon einen grauen freund- denn dann ist der abschiedsschmerz nur halb so schlimm.
     
  14. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    meine beiden haben gestutzte schwungfedern und sind den ganzen tag draussen unterwegs.
    in deutschland wuerd ichs dir nicht empfehlen und dort haetten meine wahrscheinlich auch noch ihre volle federlaenge.
     
  15. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich kenne ein Ehepaar das sich das Wohnmobil umbauen ließ( Käfig eingebaut ) und eine Voliere (zum zusammenbauen) und den Winter in Spanien auf dem Campingplatz verbringt. Aber der Kleine ist mit 16 Wochen verdamt jung , mit 12 Wochen verlassen sie ja erst den Kasten . Die Musulatur kann ja noch nicht richtig ausgebildet sein , sie baut sich erst durch Bewegung auf .Bei einer längeren Fahrt könnten Verletzungen auftreten.
     
  16. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    8o kann er/sie wirklich schon reden :? Welche Worte sind denn verständlich?

    Meine Kleine konnte mit 16 Wochen die ersten Flugmanöver und aus der Kralle futtern, aber reden :hmmm:

    Ich verzichte auch auf Urlaub wegen den Grauen, die Zeit nutze ich lieber für sie. Auch denke ich die erste Zeit prägt am meisten und nach 1-2 Monaten, ist der Bezug noch nicht so ausgeprägt. Ich habe am Jungvogel wöchentliche Veränderungen mitgemacht. Vor zwei Monaten etwa hatte ich eine Woche lang, jeden Morgen einen Pittbull am Finger hängen. Er oder sie ist noch so jung, wenn Urlaub dann richtig versorgt wissen.
     
  17. anja1976

    anja1976 Guest

    Hi roxanali,

    also, ich bin da mit meiner Meinung ein bißchen hin und her gerissen, was den Urlaub angeht.

    Wir haben einen 16 Monate alten Grauen und als er 3 Monate bei uns war (da war er gerade 1 Jahr alt) hatten wir uns entschlossen, ihn während unseres Urlaubs zum Züchter zur Urlabusbetreuung zu geben. Ich hatte schon von anfang an ein schlechtes Gefühl bei der Sache und wenn ich es jetzt nochmal zu entscheiden hätte, würde ich zuhause bleiben oder den Vogel zu Bekannten/Freunden/Familie geben. Wenn ich das jetzt hier weiter auführe, würde das zu lang werden. Wie gesagt, ich würde es nicht mehr machen. Wir bekamen einen verletzten, verstörten Vogel nach einer Woche zurück, der erstmal 1 Tag fast durchgehend geschlafen hat und erst nach 3 Tagen seine alte Form (pfeifen, quasseln, fliegen, Blödsinn machen) wieder gefunden hatte.

    Aber da hat sicher jeder hier andere Erfahrungen gemacht, deshalb kann ich dir dazu nur so viel sagen.

    Dein Grauer ist noch ziemlich jung und da würde ich mir das ganz genau überlegen. Gerade weil er jetzt schon wieder die Umgebung wechseln muss, obwohl er sich noch garnicht an alles gewöhnt hat. Auch den Käfig finde ich für 2 Wochen zu klein. Und nur zum Schlafen kann er ja auch nicht da rein, da du ja nicht 12 Stunden im Wohnwagen bist, um ihn beim Ausflug zu beaufsichtigen.

    Und gerade im Wohnwagen ist nicht wirklich viel Platz zum Fliegen, oder? Du solltest schon auf die Bedürfnisse deines Grauen Rücksicht nehmen und wenn du noch andere "Flieger" hast, dann weißt du ja bescheid. :)

    Was machst du denn mit den anderen? Nimmst du sie mit?

    Gruß. Anja
     
  18. anja1976

    anja1976 Guest

    Hallo nochmal, :)

    bevor ich jetzt einen neues Thema zum im Prinzip selben "Problem" eröffne, frage ich euch hier:

    Hat jemand schonmal einen Wochenend-Urlaub mit seinen Grauen gemacht? Und wie haben sie es überstanden? Ward ihr weit weg oder in der Nähe?

    Hintergrund ist, wir würden gerne Verwandte besuchen. Übers Wochenende. Freitag bis Sonntag. Sie wohnen ca. 400 km von uns entfernt. Freiflug ist auf jeden Fall möglich. Für die Fahrt dahin hätten wir einen Papageienkäfig (keine Box), Traveller, BxTxH 46x48x52 cm, in dem geklettert und gespielt werden kann.

    Die Frage wäre noch, ob der Käfig für die 2 Tage reicht, oder ob wir den großen von zuhause noch mitnehmen sollten. Wie gesagt, er soll so oft es geht raus und spielen und fliegen und nicht die ganzen Tage da drin sitzen bleiben.

    Wie schätzt ihr das ein?

    Gruß. Anja
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Heidrun S., 11. Juni 2008
    Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo roxanali,

    wir sind jetzt das 5.Jahr wegen Pitti und Kira nicht im Urlaub gewesen. Wir haben es irgendwie nicht fertiggebracht, sie anderen zur Betreuung anzuvertrauen. Beide brüllen: "Mama bleib daaa..." oder "Bleibt alle daaa..." oder "Hierbleiben!" wenn ich nur aus dem Zimmer gehe. Ich würde sie im Geiste den ganzen Urlaub lang rufen hören, den Urlaub könnte man dann sowieso vergessen.


    Hallo Anja,

    bei uns gibt es keine Probleme, Pitti und Kira mal übers Wochenende mitzunehmen. Wir fahren jedes Wochenende zu meinen Eltern (50 km), meist allerdings am selben Tag zurück. Aber z.B. Weihnachten bleiben wir dort. Pitti und Kira fahren sehr gern Auto. Wir transportieren beide in Katzentransportboxen und schauen mit ihnen aus dem Fenster.
    Bei meinen Eltern haben wir eine kleinere Voliere und einen gebastelten Baum, sie sind aber fast immer draußen. Zum Übernachten reicht die "Mini-Voliere" aber schon mal aus.
     
  21. anja1976

    anja1976 Guest

    Hallo Heidrun,
    Danke für deine Antworten.

    Unser Kleiner fährt auch gerne Auto. Ich fahre mit ihm auch regelmäßig zu meinen Eltern, damit er sich dran gewöhnt. Auch, wenn wir zu den Verwandten fahren, würde ich diverses Spielzeug evtl. den Baum mitnehmen wollen.

    Der Käfig wäre auch als Urlaubskäfig geeignet, so hat es zumindest der Züchter gesagt. Naja, werde mal sehen. Ich will ja auch nicht, dass er sich wie in einer Keksdose fühlt. :zwinker:

    Gruß. Anja
     
Thema:

Urlaub mit dem Grauen?

Die Seite wird geladen...

Urlaub mit dem Grauen? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...