Verdacht auf erneutes Eierlegen

Diskutiere Verdacht auf erneutes Eierlegen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wie ich ja schon mal geschrieben habe, haben meine Zwei schon mal Eier produziert, ich hab sie dann auch ausbrüten lassen und habe danach das...

  1. Annie87

    Annie87 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08294 Lößnitz
    Wie ich ja schon mal geschrieben habe, haben meine Zwei schon mal Eier produziert, ich hab sie dann auch ausbrüten lassen und habe danach das Futter reduziert und alle Versteckmöglichkeiten weggeräumt. Nun scheint es mir aber als wenn sie schon wieder brüten wollen, denn das Weibl ist ganz eifrig dabei Äste zu schälen und die auf die Leiter zu tun, (die man hier sehen kann!) Natürlich halten da die Aststreifen nicht und fallen immer wieder runter und eine andere Möglichkeit hat sie nicht. Ich habe jetzt die Leiter entfernt und werde auch noch den Ast entfernen den sie zerschredden. Nur habe ich Angst das wenn ich jetzt alles entferne, sie vielleicht Legenot bekommt da nix mehr da ist was sie zum Eier-drauf-legen gedacht hatte! :? Kann das passieren?
    Ich bin mir ziemlich sicher das sie morgen oder in den nächsten Tagen ein Ei legt, das mir schon gestern aufgefallen ist das ihr "Pops" bissl weiter als sonst geöffnet ist und sie auch ziemlich zickig ist, was sie nur ist wenn sie Eier "plant" und gelegt hat. also so fauchen:zwinker: und halt zubeißen wollen (macht sie sonst nicht so ausgeprägt), ach ja und weil sie halt so versucht die Äste auf der Leiter zu befestigen!
    also soll ich jetzt alles entfernen und hoffen das das Ei auf den Boden fällt und sie aufhört mit "Eier-Produktion"? Und das Futter wieder reduzieren?
    Nur mit dem Futterreduzieren ist so ne Sache, ich dacht ja das sie vielleicht doch bissl zu dünn sind und sie bekommen zur Zeit tgl. ne Kolbenhirse und zwei Esslöffel Körnerfutter und einen viertelsten Apfel oder andere Früchte (Feige, Birne,...) aber immer nur ein was verschiedenes am Tag da ich nicht möchte das das Futterangebot zu groß ist wegen Eier legen und so. Mehr würden sie auch nicht fressen. Also soll ich das trotzdem noch reduzieren? Vielleicht nicht jeden Tag Obst? Weil am Körnerfutter kann ich ja nicht mehr reduzieren is ja schon so nicht viel :?
    Und aus Langeweile Eier legen kann ich mir auch nicht denken, da sie ja fast jeden Tag mehr als acht stunden draußen sind und auch immer hohes Spielangebot haben :zwinker:
    Also was soll ich jetzt tun? Text ist bissl lang geworden tut mir leid ging nicht anders :zwinker:
    Viele Grüße Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Anja,

    im Prinzip hast Du ja schon alles getan, um die Brüterei zu verhindern, was mir nur noch einfällt, die Lichtzuvor auch noch zu reduzieren (also die Tage kürzer zu machen).

    Ich würde an Deiner Stelle alles so lassen, wie es ist (bis auf das Licht noch dazu) und nun nicht extra noch was anbieten, was dann wirklich zum Brüten anregen kann. Sollte sie wirklich schon ein Ei produziert haben, dann wird es eben irgedwo runterfallen. In der Regel merken die Hennen dann selbst, daß keine Nistmöglichkeit besteht und geben es nach der Ablage von 1 bis höchstens 2 Eiern selbst auf, habe ich so schon oft bei meinen Hennen gehabt. Sollte sie allerdings das heruntergefallene Ei doch beachten und dieses dort, wo immer es auch liegt, doch bebrüten wollen, dann wird Dir leider nichts anderes übrig bleiben, als sie doch brüten zu lassen. Aber wie gesagt, meine Hennen beachten dann die Eier auf dem Boden nicht mehr (ich lasse sie ein paar Tage zur Vorsicht liegen) und geben es irgendwann auf.

    Was evtl. noch gut helfen könnte, wäre ein 2. Paar Agas. Durch ein solches werden sie abgelenkt und es ist immer was los.....nicht umsonst setzt man Dauerbrüter deshalb oft lieber in einen Schwarm. Hast Du darüber schon mal nachgedacht?
     
  4. Annie87

    Annie87 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08294 Lößnitz
    Natürlich habe ich da schon drüber nachgedacht, doch das is aus verschiedenen Gründen im Moment leider nicht möglich :( , aber es sollen auf alle fälle irgendwann noch welche hinzukommen :jaaa:
    Ich würde sie ja auch nicht als Dauerbrüter bezeichnen, ihr letztes Ei hatte sie am 24.9.2005 gelegt und da ist ja nun schon ne ganze Weile her.
    Ich versuche das jetzt noch mit dem Licht, ich denke auch das sie wieder auf die Idee zu brüten gekommen ist weil sie in letzter Zeit immer hinterm Schrank saß und da is es ja auch schön düster! Doch da kann sie ja nun nicht mehr hin, alles vernietet und vernagelt :zwinker:
    Bis jetzt habe ich auch noch kein Ei gefunden, mal sehen wie es morgen früh ausieht, bis jetzt hat sie die Eier ja immer abends gelegt.
    Viele Grüße Anja
     
  5. #4 Charlotte28, 26. Februar 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Gabi,
    Also könnte ich es beim nächsten Mal einfach erst einmal drauf ankommen lassen, ob die Henne die auf den Boden gelegten Eier überhaupt beachtet und müsste sie dann nur richtig brüten lassen, wenn sie einen Brutversuch startet? Führt das nicht unter Umständen zum Nachlegen? Und ab wann spricht man eigentlich von "Dauerlegen"?

    @Anja
    Und hat sich schon was bei Deiner Henne getan?

    Viele Grüße charlotte:)
     
  6. Annie87

    Annie87 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08294 Lößnitz
    Also bis jetzt hab ich immer noch kein Ei gefunden. Dabei war ich mir zu 99% sicher das sie eins legen wird. Nu weiß ich auch nicht weiter. aber sie ist ansonsten gesund und frisst. Irgendwie komisch oder? Zumal auch der Pops weiter geöffnet war :?
     
  7. #6 Charlotte28, 26. Februar 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Anja,
    vielleicht kommt es ja noch oder sie hat es irgendwo beim Freiflug abgelegt. Guck mal in die Ecken :zwinker: .
    Legenot hat übrigens andere Ursachen, z.B. bei Missbildungen des Eis, Bewegungsmangel, falsche Ernährung, "Dauerlegen" und so weiter. Da musst Du Dir keine Sorgen machen. Wenn sie keine Nistmöglichkeit hat, wird sie, wie Gabi schon sagte, es einfach auf den Boden fallen lassen oder woanders ablegen.

    Grüße von charlotte
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verdacht auf erneutes Eierlegen

Die Seite wird geladen...

Verdacht auf erneutes Eierlegen - Ähnliche Themen

  1. Verlorene Papiere erneut ausstellen lassen

    Verlorene Papiere erneut ausstellen lassen: Hallo, ich habe ein Problem. Wir haben von unseren verstorbenen Eltern einen Graupapagei vererbt bekommen. Finden aber die Papiere dazu nicht...
  2. Crailsheimer Vogelbörse erneut abgesagt

    Crailsheimer Vogelbörse erneut abgesagt: die aktuelle Seuchenlage (Vogelgrippe) veranlasst uns erneut, die Crailsheimer Vogelbörse in der Arena Hohenlohe in Ilshofen zu verschieben. Sagt...
  3. Verdacht auf Neocnemidocoptes - Milben

    Verdacht auf Neocnemidocoptes - Milben: Hallo Leute :) Ich habe mir vor Ca 1,5 Monaten eine Ziegensittich Henne zur bereits vorhandenen Henne zugekauft. Als ich sie gekauft habe ,...
  4. Hilfe, ungewolltes Eierlegen nach Eingewöhnung!!

    Hilfe, ungewolltes Eierlegen nach Eingewöhnung!!: Hallo Ihr Lieben, lange hab ich nix mehr geschrieben über unseren neuen Mitbewohner, aber es war einfach zu viel zu tun. Mittlerweile wohnen...
  5. Grünfinken - Luftsackmilben: Wann kann erneut eine Behandlung mit Ivomec erfolgen?

    Grünfinken - Luftsackmilben: Wann kann erneut eine Behandlung mit Ivomec erfolgen?: Hallo Ihr! Hat jemand Erfahrungswerte? Wenn bei Grünfinken nach einer 3-maligen Behandlung (im Abstand von jeweils 7 Tagen) mit Ivomec gegen...