"Verhaltensmerkmale" gegenüber dem Menschen

Diskutiere "Verhaltensmerkmale" gegenüber dem Menschen im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Neben dem Schabernack des "in das T-Shirt - aus dem T-Shirt" von Frankie haben sich noch ein paar - auf den Menschen gerichtete - Gewohnheiten...

  1. #1 ElkeBietigh, 30. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Neben dem Schabernack des "in das T-Shirt - aus dem T-Shirt" von Frankie haben sich noch ein paar - auf den Menschen gerichtete - Gewohnheiten "eingeschlichen". Die ich hier gerne dokumentieren möchte damit die Leser und im besonderen die Lori-Halter kennen/-lernen was Loris tun, auch wenn diese nicht in Einzelhaltung sind.

    Ergänzungen von anderer Seite sind willkommen :)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ab und zu hacken Frankie und Knuddel schon mal auf ShelleBelle herum weil er zu "grobschlächtig" gegenüber den Damen ist.

    Da er nicht in deren Nähe und schon gar nicht auf mir herumturnen darf sind es mal nicht seine 24 Stunden, sitzt er mir gegenüber auf dem Bildschirm.

    Zum Trost habe ich dann immer seine rechte Kralle gehalten und zwischen Damen und Zeigefinger gehalten ...

    Heute nun hat er (da mein Neffe hier war und ich so gut wie nicht da war) mir seine Kralle gegeben, habe diese "geschüttelt" (wie beim Hände geben unter Menschen) und habe Kumpel gesagt während er "Hallo" geantwortet hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Senta

    Senta Guest

    So ich denke mal du meinst wir sollten mal ein bisschen erzählen wie die Loris gegenüber den Menschen sind, oder?

    Erstaunlich finde ich es immer wie sie jeden Menschen genau unterscheiden.Selbst wenn ich noch auf dem Hof bin höre ich meine Lori schon an meinem Zimmerfenster klopfen und rufen.

    Da ich ja Lori erst sieben Monate alleine hatte ist sie mehr auf mich bezogen, deshalb ist ihr "Merkmal" die Eifersucht:
    Wenn ich denn einmal dabin dann will sie mich für sich alleine haben und scheucht Sammy immer weg und will dann ein Kuss von mir.

    Ich finde Loris sind einfach sehr auf den Menschen bezogen sind was sie auch so liebenswert macht.

    MfG Senta:0-
     
  4. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Loris können auch beleidigt sein.

    Hallo,

    Gestern Abend durfte ich Monty das erste Mal den Bauch kraulen (gaanz vorsichtig). Bei Kleo gings nicht lange gut (ein Finger schmerzt noch leicht). Heute Morgen um 3 Uhr Aufruhr im Vogelzimmer. Die Nymphen waren ganz aufgeregt in ihrer Schlafbehausung.
    Eine Salzkristall-Lampe leuchtet nachts, so daß die Vögel noch etwas sehen. Lori Nr.1 saß oben auf einem Bild, Lori Nr. 2 auf einem anderen Ast (statt auf dem Schlafast). Da ich gestern Abend einen kleinen Ast umgeändert habe, auf den sich die beiden zum Schlafen regelrecht hinquetschten ;), mußten sie etwas weiter vorne sitzen (ca. 5cm). Ich kann mir nur vorstellen daß sie damit nicht so ganz klar gekommen sind. Der erste ist weggeflogen, dann der zweite und nun haben die Nymphen verrückt gespielt. Also, eine Birdlamp an und Vögel beruhigen.
    Aber die Loris wollten nicht mehr auf ihren Schlafast, flogen hin und her. Ich habe dann etwas übermüdet in einem harscheren Ton zu ihnen gesagt : Geht ihr jetzt wohl auf euren Ast!
    Oh je, das haben sie mir doch glatt übel genommen. Ich habe dann noch ungefähr 10 Minuten gebraucht bis sie sich endlich auf ein anderes Geäst niedergelassen hatten.

    Ich habe heute noch einen anderen Querast angebracht, der wurde schon in Beschlag genommen.
     
  5. #4 MrKoala, 3. Dezember 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Dezember 2003
    MrKoala

    MrKoala Guest

    So nun aber noch mal...

    Ja Loris können ganz schön beleidigt sein und auch ziemlich gemein handeln...

    Gestern habe ich meine eingesperrt, da sie der Meinung waren, ALLE ihre Blumen restlos zu zerstören und nach den Fischen im teich zu angeln... Also war ich auch nen bisserl sauer.. (weil halben swimmingpool im Zimmer hatte) und habe sie in die Voliere "eingesperrt"
    Heute haben sie dann reißaus genommen als ich gekommen bin und haben laut gepfiffen...

    Thomas
     
  6. #5 ElkeBietigh, 3. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    :D weil Du überschwemmen erwähntest Thomas ....

    Habe heute mein kleines Spielzeug (DigiCam mit Videofunktion erhalten ... damit konnte ich dann gleich ShelleBelle beim Baden (über eine Minute) filmen. Jetzt muß ich nur noch gucken, wie ich dasselbe Online bekomme.

    Vielleicht gelingt mir es mal diesen bei seinem "Indianertanz" zu filmen.

    Das mit der Zerstörungswut habe ich auch schon festgestellt: vor allem an meiner Maus, die zum Glück stabil ist, denn diese merken: bin ich am PC konzentriere ich mich nicht ganz auf diese und das Objekt der Ablenkung / Ziel der Eifersucht wird dann, wenn möglich eliminiert.

    Daran merkt man, dass Loris wirklich wie kleine Kinder sind ... und auch die ganzen Gefühlsskalen durchmachen ;)

    Hoffentlich gibt es noch mehr zu hören / zu lesen von euch in dieser Hinsicht 8)
     
  7. Senta

    Senta Guest

    Da ist mir doch auch noch eingefallen, meine Lori kann es nicht haben wenn ich bestimmte Bewegungen in ihrer Voliere mache, z.B.: mich am Kopf kratze oder einfach ein Haar aus dem gesicht mache schon stürzt sie sich auf mich und will mich beißen (mittlerweile weiß ich wann sie sich losstürzt und ich kann mich in Sicherheit bringen bzw. meine Hand), ja gemein können sie wirklich sein aber sie machen es ja wieder gut:p

    MfG Senta
     
  8. #7 ElkeBietigh, 4. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Ist ShelleBelle in seiner "männlichen Eitelkeit" gekränkt, dann jagt er die PRS quer durch die "Pampa" (d. h. Vogelzimmer). Tamino versteckt sich dann unter den Volieren, denn ein jugendlicher, beleidigter Lori-Hahn verhält sich dann "hormongesteuert", d.h. beeindruckt durch Imponiergehabe und will sich am liebsten durch eine Prügelei so richtig abreagieren ... danach ist alles wieder bestens und er ist sehr zuneigungsbedürftig, weil er genau weis -- das ist nicht richtig!

    Bei Deiner Lori, Senta, kann ich mir vielleicht vorstellen, dass das rumhantieren mit der Hand in der Voliere den Anschein erweckt Du wolltest Diese vielleicht vertreiben??
     
  9. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke,

    dass ist ja interessant, was du da über die "männliche Eitelkeit" schreibst. Wir haben es heute in ähnlicher Form erlebt: Leo, wahrscheinlich auch ziemlich "hormongesteuert", nahm ein Bad - die anderen standen wieder Schlange, aber niemand durfte ins Wasser. Louise - seine Schwester - versuchte es trotzdem und wurde von ihm weggejagt (was er sonst nie tut). Daraufhin ist sie gleich zu den Kleinen runter und hat die erst mal gejagt.

    Ich glaube, dass sind diese so genannten "Übersprungshandlungen", oder?

    Jedenfalls ist heute im Käfig doll was los gewesen. Jetzt wo sie schon eine ganze Weile draußen sind, geht es wieder.

    Gruß Leuschi
     
  10. #9 ElkeBietigh, 5. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    :D deshalb auch mein Rat über den ganztägigen Freiflug.

    Im Käfig!! besteht Verletzungsgefahr ... ... ... ... ...
     
  11. Senta

    Senta Guest

    Ich könnte mir meine Loris auch nicht mehr im Käfig vorstellen. Da meine zwei Hähne sich ja doch mal des öfteren an die Gurgel gehen bin ich froh das sie sich gegenseitig aus dem Weg fliegen können. Allerdings hängen sie zwei Minuten später auch wieder Seite an Seite:D
     
  12. #11 ElkeBietigh, 7. März 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Wahre Lori Liebe ?!

    Ich hatte ja schon einmal berichtet, dass die Loris gerne Ausflüge machen, außerhalb des Vogelzimmers, wenn ich da bin; aber als ich heute am Abend nach Hause kam - verbrachte den Tag mit meinem Neffen der alle paar Wochen übers Wochenende kommt - hörte ich ausgerechnet aus dem Wohnzimmer ein leises Rufen und den Rufen der beiden Größeren - die den Ausflug nicht mitgemacht hatten - ... ... erschrocken suchte ich jeden Winkel ab ... ... und fand Knuddelchen letztendlich in den Gardienen - der höchsten Stelle unter der Gardinenleiste auf der Fensterseite so, daß ich diese nicht sofort sah - des Wohnzimmers.

    Glücklicherweise hatte ich - wie immer - eine Zeitschaltuhr für die Lampen des Eß- bzw. Wohnzimmer gesetzt, so dass die Lichter an sind komme ich nach Hause.

    Schon einmal suchte ich mich Knuddelchen in der Wohnung und offensichtlich war es heute wieder so ein Tag, denn wenn mein Neffe da ist ... ...

    Die "Verwüstung" hielt sich auch in Grenzen: keine zerstörten Pflanzen, nur etwas auf dem Boden verteilte Orchideenerde. Ganz zu schweigen von genau plazierten Hinterlassenschaften die NICHT im gesamten Wohnbereich verteilt waren sondern hauptsächlich unterm Fenster wo ich diese denn auch fand.

    Zurück im Vogelzimmer schlabberte diese viel Brei und als ich aufgewischt hatte bekam diese eine extra Portion Äpfel bevor diese sich endgültig in die Voliere trolle ... ...
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Seit Hüpfi und Pitt da sind, die noch im Wohnzimmer hausen, muß ich "nur" mit der Gardine zwischen Vogelzimmer und Wohnzimmer vorsichtig sein. Einer der beiden "Altloris" meinte doch tatsächlich solange dagegen zu fliegen bis er durchkam 8o . Alles nur um nach den Neulingen zu schauen. Momentan ist Ruhe, lediglich ab und an wird sich gegenseitig gerufen. Das war wieder eine interessante Erfahrung.
     
  15. #13 ElkeBietigh, 9. März 2004
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Ja, Ulrike, mein Trio hat das mit der Gardine durchfliegen auch voll drauf, aber zum Glück beschränken sich die Ausflüge nur auf die Zeit wo ich dann da bin (dann wird die eigentliche Gardine zur Seite geschoben und nur das Fliegennetz hängt herunter - das die Rosellas nicht durchfliegen -. Außer da wo Knuddelchen mich am Abend suchte bleibt diese eigentlich schon bei den andern - - aber diese ist es eben gewöhnt am Abend zu knuddeln und wenn ich mal keine Zeit habe um mich um andere Dinge zu kümmern wird es auch akzeptiert (hört mich ja draußen wurschteln ;) ) ... muß eben künftig die Türe schließen sobald ich weis, dass es später wird.

    * * * * * * * * * * *
    Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig ob ich Tamino & Talida auch hergeben soll um solchen einen Unfall wie mit Moritz zu vermeiden ... ... Tamino ist sehr, sehr zutraulich; d. h. kommt in meine Nähe und setzt sich zu mir (kaum 10 bzw. 15 cm von mir weg) - wohl, weil er mitbekommt wie zutraulich die Loris sind und neugeirig ist - und Talida macht nichts lieber als von mir Apfelschnitten aus der Hand zu nehmen. Zu Streicheltieren will ich die Beiden allerdings nicht machen (mußte ich doch Talida im wahrsten Sinne des Wortes ignorieren - nicht füttern od. Aufmerksamkeit schenken - damit diese sich für Tamino interessierte). Finde es aber gut, dass diese so vertrauensvoll sind, denn VERTRAUEN zum Halter ist wichtig damit die Piepser es einem nicht verübeln / mißverstehen hilft man diesen bzw. muß Krallenpflege etc. betreiben.

    * * * * * * * * * * *

    Bin gespannt wie sich die Beziehung zu Deinen Loris untereinander weiter entwickelt.
     
Thema: "Verhaltensmerkmale" gegenüber dem Menschen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mENSCHEN UNSYMPATISCH VERHALTENSMERKMALE

    ,
  2. verhaltensmerkmale menschen

    ,
  3. content

Die Seite wird geladen...

"Verhaltensmerkmale" gegenüber dem Menschen - Ähnliche Themen

  1. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  2. Kanarienhahn für älteren Menschen

    Kanarienhahn für älteren Menschen: ich habe Kontakt zu einer alten Dame, die nach Hüftbruch und monatelangen Aufenthalten Spital/Reha durchgesetzt hat, dass sie wieder nach Hause...
  3. Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet

    Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet: Hallo, Ich möchte das meine Hennen Brüten aber sie brüten nicht das wer sehr nett für antworten Vielen dank liebe Grüße Hühber Glück
  4. Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!

    Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!: Ich will mir bald 2 Papageien kaufen aber daher,ich nicht weiß wie Unzertrennliche sind oder Sperlingspapageien benötige ich eure hilfe! Meine...
  5. Henne aggressiv gegenüber Hahn

    Henne aggressiv gegenüber Hahn: Hallihallo, Wir haben ein Problemchen bei einer unserer 2 Gebirgslori Paare. Wir hatten damals zu unserem (mittlerweile verstorbenen),...