Verletzte Kralle, was tun?

Diskutiere Verletzte Kralle, was tun? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Mahlzeit liebe Foris, da ahnt man grade nichts böses und dann findet man seinen kleinen "Neuzugang" mit angezogenem Beinchen auf der Voliere...

  1. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Mahlzeit liebe Foris,

    da ahnt man grade nichts böses und dann findet man seinen kleinen "Neuzugang" mit angezogenem Beinchen auf der Voliere sitzen, während die anderen munter am spielen sind.
    Als ich ihm dann mit dem Finger zu nah kam, flog er weg und ich konnte für einen Augenblick sehen, dass seine Kralle rot ist und diesmal scheidet Rote Beete als Verursacher aus.

    Da er das Beinchen / die Kralle nicht belastet, gehe ich davon aus, dass er Schmerzen haben muss. Kann ich ihm hier irgendwie helfen?
    Die Wunde scheint nicht mehr zu bluten, so das zumindestens hier kein akuter Handlungsbedarf mehr zu bestehen scheint.

    Soll ich ihn lieber eine Weile in Quarantäne setzen, dass ihm keiner in der Zeit "nochmal" in den Fuss beißt, oder lieber bei den anderen lassen?

    LG
    Katja
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 scotty, 20. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2008
    scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo katja,
    Hast du Jodsalbe im Haus?
    davon etwas drauf tun,Pflaster drauf (wegen salbe ablecken) und für 1-2 Tagen etwas ruhe verordnen
    wenns schlimmer wird halt TA einschalten.

    Edit.Kein sand im käfig verwenden (ist doch klar) ;)

    edit2
    schaust du hier,Desinfenktionsmittel ;)
     
  4. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Wir verwenden eh BHG und bieten Sand/Grit seperat an.
    MIttlerweile belastet er das Beinchen wieder ein wenig, nur werde ich ihn wohl vor dem ins Bett gehen einzeln setzen müssen für die Nacht. Der Zickenterror ist im Augenblick etwas angestiegen, seit Tweety die Herrin im Ring ist ;-)

    Was ich im Haus habe ist Bepanthen Wund und Heilsalbe. Werde Sven gleich wenn er kommt mal um Hilfe bitten, dass wir den kleinen verarzten.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja ach, sowas heilt von alleine wieder, sieht nach einer Bißverletzung aus. Ich würde da gar nichts machen, ist nur Stress für den Vogel.
    Nur beobachten, ob er den Fuß belasten kann, wenn es sein muss und die nächsten Tage beobachten, falls es sich wider Erwarten entzünden sollte.
    Wenn er sich leicht einfangen lässt, gib ihm einen Tropfen Bachblüten Notfalltropfen drauf.
     
  6. Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Würde es auch einfach so verheilen lassen. Einfach weiter beobachten. Am Pflaster wird sowieso nur gezupft weil es stört. Separieren würde ich auch nicht, es sei denn, es wird wirklich blutig gezwickt.
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich würde es auch so heilen lassen. Es ist ja keine tiefe Wunde, sondern nur oberflächlich und sieht auch nicht geschwollen aus.
    Aktiv werden ist imho erst nötig, wenn er das Bein weiterhin nicht belastet.
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Nun werde ich neugierig. Welcher Neuzugang ist es?

    Das Bein müsste nach ein paar Stunden wieder belastet werden. Sicherlich wird da noch etwas mit Zuhilfenahme des Schnabels weiterhin untersucht werden.

    Bitte genau beobachten was das Tier bis heute abend macht. Wird heute abend das Bein normal wieder belastet, dann ist es ok. Auch dann noch den Heilungsprozess weiter beobachten.
    Für mich sieht es auch nach "nur" einer oberflächigen Verletzung aus.
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Dem schließe ich mich an.

    Vor Jahren gab es hier einen ähnlichen Fall. Meine Sina war sehr genervt von Sammy, welcher sie am liebsten den ganzen Tag über umwerben und füttern würde. Irgendwann biss sie ihn durch das Käfiggitter in den Fuß, er schrie wie am Spieß, flog weg und landete schließlich. Den Fuß hielt er hoch, es blutete leicht. Gemacht habe ich nichts - nach ein paar Stunden war wieder alles im grünen Bereich. Gelernt hat Sammy übrigens nichts daraus... ;)
     
  10. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Ok dann schauen wir uns das erstmal an und warten ab.
    Nun sind ja ein paar Stunden vergangen und er belastet es fast wieder völlig normal.

    Keine Angst Michael, es ist nicht der kleine Pierrot den es hier erwischt hat, sondern den süßen Dustin, der nun soweit zahm geworden ist, dass er Kohi aus der Hand nimmt (was es einfach macht ihn zu beobachten, während er frisst). Pierrot ist da noch ein wenig zurückhaltend.
    Im übrigen sind die beiden gute Freunde.
     

    Anhänge:

  11. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Was macht die Kralle Katja?
    Hat unser Daumendrücken geholfen?
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Daumendrücken hat geholfen, Dustin gehts wieder gut. Ein wenig Schorf noch, aber es stört ihn nicht mehr. Und viel beschäftigen während der letzten Tage mit den Vögeln hat sie zutraulicher gemacht - sogar Pierrot macht langsam Anstalten, auf die Hand zu klettern. Zumindest frisst er schon aus der Hand :)
     
  14. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Super Nachrichten!
     
Thema: Verletzte Kralle, was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich verletzte kralle

    ,
  2. kunde kralle mit pflaster

Die Seite wird geladen...

Verletzte Kralle, was tun? - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  3. verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden

    verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden: Hallo, ich habe eine verletzte Ringeltaube heute früh in Hannover gefunden. Da ich von auswärts komme, habe ich keine Katzentransportbox,...
  4. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  5. verletzt ?

    verletzt ?: Mein Sky Sitzt jetzt schon seit ich von der Schule nach Hause gekommen bin mit dem Fuß angewinkelt da ich weiß nicht... dass kommt mir seltsam vor...