VFend

Diskutiere VFend im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi an alle, ich bin noch ziemlich neu hier und bräuchte gleich mal eure Hilfe. Ich habe seit einem halben Jahr eine Wellidame von einem...

  1. #1 finchNoa@Barbie, 18. Dezember 2014
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Hi an alle,

    ich bin noch ziemlich neu hier und bräuchte gleich mal eure Hilfe.

    Ich habe seit einem halben Jahr eine Wellidame von einem Bekannten übernommen, bei der bei der Eingangsuntersuchung Megabakterien gefunden wurden. Sie wurde schon mehrmals mit Ampho Moronal behandelt, was immer nur mäßige Wirkung gezeigt hat. Der Vogel zeigt wärned der Bahandlung mit Ampho immer eine Besserung aber sobald das Medi abgesetzt wird sind die Megas wieder da.
    Jetzt will der TA als letze Möglichkeit VFend "ausprobieren" um die Megas wenigstens auf ein Minimum zu reduzieren.

    Das dumme an der Sache ist, er müsste das VFend erst bestellen und ich müsste wegen einer Tablette die ganze Packung nehmen und bezahlten 8o. Das ist Finanziell zur Zeit nicht drinn, außerdem was soll ich mit dem Rest anstellen ? :nene:

    Hat vieleicht jemand eine Idee woher man eine einzelne Tablette bekommen könnte ?. Der TA würde mir auch ein REzept ausstellen, aber die Apotheken geben auch nur ganze Packungen raus. Die anderen Tierärzte hier in der Gegend kann man vergessen, die eine wollte die Megas sogar nur mit Intibiotikum behandeln :?.

    Den Vogel dauerhaft sein Leben lang mit Ampho zu behandeln wäre auch nicht so toll für das Tier, oder ?

    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 18. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wie lange wurde denn das Amphomoronal jedesmal gegeben und wie? Grundsätzlich kann man einen Versuch mit VFend starten, lies mal hier, da wurde damals bereits ein Welli mit VFend behandelt, der ebenfalls an Megabakterien erkrankt war.

    Dazu ist zu sagen, dass auf jeden Fall ein Leberschutzmittel mitgegeben werden muß, ich gab immer Silymarin CT und Lactulose. Im Gegensatz zu Amphomoronal Suspension wird VFend u.a. über die Leber abgebaut und ist demzufolge recht belastend für dieses Organ. Zum besseren Verständnis - die Aufnahme des Wirkstoffs Amphotericin aus dem Magen-Darm-Trakt ist so gering, dass man keine Nebenwirkungen bzgl. der Leber befürchten muß. Das dürfte auch der Grund sein warum man ohne Probleme 3-4 Wochen Amphomoronal geben kann.

    Eine Idee sich Vfend tablettenweise zu besorgen hätte ich : Ich würde mal in der Vogelkinik in Gießen anrufen und nachfragen ob sie Dir nach Zusendung des Rezeptes eine Tablette oder sogar 2 verkaufen. Angemischt ist das nicht so ewig haltbar.

    Und würdest Du mir noch per PN schreiben wo Du wohnst, evtl ist eine der anderen großen Vogelkliniken der Universitäten näher an Deinem Wohnort (München, Leipzig, Hannvoer) und zu welchem TA gehst Du?
     
  4. #3 finchNoa@Barbie, 18. Dezember 2014
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Hi,

    danke für die schnelle Antwort, in einer Vogelklinik nachzufragen da bin ich noch gar nicht drauf gekommen, danke für den Tipp. Das dieses VFend auf die Leber geht wurde mir nicht gesagt, da muss ich erst mal genau abwägen ob ich das wirklich geben will, der Vogel hatte nämlich schon ein Leberproblem was zum Glück mit Mariendisteltabletten (Lega Phyton) wieder weg gegangen ist. Das Ampho gab es bis jetzt jeweis 4 Wochen.

    Wie ich sehe hat die Vogelklinik Gießen sogar einen Service für Kotuntersuchungen die man einschicken kann, das ist ja gut zu wissen wenn ich mal was überprüfen lassen will.

    Ich versuche jetzt mal zu schauen ob in der Nähe vieleicht eine Tierklinik zu finden ist die mir einzelne Tabletten verkaufen könne. Wenn ich nichts finde meld ich mich noch mal wegen meiner PLZ.

    MFG
     
  5. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Finch,

    ich habe schon zwei Wellis mit VFend behandelt - die Henne aus dem Thread, bei der dann leider noch ein Tumor festgestellt wurde, an dem sie dann bald verstarb und einen Hahn, der nach erfolgloser Ampho-Gabe eigentlich schon ein hoffnungsloser Fall war. Mein TA hat mir eine einzelne Tablette verkauft, ich habe es dem Todeskandidaten zwei Wochen lang zweimal täglich gegeben und so ab dem 3./4. Tag war eine deutliche Besserung zu sehen - kein Spucken und Würgen mehr, der Vogel hat wieder mit Appetit gefressen und als die zwei Wochen um waren, war er fit und hatte nie wieder einen Rückfall - das ist jetzt so vier Jahre her. Ich habe parallel auch noch Silicur zur Leberunterstützung gegeben und er hat die Behandlung auch gut vertragen - und er war wie gesagt bei Beginn mehr tot als lebendig und völlig abgemagert.
    Was die Tabletten angeht - mein TA verkauft sie wie gesagt einzeln und ich denke, das machen vermutlich andere vogelkundige TAs auch.
    Alles Gute für den Pieper,
    LG, Petra
     
  6. #5 finchNoa@Barbie, 25. Dezember 2014
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Hi,

    das mit den TAs ist so eine Sache, der wo ich hingehe ist der einzige hier in der Gegend, der sich mit Vögeln auskennt. Er ist aus der Liste hier und er ist sehr kompetent was Vögel angeht. VFend wird allerdings nur selten bei Tieren eingesetzt und die Anschaffung würde sich für ihn nicht sonderlich lohnen, weil ja das Ampho das gängige Mittel ist.
    Eine Stunde entfehrnt von mir gibt es eine Vogelklinik, die ist aber auf Wildvögel spezialisiert und die behandeln eher andere Sachen als Megas. Die anderen TAs hier kann man wie gesagt vergessen.
    Der Vogel ist ja zur Zeit kein Notfallpatient, ist halt nur blöd für den Vogel immer wieder Medis schlucken zu müssen.
    Im Notfall würd ich dann wohl doch die ganze Packung VFend vom TA kaufen. :roll:
     
  7. #6 charly18blue, 26. Dezember 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Bevor Du einige Hundert Euros für eine Packung ausgibst die Du nie aufbrauchen wirst, würde ich das erstmal machen
    Damit Du mal eine Vorstellung hast was das Zeugs kostet KLICK :zwinker:
     
  8. #7 finchNoa@Barbie, 27. Dezember 2014
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Was das kostet hat mir meim TA schon verklickert, daher ja meine Suche nach Alternativen :zwinker:
     
  9. ROF

    ROF Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Frag auch mal bei den Menschenmedizinern herum... viele haben in der Praxis einen haufen Medikamente herumliegen die andere Patienten dort liegen lassen bzw. abgeben. Denke ich zurück an meine letzte schwere Mandelentzündung von vor 5 Jahren erhielt ich von meinem Arzt eine angebrochene Tablettenpackung geschenkt.
     
  10. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, die TiHo Hannover versendet Medikamente in der benötigten Dosis. Ich weiss nicht, ob Du dort als "Nicht-Patient" was Verschreibungspflichtiges bestellen könntest - aber an Deinen TA würden sie's ganz sicher schicken!
    Bzw., Dein TA kann sich auch an irgend einen anderen Kollegen wenden, den er vielleicht kennt.
    Das ist garkein Problem, aber manchmal muss man die Ärzte auch erst auf die Idee bringen. :)

    Davon ab, liest man immer wieder, dass bei Megas Ampho allein nicht unbedingt ausreicht. Du solltest schauen, dass er Vogel auf keinen Fall mehr was Zuckerhaltiges bekommt. Ggf. könnte auch eine teilweise Futterumstellung auf Pellets (Extrudate) Sinn machen. Und anderes mehr ist möglich.
    Hier hat grad aktuell jemand seine Erfahrungen zusammen gefasst:
    VWFD-Wellensittich-Forum ? Thema anzeigen - Megas - Ein Bericht ohne Schreckensgesicht

    Viele Grüsse,
    Saja
     
  11. ROF

    ROF Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
  12. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Komisch, bei mir zeigt er's normal an (!?)

    Ist im Forum vom VWFD unter dem Titel "Megas - Ein Bericht ohne Schreckensgesicht" (im Unterforum für Krankheiten, natürlich).

    Viele Grüße,
    Saja
     
  13. #12 charly18blue, 27. Dezember 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Ja sehe ich auch so.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Ach, ich dachte, der Link wäre zensiert worden. Jetzt weiss ich erst, was Ihr meint, sorry.....
    Das hat die Threaderstellerin unnötigerweise selber so gemacht, aber das meiste kann man sich doch leicht zusammenreimen. Zwei Dinge sind unten dann auch aufgelöst.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  16. #14 finchNoa@Barbie, 28. Dezember 2014
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Huhu,

    danke für die viele Tipps, werde mich also noch mal auf die Suche nach den Tabletten machen.
    Pellets frisst die Wellidame nicht, aber Keimfutter mit Vorliebe. Da müsste die Sache mit dem Kochfutter eigentlich auch funktionieren.
    Werde mal die Tage schauen ob sie Tymian mag. :+schimpf
    Ein Mariendistelpräperat hab ich schon hier, das musste sie auch schon über sich ergehen lassen :bier:

    MFG und gesundes neues Jahr, für Euch und eure gefiederten Mitbewohner:+party:
     
Thema: VFend
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. woher bekomme ich vfent

    ,
  2. amphomoronal vfend

Die Seite wird geladen...

VFend - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. VFend Frage

    VFend Frage: Hallo Forum, ich möchte gerne dringend wissen, wenn man Vfend vom Arzt abgefüllt erhalten hat, wie sieht das aus? Das was wir mitbekommen haben,...
  4. Dosierung von Vfend und Therapiedauer

    Dosierung von Vfend und Therapiedauer: Es scheint, dass ich in der Schweiz die einzige Person bin, die Vfend benutzt / benutzen will. Mir wurden nun 2 Dosierungen angegeben: 1...
  5. dringend Vfend gesucht

    dringend Vfend gesucht: Hallo, nach Rücksprache mit meiner Tierärztin, die leider das ganze Wochenende unterwegs ist, hier der zugegeben nicht normale Hilferuf: ich...