Vögel für eine Außenvoliere gesucht

Diskutiere Vögel für eine Außenvoliere gesucht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen. ich denke hier unter Fachleuten richtig zu sein. ich habe mir vor 2 Jahren eine Außenvoliere 3m tief, 3m hoch und über Eck 8m...

Schlagworte:
  1. northern

    northern Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. April 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oppin
    Hallo zusammen.

    ich denke hier unter Fachleuten richtig zu sein.
    ich habe mir vor 2 Jahren eine Außenvoliere 3m tief, 3m hoch und über Eck 8m lang gebaut. es befinden sich darin 3 Koniferen, die für 4 Wachtel, die darin wohnen auch guten Schutz bieten, Rasen und ein kleines Bäumchen mit Beeren. Sie haben eine separate isolierte Hütte. Dazu befindet sich ein ca 3qm in der Ecke eingebautes Schutzhaus.
    Leider ist dieses nicht beheizt, das ich als mein großes Problem sehe. Im Winter schütze ich die gesamte Voliere mit einer Schutzplane ca 3mm dick. bis auf ca 4m zur Luftzirkulation. Den Wachtel geht es pudelwohl.

    Nun meine Frage:

    Ich möchte mir sehr gerne ein paar Vögel zulegen. Welche Arten kämen hierfür in Betracht?


    Eine Möglichkeit für eine Überwinterung in der Wohnung besteht nicht, da meine Töchter jeweils eine Katze besitzen.

    Eine Bitte, ich möchte keine Vögel für 100,200,......-€. Dafür bin ich nicht Profi genug
    Wer kann mich hierfür gut beraten?

    Ich danke hierfür schon für alle guten Ratschläge
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich denke Kanarien und Zebrafinken würden sich über so viel Platz freuen, und da ja ein Schutzhaus da ist sehe ich da keine Probleme
     
  4. #3 Sittichfreund, 26. April 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Nachdem die Voliere bepflanzt ist, und diese Bepflanzung sicher auch noch ein paar Tage halten soll, kommen Krummschnäbel nicht in Frage. Sonst wäre alle australischen Sittiche eine gute Wahl, weil weitestgehend winterhart.

    Neben Kanarien und Zebrafinken gingen auch einheimische Vögel. Du müßtest eventuellen Nachwunchs aber beringen und melden. Da kenne ich mich jedoch nicht so gut aus.
     
  5. #4 Fantasygirl, 26. April 2013
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Da sehe ich kein großes Propblem drinnen. Wichtig ist, dass das Schutzhaus frostsicher ist, was du beispielsweise mit einem Frostwächter sehr einfach in den Griff bekommen solltest.
     
  6. #5 sittichmac, 26. April 2013
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    kanarien und zebrafinken sind schon ein guter anfang.
    einheimische vögel würde ich erstmal ausschliessen denn für fast alle brauchtst du genehmigungen und haltungsnachweise u.s.w. einfach zuviel papierkrieg und behördengeschichten für einen einsteiger.
    ich würde vieleicht noch ziertauben in betrachtung ziehen wie: diamant- oder sperbertäubchen auch etwas größeres wie lachtauben wäre bei der volierengröße denkbar. desweiteren liegen die anschaffungspreise für ein paar meistens zwischen 10 und 60€.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Kanarien oder Zebrafinken sollte das doch sicherlich heißen?
     
  8. #7 Vogelfreund99, 26. April 2013
    Vogelfreund99

    Vogelfreund99 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dermbach
    Nymphensittiche sind auch winterfest und die Voliere ist groß genug. Genauso wie Wellensittiche und Kanarien...

    Grüße
     
  9. #8 Sittichfreund, 26. April 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es stehen Koniferen drin und die würden bei Krummschnäbeln nicht mehr lange als solche zu erkennen sein.
     
  10. #9 September, 26. April 2013
    September

    September Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Die Wachteln sind nach wie vor in der Voliere? Um welche Art Wachteln handelt es sich denn?
     
  11. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Zu Wachteln würde ich keine Krummschnäbel setzen, das ist für die Wachteln zu stressig und gefährlich. Wie auch schon gesagt vernichten die Krumschnäbel dir alles was Grün ist. Lachtauben sind schön weil die sehr zahm und anhänglich werden und dir zum Füttern auf die Hände fliegen, außerdem sind sie in vielen farbschlägen zu haben und sind nicht laut (Sittiche draußen zu halten bringt oft Probleme mit den Nachbarn). Einheimische Vögel sind oft sehr teuer und müssen angemeldet werden, dafür macht ihnen das Klima nichts aus. Das schöne an Zebrafinken ist das die bei genug Platz wirklich ein schwarmverhalten zeigen, Kanarien gehen sich eher aus dem Weg, sind aber wirklich bunt.

    Lg
    nelje
     
  12. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    nein, was hast du dagegen einzuwenden diese beiden Arten in einer so riesigen voliere zusammen zu halten?
     
  13. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Ich denke, es handelt sich hier um zwei völlig verschiedene Arten deren Sozialverhalten unterschiedlicher nicht sein könnte. Zusätzlich haben sie unterschiedliche Futteransprüche.
    Für den Betrachter mag das durchaus schön anzusehen sein, die Vögel haben sicher nichts davon.

    ...und ja, viele vergesellschaften diese Arten und ja, es ist möglich Kanarien auf Prachtfinkenfutter umzustellen, aber warum???
     
  14. #13 Le Perruche, 26. April 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ungeheizter Schutzraum wäre für Zebrafinken nicht zu empfehlen. Egal wie groß die Voliere ist.
     
  15. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    dann bietet man halt beides an Futter an, ihr seid wieder päpstlicher als der Papst
     
  16. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    ...und beschriftet die Futternäpfe, damit die Zebrafinken nicht an Leberschaden kaputt gehen...
     
  17. #16 Le Perruche, 26. April 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Aber die sind doch gar nicht drin. Zu kalt im Winter.
     
  18. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Hoffentlich...:)
     
  19. September

    September Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Sind die Temperaturen im Winter denn für Kanarien völlig unbedenklich?

    Ziervögel mit nordamerikanischem Ursprung müssten doch auch winterhart sein, was gibt es da denn so?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Für Kanarien ist die Außenhaltung im Winter weniger problematisch als für Zebrafinken. Und: Zebrafinken sterben nicht an Leberverfettung, wenn auch Kanarienvögel da sind. Ich hatte es zeitweise so. Wenn die Zebrafinken genügend von ihrem Futter haben, fressen sie keine Rübsen oder Hanf.

    Ja, Kardinäle sind ebenfalls hervorragende Vögel für die AV.
     
  22. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich habe seid 10 jahren drei alte Zebrafinkenhähne bei meinen Wellensittichen, einer davon war schon immer behindert hat nen hängenden Flügel. Ansonsten haben weder meine Wellis den Zebras je was getan noch sind sie an Leberschäden verstorben.
     
Thema:

Vögel für eine Außenvoliere gesucht

Die Seite wird geladen...

Vögel für eine Außenvoliere gesucht - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...