Vogel an Glasscheibe geflogen

Diskutiere Vogel an Glasscheibe geflogen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mein Kleiner ist an die Scheibe von der Küchentüre geflogen. Wir waren gerade im Wohnzimmer als mein Kleiner mehrere aufgeregte iiii-Laute von...

  1. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Kleiner ist an die Scheibe von der Küchentüre geflogen.
    Wir waren gerade im Wohnzimmer als mein Kleiner mehrere aufgeregte iiii-Laute von sich gab.
    Mein Lebensgefährte ging gleich zu ihm ins Zimmer und wollte nachsehen was er hat.
    Er konnte aber nichts merkwürdiges erkennen und unterhielt sich weiter mit ihm und schaut dabei aus dem Fenster, als ein großer Vogelkopf, er meinte, es wäre ein Falke gewesen ihn durch die Glasscheibe anschaute, er saß direkt auf der äußeren Fensterbank obwohl die ziemlich schmal ist.
    Unserer Kleiner flog in Panik aus dem Käfig und knallte mit dem Kopf an die Glasscheibe der Küchentüre.
    Er lag eine zeitlang benommen auf dem Boden und wir haben dann langsam seinen Käfigoberteil darüber gegeben.
    Er sprang dann auch nach einiger Zeit hoch und bewegte sich etwas.
    Jetzt hat er auch etwas von seinem Apfel gegessen, er bewegt sich immer wieder etwas, aber dann sitzt er wieder ganz starr da.
    Was könnte ich jetzt machen? Ich bin ganz fertig.
    Ich meine, er hätte sich nichts gebrochen, aber wahrscheinlich hat er eine Gehirnerschütterung.
    Ich habe seinen Käfig vom Fenster weggestellt und den Rollo am Fenster geschlossen.

    PS:
    Ich verstehe das einfach nicht was ein Falke am Fensterbrett im dritten Stock wir wohnen an einer sehr belebten Straße zu suchen hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Das ist ja schlimm..
    Würde dir gerne helfen.. aber außer abwarten und dem Kanarie Ruhe gönnen ,kann ich dir dazu nichts schreiben.Nur gut das er sich nichts gebrochen hat.Aber ob er sich innerlich verletzt hat..kann man ja nicht sehen.
    Sitzt er aufgeplustert oder eher erschrocken,dünn.
    Das mit den Greifvögeln kenne ich auch. Bei mir sitzt ab und zu ein Sperber vor dem Fenster,wohne auch in der Innenstadt,auch ein Specht hat schon mal rein gesehen.

    es grüßt Hilli
     
  4. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hilli,

    Danke für deine Antwort.
    Er sitzt eher so erschrocken da, mehr so wie eine Schreckstarre.
    Wie reagieren denn deine Vögel, ich traue mich ihn jetzt irgendwie gar nicht mehr ans Fenster stellen, obwohl es ihm immer so gut gefallen hat.
    Ich habe jetzt einfach Angst, dass er sich möglicherweise wenn die Käfigtür zu ist auch im geschlossenen Käfig verletzten könnte.
     
  5. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Am Anfang war auch Panik.. sie riefen laut,einige waren auch ganz dünn.....setzen sích in die Zweige, die weiter vom Fenster weg stehen.Sie beobachten ja oft was draußen los ist.Wenn einer schreit,weil er ihn fliegen sieht, gehen die anderen in Deckung,verhalten sich still oder spähen auch raus.Aber eigentlich haben meine begriffen, dass er nicht rein kommt.
    Wenn sie in Deckung gehen habe ich das Gefühl das sie einen Platz suchen wo sie keinen Schatten werfen.Sie sitzen nicht mehr im Licht.Mag auch Einbildung sein...Auf jedenfall haben sie alles draußen im Visier.
    Ich weiß auch das viele schreiben werden ,das es gefährlich ist ,keine Gardine vor dem kompletten Fenster zu haben.Aber ich mache trotzdem keine davor,nur eben seitlich und oben etwas.
    Sie bemerken das Fenster,liegt wohl auch an dem Lichteinfall oder weil es Doppelfenster sind.

    Das im geschlossenen Käfig auch etwas passieren kann,kann ich mir vorstellen.Gebe ihm im Käfig eine geschlossene Seite wo er sich hinter zurück ziehen kann,wenn vom Fenster aus etwas bedrohliches kommt.Befestige doch mal Pappe probeweise so ,das der Blick zum Fenster halb verdeckt ist,damit er so bei Gefahr in Deckung gehen kann.
     
  6. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe oben auch nur eine Scheibengardine.
    Er steht in einer Fensternische, rechts und links ist zwar zu, aber wahrscheinlich reicht das doch nicht aus.
    Ich dachte halt er sollte einen freien Blick auf alles haben und es gefiel ihm ja auch immer.
    Wenn ich ihn mal vom Fenster weggestellt habe war er nicht so begeistert.
    Er wird auch abends nicht abgedeckt und den Rollo lasse ich auch offen weil ich so oft gelesen haben das dies eben am besten und am natürlichsten für Vögel wäre..
    Das ist eine super Idee mit der Pappe, das werde ich probieren.
    Was meinst du, soll ich da die Seite nehmen wo er seinen Schlafplatz hat?
    Mir ist jetzt noch etwas eingefallen, da gibt es auch so eine Sichtschutzfolie wo man von außen nicht reinsehen kann, aber man kann von innen nach draußen sehen.
    Ich denke halt dieser Falke hat ihn von außen gesehen und ist deshalb auf der Fensterbank gelandet.
    Meinst du so etwas geht auch?
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    falls es Dir noch mal passiert, ist eine gute erste Hilfe Maßnahme, den Vogel in einen kühlen dunklen Raum zu stellen...falls er denn eine Gehirnerschütterung hatte. So erholen sie sich recht gut.
    aber gut, daß ihm nichts weiter passiert ist.
    Zu dem Falken: falls es ein Falker war, dann kommt nur ein Turmfalke in Frage.
    Kann Dein Mann sich erinnern, ob er dunkle oder helle Augen hatte?
    Tät mich rein persönlich mal interessieren...:D
    liebe Grüße,buteo
     
  8. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Buteo,

    Danke dir auch für deinen Tipp.
    Ich hoffe, es passiert nie wieder und er erholt sich bis Morgen.
    Gefressen hat er etwas und auch von seinem Wasser getrunken, aber sonst verhielt er sich sehr vorsichtig.und verschreckt.
    Jetzt schläft er erstmal natürlich bei geschlossenem Rollo.
    Zu deiner Frage wegen dem Falken, also mein Mann meinte auch es wäre ein Turmfalke gewesen, aber ganz sicher ist er nicht, da es ja nur eine Sekundensache war.
    Seine Augenfarbe war eher dunkel. Eigentlich ein sehr schöner Vogel, aber wenn er natürlich meinen Kleinen verschreckt, da bin ich echt sauer.
    Es könnte aber auch ein Sperber gewesen sein, dachdem Hilli das erwähnte.

    Viele Grüße
    Finja
     
  9. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Finja!

    Uns ist sowohl auch schonmal passiert klick, da hatten wir auch Glück im Unglück.
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hast du zufälligerweise Bachblüten, insbesondere diese Rescuetropfen zuhause?? Ein Züchter hat mir erst vor einigen Monaten gesagt, dass wenn ein Vogel mal gegen die Scheibe knallt, man in jedem Falle diese Bachblütentropfen geben soll.

    Falls du diese nicht haben solltest, besorge dir einfach für die Zukunft welche, damit du diese immer parat hast. Ich habe i.d.R. welche in meiner Apotheke. Im Internet z.b. bei Ann Castro gibt es diese für Vögel zu kaufen, also ohne Alkohol. Im Übrigen auch als Spray falls die Vögel nicht zahm sind, was ich eine sehr gute Idee finde, denn gerade Vögel, die durch so einen Aufprall ohnehin unter Schock stehen, müssen nicht noch einem weiteren Stressfaktor wie das einflösen in den Schnabel gestresst werden.

    Ansonsten hast du hier ja schon Tipps bekommen und gut weiter beobachten.
     
  11. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Hallo Finja,

    ich habe mal eine ganz andere Frage, hälst Du Deinen Kanarienvogel alleine? Wenn ja, kann es gar keinen schönen Platz geben...
     

    Anhänge:

    • Bild1.jpg
      Dateigröße:
      13,8 KB
      Aufrufe:
      40
  12. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Polo,

    oh, das ist aber auch schrecklich. 8o
    Danke für die Aufmunterung, ich dachte schon so etwas kann nur mir passieren. :nene:
    Mein Kleiner ist ja sonst ein sehr vorsichtiger Vogel er ist noch nie irgendwo an eine Scheibe geflogen oder ähnliches….
    Aber durch diesen Schreck ist er wahrscheinlich in Panik geraten.
    Mein Partner konnte das auch alles gar nicht so schnell realisieren, ich habe ihn nur rufen gehört ein Greifvogel und dann hörte ich schon diesen Knall.
    Er stand ja direkt vor der offenen Käfigtüre, wie da mein Kleiner überhaupt rausfliegen konnte.
    Er sagte, er hätte nicht mal eine kleine Berührung gespürt, er sah nur etwas Gelbes fliegen.
    Wir wusste jedenfalls noch nicht, das er so schnell wie ein Pfeil fliegen kann.
    Ein Greifvogelnest habe ich hier in der Nähe noch nicht gesehen.
    Allerdings haben wir trotz Straßenlärm…..sehr viele wilde Vögel, Sperlinge, Grünfinken, Schwalben, Elstern und einen Specht sowie einen Eichelhäher, was ich eigentlich auch sehr schön finde. Und meinem Spatz hat es bis jetzt auch immer gefallen, das rege Treiben der Vögel zu beobachten, war wie Fernsehen für ihn.
    Wir haben hier eine sehr tierliebe Frau im Haus sie füttert regelmäßig diese Vögel, vielleicht hat sie ja damit auch einen Greifvogel angelockt.
    Meinem kleinem Spatz geht es heute wieder besser, er verhält sich wieder normal. :dance::freude:
    Ich werde mir jetzt mal etwas überlegen, damit so etwas nicht wieder vorkommt.
    Karton, Fensterfolie…..mal schauen was das Beste ist.
    Ja und wenn er bei offenem Fenster oder am Balkon steht werde ich halt dabei bleiben und auf ihn aufpassen.

    Viele Grüße
    Finja
     
  13. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hi Finja,
    nein, ein Sperber war es nicht, wenn die Augenfarbe dunkel war...
    Turmfalken gelten als Kulturfolger, die braucht man gar nicht anlocken, also da kann Deine Nachbarin auch nichts dafür.
    Wenn Du jetzt ein paar Vorsichtsmaßnahmen einhältst, wird wohl auch nichts mehr passieren.
    liebe Grüße,buteo
     
  14. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo CocoRico,

    ich hatte schon mal Rescuetropfen zu Hause, soll ja auch gut für Menschen sein.
    Aber gegeben hätte ich sie ihm wahrscheinlich nicht, weil er ja eh schon so verängstigt war und dann noch in die Hand nehmen.
    Aber das mit dem Spray finde ich auch ist wirklich eine tolle Idee, :zustimm: davon habe ich noch gar nichts gehört.
    Werde ich mir auf jeden Fall besorgen, ich hoffe zwar nicht das es nochmals passiert, denn ich werde jetzt einige Vorsichtsmaßnahmen treffen.
    Danke dir auch für deine Hilfe. :)

    Viele Grüße
    Finja
     
  15. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo marika66,

    ja, ich halte meinen Kleinen alleine.
    Das stimmt mit dem schönen Platz, er steht auch wieder an seinem Fenster.
    Ich möchte ihn natürlich auch nicht in seiner Freiheit einschränken, er soll möglichst wieder alles so machen können wie er es bisher gewohnt war.

    Viele Grüße
    Finja
     
  16. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi buteo,

    nein, an Schuld dachte ich nicht.
    Ich möchte ihr auch nicht die Freude nehmen, sie ist total begeistert wenn früh die ganze Vogelschar auf ihrem Fensterbrett sitzt, ist ja auch ein schöner Anblick wenn man sie beobachten kann.
    Ich dachte mir nur, weil es so viele Kleinvögel bei uns gibt, dass dadurch Greifvögel angelockt werden könnten.

    Viele Grüße
    Finja
     
  17. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    ...allerdings wäre es schöner für Deinen Vogel, wenn er einen Partner hätte, den könnte er dann direkt anschauen, mit ihm reden usw.

    Meinst Du nicht auch? Schliesslich wohnt er nicht freiwillig alleine und er würde sicherlich Vogelgesellschaft jederzeit Eurer Gesellschaft oder der von Vögeln, die er durch eine Glasscheibe betrachten muss, vorziehen.

    Viele Grüße,
    Britta
     
  18. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn ein Partnervogel, dann aber gegengeschlechtlich! Falls Du dazu Fragen hast, dann komm doch einfach mal zurück ins Kanarienforum ;)
     
  19. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Britta,

    ja du hast damit sicherlich recht, überlegt habe ich mir das auch schon, es ist gewiss auch nicht ganz artgerecht.
    Obwohl man ja einen Kanarienhahn/Harzer Roller soweit ich weiß auch alleine halten kann.
    Ja, ich kam wie man so schön sagt “Wie eine Junfrau zum Kinde“,;) vor 1 1/2 Jahren habe ich meinen kleinen Spatz geerbt.
    Er wurde als ich ihn bekam schon eine ganze Zeit alleine gehalten und wie alt er ist weiß ich leider auch nicht.
    Ich persönlich hätte mir nie einen Vogel gekauft, weil ich nicht mag wenn Tiere im Käfig gehalten werden müßen.
    Zudem bin ich noch ein Mensch der sein Tier überall mit dabei haben möchte, egal wo ich auch hingehe.
    Natürlich würde ich ihn niemals mehr weggeben und er macht mir wirklich sehr viel Freude. :dance:
    Es war jetzt vor einem Monat schon ein Problem als wir in Urlaub fuhren.
    Ich hätte ihn am liebsten in seinem Käfig mit dem Auto mitgenommen, aber 4 bis 5 Std. Fahrt da war ich dann doch etwas unsicher ob ihm das so gut bekommt.
    Meine grandiose Idee :+pfeif: hat meinen Partner auch nicht gerade begeistert.
    Er hatte wirklich eine sehr tolle Urlaubsbetreuung, nur leider konnte ich ihn nicht in unserer Wohnung lassen.
    Ich mußte ihn also abgeben und als ich zurück kam hatte er leider wieder die Mauser, obwohl sie bei unserer Abfahrt fast weg war.
    Wahrscheinlich durch den Standortwechsel andere Personen usw….
    Jetzt hatte er sich gerade etwas von der Mauser erholt und ich war froh das er schon wieder ein paar leise Töne von sich gabe, als das mit diesem Greifvogel passierte.
    Es ist halt so wenn ich ihm eine Partnerin dazu gebe und er dann mal stirbt, muß ich wieder einen neuen Partner besorgen und das ist dann ein Kreislauf der niemals mehr endet.
    Ich bin mir auch gar nicht so sicher ob er sich an eine Partnerin gewöhnen würde, er kann manchmal schon sehr dominant sein *lach*:freude:, obwohl er so ein kleiner Vogel ist.
    Uns hat er jedenfalls schon dressiert.
    Er steht z. B. in meinem Arbeitszimmer das wir dann nach Sonnenuntergang nicht mehr betreten dürfen, weil ihn das stört, Licht, PC usw….
    Gott sei Dank habe ich noch einen Laptop im Schlafzimmer, den ich dann bei Bedarf benutzen kann.
    Und wenn es um sein Futter oder Leckerli geht, da versteht er überhaupt keinen Spaß. :+schimpf
    Er fordert eben sein Recht/seinen geregelten Ablauf und so soll es auch sein.
    Ich versuche natürlich so gut wie möglich eine artgerechter Haltung einzuhalten.

    Viele Grüße
    Finja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Finja

    Finja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni,

    :nene: wäre auch etwas zu gefährlich zwei Hähne zusammenzuhalten.

    Viele Grüße Finja :0-
     
  22. #20 marika66, 7. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2007
    marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Hallo Finja,

    dass man einen Harzer Roller alleine halten kann, ist so ein Quatsch der in Vogelbüchern steht 8(. Ein Kanarienvogel ist ein Schwarmvogel, dessen Einzelhaltung Tierquälerei ist 8(. Dass der Kleine schon so lange alleine sitzt, ist schlimm genug. Hole ihm so schnell wie möglich eine Partnerin!!! Mag sein, dass es am Anfang Schwierigkeiten gibt, aber nach einer Weile gewöhnen die sich aneinander. Du weißt ja gar nicht was Dir entgeht. Ein Vogelpärchen ist 100mal aufregender zu beobachten als ein Einzelhäftling.
     

    Anhänge:

Thema:

Vogel an Glasscheibe geflogen

Die Seite wird geladen...

Vogel an Glasscheibe geflogen - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...