Vogel gegen Scheibe geflogen, was ist das für einer und wie kann ich helfen ?

Diskutiere Vogel gegen Scheibe geflogen, was ist das für einer und wie kann ich helfen ? im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hallo zusammen, heute um kurz vor 9:00 Uhr ist uns dieses Kerlchen gegen die Scheibe geknallt. Ich hab ihn dann erstmal in eine Kiste mit...
MarkusOSX

MarkusOSX

Neuling
Beiträge
7
Hallo zusammen,

heute um kurz vor 9:00 Uhr ist uns dieses Kerlchen gegen die Scheibe geknallt.
IMG_0183.jpgIMG_0185.jpg

Ich hab ihn dann erstmal in eine Kiste mit Handtuch und gelegt. Er atmete schnell war aber ansonsten ruhig. Ich denke mal der hat ganz schöne Kopfschmerzen.
Ich hab ihn mir näher angeschaut und konnte weiter keine Verletzung erkennen. Die Schnabelspitze ist ein wenig angeknackst aber Flügel sehen "OK" aus.
Ich hab ihm noch etwas Wasser in die Kiste dazu gestellt und dann erstmal in Ruhe gelassen.

Zwischendurch hab ich immer wieder mal nach Ihm geschaut. Inzwischen sitzt er im Karton und dreht den Kopf "ganz normal". Geschlafen hat er auch.

Der Karton steht sicher bei uns auf dem Balkon und vor der Sonne geschützt.

Kann mir einer sagen, ob ich für das Kerlchen noch etwas tun kann oder den nun einfach so in Ruhe lassen soll, bis er sich wieder ganz gefangen hat ?

Laut Tierarzt kann das bis zu 8 Stunden dauern, bis die sich wieder berappen.

Weiß außerdem jemand um was für eine Vogelart es sich hier handelt ? Ich würde auf Grauspecht tippen, hab aber von Vögeln so gar keine Ahnung.

Gruss

Markus
 
Hallo Markus,

es ist ein Tannenhäher !

In welcher Region wohnst DU ?

Ich sah den ersten Tannenhäher in Davos.

Gruß
Ulrich
 
Hallo Ulrich,

wir wohnen ca. eine halbe Stunde vom Bodensee entfernt.

Hast Du mir einen Tipp, was ich für den Kleinen noch tun könnte ? Er schläft immer wieder mal und ist aber sehr aufmerksam, wenn man sich in die Nähe begibt.

Er folgt mir mit dem Kopf, wenn ich um Ihn herum gehe, von daher würde ich fast ausschließen, das etwas am "Genick" verletzt ist.
Er sitzt inzwischen und die Flügel sind noch angelegt. Er macht aber keine Anstalten, weg zu fliegen.

Gruss

Markus
 
warten, mehr kann man nicht machen.

so wie du es beschreibst, ist er nicht ernsthaft verletzt, ich denk mal in 1h ist er wieder fit.
 
Hast Du mir einen Tipp, was ich für den Kleinen noch tun könnte ?

Leider nein Markus.
Vielleicht erholt sich der Häher vom Aufprall.

Gruß
Ulrich
 
da kann man nichts machen ausser warten.

stell dir vor du bist gegen eine tür gerannt und es hat mächtig geknallt.

was würdest du machen ?

dich auf die couch legen und warten!

das macht der vogel jetzt auch, und wenn er wieder fit ist, fliegt er davon.
 
Wahnsinn, ein Tannenhäher... Noch nie gesehen.. Hoffen wir das beste, aber manchmal liegen scheinbar erholte 'Scheibenvögel' plötzlich tot in der Kiste. Ich denke er braucht vor allem Ruhe.
 
Ruhe hat er hier ;o)

Wir haben ca. 20 min entfernt eine Wildvogelstation.

Sollte er sich bis zu meinem Feierabend nicht erholt haben, werden wir Ihn wohl am besten dorthin bringen.

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.

Gruss

Markus
 
Update:

Mr. T left the building...

Foto.jpg

Naja teilweise nur, aber wird. Jetzt hüpft er schon mal auf dem Balkon rum. Denke dauert nicht mehr lang, bis er sich wieder auf den Weg macht.

Gruss
 
siehste, hab ich ja gesagt :bier:

ich kenn das problem auch hier bei mir, hab schon etliche vögelchen in dem zustand gehabt,

ich hatte mal eine jung-schwalbe, die war sehr schwer geschädigt, sie drehte sich immerzu um sich selber, ich hab sie beim tierarzt einschläfern lassen, da war nichts mehr zu machen.
aber meistens geht es gut, nach einem aufprall, und so wie du es beschrieben hast, in welchem zustand er ist, war mir klar, der ist bald wieder weg :freude:
 
Hallo Markus,
Den Vogel bitte ganz dunkel, kühl und ruhig stellen. Wasser aus der Box nehmen, keine Fütterversuche. Den schönen Häher unbedingt so absichern, dass er nicht flüchten kann, bis er wirklich wieder koordiniert ist. Bitte nicht mehr stören bis zu Deinem Feierabend und ihn dann reinholen und in einem kleinen Raum, evtl. WC oder Abstellkammer, in der er Dir nicht entwischen kann und auf der Flucht dann von innen gegen die Fensterscheiben knallen kann, seine Reflexe und die Flügel überprüfen.

Check den Greifreflex der Füße, strecke einen Flügel aus und lassen den Vogel in selber wieder an den Körper heranziehen, überprüfe, ob die Flügel symmetrisch am Körper anliegen, überprüfe, ob der Vogel sicher und koordiniert auf Deinem Finger oder Deiner Hand sitzen kann. Trifft das alles zufriedenstellend zu, kannst Du ihn wieder starten lassen.

Greift er nicht, oder nur mit einem Fuß richtig, hängt ein Flügel, schwankt er beim Sitzen und stützt sich mit den Flügeln ab, um das Gleichgewicht zu halten oder ist sein Schnabel so gravierend verletzt, dass eine selbständige Nahrungsaufnahme nicht mehr möglich ist, bring den Vogel bitte in die Wildvogelstation.

Um künftige Aufprallunfälle zu verhindern, empfehle ich, die Fensterscheiben mit dem birdpen zu sichern.

LG astrid
 
Tannenhäher

Wünsche dem Vogel allzeit guten Flug!
Für mich ist ein Tannenhäher auch eine Rarität.

Gruß
Ulrich
 

Anhänge

  • Dicker Tannenhäher.jpg
    Dicker Tannenhäher.jpg
    62,3 KB · Aufrufe: 86
  • Gleich zwei.jpg
    Gleich zwei.jpg
    91,3 KB · Aufrufe: 108
@astrid

Eigentlich möchte ich dem Kleinen jetzt auf dem Balkon nicht auf die "Pelle" rücken, um ihn anzufassen. Das stresst ihn dann doch bestimmt enorm.

Was ich aber sagen kann ist, daß die Flügel symmetrisch am Körper anliegen und er läuft auf dem Balkon umher. Er versuch immer wieder mal "abzuheben" aber dazu fehlt ihm scheins noch die nötige Koordination. Ich bin jetzt noch ca 1 Stunde mit der Arbeit beschäftigt, dann kann ich mich mehr dem Piepmatz widmen.

Ich denke solang sollte er einfach in Ruhe gelassen werden. Der Boden vom Balkon ist zu, also kann er nicht irgendwo runterfallen. Unter dem Balkon ist eine Wiese.

Oder ist noch jemand der Meinung, ich sollte den Vogel lieber versuchen einzufangen und in ein Zimmer sperren ? (soll kein Vorwurf sein, hab nur fast noch nie was mit Vögeln zu tun gehabt)

Gruss
 
Update 2:

@astrid

Danke nochmal für deine Tipps und sorry, daß ich mich erst noch einmal Rückversichern wollte. Ich hab vorhin mit der Wildvogelstation telefoniert und die hat alles bestätigt, was du vorgeschlagen hast. Wir fahren mit dem Kleinen da jetzt gleich hin, dann können die sich gut drum kümmern.

Anscheinend ist das sehr ungewöhnlich für einen Tannenhäher in unserer Region zu sein. Ich halte Euch auf dem Laufendem, falls es euch interessiert, wie´s weiterging.

Gruß und danke nochmals an Alle.

Markus
 
Update 3:

Wir haben den Tannenhäher eben bei der Wildvogelstation abgegeben. Die war selber erstaunt, daß diese Vogelart bei uns hier aufgetaucht ist.

Nach einem kurzem Check meinte diese, daß der linke Flügel wohl etwas beim Aufprall abbekommen hätte. Aber ob es jetzt eine Fraktur oder "nur" eine Prellung ist muss sie erst noch genau feststellen.

Wenigstens wissen wir "Mr. T" jetzt gut versorgt. Falls er wieder gesund wird, wird er dann an der "Absturzstelle" wieder ausgesetzt.

Gruss

Markus
 
Thema: Vogel gegen Scheibe geflogen, was ist das für einer und wie kann ich helfen ?

Ähnliche Themen

J
Antworten
1
Aufrufe
942
Sammyspapa
Sammyspapa
B
Antworten
10
Aufrufe
1.785
Bubbels
B
S
Antworten
25
Aufrufe
2.352
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben