vogel jabst

Diskutiere vogel jabst im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen, seit ein paar tagn macht mir ein kanarienmännchen bei mir sorgen. seit einigen tagen habe ich nachts ein röcheln/husten gehört....

  1. #1 Zugeflogen, 26. August 2003
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo zusammen,

    seit ein paar tagn macht mir ein kanarienmännchen bei mir sorgen. seit einigen tagen habe ich nachts ein röcheln/husten gehört. heute hab ich gesehen, dass dieses röcheln auch am tage bei einem meiner männchen auftritt und er scheint richtig nach luft zu jabsen.

    ta oder gibts da ein hausmittel, was meint ihr

    viele grüße

    sepp
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Sepp,

    röcheln und so feuchtrasselnde Atemgeräusche, später mit Würgebewegungen und Kopfschleudern, gegebenenfalls Schnappatmung, wobei sich abends, insbesondere nachts, sich der Zustand verschlechtert, ist ein Anzeichen für Luftsackmilben.

    Ich würde mit deinen Kanarien mal lieber zum Tierarzt gehen, sollten es wirklich Luftsackmilben sein, kann es sogar noch zum Stimmverlust kommen.

    Die Luftsackmilben werden durch direkten Schnabelkontakt übertragen, sowie übers Trinkwasser oder Feuchtfutter.

    Behandelt wird meist mit Ivermectin, Tropfen auf die Nackenhaut.
    Die Behandlung muß ca. 2 mal wiederholt werden, weil man nimmt an, dass die Entwicklung vom Ei, zur Larve, 2 Nymphenstadien, bis zur adulten Milbe, der Fortpflanzungszyklus ca. 4 bis 6 Wochen beträgt.
     
  4. #3 Zugeflogen, 26. August 2003
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo mary b,
    danke für die infos. also doch luftsackmilben. hatte schon die vermutung darauf.

    nadenn, auf zum ta.

    gruß

    sepp
     
  5. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Sepp,

    mein Nymph röchelt auch und nachts ist es recht schlimm mit der Schnauferei. Er hat Hefepilze und wird jetzt mit Nasentropfen behandelt.
     
  6. #5 Zugeflogen, 26. August 2003
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    mir hat er immer leid getan, wenn ich das nachts gehört hab, aber ich wusste net, vonwem das kam. jetzt, wo es nach gut 1 woche auch tagsüber auftritt, kann ich ihm helfen. zum glück!
     
  7. Birgit

    Birgit Guest

    Hi,
    Da Luftsackmilben auch über Futter und Wasser übertragen werden, ist es aber wahrscheinlich nötig alle zu behandeln. Vielleicht gibt dir des TA ja das Mittel mit, dann musst du nicht alle zum TA bringen. (Aber Achtung: wirklich nur ein Tropfen auf den Nacken, kann sonst tödlich sein)...

    Neben Ivermectin gibt es auch noch Trichlophon als Mittel. Nicht jede Vogelart verträgt jedes Mittel -> TA fragen, der muss das wissen. Ivermectin wird jedenfalls bei Wellensittichen gegeben, aber bei Kanarien könnte das ja auch anders sein...

    Liebe Grüße,
    Birgit
     
  8. #7 Alfred Klein, 27. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Birgit
    Bei Kanarien kann man es auch geben. Diese sind allerdings die einige Ausnahme unter der restlichen Vogelwelt. Ich wüßte sonst keinen Vogel der das verträgt.
    Eigentlich seltsam......
     
  9. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo zusammen,

    war heute beim ta.

    es sind wohl keine milben, laut ta. sie vermutet einen pils oder sowas. habe ein so wörtlich "sehr gutes" antibiotikum bekommen, welches ich jeden tag mit tropfen per einflößen verabreichen soll, das ganze 7 tage lang.
    evtl. soll der vogel inhalieren, sprich er soll heißen wasserdampf einatmen.

    mal schauen obs hilft.

    kosten: 9,58 incl. medikament.

    viele grüße

    sebastian
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    verstehe nicht so ganz, wieso Du gegen eine Pilzerkrankung ein Antibiotikum bekommen
    hast.---Gegen Pilzerkrankungen werden Antimykotika eingesetzt; die gibt's auch
    zum Inhalieren.

    Ines
     
  12. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    antimykotika, kann auch sein, dass ich mich verhört habe. hmm, also die ta hat auch etwas von inhalieren gesagt, aber nur wasserdampf und nix drin.
     
Thema:

vogel jabst