Vogel kauf in den USA und der Transport nach Deutschland

Diskutiere Vogel kauf in den USA und der Transport nach Deutschland im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an die Forengemeinde... ich hoffe ich bin hier im richtigem Unterforum (falls nein wäre es nett wenn vllt ein Admin den Beitrag...

  1. fab

    fab Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an die Forengemeinde...

    ich hoffe ich bin hier im richtigem Unterforum (falls nein wäre es nett wenn vllt ein Admin den Beitrag verschieben könnte)

    Nun zum eigentlichem Thema:

    Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Vogel in den USA zu kaufen. Einen Halsbandsittich. Die Fragen sind nun:

    welche Möglichkeiten gibt es den Vogel nach Deutschland zu holen?
    welche sind am besten geeignet? was schätzt ihr kostet das? hat es vllt schonmal jemand gemacht?

    welche rechtlichen Dinge sind zu beachten? zum einen von mir zum anderen vom verkäufer?

    es ist erstmal nur ein Gedankenspiel aber mich würde es wirklich interessieren was ihr dazu wisst und was eure Erfahrungen damit sind.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus.

    Liebe Grüße Fabian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Lass es bei dem Gedankenspiel

    Hallo Fabian

    Warum einen Vogel aus den USA nach Deutschland bringen, den es hier genug zu kaufen gibt.
    Wie die Ausfuhrbestimmungen in den USA sind ist mir nicht bekannt, aber man kann davon ausgehen, das es viel Aufwand bedeutet. Dann die Einfuhr in Deutschland - eventl. Quarantäne - da kommt viel Geld zusammen.
    Ein vielfaches von dem, was Du hier für den Vogel zahlen würdest.
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Vor vielen Jahren gabs hier mal eine userin, die ihre Vögel aus den USA mit hierher bringen wollte als sie umsiedelte. Soweit ich mich erinnern kann, war das ziemlich unbezahlbar und die Prozedur für die Tiere unzumutbar - sie hat sie dann schweren Herzens dort in gute Hände vermittelt.
     
  5. fab

    fab Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    erstmal danke für die Antworten.

    Zu Gerhard es wäre jetzt nicht irgendein Halsbandsittich. Ist hier nicht so einfach zu bekommen. Möchte darauf aber nicht weiter eingehen. Hatte dies nur erwähnt weil ich davon ausgegangen bin das es von Relevanz sein könnte das der Vogel keinen Schutzstatus hat.

    Die Unzumutbarkeit für den Vogel wäre wahrscheinlich auch für mich das größte Negativargument. Darum dachte ich mir informiere ich mal womit ihr vllt auch mal gute Erfahrungen gemacht habt.

    Liebe Grüße Fabian
     
  6. Thomas P.

    Thomas P. Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39387 oschersleben
    hi und da wäre auch noch die einzelhaltung
     
  7. #6 Sittichfreund, 10. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Also ein Halsbandsittich und doch kein Halsbandsittich.

    Ich finde Du solltest mit offenen Karten spielen, denn nur dann kannst Du wirklich korrekte Antworten kriegen.

    Trotz allem, ein Import - mit allem Drumherum - wird ein kleines Vermögen kosten.

    Wenn man das aber will, dann ist vermutlich ein Partner für den Vogel auch noch drin.
     
  8. fab

    fab Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    irgendwie läuft das hier etwas aus dem Ruder. Wer sagt hier etwas von Einzelhaltung? Das kann vllt vermuten ist aber nicht der Fall... ich züchte seid ein paar Jahren Halsbandsittiche in Aussenvolieren im Garten sprich sie werden paarweise gehalten bzw in einer Gruppe. Nur weil ich nach einem Vogel gefragt habe muss ja nicht bedeuten das ich nicht schon welche besitze.

    Und zum mit offenen Karten spielen: es ist ein Halsbandsittich. Das Gegenteil habe ich nie behauptet. Es handelt sich um eine bestimmte Farbmutation die ich hier in Deutschland noch nie gesehen habe. Dies hat aber wohl keinerlei Auswirkung auf die Importbestimmungen oder den Transport des Vogels, deshalb habe ich diese Information nicht hinzugefügt. Ich will euch ja nicht hinters Licht führen oder sonstiges nur meine Frage bezieht sich ganz allgemein auf diese "problematik" des imports. Ich möchte auch gar nicht so sehr über einen konkreten Vogel sprechen sondern über den ablauf und die Probleme die auf einen zukommen könnten wenn man diesen weg geht.

    Liebe Grüße Fabian

    Nachtrag: Ich möchte nicht das diese Diskussion jetzt in diese Richtung ausarten ich frage mich aber schon wieso man mir gleich unartgerechte Haltung vorwirft nur weil ich nach Erfahrungen und Bestimmungen gefragt habe die ein Import von Vögeln nach Deutschland betreffen. Ist nicht böse gemeint, sondern nur mal eine Frage.
     
  9. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fabian

    Das hier etwas aus dem Ruder läuft, daran muss man sich gewöhnen.
    Wird immer gleich das schlimmste von unseren ach so lieben alles wissenden Haltern vermutet.

    Für die Mutation des Halsbandsittich schreibe mal im Edelsittichforum.
    Vielleicht gibt es diesen Farbschlag ja auch hier in Deutschland oder zumindest in Europa.
     
  10. fab

    fab Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerhard,

    ja ich merk das schon. Es ist irgendwie schade das man gleich unter Generalverdacht steht nur weil man nicht gleich seine ganze Biografie oder sonstiges postet quasi als Entschuldigung und Entwarnung im vorraus.

    Ich werde deinen Tipp mit dem Edelsittichforum gern probieren in den nächsten Tage, ich fürchte nur es könnte das gleiche Ergebnis rauskommen was ich schon recherchiert habe. Obwohl es sein könnte das es die gesuchte Mutation auch in England gibt. Vllt weiß der ein oder andere ja wirklich noch mehr dazu. Danke schonmal an dich ;)

    Liebe Grüße Fabian
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Nelje, 10. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2012
    Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich glaub nicht das dir unterstellt wurde das du den Sittich allein halten willst, ich sehe es als eine ungünstige Formulierung bei der sich auf die lange Quarantäne bezogen wird durch die der Vogel durch muss und die ihm sicherlich durch einen Partner/ Partnerin erträglicher gemacht würde. Eine Reisebegleitung sozusagen.

    Lg
    Nelje
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Nö, dass ist einfach ein Posting von einem unerfahrenen 13-jährigen. Und genau so sinnvoll wie mein Posting. :zwinker:
     
Thema: Vogel kauf in den USA und der Transport nach Deutschland
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vogel Verkäufer in den USA