Vogel über Züchter kaufen - Was muss man beachten

Diskutiere Vogel über Züchter kaufen - Was muss man beachten im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe nach längerer Suche ein potentielles Partnertier für meine Henne gefunden. Wie erkenne ich einen seriösen Züchter und auf was muss...

  1. #1 Rantanplan, 16.08.2018
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    ich habe nach längerer Suche ein potentielles Partnertier für meine Henne gefunden. Wie erkenne ich einen seriösen Züchter und auf was muss man achten? Hat man bei Tieren wirklich 14 Tage Rückgaberecht? Sind Tiertransporte sehr belastend für Vögel?

    Beim Telefonat wurde ich kaum was gefragt - also über meine Haltebedingungen ect. Ich glaube ich hätte das Tier am nächsten Tag mit der "Post" bekommen können, da wurde ich etwas spektisch.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Geiercaro, 17.08.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Hessen
    Einen seriösen Züchter erkennst du ,wenn du selber hingehst und dir alles selber anschauen kannst. Mit der Post musst du vorsichtig sein , denn da kannst du ja vorher gar nicht entscheiden ,ob das Tier gesund ist ect. MmN sollte man sich beim Kauf eines Lebewesens ,egal ob Vögel,Säügetier oder Fisch , selber seine Tiere anschauen. Da kannst du dir vor Ort selber ein Bild machen. Mit dem Züchter kannst du dann noch vieles bereden oder dich eventuell noch beraten lassen. Mach nicht den Fehler und kaufe was,was du vorher nicht sehen kannst ,nur weil es so bequem ist. Außerdem ist es Stress für das Tier verschickt zu werden. Du weist dann ja gar nicht,wo es tatsächlich herkommt. Mach dir die Mühe und such dir einen Züchter ,den du aufsuchen kannst. Da wirst du dann schnell sehen ob seriös oder nicht.
     
  4. #3 1941heinrich, 17.08.2018
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    323
    Ort:
    Wagenfeld
    Nicht nur für den Käufer ist es besser den Vogel selbst abzuholen. Es gibt auch für den Käufer Fragen und letzendlich will ich ja auch wissen mit wem ich es zun tun habe.
     
  5. #4 terra1964, 17.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Interessant wäre zu wissen um was für eine Vogelart es sich dreht.
    Grundsätzlich stimme ich meinen beiden Vorrednern zu, es ist für beide Seiten besser sich persönlich gegenüber zu stehen.
    Ist es aber eine seltene Vogelart und der Weg zu weit arbeite ich auch mit Tierversands Firmen. Bis heute hab ich damit nur positive Erfahrungen gemacht.
    Fazit, ich würde mir jederzeit auch Vögel zuschicken lassen wenn es die ansonsten in meiner nähe nicht gibt. Ausnahmen wären für mich Papageien zu denen Mensch eine persönliche Bindung aufbauen möchte.
    Gruß
    Terra
     
  6. #5 gandalf10811, 17.08.2018
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    97816 Lohr am Main
    Hallo,

    kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Sowohl was den Versand angeht als auch den persönlichen Kontakt.
    Ich präzisiere es etwas:

    1. Es geht nichts über persönlichen Kontakt. Man kann sich den Züchter und die Haltungsbedingungen anschauen, man sieht die Tiere (ob sie zumindest augenscheinlich gesund sind).
    2. Falls der Züchter bekannt ist (man ihn z.B. über andere Halter und Züchter kennt, er einen Internetauftritt hat, etc.) kann man sich die Vögel auch schicken lassen. Ich habe bisher mit Versand keine schlechten Erfahrungen gemacht: die Vögel sind nur einen Tag unterwegs, bei z.B. zu heißem Wetter findet kein Versand statt, etc.

    Mein Fazit: wenn der Züchter in der Nähe ist, es sich um "teure" Tiere handelt (hier wäre die Art interessant zu erfahren, die du suchst?) dann besser selber die Tiere anschauen und abholen. Wenn dies nicht möglich ist, stellt Versand eine gute Alternative dar

    Grüße
     
  7. #6 Karin G., 17.08.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    offenbar um einen Blaustirnamazonen-Hahn: klick

    (ist etwas nervend, wenn man erst in früheren Beiträgen nachschauen muss,
    @Rantanplan
    du musst nicht für jede Frage ein neues Thema eröffnen, kannst ohne weiteres in einem deiner bereits bestehenden Themen weiterschreiben).
     
  8. #7 gandalf10811, 17.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2018
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    97816 Lohr am Main
    ok, die Art wäre jetzt geklärt!! *g*

    Bei einer Blaustirnamazone würde ich eine persönliche Kontaktaufnahme bevorzugen. Es handelt sich ja hier doch um eine Vogelart, die preislich schon etwas höher liegt (mein Kenntnisstand liegen sie so bei 350 bis 500Euro). Da würde ich mir die Tiere gerne selber anschauen wollen.

    Von wo kommst du Rantanplan??

    Zur Rückgabe ist zu sagen, dass seriöse Züchter auch die Möglichkeit anbieten, die Tiere bei sich zu sozialisieren, um zu sehen, ob die Vögel sich vertragen/harmonieren. Ob eine Rückgabe von Tieren überhaupt möglich ist (rechtlich verpflichtend ist) kann ich nicht sagen. Das Problem hatte ich bisher noch nicht. Gute/seriöse Züchter nehmen aber auch Tiere zurück, wenn eine Vergesellschaftung nicht klappt. Hier würde ich den Züchter danach fragen, ob er dies machen würde.

    Die Vogelzucht Seibert sieht auf den ersten Blick gut aus. Ist aber anhand von der Homepage nur schwer zu klären. Allerdings ist er bei eBay-kleinanzeigen als gewerblicher Nutzer eingetragen. D.h. er ist auf einen Verkauf ausgelegt. Ob das nun schlecht ist, muss offen bleiben
     
  9. #8 Alfred Klein, 17.08.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.015
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Für den Fall daß es mit der "Post" versendet werden soll würde ich hier schon mal glatt ablehnen. Wobei ich glaube daß die Deutsche Post keine Tiertransporte mehr durchführt. Aber das kann man ja erfragen. Es gibt jedoch noch andere Paketdienste bei denen ich überhaupt nicht weiß ob die sowas machen oder nicht, möglich wäre es. Würde ich auch ablehnen.
    Lediglich Transporte von seriösen Tiertransportunternehmen sind, wenn, ins Auge zu nehmen.
    Ich muß jedoch auch meinen Vorschreibern zustimmen, ich würde wie diese niemals ein Tier von einem mir unbekannten Züchter erwerben. Dies hat einen guten Grund: Ich weiß recht viel über Züchter und habe auch schon Zuchtbetriebe gesehen wo mir wortwörtlich beinahe das Kotzen kam welches ich nur mit Mühe unterdrücken konnte.
    Und nein, nicht alle Züchter sind so, es gibt auch wirklich gute. Diese sind jedoch recht dünn gesät, nicht immer so einfach zu finden. Von daher würde ich nur von einem Züchter kaufen von dessen Ehrlichkeit und Tierliebe ich überzeugt bin.
    Es gibt hier in der Region einen großen Papageienzüchter, soweit in Ordnung. Der läßt auch die Vögel vom Fachtierarzt untersuchen, auch prima. Der Zuchtbetrieb ist sauber und vorbildlich. Aber: Er verkauft die Vögel, insbesondere Aras, bevor sie futterfest sind, angeblich damit sie schnell zahm werden. Da jedoch jemand, und das kommt durchaus nicht selten vor, praktisch als Anfänger so einen Vogel kauft ist es fast ausgeschlossen daß der Vogel nicht verhungert, schließlich kann ein Anfänger den nicht hochpäppeln. Und dann gibt es halt tierliebe Leute an welche sich solche Käufer wenden um den Vogel vor dem Verhungern zu bewahren. Was natürlich nicht umsonst möglich ist. Aber das wissen halt nur informierte Leute, Insider, ich auch. Die breite Masse weiß es nicht und so macht besagter Züchter gute Umsätze.
    Natürlich werden die nicht futterfesten Vögel wohl nicht wegen des erwähnten Arguments verkauft sondern soweit ich weiß, ich möchte da jetzt nichts unterstellen, rein aus Kostengründen so schnell abgegeben.
    Das ist dann ein Wissen welches man nicht unbedingt haben muß, doch etwas belastend.
     
  10. #9 Rantanplan, 17.08.2018
    Rantanplan

    Rantanplan Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2018
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    10
    Danke für eure Antworten und sorry das sich nicht direkt die Vogelart geschrieben habe.

    Nein, es ist schon ein spezieller Tiertransport, nicht per Post mit Briefmarke. :-) Die Entfernung beträgt ca. 280km und eine so weite Fahrt kann ich aktuell aus gesundheitlichen Gründen nicht machen. :-/
     
  11. #10 1941heinrich, 17.08.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2018
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    323
    Ort:
    Wagenfeld
    Soviel ich weiß gibt es durchaus gute Vogeltransporte. Ich weiß es nicht genau, aber ich meine, dass diese Transportfirmen eine entsprechende Genehmigung dafür haben müssen um Vögel zu transportieren.
     
  12. #11 sittichmac, 17.08.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    für den transport von vögel muss der spediteur eine genehmigung vom jeweiligen amt vorliegen haben. aber wenn der pediteur absender und empfänger (PLZ) akzeptiert ist das keine problem. du solltest aber bedenken das eine guter spediteur den tierversand bei über 30°c nicht durchführt.

    ich empfehle immer "hört auf euer bauchgefühl und traut eurem gesunden menschenversand. und vorallem kauft keine tiere weil sie euch leid tun" ansonsten sollte ein guter züchter auf jede frage eine hilfreiche antwort geben können. wenn ich von einem mir nicht bekannten züchtern tiere kaufe oder auch verkaufe unterhalte ich mich schon etwas länger am telefon mit dem züchter. wobei die haltung und erfahrung das hauptthema sein sollte. ein guter züchter sollte immer nach fragen wo sein vogel hinkommt, wie er gehalten werden soll und ob der neue besitzer schon erfahrung hat.
     
  13. jofri

    jofri Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Ich hatte auch noch keine Beanstandungen bei einem Vogeltransport. Ich mache das aber auch ganz, ganz selten und im äussersten Notfall.
    Es geht doch nichts über einen Besuch beim Züchter. Man lernt ihn bei einem Gespräch näher kennen und kann sich "ein Bild von ihm machen". Man sieht die Unterbringung und evtl. sogar die Elternvögel. Das sind mir auch ein paar Kilometer mehr immer wert. Kann doch ein kleiner
    schöner Tagesausflug werden.
     
  14. #13 terra1964, 17.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Wie schon oben geschrieben hab ich bislang noch nie Probleme mit Tiertransport gehabt. Sogar meine SilberohrSonnenvögel hab ich mir zuschicken lassen und die sind schon teuer.
    Einen Papagei allerdings würde ich immer selber abholen. Oder wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht geht dann abholen lassen.
    @Alfred Klein wir haben vor vielen Jahren auch einen Kongo Grau bekommen den man die letzten 10 Tage selber füttern mußte. Der Züchter hatte damals eine genaue Anleitung zur Fütterung und das zugehörige Futter für diese Zeit mit gegeben. Ich hatte niemals das Gefühl das es ihm darum geht ein paar Tage Futter ein zu sparen oder ähnliches. Der Vogel ist danach wirklich super zahm geworden und bis heute gibt es bei ihm kein schreien und kein beißen.
    Meine Frau hat ihn damals gepäppelt und doch ist unser Sohn seine Bezugsperson geworden. Bei ihm lebt der Vogel heute auch.
    Gruß
    Terra
     
  15. dinkum

    dinkum Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    13
    Ich würde immer Vögel bei dem Züchter abholen , dabei kann man sich die Sauberkeit einer Zucht ansehen und in Ruhe ein Gespräch , über Zucht und Haltung informieren. Ich habe meine ersten Schauvögel bei einem Züchter in England geholt.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Alfred Klein, 18.08.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.015
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Das war bei euch auch in Ordnung. !0 Tage sind ja auch weniger ein Problem. Wenn das jedoch über etliche Wochen geht ist es verantwortungslos. Zudem bin ich der Ansicht daß man Zuchtvögel nicht so früh abgeben sollte. Bei einem großen Ara sollte der schon mindestens sechs Monate alt sein bevor er abgegeben wird. Frag mal ehrliche Züchter welche nicht nur auf das schnelle Geld aus sind. Denn in dieser Zeit bis zur Abgabe wird der Jungvogel von seinen Eltern sozialisiert, wächst auf wie es in der freien Natur auch ist. Halte ich für sehr wichtig. Natürlich sind derartige Vögel teuer, geht ja nicht anders. Wäre mir jedoch sowas von egal, mir ginge es in solch einem Fall ums Tier.
     
  18. #16 Sammyspapa, 18.08.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Mein Kakaduhahn wurde mit 2 Wochen verkauft an die Vorbesitzer zum selbst aufziehen. Die ersten zwei Wochen war er wo anders in HZ. Der Züchter ist sehr namenhaft auchnoch.
     
Thema:

Vogel über Züchter kaufen - Was muss man beachten

Die Seite wird geladen...

Vogel über Züchter kaufen - Was muss man beachten - Ähnliche Themen

  1. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Tut mir leid wegen der schlechten Belichtung...hatte nicht viel Zeit
  2. Kamin und Vogel in der Wohnung ...

    Kamin und Vogel in der Wohnung ...: Gestern noch mit Papa gebastelt (untere Teil lässt sich separat abziehen), damit das 1/2 Hähnchen nicht gegrillt wird. Er weiss zwar das es da...
  3. Welcher Vogel??

    Welcher Vogel??: Hallo, zu welcher Vogelart gehört ein solcher Flügel? [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Gruß Kyla
  4. Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch)

    Campylobacter-Infektion (Vogel-Mensch): Hallo, ich habe seit 10 Tagen eine Campylobacter-Infektion und gelesen, dass: Campylobacter-Bakterien sind weltweit verbreitet. Ihren natürlichen...
  5. Was ist das für ein Vogel

    Was ist das für ein Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe da einen Vogel mit meiner Wärmebildkamera entdeckt. Der sitzt so ca. in ca 10-15m Höhe im Baum und fliegt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden