Vogel per Versand???

Diskutiere Vogel per Versand??? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo miteinander!! Gestern ist uns etwas unfassbares passiert... Oder verstehe ich es nur falsch?? Da mein Freund als Züchter eingetragen...

  1. Snu

    Snu Guest

    Hallo miteinander!!

    Gestern ist uns etwas unfassbares passiert...
    Oder verstehe ich es nur falsch??

    Da mein Freund als Züchter eingetragen ist, haben wir eine "Anfrage" bekommen.

    Ein Herr wollte einen Jungvogel.

    Was mir jedoch nicht klar ist:

    Er schrieb in seiner Mail ob VERSAND MÖGLICH WÄRE???

    Er meint doch nicht wirklich, dass wir eins von unseren Tieren in ne Schachtel stecken und per Post verschicken?!?!?!?!?!

    Sowas kann es doch nicht geben, oder?

    Also ich lese mir die Mail wieder und wieder durch und kann irgendwie nicht verstehen was er meint...
    Leider kam noch keine Antwort auf unsere Mail...

    *nichtglaubenkann* :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Snu,

    doch sowas gibt es leider sehr oft!
    Vielen Menschen ist es egal, ob ein Tier beim Versand Höllenqualen erleidet oder nicht...wenn er nicht lebendig ankommt, naja, dann wird halt ein neues "bestellt". Schreibt ihm ruhig, daß ihr solche tierquälerischen Sachen nicht unterstützt und euere Vögel niemals verschicken werdet!
     
  4. Snu

    Snu Guest

    Hallo Rainer!!

    Das kann ich nicht fassen...
    Sind Menschen wirklich so herzlos?

    Wir haben ihn gefragt, ob es wirklich sein Ernst ist, was er da schreibt, und dass wir ihm leider nicht weiterhelfen können und dass er sich doch noch mal überlegen soll ob er wirklich für die Haltung von Tieren geeignet ist...
    Naja, noch kam nichts zurück. Ich bin ja gespannt...

    Grüsse,
    Moni
     
  5. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ja

    hab ich auch mal irgendwo gelesen
    Da gibt es richtige Spezialkurierdienste die solche Transporte auch Weltweit durchführen.
    In Speziellen Versandboxen mit Wasserspender und Futterspender .
    Die Tiere (nicht nur Vögel) sollen spätestens am 4. Tag am Ziel sein . In der Regel jedoch schon am 3. Tag egal wo auf den Kontinenten. Bei Inseln kann es länger dauern.
    Ich weiss leider nicht mehr wo das geschrieben stand.
    Kommentieren will ich das mal lieber nicht.
     
  6. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    Also ich versteh das nicht wie manche menschen so herzlos sein können. Denken da manche das bin ja nich ich von dem her is es egal oder was??? Also ich weiss nich. Aber ich denk dann immer:
    Stell dir mal vor wenn du das Tier wärst wie würdest du dich fühlen. Aber manche menschen haben wohl keine Gefühle

    jana:S :S :S
     
  7. Dirk2000

    Dirk2000 Guest

    tja..

    Da kann ich nur folgendes erzählen:
    Habe früher mal in einer Spedition gearbeitet. In der Abteilung für 24std lieferung. Wir hatten fast jeden tag tiere zu befördern. Meistens mussten diese bis 12uhr mittags da sein. Dafür musste man bezahlen und wir garantierten dafür......
    Wir fuhren z.b. Hasen,Spinnen, Schlangen, Hummeln, Zierfische, Teichfische, etc..
    Vögel habe ich allerdings noch nicht gesehen...
     
  8. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    hmmmmm

    also, die Vögel/Tiere werden ja nicht mit der normalen Post verschickt, es sind j extre darauf spezialisierte Firmen!!!!

    Also, ich habe meine bieden Pfirsichköpfchen auch per Versnad bekommen, sie wurden abends beim Züchter abgeholt, damit sie wären das transportes schlafen, weil sie nachts gefahren werden!
    Dann waren sie in einem extra Holzkasten mit einem Gitterschlitz, wie sie extra für den Transport benutz werden!

    Sie haben vogelsand und körner und einen Apfel(flüssigkeit) im Kasten gehabt und sie kamen putzmunter bie mir an!!

    ich denke mal es ist nicht sehr viel anderes, als wenn man einen Vogel kauft und ihn in einer kleinen Pappschachtel mit nachhause nimmt oder einen Voegl zum TA fährt.

    Es gibt sicherlich Firmen, die nicht darauf achten, das es sich um Lebewesen ahndelt, aber bei der firma, die meine beiden transportiert hat, gab es die Garantie, dass es nicht länger als 8 stunden daurt, transporte die länger dauern würde, mache sie nicht!!

    Mister
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Snu!

    Genau darüber habe ich mich auch schon sehr aufgeregt. Der Versand von lebenden Tieren 8( 8( 8( gehört per Gesetz verboten - das ist meine Meinung.

    Aber vor allem, was sind denn das nur für Leute, die ihren Vogel per Versand einkaufen - kann es so ein Piepmatz bei denen guthaben? Ich würde sagen n e i n.

    Ich möchte doch meinen Piepmatz erst mal anschauen, ob er krank ist, ob der Kot o.k. ist usw.

    Habe mir letzten Mittwoch eine Nymphie-Henne in einem sehr gut geführten Geschäft gekauft. Da habe ich während der Heimfahrt unentwegt mit der Kleinen gepfiffen und gesungen, damit sie merken soll, dass man es lieb mit ihr meint.

    Wie gesagt: Tierversand sollte verboten werden!!! 8(
     
  10. #9 Wolfram, 10. Februar 2002
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2002
    Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi @all,

    auch ich würde einen Vogel nie per Versand verschicken bzw. schicken lassen. Auch die sogenannten Spezial-Tier-Transporte
    sind aus Rentabilitätsgründen nur dann in der Lage einen
    Transport innerhalb von 12 Stunden durchzuführen, wenn sie mehrere Adressen auf einer Strecke beliefern müssen.
    Also werden oft grosse Umwege gefahren.
    Selbst wenn man einen Kurierdienst beauftragt ( je nach Entfernung einige 100 Euro) kann man sich nicht 100-prozentig sicher sein.
    Die Transportfirma von Mister Knister wäre da eher die rühmliche Ausnahme.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Tierarten sind Vögel nun mal
    sehr empfindlich und stressanfällig.
    Ein Transport zum TA in einem ordentlichen Transportkäfig
    bei gleichzeitigem ruhigen Zureden ist nicht vergleichbar mit einer
    je nach dem mehrtägigen Reise in einer dunklen Holzkiste.
    Und einen Vogelkauf in einer Pappschachtel wird ja wohl hoffentlich keiner von uns Forenmitgliedern vornehmen, oder?
    Dazu nimmt man/frau einen Käfig mit.

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  11. Snu

    Snu Guest

    Hallo noch mal!

    Also vielleich bin ich in solch einer Hinsicht manchmal zu naiv und gutgläubig... Hätte es wirklich nicht für möglich gehalten (oder einfach nicht darüber nachgedacht) dass manch einer so etwas tut...

    Es ist doch einfach nur traurig wie herzlos manche sind!
    Aber von uns wird keiner jemals einen Vogel (oder ein anderes Lebewesen) per Post bekommen!

    Guts Nächle
     
  12. Antje

    Antje Guest

    Hallo Wolfram

    also ich habe meine Vögel bisher immer in einer Pappschachtel transportiert. Da sind sie nämlich wesentlich ruhiger als in einem hellen Käfig. Auch Transporte zum Tierarzt werden in einem Schuhkarton unternommen, nachdem ich einmal einen Käfig benutzt habe und unsere Paulie total unruhig darin war.

    Versteht mich jetzt nicht falsch, ich finde Tierversand auch total indiskutabel, aber Owl hast Du Dir schon einmal überlegt, wie Dein Nymphensittich in das gut geführte Zoogeschäft gelangt ist??

    WEnn man den Vögeln unnötige Transporte ersparen will, muß man sie schon direkt vom Züchter abholen und darf sie auch nicht auf Börsen oder im Zoogeschäft kaufen.

    ALso ich habe das bisher leider nicht immer so gemacht und Ihr? :~
     
  13. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Antje,
    ich sehe das genauso wie du – diesmal kann ich unserem lieben Wolfram auch nicht Recht geben ;).
    Für die Vögel ist es sicherlich ungefährlicher und weniger beängstigend, kurze Zeit in einer Schachtel zu sitzen, wo sie durch die Schlitze auch nicht allzu viel Beängstigendes sehen. Und die Verletzungsgefahr bei Panik ist wesentlich geringer als in einem Käfig, ich denke da z.B. an abruptes Bremsen usw.
    Ich bekenne, auch meine Vögel sind in einer Schachtel bei mir eingezogen 8) .
    Bin aber auch gegen Versand, das Thema hatten wir neulich schon :k .
     
  14. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich will hier niemand auf den Schlips treten, aber ich finde es wird etwas einseitig diskutiert.
    Ich selber war auch sehr gegen so was aber wie geht denn so was von sich , ich habe es schon selber mitbekommen und zwar bei größeren und mit kleineren Vogelarten. Immer waren die Vögel so um 17.00h abzuholen von Montag bis Mittwoch und dann sind sie am nächsten Tag so zwischen 10 und 12.00h da, egal wie weit, Erfahrung erstreckt sich auf die BRD.
    Vögel werden mit Futter, Äpfel und meist mit Wasser verschickt. Es gibt genaue Bestimmungen, also nichts mit Pappschachtel, sondern gut gebaute Holzkiste mit Gittervorsatz, dass Dunkelheit besser ist habt ihr ja schon oben erwähnt.
    Nicht dass ich falsch verstanden werde, wenn man den Vogel selber holen kann mache ich es auch lieber aber so Tierquälerisch ist es auch nicht. Kosten lieben immer so bei 50 DM.
    Ich finde bei so häufig vorkommenden Vögeln wie Nymphensittichen ist es auch nicht unbedingt notwendig, aber bei Züchtern ist es doch oft so, dass z.B. jemand nur einen Partnervogel aus z.B. Hamburg bekommt und selber aber in Rosenheim wohnt, wie an den Vogel kommen, selber hinfahren? was ist da viel anders? Oder seinen Vogel ohne Partner lassen, ist das nicht auch Tierquälerei? Oder den Vogel schicken lassen?
    Soweit meine Meinung, denke einfach es gibt Gründe warum es sinnvoll ist.
    Hoffe Ihr steinigt mich nicht.
     
  15. Antje

    Antje Guest

    hallo a.canus,

    Du hast Recht. Es gibt immer 2 Seiten mit Vor- und Nachteilen und man muß zumindest beide SEiten akzeptieren, auch wenn man anderer MEinung ist.

    Ich bin jedenfalls davon überzeugt, daß man ein guter und verantwortungsvoller Vogelhalter sein kann, auch wenn man Vögel per Versand bezogen hat.

    Es kommt eben auch immer darauf an, wie so ein Transport durchgeführt wird.

    Daß ich es persönlich nicht machen würde, steht auf einem anderen Blatt...aber das muß ja jeder für sich selbst entscheiden.
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    sehe ich ebenso.
    denke man darf nicht eines verteufeln wenn man es gar nicht genau kennt, das kam mir hier so vor, sorry
     
  17. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo a.canus

    du hast recht, aber so sollte es gewiss nicht rüberkommen :). Ich dachte auch in erster Linie an solche Arten, die es praktisch überall gibt, wie Nymphen und Wellis. Du, sogar bei unseren Kleinanzeigen wurden schon Nymphen per Versand angeboten :(.
    Bei großen oder seltenen Papageienarten mag es vertretbar sein, weil es schwer ist einen Partner zu finden. Persönlich würde ich aber gerade bei solchen Tieren lieber mein Wochenende darauf verwenden dort hinzufahren und mir selbst ein Bild von den Lebensumständen des Tieres machen. Schließlich kann man mir am Telefon viel erzählen, und Papier ist auch geduldig, nicht ;) ? Diese Tiere sind ja auch nicht gerade billig, da sollten die Fahrtkosten dann auch noch drin sein.
    Aber das ist nur meine persönliche Ansicht. Wie Antje schon sehr richtig bemerkte, dass muss jeder vor sich selbst vertreten können.
     
  18. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    ich persönlich würde es eher immer vorziehen einen Vogel selbst abzuholen, denn da weiß ich genau, wie er transportiert wird.
    Verschicken würde ich meine eigenen Vögel auch nicht. Entweder die Leute kommen und holen ihn ab oder eben nicht :).

    Vielleicht ist es garnicht soo schlimm mit diesem "Vogelversand", wenn es wirklich so abläuft, wie es dargestellt wird, aber ich habe es noch nicht verfolgen können und erzählen kann man immer viel. Das ist mir einfach zu undurchsichtig :)

    Außerdem kommt da bei mir die Frage auf wie es sich da mit kranken Vögeln verhält ? Da besteht doch sicher ein großes Risiko der Ansteckung, selbst wenn der Vogel noch gesund schien, als er "abgeschickt" wurde, so kann eine Krankheit durch den Stress schnell ausbrechen und andere Vögel gefährden.
     
  19. iris

    iris Guest

    Also ich würde auch keinen Vogel über versand kaufen, das macht man ja mit anderen Tieren auch nicht.
    Wollen sich diese Leute die Vögel nicht anschauen? ich möchte mir doch wenn möglich einen aussuchen. Mein Vater ist z.B. dreimal (650km einfach ) gefahren um sich Welpen anzusehen (2 mal zum gucken und einmal zum holen) klar ist der weg weit, und amn kann hunde sicher nicht mit Vögeln vergleichen, aber wenn man sich den Vogel anschaut, kann man ihn auch gleich mitnehmen oder? Das mit dem versand bleibt sicher jedem selbst überlassen.
    Die Pappschachtel find ich persönlich auch nicht so Furchtbar, vorallem weikl es selbst bei unserem kleinsten Käfig (den wir nur für den Transport benutzen ) schon immer voll das trara ist bis der im Auto ist. In einer Schachtel bring ich meine Vögel nur deshalb nicht zum TA weil sie nicht Handzahm sind, und nir freiwillig in so eine Kiste gehen würden.
    Iris
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr Lieben,
    so wie Mister und a.canus beschrieben haben, scheint es
    ja bei den Transporten vielleicht doch nicht so schlimm
    zu sein. Vielleicht habt ihr ja tatsächlich gute Erfahrungen gemacht. Allerdings möchte ich über diese Brücke trotzdem nicht gehen.
    Nun besitze ich ja "nur" Nymphies. Hätte ich jedoch seltenere
    Vogelarten, würde ich die Tiere trotzdem aus den von Maja und
    Bell genannten Gründen selbst abholen. Da mich dieses Tier
    viele Jahre meines Lebens mehr oder weniger begleiten wird,
    wäre der Zeitaufwand eines Wochenendes zur Abholung nicht allzu tragisch.
    @Antje und Maja: Das mit der Pappschachtel habe ich mit eurer Denkweise bisher noch nicht so gesehen. Sicherlich spricht in diesen Fällen einiges dafür. Persönlich habe ich bei meinen Vögeln die Erfahrung gemacht, dass bei einem mit einem leichten Tuch abgedeckter Käfig keine Panikattacken stattgefunden haben.
    Was nun tatsächlich besser für die Tiere ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich kann da nur meinem Gefühl und meinen bisherigen Erfahrungen folgen.

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  22. Antje

    Antje Guest

    Hallo Wolfram,

    wenn Deine Vögel im Käfig ruhig sind, ist es auch völlig o.k.

    Als wir noch keine Voliere hatten, war auch der Käfig zu groß für´s Auto und Paulie mußte in einem kleinen Wellikäfig transportiert werden, da hatte sie die totale Panik, vielleicht auch, weil sie den Käfig nicht kannte.

    DA sind wir dann auf den Schuhkarton gekommen. ER wird mit Küchenpapier ausgepolstert und hat natürlich auch ein paar LÖcher im Deckel. Der Kot vom Küchenpapier kann dann gleich für eine Probe verwendet werden, sehr praktisch. ;)
     
Thema: Vogel per Versand???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. versandbox prachtfinken

    ,
  2. vogel per versand

    ,
  3. nymphensittich per post verschicken

Die Seite wird geladen...

Vogel per Versand??? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...