Vogel zur Einschulung

Diskutiere Vogel zur Einschulung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle Experten, meine Frau will meinem Sohn einen Vogel zur Einschulung schenken. 3 Monate später soll dann ein zweiter dazu kommen für...

  1. #1 Deikvan, 07.05.2018
    Deikvan

    Deikvan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Experten,
    meine Frau will meinem Sohn einen Vogel zur Einschulung schenken. 3 Monate später soll dann ein zweiter dazu kommen für meine Tochter zum Geburtstag. Wir haben absolut keine Ahnung von Vögeln ... (lach) und deshalb wollte ich jetzt von Euch fachmännischen Rat einholen.
    Wir wissen das es auch einiges an Arbeit macht und die wohl größtenteils an uns hängen bleibt. Als Kind hatte ich auch Wellensittiche.
    Ich will meinen Kindern natürlich tolle Vögel schenken. Toll wäre auch wenn die Chance bestünde das sie evtl auch etwas sprechen (ich weiss es gibt keine Garantie aber vielleicht bei einer Rasse? sagt man das so? mehr als bei einer anderen).
    Ich habe schon von Beos gehört aber die machen ja wohl sehr viel Dreck und sind sehr pflegebedürftig, wenn ich es richtig gelesen habe.
    Ich denke am Ende wird es auf 2 Wellensittiche hinauslaufen. 2 Männchen soll am besten sein richtig?
    Würde mich über Tipps von Euch für einen Anfänger freuen.
    Grüße
    Joachim
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Vogel zur Einschulung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Deikvan, 07.05.2018
    Deikvan

    Deikvan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das mit den Beos könnt Ihr gleich wieder vergessen. Gerade mal etwas mehr darüber informiert ;-)
     
  4. #3 little-regina, 07.05.2018
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Hallo Joachim,
    ich will Dir ja nicht alle Illusionen rauben, aber einen Vogel einzeln zu halten ist Tierquälerei! Auch wenn es "nur" drei Monate sind.

    Sinnvoller wäre es sicherlich zur Einschulung Deines Sohnes ein schönes kindgerechtes Buch über Vögel und
    deren Haltung zu verschenken.
    Später könnte man dann unter Einbeziehung beider Kinder zwei Vögel aussuchen.
    Dir ist aber auch hoffentlich klar, dass es Vögel gibt die nie handzahm, und nie das sprechen lernen werden,
    egal für welche Vogelart Ihr Euch entscheiden werdet....
     
    Alfred Klein und owl gefällt das.
  5. #4 Deikvan, 07.05.2018
    Deikvan

    Deikvan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das mit dem Sprechen ist ja nur im Hinterkopf. Ich weiß das das in den meisten Fällen sowieso nicht passieren wird.
    Aber hätte ja sein können das z.B bei Nymphensittichen die Chance größer ist als bei Wellensittichen.
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich würde auch dazu raten, noch zu warten mit der Anschaffung. Zumal ihr auh dahinter stehen solltet, denn im Zweifel werdet ihr diejenigen sein, die die Vögel versorgen müssen. Auch ein Welli kann ja durchaus ein Alter im zweistelligen Bereich erreichen.

    Davon ab finde ich Vögel für so junge Kinder kein geeignetes Haustier. Es sind keine Schmusetiere und sie eignen sich in erster Linie zum Beobachten, weniger zur direkten Interaktion. Und genau das wollen Kinder in dem Alter in aller Regel, sonst wird das Tier schnell langweilig. Auch sind Kinder da oft noch viel zu quirlig und haben nicht die Geduld, sich vorsichtig mit so einem Fluchttier zu beschäftigen. Ich weiß, dass muss nicht so sein, ist aber in meiner Erfahrung eher die Regel. Wenn die Kinder generell Interesse an was gefiedertem haben, solltet ihr euch gemeinsam damit beschäftigen und dann schauen, welche Art in Frage kommt.

    Auch das "erst einen und mit zeitlichem Abstand dann den anderen" solltet ihr sein lassen. So ein Schwarmtier leidet darunter, allein zu sein. Auch wenn der Zeitraum absehbar ist. Zumal diese temporäre Einzelhaltung, anders als oft propagiert, nicht zum Zahmwerden beiträgt. Ich kann jetzt in erster Linie für Wellensittiche sprechen, aber die fühlen sich in aller Regel als "echtes Paar", also Hahn und Henne, am wohlsten.
     
    Alfred Klein und owl gefällt das.
  7. #6 Alfred Klein, 07.05.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    11.939
    Zustimmungen:
    381
    Ort:
    66... Saarland
    Ich kann Lemon nur zustimmen. Vor allem in Bezug auf kleine Kinder und Vögel. Da man die Vögel nicht anfassen und streicheln kann, diese wenn man unvorsichtig oder stürmisch ist auch zubeißen ist das wohl nicht das Wahre. Und auch wenn Wellis klein sind, wenn die Zwicken gibts recht viel Aua und kann sogar ein wenig bluten.

    Aber wenn ihr einen eigenen Garten habt, wie wäre es als Alternative mit ein paar Hühnern? Die sind pflegeleicht und domestiziert, haben also kein Problem mit Menschen und können relativ schnell sehr zahm werden. Und die lassen sich wenn sie mal zahm sind auch streicheln.
     
    owl gefällt das.
  8. #7 Bernd und Geier, 07.05.2018
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Deikvan,

    wollt ihr, Du und Deine Frau Vögel oder eure Kinder? Ich halte den Zeitpunkt, Einschulung; ungünstig. Zum einen kommt auf euren Sohn mit der Schule schon soviel neues zuHausaufgaben führen kann.

    Ansonsten kann ich meinen Vorschreibern nur zustimmen, 1 Vogel geht garnicht und wenn dann ein echtes gegengeschlechtliches Paar.
     
    owl gefällt das.
  9. #8 Marion L., 11.05.2018
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Joachim,
    ich schließe mich meinen Vorschreibern zwar in Allem an, frage dich aber trotzdem noch bisschen. Ich war auch so ein Kind, welches herumnervte, um unbedingt ein Vögelchen zu bekommen. Deshalb meine 1.Frage: wer will Vögel? Die Kinder oder ihr? Geht es von deinen Kindern aus und sie sind solche hartnäckigen Vogelverrückten, wie ich damals, dann gehe professionell an die Sache ran.

    Nymphensittiche sind nach meiner Erfahrung ein guter Einstieg. Sie sind etwas größer und durchaus pflegeleicht.Sie sind sehr klug und witzig, kleine Kakadus halt!!! Ich würde zur Einschulung eine Art "Gutschein" schenken. Die Zeit bis zum Geburtstag des 2.Kindes damit verbringen sich und den Kindern Wissen anzueignen. Zu einem guten Züchter zu spazieren. Dort zu schauen, was die Kinder sagen. Eventuell dürfen sie einmal so ein Vögelchen auf die Hand nehmen dort. Sich mit Hilfe von Bücher, CD, Internet... fit machen. Gemeinsam eine (große) Voliere gestalten und die Ernsthafitgkeit deiner Kinder damit herausfinden. Du mußt für dich selber wissen, wie deine Kinder erzogen sind. Sind es Kinder, die schon Verantwortung übernehmen können? Ihr, als Eltern, werdet immer in allererster Pflicht stehen. Müsst Vorbild sein und selber bereit für diese Tierchen alles zu tun. Dann sucht gemeinsam 2 gegengeschlechtliche Tiere. Am Besten aus einer Gruppe die ihr beobachten konntet, wo ihr sehen konntet, die sind schon sehr aneinander interessiert. Keine Geschwister Tiere.

    Dazu gehört WISSEN. Ist heutzutage kein Problem. Züchter helfen, Internet, Bücher...
    Du musst dir klar sein, wie lange solche Tiere leben. Es sollten keine Wanderpokale werden????!!!!

    Jeder fängt mal an und viele von uns Verrückten, haben so angefangen und blieben ihr Leben lang dabei. Welli, Kanari, Zebrafinken und Co. Du als Vater musst deine Kinder einschätzen können. Sonst wäre eventuell eine Katze zum Kuscheln angebrachter oder zwei Meerschweinchen, 2 kleine Farbenzwerge (Zwergkaninchen). Die können sie bekuscheln und sie werden auch stubenrein und sehr abwechslungsreich.

    MfG
    Marion L.
     
    Fluffballs, Else und jofri gefällt das.
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Jorinde, 14.05.2018
    Jorinde

    Jorinde Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Ich wäre nicht unbedingt ein Befürworter. Jaaa, als meine Tochter 14 war, wollte sich unbedingt Fische und ich hab ihr Guppys gekauft. Das Interesse verwand nach wenigen Wochen und irgendwann waren eh alle durch die Toilette (weil aus unerklärlichen Gründen sterbend) entflohen und verschwunden. Den vorletzten fanden wir als halbes Tier als letztes wieder ... (Ich hatte im Studium selbst welche, aber die waren hart im Nehmen und kamen nicht per Flugzeug aus Asien!)

    Wenn Eure Tochter sich jetzt einen Vogel wünscht, dann ist es gut möglich, dass sie in einem Jahr lieber einen kleinen Hund möchte. So niedlich auch alles aus der Ferne ausschaut - die Tiere leben etliche Jahre und brauchen Pflege und Beschäftigung. Manchmal stört auch plötzlich deren Geschrei oder die Sandkörner auf dem Teppich ... Ich würde dem Mädchen eher ein (zwei - Mädchen, Geschwister) Meerchweinchen geben. Mit Meerschweinchen kann man sich mit Freunden auf die Wiese setzen, es streicheln, mit ins Bett nehmen ...

    Nymphensittiche sind zwar sehr hübsch - aber knabbern gerne Tapeten an und haben eine viel lautere Stimme als Wellensittiche. Ich bin keine Freund von "nein, das wird doch nichts, die Tier müssen wieder zurück". Vögel sollten fliegen dürfen, brauchen Freunde. Ich halte es für keine gute Idee, das als Geschenk für ein 6jähriges Kind zu machen. Das ist wie der kleine Hund mit Schleife im Fell unterm Weihnachtsbaum ... Es sei denn, die Eltern nehmen sich der Sache an und eigentlich möchten die Eltern eine Voliere. Dann wäre die Sache eh eine andere. Inklusive Urlaubsbetreuung etc.

    Ich hatte eine Bekannte (habe den Kontakt beendet), deren Kinder zuerst Hunde wollten und bekamen. Sobald die groß wurden und keine Preise auf Ausstellungen mehr brachten, war das Interesse auch bei Mutti weg. Dann kamen Wellensittiche - die wurden 3 Monate später gegen Nymphensittiche getauscht - und diese wiederum nur 4 Monate später gegen einen Graupapagei - weil der Nachbar ja auch einen hat. Der Unterschied hier aber war auch - dass der Nachbar sein Tier bestens betreut und beschäftigt, während hier für die Mama und Kinder die Tiere nur Deko sein mussten und sich im Zwinger jeweils mit sich selbst zu beschäftigen hatten. Irgendwann konnte ich mir als Zuschauer nicht mehr antun ...
     
  12. #10 little-regina, 14.05.2018
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Ich glaube die Puste, für neue Antworten auf die Frage des Themenerstellers, können wir uns alle sparen! 0l
     
Thema:

Vogel zur Einschulung

Die Seite wird geladen...

Vogel zur Einschulung - Ähnliche Themen

  1. 4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle

    4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle: Am 17. und 18. November 2018 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 25....
  2. Kleiner Vogel sitzt seit einer Stunde an der gleichen Stelle

    Kleiner Vogel sitzt seit einer Stunde an der gleichen Stelle: Hallo! Ich bräuchte Hilfe denn ich weiß nicht ob denn etwas mit dem Vogel ist oder nicht. [GALLERY] Ein kleiner Vogel sitzt seit bereits einer...
  3. Welcher hübsche Vogel auf 1200m Höhe ist das ?

    Welcher hübsche Vogel auf 1200m Höhe ist das ?: Hallo Vogelfreunde, hab´mal wieder eine Frage an Euch. Beim Wandern nahe Bayrisch Zell ist mir vor einer Woche dieser hübsche Vogel vor die...
  4. Hilfe ! Kranke Vögel

    Hilfe ! Kranke Vögel: Hallo Leute ich besitze seit 3 Wochen 2 wellis Blue und Elsa. Eigentlich gehören sie meinen 2 kleinen Geschwistern aber da Tiere keine Spielzeuge...
  5. Noch ein Vogel den ich nicht kenne.

    Noch ein Vogel den ich nicht kenne.: Hallo welche seltene Vogelart ist das. Ein Mausbiber ist es nicht. soviel weißich. Nun seit ihr gefragt. GR.p. [IMG]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden