Vogelhaltung schwer gemacht

Diskutiere Vogelhaltung schwer gemacht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich kann mich noch erinnern, als die ersten Vögelchen eingezogen sind - da war ich 6 Jahre alt - eine halbe Ewigkeit ist das schon her. Die Vögel...

  1. #1 Selymi, 31. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2013
    Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann mich noch erinnern, als die ersten Vögelchen eingezogen sind - da war ich 6 Jahre alt - eine halbe Ewigkeit ist das schon her. Die Vögel - 2 Wellensittiche - saßen in einem für damalige Verhältnisse grossen Käfig, hatten täglichen Freiflug in der "guten" Stube. Sie tobten sich aus, nagten schon mal an der ein oder anderen Tapete oder am Regal. Es gab Wellensittichfutter zu kaufen - damals im Supermarkt und ab und an bekamen sie Kolbenhirse, auch aus dem Supermarkt. Und diesen schrecklich nach Anis riechenden Sand in der Plastikdose mit den drei Löchern, den leider meine ersten selbst gefangenen Kaulquappen nicht vertrugen und starben. Das ein oder andere Obst mochten unsere beiden Wellis auch, wenn ich mich erinnere. Die beiden Kleinen begleiteten mich in die Schulzeit und später sogar noch in der Ausbildung - sie wurden fast 15 Jahre alt, starben kurz nacheinander, waren zuvor nie krank gewesen und erfreuten meine Familie und mich in all der Zeit sehr. Wir waren richtig unbekümmert, ich habe mir damals ein kleines Heftchen über Wellensittiche von meinem Taschengeld gekauft, und im Gegensatz zu vielen anderen Wellensittichhalter waren wir richtig fortschrittlich - immerhin waren es zwei Wellis. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie uns gross Sorgen gemacht haben. Wir hatten jedenfalls das Gefühl, damals alles richtig zu machen.

    Heute sieht die Vogelhaltung anders aus, besonders zu Zeiten des Internets. Das fängt bereits beim Kauf des Käfigs/Voliere an: Ist der Käfig gross genug ? Ist er frei von Schwermetallen ?Hat er Nasen ?! Man blickt überhaupt nicht mehr durch. Zink bzw. verzinkt und in Folge dessen Zinkvergiftungen bei Vögel sind die Horrorworte überhaupt. Die einen sagen, Hersteller soundso ist empfehlenswert - frei von Zink, die anderen sagen, genau durch diesen Käfig erlitten meine Pieper ... na was wohl .... eine Zinkvergiftung. Was soll man als absoluter Laie, was das Herstellungsverfahren von Pulverbeschichtungen betrifft, denn glauben ? Ist man ein schlechter Vogelhalter, weil man sich - um eine Vergiftung über den Käfig/Voliere zumindest auszuschliessen - eine Edelstahlvoliere für fette 2000,00 Euro nicht leisten kann ? Was macht man mit dem eigenen schlechten Gewissen, dass man sich wissentlich unwissend für die "zweite Wahl" - eben für einen der Käfige, der ja vielleicht doch Zink enthalten könnte, und auch sehr teuer ist, entscheiden musste ?

    Ist eine Vergiftung durch den Käfig ausgeschlossen - ist das Leitungswasser schuld. Griff zum Telefon, Stichwort Wasseranalayse. Oder die Körnermischungen, weil sie aus Asien bezogen werden ? Denke da nur an die armen Kindergarten-Kinderchen, die chinesische gefrorene Erdbeeren gegessen hatten und krank wurden. Auf Bio-Ware sollte man auch lieber nicht zugreifen, die Pflanzen werden via Kupfer gedüngt und können statt zu einer Zink- eben zu einer Kupfervergiftung beim Papagei führen. Sogar Demeter düngt so - heul, da beziehe ich mein Gemüse, mein Obst her. Ich krieg eine persönliche Krise, seit ich davon weiss - und das ist erst ein paar Stunden her.

    Oder die Sepia-Schalen, habe ich auch heute - auch hier - gelesen - voll mit krankmachendem Zink. Nicht jede, aber bei meinem Glück habe ich meinem Papagei heute ein giftiges Stückchen wenn auch liebevoll in den Napf gelegt. Denn bis dato dachte ich, ich tu ihr was gutes. Ist im hohen Bogen schon im Mülleimer gelandet, habe auch schon zwei Mal nach meinem Vogel geguckt, ihr gehts noch gut. Und ist das nicht schon schlimm genug - les ich die nächste Hiobsbotschaft:

    Vom METALLISCHEN Grit. Es wurden bei vergifteten Vögeln Metallteilchen im Magen gefunden - und via Magnet: auch im Grit. EIns und eins zusammen zähl: Ich werde mich gleich morgen - wie wohl auch von Tierärzten empfohlen - mit einem Magneten bewappnen und den Grit prüfen. Eigentlich bekommt mein Papagei täglich etwas Grit in den Napf. Weil - das hat mir mein vkTierarzt empfohlen, so mit Muscheln drin. Es gibt so viele Grit-Arten. Seealgengrit, Vogelgrit, Hühnergrit, Taubengrit, Gritsteinchen. Heute morgen gabs das auch, zusammen mit dem krankmachenden Sepia-Stückchen und dem kupferverseuchten Obst vom Demeterhof. Alles irgendwie nicht mehr gesund. Sepia. Der Grit. Die Düngung beim Demeterhof ebenso. Sagt das Internet. Ich träume heute Nacht von Grit. Und von Sepia-Schalen. Und das ich dem Bauern vom Demeterhof an die Gurgel gehe.

    Im Internet steht aber auch, dass man seinen Papageien eigentlich keine Körner füttern soll. Wegen der Aspergillose. Und weil Papageien eigentlich mit Pellets besser dran wären - da braucht man u.a. eben auch nicht o.g. Grit und demzufolge auch keinen Magneten. Zu der Einstreu habe ich auch Warnungen gefunden, bloss keine Bucheneinstreu zu verwenden. Ein Papagei hat die nämlich aufgenommen und sie ist im Bauch verklumpt. Sand sollte man auch nicht nehmen (hatte ich früher immer drin), wegen Einatmen, Dreck, Bakterien und Aspergillose. Bin dann vor 2 Jahen auf Zeitungen umgestiegen, weil ich es praktisch fand und eigentlich eine tolle Lösung, weil kostengünstig war. Eigentlich. Denn Zeitungen sind nicht so unbedenklich, wie man meinen könnte. Ich denke da nicht an die intellektuelle Bildung meines Papageien, sondern an den Inhalts- bzw. aufgedruckten Stoffen. Das Grafit ist nicht bedenklich, jedoch die verwendeten Kunstharze. Wahrscheinlich. Mein Papagei knabbert gern am Wirtschaftsteil. Sport gibts nicht, wegen der Bildchen. Meist die Aktienseiten.

    Also werde ich demnächst mein F.A.Z- Abo kündigen. Ich mochte die Zeitung, wenig Bildchen, sehr übersichtliche Aufmachung, reichte für mehrfaches Auslegen und ich konnte jeden Schiss gut idendifizieren. Ich mach jetzt auf Zellstoff, das verwenden Tierärzte. Habe sogar bei Dr. Pieper angerufen, der verwendet die gleichen Tücher, die ich jetzt bei Amazon bestellt habe - 3 x 5 kg - 40 x 60 cm. Soll ein halbes Jahr halten und selbst im gekauten Zustand unbedenklich sein. Ungebleicht, versteht sich.

    Ich merke gerade, ich mache mir um meinen Papageien mehr Gedanken als um mich. Heute Mittag gabs ordinären Blumenkohl von Lidl für mich, ausm Backofen. Mein Papagei bekam nix ab, weil .. genau .. kein Bio. Schön blöd.

    Gute Nacht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm::zustimm::zustimm:

    Und no oana: :zustimm:

    Du sprichst mir echt aus der Seele. Danke für diesen Beitrag!
     
  4. #3 Sittichfreund, 31. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Guten Morgen Selymi,

    ich hoffe Du hast trotz der schrecklichen Erkenntnisse von gestern Abend noch gut geschlafen.

    Dem Internet darfst Du grundsätzlich nichts glauben - auch wenn Du mir jetzt auch nicht glauben wirst, weil ich ja in demselben tippe.

    Man kann sich wegen allem verrückt machen, aber man braucht es nicht. Deine Erfahrung aus Kindertagen lehrt Dich doch, daß es Deinen Wellensittichen gut ging und sie uralt wurden. Warum also etwas ändern?

    - Der Käfig kann ja mal größer werden, weil man vielleicht mehr Platz hat als damals, aber wegen dem Zink braucht man sich keine Gedanken zu machen, wenn man nicht gerade den billigsten gekauft hat.

    - Die Einstreu muß Dich auch nicht zur Verzweiflung treiben, solange Du einfachen Vogelsand oder noch besser einfachen Fußsand nimmst. Sandkastensand ist auch schon behandelt, es könnte ja für die lieben Kinderlein irgendwelche Keime drinnen sein. Bausand würde ich auch nicht verwenden, wer weiß was da beigemischt wurde. Zeitungspapier sollte auch kein Problem sein, solange es nicht bunt bedruckt und hochglanz ist. Die Zeiten der Bleivergiftungen sind ja - seit die Drucktechnik eine andere ist - vorbei. Küchentücher a la Zewa etc. gingen zwar auch, sollten aber genau so wie Zellstoff aus ökologischer Sicht nicht vewendet werden, weil dafür Bäume gefällt werden müssen. Es sei denn, wir stehen auf dem Standpunkt "was interessieren mich die Urwaldbäume". Daß "nur" Abfälle für die Papier- und Zellstoffherstellung verwendet werden halte ich ein Gerücht, wenn ich sehe wie gaze Holzladungen in die papierherstellende Industrie gekarrt werden.

    - Die Gerüchte über Metall im Grit kann ich glauben, wenn ich bedenke, daß im Brot schon mal en Fingernagel oder auch ein ganzer Finger gefunden wurde. Grit wird mit Hilfe von Maschinen zerkleinert und diese und vor allem manche Teile derselben werden nun mal nicht ewig leben. Auch wenn Du Pellets verfüttern solltest, dann brauchen die Vögel Sand zum verdauen. Wer etwas anderes sagt hat keine Ahnung.

    Alle Dinge haben mehrere Seiten nur das Papier hat zwei. Such Dir die heraus, die Dir paßt, dann wirst Du nicht viel verkehrt machen.
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Gerade im Internet muss man höllisch aufpassen, was man glaubt und was nicht, kann doch Hinz und Kunz etwas verbreiten, und man kann nicht nachprüfen, ob derjenige überhaupt Ahnung hat von dem was er da schreibt. Leider verbreiten sich aber Hypes und Hoaxes und angeblich absolut neue, wichtige Erkenntnisse im Internet wie die Pest und können nicht mehr gestoppt werden. Und jeder fühlt sich zum Experten berufen, weil es so leicht ist, eine HP zu erstellen. 0l
     
  6. #5 alfriedro, 31. Juli 2013
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    8o Waaaas, Deine Wellensittiche sind fast 15 Jahre geworden? Und das bei all dem radioaktiven Fallout????? :D

    Dann werden Deine Papageien 100! :zustimm:

    :~ Also Kupfer ist doch gesund, das braucht man als Spurenelement. Zink auch. Sprech mal mit Deinem Demeterbauern. Und Magnete im Grit sind gut für die Magnetresonanztherapie. Wie viele Krankheiten wurden nicht so schon geheilt. Also Vogelsand verwende ich schon lange nicht mehr. Nur Buchenholzgranulat. Das kann man kompostieren. Die Vögel fressen das ohne daran zu sterben. Ich weiß auch nicht wie sie das machen. Und für die abwechslungsreiche Ernährung empfehle ich, jeden Tag eine andere Gritsorte, damit von allem etwas drin ist. Und was die Pellets anbelangt, brauchst Du nur Deinen Papagei fragen, was er davon hält. Nämlich nichts. Es schmeckt nach Pappe und hat keinerlei Unterhaltungswert. Jawohl, Papageien lieben die Unterhaltung mittels Nahrung. :+party:

    Man sollte sich einfach weniger Gedanken machen und liebevoll füttern und selber essen, was Spaß macht. Denn das macht glücklich und was glücklich macht, ist gesund. Glückliche Leute werden uralt obwohl sie diesen ganzen Mist fressen, den man ihnen vorsetzt.

    Grüße, Al
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ich fand den Geruch damals aber wunderbar. Man roch: der Käfig ist frisch geputzt. :D
     
  8. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Selymi,

    wie gut ich Dich verstehe.
    Für meine Geier dreh ich jedes Blättchen um, ob auch alles sauber ist, jede Johannisbeere wird abgewaschen auch wenn
    sie aus meinem Garten kommt. Es werden Körnermischungen gekauft wo einem der 100gr.-Preis das Auge stark verwässert
    (bsp. Baumsaaten bei Rico so knapp 5€ / 100gr. glaube ich), es gibt einen Luftenstauber und einen -befeuchter. Das Fenster
    im Vogelzimmer putz ich nur mit Ökokram, damit es nicht ausdünstet und den Sand (ich mag das Papiergedöns nicht, weil die
    Fußgänger es ankauen) siebe ich jeden Tag akribisch durch und wechsle ihn regelmäßigst (weiß aber nicht, wann ich im Schlaf-
    zimmer zuletzt Staub gewischt hab). :+keinplan

    Ich kaufe sauteures Obst in möglichst großer Vielfalt und schlage mich dann mit Fruchtfliegen rum. Ich ziehe einmal wöchentlich
    mit der Axt in den Wald und haue eine kleine Linde o.ä. vom Sockel damit die Vögel frisches Grün haben und erfreue eine Seilerei
    regelmäßig mit meinem Einkauf vom 25m Treppenseil fürs Vogelzimmer. Und dafür werde ich angeschrien, vollgezickt, mit Obst
    beworfen, auch mal von oben angepupst und darf die Hälfte des Obstes von Wand und Boden abkratzen, weil den Herrschaften
    eben grad nicht nach Heidelbeeren und Melone war. :achja:

    Das alles rekapituliere ich dann abends bei einem 0,39 Joghurt und den Resten von Banane und Co..... Wir haben schon eine ziemliche
    Vollmeise :vogel:

    Aber wenn ich dann in diese "hübschen" Gesichter schaue...
    Den Anhang IMG_20130628_084552_707.jpg betrachten
     
  9. #8 September, 31. Juli 2013
    September

    September Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Frage am Rande von einer Unwissenden: Was ist an Vogelsand schlecht? Und was am Anis?
     
  10. #9 Sittichfreund, 31. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Vogelsand ist teuer und schwer, staubt und verkratzt die Böden, wenn er von den Viechern rausbefördert wird. Für eine Außenvoliere ist er zu feinkörnig und schmiert, wenn es regnet.

    Anis stinkt - für manche Leute.
     
  11. #10 September, 31. Juli 2013
    September

    September Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ahh, danke für die Info.
    Aber dann ist er nur unpraktisch aber nicht schädlich für die Vögel?
     
  12. #11 Sittichfreund, 31. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Nein, denke ich nicht. Obwohl der feine Staub ja auch nicht unbedingt gesund sein kann.
     
  13. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    off topic

    Aber nur mit einer Menge täglicher Medikamente!;)
    Michael
     
  14. #13 alfriedro, 31. Juli 2013
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    :D Trotz der ganzen Chemie aus der Apotheke!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    jo stimmt! früher war alles easy. :jaaa:

    käfig und zubehör gekauft, vogel ausgesucht und gut war. meine wellensittiche haben über die jahre auch immer alles supi überstanden und haben sich bester gesundheit erfreut. heute wird man von den ganzen medien echt total verrückt gemacht. :nene:

    i-net ist fluch und segen zugleich.
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das kann ich nur unterschreiben ;). Heutzutage haben die Leute teilweise echt zu viel Zeit, und jeder denkt er sei eine Koryphäe und müsse aller Welt mitteilen, dass seine Meinung richtig ist und alle anderen alles falsch machen...
     
Thema:

Vogelhaltung schwer gemacht

Die Seite wird geladen...

Vogelhaltung schwer gemacht - Ähnliche Themen

  1. Ich hab einen Fehler gemacht.

    Ich hab einen Fehler gemacht.: Vor ein Paar Tagen habe ich wohl den größten Fehler meines Lebens gemacht. Seit ein Paar Jahren habe ich mir schon Papageien gewünscht und dann...
  2. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  3. Deplatziertes Werben bei Mopa

    Deplatziertes Werben bei Mopa: Hallo, habe seit Aug einen älteren Mopa Hahn (23 J) für meine seit einem halben Jahr verwitwete, gleichaltrige Mopa Henne. Der Hahn lebte ca 20...
  4. schwer verletzte Ringeltaube gefunden

    schwer verletzte Ringeltaube gefunden: Hallo ich habe letztens eine Taube auf einem Ast sitzen sehen ziemlich weit unten im Gebüsch als ich näher hin gesehen habe , hab ich den...
  5. Bin ich als Vogelhalter geeignet?

    Bin ich als Vogelhalter geeignet?: Hallo liebes Forum! Seit einiger Zeit informiere ich mich über die Vogelhaltung und bin mir nicht wirklich sicher ob ich dafür geeignet bin. Ich...