Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?

Diskutiere Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Meine Nachbarin hält Hunde und hatte das Veterinäramt zu Besuch. Die haben über den Zaun geschaut, meine Hühner gesehen und 2 Wochen später hatte...

  1. #1 Drakulinchen, 11. Mai 2017
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Meine Nachbarin hält Hunde und hatte das Veterinäramt zu Besuch.
    Die haben über den Zaun geschaut, meine Hühner gesehen und 2 Wochen später hatte ich Besuch....
    Natürlich wollten sie alle Tiere sehen : Kaninchen, Hund, Graupapageien - Bienen hab ich grad keine - aber die hätten sie sonst auch noch kontrolliert da sie ja auch darüber Becheid wissen da auch diese gemeldet werden müssen...

    Ich habe ein großes Vogelzimmer (keine Käfige, 9 Graupapageien) - gefliester Boden - Gulli mit Abdeckung zum naß saubermachen. Die Futterreste kehre ich zusammen, für die Kacke benutze ich dann einen Schaber und einmal die Woche mach ich dann den Boden naß und wische über den Gulli aus.

    Geschrieben haben sie mir folgendes: Zur Bindung von Ausscheidungen ist der Boden des Vogelzimmers mit geeignetem Material (z.b. Sand, Hobelspäne) einzustreuen und mind. einmal wöchentlich zu reinigen.

    Ich kenne persönlich KEINEN Halter der die Tiere in einem Vogelzimmer hält (ohne Käfige) der Einstreu verteilt.

    Weiß hier jmd wie das rechtlich aussieht ? Ich hab ehrlichgesagt, keine Lust, da 200 kg Sand rein - und rauszuschaufeln jede Woche nur weils den Damen so besser gefällt.

    Die Damen sind hier im Dorf schon berüchtigt- unser TA z.b. hat Riesenprobleme weil er Hunde einen Tag zu früh geimpft hat ... Meine 4 Gänse muß ich abschaffen da die Bademuschel zu wenig tief ist und in dem Gelände kein Gras wächst... Komisch - in anderen Landkreisen ist Bademuschel /fehlendes Gras kein Problem und in den Gänsemastbetrieben gehts vollkommen ohne Badegelegenheit... Besser die Gans ist in der TK Truhe anstatt daß sie tierschutzwidrig in einer Bademuschel baden kann, die den Damen nicht tief genug ist...

    Weiß da jmd wie das rechtlich aussieht bei Vogelzimmer ohne Außengehege und ohne Käfige im Vogelzimmer ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Minion92, 11. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2017
    Minion92

    Minion92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    74749 Rosenberg
    Hallo Drakulinchen,
    tatsächlich ist dies in den Mindestanforderungen zur Haltung von Papageien vorgeschrieben. Gesprochen wird da von "einem Untergrund wie Sand, Späne, Holzgranulat o.ä. der einmal die Woche gesäubert wird".
    Wir haben hier so feine Hobelspäne im Vogelzimmer (ziemlich Sauerei weil man es trotz schuhwechsel mit raus trägt) weil unsere noch ziemlich jung sind und ab und an im Übermut mal noch ne Bruchlandung hinlegen - wir wollten dann auf Zeitung umsteigen...
    Also rein theoretisch können sie dich zwingen, aber rede doch mal mit ihnen wie es mit Zeitung oder Papier aussieht? Die kann man täglich wechseln und trotzdem noch gut feucht wischen!

    Aber prinzipiell verstehe ich das Problem der Damen nicht so recht - denn hygienischer wie über einen Abfluss alles raus spülen geht es ja eigentlich nicht... und zumindest unsere Graupis gehen freiwillig nie auf den Boden, denen wäre es also herzlich egal was da unten rum liegt oder nicht ;) also wenn ich die baulichen Möglichkeit hätte würde ich es vermutlich auch so machen und nur unter die häufig frequentierten Toiletten Plätze noch einen Bogen Zeitung legen :kehren:
     
  4. Dirk U.

    Dirk U. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Damen mal fragen wo sie sich lieber operieren lassen würden? In einem OP Saal, der gefliest ist und der immer nass und gereinigt wird, oder in einem OP Saal, in dem Streu gelegen hat und der dann danach noch mal durchgefegt wurde!? Gereinigt heisst ja nicht zwangsläufig nass gewischt.

    Ich wüsste für was ich mich entscheiden würde!
     
  5. #4 Hennchen, 11. Mai 2017
    Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Norddeutschland
    Sicherheitshalber nochmal die Empfehlungen der Tierärzte für Tierschutz.
    TVT - Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz : Merkblätter ,
    Bei den Grauen selber steht es nicht. Aber ich hab auch im Kopf, dass es Richtlinien gab, in denen das drin stand.
    Ganz viele vk Tierärzte raten von Sand als Einstreu gerade für Graue ab, wegen der Staubbelastung und empfehlen stattdessen Papier.(Praxis Britsch; Vogelklinik TiHo Hannover, ....)
    Aber das bezieht sich natürlich immer auf die Volieren.
    Die Einstreuempfehlungen beziehen sich ja auf alle Papageien - also, wenn meine (Nymphen) überwiegend im Freiflug sind, müsste ich ja dann auch mein komplettes Zimmer einstreuen.... und alle andren Halter mit Freiflug auch, wenn die Vögel tagsüber länger draussen sind als drin......................
    Es ist sicher sinnvoll, ihnen eine Schale mit etwas hinzustellen wo sie auch drinrumwühlen können , Sand und Grit aufnehmen können, aber wenns um Hygiene geht, ist Deine Lösung sicher die beste.
    Und am besten , Du lässt Dir von einem vogelkundigen Fachtierarzt genau das schriftlich bestätigen, denn diese Damen, (ich hab in dem andren Forum schon mit Entsetzen die andren Dinge , die sie von sich gaben, gelesen), sind ja nicht auf eine Tierart spezialisiert, nichtmal nur auf lebende Tiere sondern auch auf Fleischbeschau und alle tierischen Erzeugnisse.
     
  6. #5 Karin G., 11. Mai 2017
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.397
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Drakulinchen

    habe deinen Beitrag auch leicht entsetzt gelesen.....

    Wenn du nur unter die "Haupt-Kackstellen" der Grauen eine Schüssel mit "Auffangmaterial" hinstellst, sind dann diese "Fachdamen" zufrieden?

    und ausserdem:

    ach-du-meine-Güte, ist das Gelände etwa betoniert?
     
  7. #6 Drakulinchen, 11. Mai 2017
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    nein, schon vor den Hühnern/Gänsen wuchs auf dem Lehmboden kaum Gras im hinteren einzäunbaren Garten - ringsum sind Bäume wo direkt drunter schon nie wach wuchs. Ich habe anfangs die Hühner im gesamten Garten laufen lassen - alo auch da wo Gras wuchs- bis sich Nachbar beschwerten weil manchmal sich ein Huhn zum Nachbarn verirrt hatte. Außerdem hat mir ein Fuchs 3 Hühner um 15 Uhr geholt... Als Einstallen angesagt war, hab ich Grassamen gestreut -aber auch die gingen nicht an...

    Papier auslegen geht gar nicht - das hatte ich früher vor Umzug mal im wesentlich kleineren Vogelzimmer gemacht - da hab ich die Fetzen nur rumfliegen- Folie geht genausowenig - die hängt dann auch nur in Fetzen da. Bettlaken funtionieren auch nicht: die werden auch geschreddert.

    Deswegen war ich so froh als ich hier 2 nebeneinanderliegende Zimmer sah wo eins davon Gulli hat. Wand rausgebrochen,, beide Räume fließen lassen (in dem mit Gulli war vorher nur Betonboden)
     
    Nicole--38 gefällt das.
  8. #7 Hennchen, 11. Mai 2017
    Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Norddeutschland
    Das mit dem Schreddern kann ich mir lebhaft vorstellen.
    Wie gesagt, ich würde mir Rückendeckung bei expliziten Fachleuten suchen, die diese beiden offenbar nicht sind.
    Ein Großkäfig/Zimmervolie und ein Vogelzimmer sind für mich zwei paar Schuhe, und ich kenn niemanden, der ein Vogelzimmer ausstreut, gerade wegen der Reinigung. Allenfalls punktuell zur Beschäftigung oder als gezielter Kotfang unter oft genutzen Anflugstangen.
     
  9. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Stuttgart
  10. #9 Karin G., 11. Mai 2017
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.397
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    CH / am Bodensee
    kann ich so nicht öffnen, mal anders probieren:
    (auch mit einem anderen Programm wird nur eine leere Seite angezeigt, ausserdem "at" ist doch Österreich? Ob die dortigen Vorschriften auch für Bayern gelten?)
     

    Anhänge:

  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.397
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das von Hennchen erwähnte Merkblatt: (das funktioniert)
     

    Anhänge:

  12. #11 Boracay, 11. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2017
    Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Stuttgart
    Oh Karin, da hast du vollkommen Recht.
    Auf die .at für Österreich habe ich nicht geachtet.
    Aber ist es nicht so, daß es bei uns lediglich "Leitrichtlinien" sind und im Gegensatz dazu in Österreich per Gesetz geregelt wird?

    Beim suchen im Internet bin ich auch auf diese Homepage gekommen: Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht (AZ) e.V.
    Hier findet man beim Gutachten der Tierhaltung die selben Notizen wie im .pdf Formular aus Österreich
     
  13. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Norddeutschland
    Rechtlich maßgeblich dürfte das Gutachten des BMEL sein:
    https://www.bmel.de/SharedDocs/Down...n/HaltungPapageien.pdf?__blob=publicationFile
    Dort ist die Einstreupflicht für folgende Bereiche konstatiert:

    "Der Boden des Käfigs, der Innenvoliere und des Schutzraumes ist mit Sand, Hobelspänen von
    unbehandeltem Holz, Holzgranulat, Rindenmulch o. ä. geeignetem Material abzudecken und
    möglichst einmal wöchentlich zureinigen
    ." (Zitat aus obigem Link, Seite 5)

    Aussenvolieren (die ja auch oft betoniert sind) und Vogelzimmer finden keine Erwähnung.
    Ich denke, es geht da nach wie vor um die Förderung der Hygiene, statt sie zu erschweren.
    Ich würde Dir nach wie vor raten, hol da eine Meinung eines vogelkundigen Tierarztes ein, am besten schriftlich .
     
  14. #13 Drakulinchen, 16. Mai 2017
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    >ich denke, es geht da nach wie vor um die Förderung der Hygiene, statt sie zu erschweren.

    Einstreu würde das ganze sehr erschweren- sowohl hygienisch also auch finanziell - 40m2 einstreuen und jede Woche komplett wechseln ...

    Ich habe bevor ich Gulli hatte (in ehem. Häusern die wir gemietet hatten) sehr viel experimentiert da ich eben nicht die Möglichkeit hatte, das Zimmer einfach sauberzuspritzen nachdem ich gekehrt/gekratzt hatte) .VZ Bodenreinigung : 3h....

    Wir haben überall in der Höhe Stangen damit sie sitzen können wo sie wollen, damit sie kletttern können. Da ist es nicht getan mit "leg unter die Stangen was aus".

    VK Tierarzt kenne ich nicht - habe zwar TA der auch Papageien behandelt (kleinere Geschichten) aber wenn es ein Problem gibt, wende ich mich an die Vogelklinik in Unterschleißheim...

    Die Damen sind sehr eifrig: ich hab um 10 Uhr Kotbrett bei den Hühnern gesäubert - um 16 Uhr kamen die Damen... 2 Hühner waren auf Kotbrett und o jemmineh - es lag frische K... auf Kotbrett. Das geht ja gar nicht...
    Da hab ich aber schon gefragt, ob sie sie 2 Hühner sehen die grad dasitzen ... Ob sie der Meinung sind, daß man 24/7 nur darau lauert ob ein Sch... gemacht wird... Na gut daß die nicht Fr. Abend da waren - Fr. muß ich arbeiten - da ist das Kotbrett seit Do Abend dann vollgesch... bis ich das dann nach der Arbeit saubermachen kann...

    Ich kenne keinen Tierhalter der 24/7 die Ställe/VZ konstant klinisch rein halten kann - selbst wenn ich VZ saubermache - ausspritze (30 Min) hab ich am Ende dann schon wieder neuen Kot im Zimmer bei 9 Papageien...

    Kehren, kratzen und dann ausspritzen ist für mich die hygienischste Methode - Einstreu nein danke ...
     
  15. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Norddeutschland
    Wie gesagt , ich seh das genauso. Ich kenn auch praktisch kein Vogelzimmer, mit Sittichen oder Papageien mit Einstreu.:vogel:
    Eine einzige streut an einer Stelle etwas Sand zur Beschäftigung, das wars.
    München ist voll mit vogelkundigen Tierärzten aller Preisklassen (ich bin da mit dem einen vkTa für die ganze Stadt richtig neidisch), davon zwei mobile. Ich verlinke dir gleich mal die Liste, dass Du sie Dir raussuchen kannst.
    Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tierheilpraktiker
     
  16. #15 Hennchen, 16. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2017
    Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Norddeutschland
    Es ginge aber noch einfacher für Dich:
    Du musst Da gar nicht irgendwo hin, Du könntest Dir einen der bundesweit anerkannten Papageienfachleute aussuchen, z.B. Dr Bürkle (http://birdconsulting.de/ )oder Dr. Britsch ( Vogel- und Reptilienpraxis Dr. Britsch - Startseite ) - sie äußern sich beide schonmal öffentlich zu Haltungsbedingeungen und -Erfordernissen - , und in einer Mail oder einem Anschreiben die Situation genauso schildern wie hier (evt. sogar mit Bild), und fragen, wie sie das beurteilen.
    Ich bin mir ziemlich sicher, sie wären der gleichen Meinung:
    Wenn ja, könntest Du die entsprechende Rückantwort den beiden Damen unter die Nase halten oder ihnen in einem Widerspruchsschreiben beifügen.
    Ob das was kosten würde, weiß ich nicht, aber wenn ja, kann es nicht die Welt sein.......billiger als die gesparte Einstreu sicher, vom Stress ganz zu schweigen.
     
  17. #16 Drakulinchen, 17. Mai 2017
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Danke, da werde ich mal schaun, was die mir antworten
     
  18. Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Birdconsulting habe ich angefragt aber noch keine Antwort.

    Dr. Birtsch wollte ich eigentlich noch den Text den ich Birdconsulting geschrieben habe kopieren und auch schicken, hab aber verschusselt daß nach dem Absenden der Text nicht mehr im Speicher war (vorher nicht kopiert( - muß da also nochmals was schreiben.

    Ich habe ja meine Badegelegenheiten in Nähe des Gullis damit das Badewasser was rausspritzt auch gleich im Gulli langet - na viel Spaß wenn ich dann einstreuen müßte... dann ist die Einstreu naß...

    Mal blöde Frage: was kann passieren wenn ich NICHT einstreue ?
    Können sie die Papageien so einfach beschlagnahmen wenn ich beim nächsten Kontrollbesuch nicht eingestreut habe so als Worst Case Szenario ?
     
Thema:

Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?

Die Seite wird geladen...

Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ? - Ähnliche Themen

  1. Vogelzimmer?

    Vogelzimmer?: Hallo! Ich besitze im Moment noch keine Vögel und möchte mich einfach nur erst einmal informieren, bevor ich mir die Tiere anschaffe. Im...
  2. Beleuchtung Vogelzimmer

    Beleuchtung Vogelzimmer: Hallo Ingo , welche Beleuchtung würdest Du für unser Vogelzimmer empfehlen. Das Zimmer ist ca. 6m2 groß , die Geier haben immer (auch im Winter...
  3. Sphagum-Moos im Vogelzimmer?

    Sphagum-Moos im Vogelzimmer?: Hallo, ich habe den Tipp bekommen, dass man zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit auch Sphagum-Moos einsetzen kann. Überlege nun, eine entsprechende...
  4. Putzroboter bzw Staubsauger-Roboter im Vogelzimmer/Vogelhaushalt

    Putzroboter bzw Staubsauger-Roboter im Vogelzimmer/Vogelhaushalt: Hallo Leute.... Wollte euch schon lange von meiner neuesten Errungenschaft im Haushalt berichten. Und zwar hab ich mich nach einigen...
  5. Heim-Automatisierung fürs Vogelzimmer?

    Heim-Automatisierung fürs Vogelzimmer?: Hallo, ich wollte mal wissen, ob jemand hier im Forum sein Vogelzimmer mittels "Heim-Automatisierung" überwacht und steuert. Wenn ja, welche...