Warum Handaufzuchten absolut zu verurteilen sind...

Diskutiere Warum Handaufzuchten absolut zu verurteilen sind... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Alpha, ich bin dir nicht böse. Merlin und Woody sind den grössten Teil des Tages unter sich in ihrem Zimmer und Merlin wird nur noch von...

  1. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    Hallo Alpha,

    ich bin dir nicht böse.
    Merlin und Woody sind den grössten Teil des Tages unter sich in ihrem Zimmer und Merlin wird nur noch von mir am Köpfchen gekrault und das nicht mal jeden Tag;)
    Woody macht auch keinerlei Anstalten ihr Herz zu erobern und eine erzwungene Partnerschaft möchte ich halt auch nicht.

    Ich versuche es auch zu arangieren,dass sich die Geier annähern können,aber so wie ich es sehe ,habe ich keinen Vorteil davon,dass ich eine Wf und eine Nb da sitzen habe.

    Was ich mit meinen Text vorher meinte,ich kann einen Wf und eine Nb auch umprägen auf den Menschen,blos das es halt später in ihrem Leben passiert,als bei Hz und sie genauso gestört sein können.

    Ich gebe dir recht,dass die Hz stärker für Verhaltensstörungen prädestiniert sind und durch ihre frühe Prägung sogar schwieriger zu händeln sind,als Nb.

    Ich versuche mich noch mit meinen Gewissen zu arrangieren,dass ich Jacko als Wf gekauft habe,damals vor zwanzig Jahren auch aus Unwissenheit.

    Ich wollte mich halt nur über den Satz verwehren,dass jede Hz automatisch gaga ist oder nur jede Hz extrem kuscheln tut,das ist eben nicht der Fall;)

    lg beate
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Ich muß Beate recht geben, man kann wirklich aus jedem Vogel einen seelischen Krüppel machen, wenn man ihm die Persönlichkeit wegkuschelt.
    Siehe da:
    http://ww.vogelforen.de/showthread.php?t=123147


    Wenn Ha mit anderen, auch artfremden Küken aufwachsen, habe ich schon oft gelesen, das "man" schreibt:
    "HA im Sozialverband aufgezogen".
    Küken, die zusammen aufwachsen, haben aber trotzdem keine Prägung von den Eltern.
    Manchmal wird etwas überlesen, deshalb dieser Link:
    http://ww.vogelforen.de/announcement.php?f=10
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das ist wohl wahr und da stimme ich auch absolut zu.

    Nicht nur die Aufzuchtsart ( HZ oder NB), sondern auch die Haltung beim Besitzer prägt die Vögel.
    Eine einzeln gehaltene zahme Naturbrut oder gar ein Wildfang kann genauso Verhaltensaufällig werden, wie eine Handaufzucht.

    Aber wie Beate ja schon schrieb, passiert dies gerade bei Handaufzuchten ganz besonders schnell. Deshalb ist es auch ungemein wichtig, Handaufzuchten möglichst von anfang an Paarweise zu halten, was natürlich auch bei einer Naturbrut oder einem Wildfang wichtig und wünschenswert ist :zwinker:.

    Ich denke auch, dass es in diesem Thema nicht darum geht, Besitzern von Handaufzuchten, welcher ich ja selbst auch bin, ein schlechtes Gewissen einzureden :nene:.
    Viele kennen beim Kauf ihres Geiers dieses Forum noch nicht und kennen daher auch nicht die Problematik, die Handaufzuchten mit sich bringen können.

    Ich persönlich finde solche Themen wie dieses hier wichtig, um die Leute aufzuklären, zum Nachdenken anzuregen und ihnen so den Weg freizumachen, evtl. beim der Wahl des Zweitvogels eine Naturbrut zu in Betracht zu ziehen.

    Egal ob Handaufzucht oder Naturbrut, die Entscheidung liegt letzendlich beim Besitzer (Käufer) und sollte auch akzeptiert werden. Der Trend läuft leider absolut auf Handaufzuchten hinläuft, auch wenn ich das sehr traurig finde.
    Deshalb müssen wir dafür auch offen bleiben und es nützt nix, wenn man HZ-Besitzer verprellt würde :nene:.
    Wir sollten vielmehr freundlich aufklärend wirken, so bewirken wir viel mehr.
    Jemand der selbst Handaufzuchten hat und die Problematik kennt, rät vielleicht einem anderen Interessierten beim Papageienkauf doch zur Naturbrut, weil er die Thematik nun aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.

    Übrigens bin ich mega stolz auf Euch, dass hier so friedlich diskutiert wird :trost: . Find ich echt klasse :zustimm: :D !
     
  5. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hat ja auch keinen zweck, zu meckern. ist doch bei allen problemen so. wenn das kind in den brunnen gefallen ist, helfen vorwürfe nichts. da muss man sehen, was man tun kann, um für den vogel das beste rauszuholen.

    (ich rege mich immer nur auf, wenn man, OBWOHL man noch keinen vogel hat und hier auf nachfrage im forum einstimmig hört: paarhaltung, nb etc. dann immer noch seinen "traumvogel" (hz, nicht futterfest, gestutzte flügel, einzelhaltung in 45x45 käfig) haben will und nur von den fragen bewegt wird, welcher name wohl am besten passt und wann genau der vogel mit dem sprechen anfängt... bei den amas alles schon passiert).
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Warum Handaufzuchten absolut zu verurteilen sind...