Warum ist er so aggressiv? (Ziegensittich Rudy)

Diskutiere Warum ist er so aggressiv? (Ziegensittich Rudy) im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo du solltest aber trotzdem zum TA gehen, auch wenn er gesagt hat das sie gesund ist. Wäre mir das Risiko so groß, laß sie bitte Untersuchen.

  1. bjoern202

    bjoern202 Guest

    Hallo du solltest aber trotzdem zum TA gehen, auch wenn er gesagt hat das sie gesund ist. Wäre mir das Risiko so groß, laß sie bitte Untersuchen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eilika

    Eilika Guest

    So wie ich dich verstanden habe, hatten die zwei sowieso schon Kontakt, damit ist eine Quarantäne hinfällig. Lass sie aber dennoch checken, damit du schneller reagieren kannst.
    Wenn die zwei zusammen fliegen, habe sie eher Gelegenheit sich auszuweichen, dann kommt es auch nciht zu Reibereien. Allerdings ist es völlig normal, dass es nicht Liebe auf den ersten Blick ist.
     
  4. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hi!

    Habe morgen einen Tierarzttermin und hoffe das alles gut mit ihr ist!
    Na gut, dann werde ich mal versuchen die beiden fliegen zu lassen...

    An dieser Stelle will ich mich mal bedanken für die Guten Ratschläge hier, helfen mir ungemein da ich ein Neuling auf diesem Gebiet bin...

    Danke :zustimm:

    Was muss ich den alles beachten beim Arzt? Bzw was muss er alles machen?

    LG Rudy, Sissi und Pobes
     
  5. Eilika

    Eilika Guest

    Schön, dass du dich dazu entschieden hast.
    Zum Thema Tierarzt habe ich dir mal dies verlinkt.
    Wichtig ist meines Erachtens:
    Kropfabstrich
    Kotuntersuchung
    Blutbild

    Schildere deinem vogelkundigen TA den Fall, der wird dich dann sicher weiterberaten.

    LAss von euch höre. ICh drück die Daumen, dass alles in Ordnung ist.
     
  6. bjoern202

    bjoern202 Guest

    Schön das du einen Termin bekommen hast, drücke die Daumen das alles in Ordnung ist. Dafür sind wir ja da um zu helfen, halte uns auf dem laufenden. :0-
     
  7. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Danke für den Link, weiß jetzt was ich wissen sollte bzw. was gemacht werden muss...

    Werde morgen schreiben was mit ihr ist, wenn überhaupt was ist. Ich hoffe nicht.

    Nen schönen Tag wünsche ich Euch

    Liebe Grüße Rudy, Sissi & Pobes
     
  8. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Guten Abend!

    War also heute mit Sissi beim TA, die Ärmste... Mit ihr ist so weit alles IO, aber sie ist aus dem Käfig gebüxt als der Arzt sie untersuchen wollte und ist dann ganz lässig im Arztzimmer herum geflattert. Clever Mädche.... :beifall:
    Naja irgendwie sollte sie ja untersucht werden, also einfangen... Der Arzt hatte aber keinen Kescher, also mit Hand. Was ist passiert????
    Der Arzt hat sie am Schwanz gepackt und sie ist einfach weiter geflogen.
    Ich schau den Arzt an, da hat er doch nicht ihre ganzen Schwanzfedern in der Hand. Toll was???

    Er versicherte mir aber das alles wieder gut nach wächst und es nicht all so schlimm sei. Ich hoffe doch das er recht Hat???? :+keinplan

    Sie hat jetzt wahrscheinlich den Schreck Ihres Lebens...
    Der Arzt meinte ich solle lieber noch 2-3 Tage mit der Zusammenführung warten. Was meint Ihr??

    Liebe Grüße
    Rudy, Sissi & Pobes
     
  9. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Pobes,

    ich meine, nächstesmal zu nem anderen Tierarzt, am besten vorher nachfragen ob er Erfahrung mit Sittichen hat (vom vögeln behaupten ja alle, daß sie ahnung haben ;) ) und auch ob er eine Kescher hat falls der Vogel ausbüxt.

    Bei der nächsten Mauser wachsen die Schwanzfedern sicher wieder nach.


    Gruß

    Dookie
     
  10. bjoern202

    bjoern202 Guest

    Schön zu lesen das alles in Ordnung ist, man was ein TA 0l . Laß sie Morgen zusammen fliegen und du kannst sie auch in eine Voliere setzen. Natürlich mußt du sie am Anfang beobachten was sie machen.
     
  11. Eilika

    Eilika Guest

    Na, ein wahrhaft kompetenter TA, such für zukünftige Fälle leiber einen vogelkundigen TA.
    Freut mich, dass die Klene soweit fit ist.
    Das, was ihr passiert ist, heißt Schock- oder Schreckmauser und ist der Notfallplan, falls Feind Sittich am Schwanz packt. Hat ja auch funktioniert. Ist so ähnlich wie bei Eidechsen.Die Federn wachsen auf jeden Fall nach.
    Viel Spaß bei der Familienzusammenführung,
     
  12. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo! :0-

    Sissi blüht immer mehr auf, nimmt mich und Rudy jetzt wahr und werde beide morgen fliegen lassen. Bin mal gespannt was sich dabei ergibt???

    Werde das nächste mal eine Vogelkundigen Arzt aufsuchen, fand ich auch ganz schön blöd.
    Aber sie sieht jetzt irgendwie noch süßer aus, so richtig zum knuddeln... :D
    Hoffe es wächst alles wieder so nach wie es mal war...

    Alles Liebe für´s neue Jahr und einen Guten Rutsch wünschen
    Rudy, Sissi und pobes :p
     
  13. Nana

    Nana Guest

    Hi,

    ich hatte mal wieder lange keinen Zugang auf´s Internet und habe den Threat daher erst jetzt gelesen.
    Wie verhält sich denn dein Rudy im Moment dir gegenüber?!
    Ich habe nämlich das gleiche Problem mit meinem Hahn! Er ist auch noch jung, etwa ein halbes Jahr alt. Allerdings halte ich ihn zusammen mit seiner Schwester in einer Zimmervoliere, er war also nie alleine. Meine Henne ist ziemlich unproblematisch; der Hahn neigt allerdings zu tätlichen Übergriffen und wilden Beißattacken. Leider weiß ich auch nicht mehr, was ich machen soll. Die beiden verstehen sich untereinander gut, er füttert sie z.B. häufig. Das einzige, was sie nicht darf, ist Futter von uns aus der Hand nehmen- dann greift er auch sie an. Ansonsten vertragen sie sich aber prima, haben viel Platz, Spielzeug und natürlich Freiflug.

    Bin mal gespannt, wie es bei dir weitergeht!

    Ein frohes neues Jahr euch allen,

    Nana & Co
     
  14. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo!

    Habe heute die beiden zum 1. mal zusammen fliegen lassen, bzw sind noch draussen. Rudy sucht ihr Nähe und sie ist aber etwas unbeteiligt. Fliegt immer weg, kein Wunder, er hat sie ja auch schon zwei-drei mal gebissen...
    Seit sie da ist, ist er nicht mehr all zu aggresiv, läßt sich zwar immer noch nicht auf die Hand nehmen oder so, aber er attakiert mich nicht mehr.
    War also eine gute Entscheidung Sissi zu holen.
    Wobei ich glaube das die beiden noch ne Weile brauchen um warm mit einander zu werden, was ja normal ist, glaube ich...

    Sissi versucht gerade in Rudy´s Käfig zu kommen, aber er hindert sie immer daran. Wäre gut wenn sie gleich mit ihm in den Käfig gehen würde, zwecks der Zusammenführung und so...

    Naja, der Abend ist noch lang... Bin gespannt was heute noch alles so passiert???

    LG
     
  15. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Oh, bin grad zufällig wieder auf diesen Thread gestoßen - und muß Dir mal ein ganz dickes Lob aussprechen! Schön, dass es noch Vogelhalter wie Dich gibt, die sich nicht gleich persönlich angegriffen fühlen, wenn man ihnen Tipps für eine artgerechtere Haltung gibt.
    Und dann auch noch gleich einen behinderten "Second-Hand"-Vogel genommen - ich bin sprachlos! :zustimm: :prima: :)

    Berichte mal, wie es Dir und Deinen beiden Süßen mittlerweile geht, ja? :0-
     
  16. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Guten Abend Anja!

    Danke danke....

    Hab mich hier angemeldet um gute Tipps zu bekommen, die ich auch erhalten habe, wofür ich auch dankbar bin.
    Habe nix als Kritik aufgefasst, im gegenteil, finde es gut das sich hier so viele um einen "kümmern" und man sich hier gegenseitig hilft...

    Das ich Sissi aufgenommen habe liegt daran das sie mir sehr leid getan hat und sie eigentlich, trotz einem fehlenden Auge, richtig Süß ist....
    Außerdem kann sie ja nix dafür...

    Beide sind jetzt im riesen Käfig, kommen aber noch nicht so richtig mit einander klar, was heißen soll das Rudy sie immer beißt und sie verjagt wenn sie fressen will. Hoffe das wird noch was zwischen den beiden??

    Liebe Grüße
    Rudy, Sissi & pobes
     
  17. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Pobes!

    Wenn die Daten richtig sind, war Rudy etwas über vier Monate als Du von den Beißproblem berichtetest.
    Da Rudy ja relativ zahm ist (auch wenn er nicht auf den Finger kam) kann dieses Verhalten mit seiner "Pubertät" zusammenhängen:
    Viele Ziegensittiche werden bereits mit vier Monaten geschlechtsreif.
    Es ist also durchaus möglich, das Rudy in dieser Zeit sich seinen Platz im "Schwarm" (der ja nur aus Dir bestand), in der Rangordnung suchen und dazu seine Dominanz Dir gegenüber beweisen wollte (ein Problem, das vor allem Großpapageienbesitzer kennen).

    Möglicherweise ist die "Pubertät" auch eine Erklärung für sein Verhalten gegenüber Sissi.
    Hinzu kommt ja noch, das sie in sein Revier eingedrungen ist: sie ist doch in Rudys alten Käfig eingezogen, oder? Doch selbst bei einem neuen Käfig hat Rudy ja immer noch einen gewissen Heimvorteil. Es ist ein ganz natürliches Verhalten, das revier gegen Eindringlinge zu verteidigen und auch ein Weibchen ist zunächst einmal ein Eindringling.
    Wie groß ist denn der jetzige Käfig? Gerade für die agilen Ziegen ist ein riesiger Käfig oft noch zu klein, so das Sissi Rudy nicht genügend ausweichen kann.
    Eventuell aufgrund ihrer Behinderung kann sie sich auch gegenüber Rudy nicht so durchsetzen, wie es vielleicht notwendig wäre. Ich denke jedoch nicht, das ihre Behinderung ein Hinderungsgrund für eine erfolgreiche Verpaarung ist.

    Aber sie sitzen ja auch erst kurze Zeit gemeinsam in einem Käfig. Die Zeit, die sie in zwei getrennten Käfigen mit gemeinsamen Freiflug verbracht haben, zählt da kaum.
    Ich selbst habe bei der Zusammenführung von Vögeln keine sonderlich guten Erfahrungen mit der Haltung in zwei Käfigen gemacht. Immer wieder konnte ich beobachten, das ihr Verhalten sich nochmals völlig ändern konnte, wenn sie dauerhaft in einem Käfig saßen:
    Vorher aggressive Tiere waren auf einmal ganz friedlich, sowie kein trennendes Gitter da war; ehemals friedliche Tiere attackierten anfangs doch den anderen, obwohl sie sich zwischen den Gitterstäben hindurch geschnäbelt haben. In einem gemeinsamen müssen doch nochmal erneut die Fronten geklärt, die Rangordnung zwischen den Vögeln festgelegt werden.

    Falls Du es nicht getan hast: es ist immer gut, wenn bei der Zusammenführung die Voliere, die einer der Vögel bereits bewohnt hat, neu möbliert wird.
    U.a. sollten neue möglichst an anderen Stellen hinein. Dabei darauf achten, dass es zwei höchste Äste in gleicher Höhe gibt.
    Auch wenn vorhanden einmal das Spielzeug austauschen und den Standort der Futterplätze wechseln. Wenn der Standort durch die Käfigkonstruktion festgelegt ist kann man auch Hängenäpfe verwenden. Futterplätze sollte es mindestens zwei, besser drei geben, um trotz Futterneid dem subdominanten Vogel möglichst viel Gelegenheit zum fressen zu geben (später kann man die überflüssig gewordenen Plätze ja wieder entfernen, obwohl ich es gut finde, wenn die Vögel mehrere Plätze haben und zum Fressen sich mehr bewegen müssen).
    Durch eine solche Umgestaltung soll der Reviervorteil des "alten Vogels möglichst gering gehalten werden.
    Daher kann ich n ur empfehlen, die nachzuholen, falls es nicht schon geschehen ist.
    Sinnvoll erscheint es mir dann, zuerst Sissy als den subdominanten Vogel einsetzen. Vielleicht so zwei Stunden später - auf jeden Fall erst, wenn sie den Käfig erkundet und das erste Mal gefressen hat, kann dann Rudy dazu. dadurch hat sie einen kleinen Vorteil gewonnen.

    In der PN hast Du geschrieben, das die beiden nachts nebeneinander auf einer Stange schlafen. Das ist schon ein gutes Zeichen.
    Ich denke, Rudy und Sissi haben noch alle Chancen, zu einem harmonischen Paar zu werden.
    Ich drücke den beiden die Daumen!
     
  18. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo!

    Größe des Käfigs 1m x 1m x 0,80m, leider habe ich nicht mehr so viel Platz in meiner Wohnung um eventuell eine Voliere mir hinzu stellen. Hoffe der Käfig reicht???

    Habe heute den Käfig komplett um gebaut, wobei ich darauf geachtet habe das es zwei höchste Äste gibt, Futterstellen gibt es zwei hängende und zwei auf dem Boden, da sollte doch eigentlich reichen???

    Sissi wollte auch wieder unbedingt in den Käfig, hat richtig rum gemosert weil sie nicht gleich rein durfte...
    Habe jetzt Rudy erst mal raus genommen und werde ihn erst mal drausen lassen... (Draussen gibt es auch was zu fressen)

    Ich hoffe so sehr das dass was mit den beiden wird, fände es sehr schade wenn nicht.


    Dir, Rüdiger, möchte ich danken das du dich meinem Problem angenommen hast. DANKE :zustimm:

    LG pobes, Rudy & Sissi
     
  19. Eilika

    Eilika Guest

    Für eine ganztägige Käfighaltung reicht der Käfig auf keinen Fall. ICh verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du die zwei jetzt wieder separierst. Wann sollen sie sich denn auseinandersetzen, denn das müssen sie doch irgendwann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo!

    Ich glaube ich muss da erst mal was richtig stellen
    1. Sind die beiden nicht separiet, sondern zusammen im Käfig
    Hatte Sissi nur mal alleine fliegen lassen, weil rudy sie die ganze Zeit weg gejagt hatte, wollte auch das sie mal badet, weil sie bis jetzt noch nicht baden war, weiß nciht warum, aber sie macht es nicht. Damit sie halt mal Ruhe hat habe ich Rudy eingesperrt.
    2. dürfen sie den ganzen Tag fliegen, wenn sie im Käfig sind, dann höchstens 2-4h... und Nachts natürlich...

    Manchmal gibt es aber Tage da wollen die beiden gar nicht aus dem Käfig, sitzen halt lieber drin und ärgern sich gegenseitig... Aber Ausflug haben die beiden denke ich genung... Mehr als sie rumfliegen lassen geht nicht!

    Denke schon das die beiden es gut haben, auch wenn der Käfig jetzt nicht den Idealmaßen entspricht.

    Trotzdem danke für den Hinweis...

    Liebe Grüße
    pobes, Rudy & Sissi
     
  22. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo!
    Gut, dass du die Fakten noch einmal zusammengtragen hast. Ich wollte dich und deine Haltungsbedingungen nicht kritisieren, sondern nur nochmal nachfragen. Entschuldige, falls da ein falscher Eindruck entstanden ist.
     
Thema: Warum ist er so aggressiv? (Ziegensittich Rudy)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aggressivität von ziegensittichen gegenüber anderen sittichen

    ,
  2. was tun wenn ziegensittich agressiv

Die Seite wird geladen...

Warum ist er so aggressiv? (Ziegensittich Rudy) - Ähnliche Themen

  1. mein Ziegensittich

    mein Ziegensittich: Hallo. Ich habe mal eine Frage zu meinem ziegensittich. Er wird nicht handzahm obwohl wir ihn schon über 2 Jahre haben. Wir halten ihn alleine da...
  2. Ziegensittich und Musik oder Fernseher

    Ziegensittich und Musik oder Fernseher: Wir betreuen zur Zeit die Ziegensittiche unseres Sohnes. Da wir kein eigenes Vogelzimmer haben, wohnen die beiden bei uns im Wohnzimmer. Stört es...
  3. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  4. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  5. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?