Warum "Kot" wie Wassser?

Diskutiere Warum "Kot" wie Wassser? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Meine Picca hat heute mehrmals richtig "gepinkelt", ganz klare Flüssigkeit und Sekunden später ein normales Kot-Häufchen abgesetzt....

  1. #1 Seriema, 9. Mai 2008
    Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo!

    Meine Picca hat heute mehrmals richtig "gepinkelt", ganz klare Flüssigkeit und Sekunden später ein normales Kot-Häufchen abgesetzt.

    Woran könnte das denn liegen?

    Viele Grüße,
    Seriema
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wilfried, 9. Mai 2008
    Wilfried

    Wilfried Guest

    haste vielleicht Salat oder ähnliches Grünzeug gefüttert?
     
  4. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wenn ein vermehrter "See" um das Kothäufchen ist, kann dies für einen Erschöpfungszustand von Niere oder Leber sprechen.Ursachen können Intoxikationen, Infektionen, degenerative Prozesse und und und sein. Kann dein Kleiner überhaupt noch festen Kot absetzen?
    Trinkt er vermehrt?

    viele Grüße Luzy
     
  5. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Hallo!

    Nein, Salat hatte ich davor nicht gefüttert.
    Ich gebe ja manchmal extra Salatgurke, wenn sie etwas festen Kot hat, weil das ja dann gut geht.

    Aber es ist eben auch kein normaler Durchfall.


    Ja, trinken tut meine Picca sehr viel.
    Also dadurch, dass sie ja blind ist, setzten wir sie auch oft aufs Wasserschälchen (obwohl sie selbstverständlich auch alleine hingeht, wenn sie Durst hat).
    Picco trinkt sehr viel weniger, aber sobald man Picca irgendwo auf eine Stange setzt, macht sie automatisch das Köpfchen runter und will trinken.


    Oft ist der Kot fast normal. Also zumindest von der Konsistenz.
    Er ist nur eher hellolivgrün - beige.


    Zweimal war so ein "See" drumherum.

    Was kann ich denn machen, um die Nieren- / Lebertätigkeit zu unterstützen?
    Mariendistel habe ich mal gelesen, aber die fressen sie momentan nicht mehr, weil die so groß sind...

    Viele Grüße,
    Seriema
     
  6. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Hallo!

    Ich war gerade mit meinen beiden Schätzchen im Garten und wir haben schöne Fotos gemacht (also mein Mann).

    Die stelle ich mal unter "Kanarien-Fotos" ein.

    Hier habe ich mal ein Foto von Picca angehängt, auf dem man sieht, wie extrem rot ihr Rachen ist! 8o

    Viele Grüße,
    Seriema
     

    Anhänge:

    • 08.jpg
      Dateigröße:
      37,5 KB
      Aufrufe:
      98
  7. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Dieses vermehrte Trinken und Flüssigkeitsausscheiden ist alarmierend! Ich kann mich jetzt nicht erinnern... hattest Du nochmal im Rachen auf Hefepilze schauenlassen?
    gruß Luzy
     
  8. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Hallo!


    Nein, bei Picca war ja das Problem, dass sie bis zum Montag noch Baytril bekam.

    Ich war ja am Donnerstag nochmal beim TA und er meinte, dass ein erneuter Abstrich (Pilze, Staphylokokken u. ä.) erst ab nächsten Donnerstag sinnvoll wäre, da sonst alles noch vom Baytril überdeckt / verfälscht sein würde.

    Was kann ich meiner Süßen denn nochmal Gutes tun (außer dass sie ja schon Bird Bene Bac und Vitamine und Inhalation mit Meersalz und Rotlicht bekommt)?
    Oder wäre Rotlicht im Falle eines Pilzbefalls sogar eher schlecht???

    Danke und viele Grüße,
    Seriema
     
  9. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ich würde ihm ein Tröpfchen Amphomoronal morgens und abends in den Schnabel träufeln. Das wird nicht resorbiert und schadet so sicher nicht. RUf deinen TIerarzt wenigstens an und frage ob das für ihn in Ordnung ist.

    Das blöde an den Laborbefunden ist, dass einem die Zeit davon läuft... gerade beim Vogel kann das viel entscheiden...

    Gruß luzy
     
  10. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Ist das das Amphomoranal, welches auch Menschen bekommen?
    Das hatte ich nämlich auch schon mal...(Pilze nach Antibiotika :().

    Mein Kleine hat das mit dem Husten ja schon sehr sehr lange...

    Staphylokokkus aureus waren wie gesagt im hoher Keimzahl beim Trachealabstrich festgestellt worden, am Donnerstag hat der Vertretungs-TA mal unterm Mikroskop geschaut und gesagt, dass Staphylokokken noch da sind, aber immerhin keine Trichomonaden...

    Dass meine kleine Picca immer so heiße Füßchen hat: ist das ein Hinweis bzw. Symptom einer Nierenerkrankung? Ich dachte eigentlich an den Kreislauf...

    LG,
    Seriema
     
  11. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wurde der Abstrich denn angefärbt? Sonst wage ich zu bezweifeln, dass man Staph. von anderen Kokken unterscheiden kann....

    Gruß Luzy

    beim Anfärben hätte man Hefen super erkennen können
     
  12. 1amina1

    1amina1 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hallo,

    will mich nicht einmischen, hatte aber spontan noch einen anderen Gedanken: Meine Kanarienhenne hat vor ca. einem Monat auch einmal so richtig "gepinkelt". Also wenn ich nicht wüßte, dass Vögel nicht so richtig pinkeln, hätte ich gedacht, sie tun´s. Es war ein richtiger Strahl von transparenter Farbe. Unser vogelkundiger Tierarzt meinte, dass das wohl ein Windei war, das abgegangen ist, sozusagen das Eiweiß. Aufgrund von Calciummangel konnte die Henne keine Schale bilden und das Ei ist dann flüssig, ohne Haut rausgekommen. Der Kot war bei meiner Henne da auch ganz normal.

    Ich weiß natürlich nicht, ob das bei Dir in Frage kommt, wollte es aber trotzdem loswerden, da Deine Beschreibung mich so daran erinnert hat.
     
  13. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also dieser vermehrte Urin und Durst deutet mir hoher Sicherheit auf ein nachlassen der Nieren nach. Aber die Ursache können von Bakterien bis sogar Schimmelpilzen reichen. Hast du schon mal Küchenpapier in den Käfig gelegt?

    Übrigens mein Aga hatte damals auch Baytril bekommen, geholfen hat das auch nur wenig, da die Ursache nicht bekannt ist. Heute weiß ich, dass es ein Schimmelpilz im Futter war. Seit dem kaufe ich nur noch bei Rico.

    Ich schließe mich aber der Meinung der anderen an, es ist unabdingbar das nochmal ein Abstrich gemacht wird. Und dann sollte ein richtiger Rundumschlag gemacht werden, Bakterien, Viren, Plize aller Art usw.

    Und du solltest selber mal gucken, woran das liegen könnte. Wasser abkochen, Käfig extrem sauber halten, und vllt versuchen das du gekochtes als Futter anbietest (Möhren, Reis, Kochfutter, usw.). Dann sind die größten Keimzentren schon mal ausgeschaltet und dein Picca erholt sich auch eventuell schneller.

    Heiße Füßchen ist eigentlich ein Zeichen dafür, dass sie Fieber hat, du hast den roten Rachen ja selber schon bemerkt, sieht die Zunge normal gefärbt aus? Wenn sie häufiger Fieber hat, werden die Mittagsschläfchen ausgedehnter, auch verringert sich der Appetit.
     
  14. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Danke!

    Ja, meine Süße hat öfters heiße Füßchen.
    Aber sobald sie einen Schluck trinkt, sind sie schon wieder auf Normaltemperatur.

    Ich habe den Käfig mit Küchenpapier (Küchenrolle) ausgelegt.
    Heute sieht ihr Kot z. B. recht normal aus. Das mit dem "Pinkeln" war auch nur zweimal.
    Ein Windei könnte es nicht sein, da meine Picca eigentlich ein "Hähnchen" ;) ist.

    Gleich ab morgen werde ich es mal mit gekochtem Futter versuchen.

    Gerade habe ich von einem Freund einen Inhalator ausgeliehen bekommen und ein Mittel gegen Pilze.
    Es heißt Imaferol.

    Morgen werde ich ja auch nochmal versuchen, telefonisch von einem vogelkundigen TA einen Rat einzuholen...

    Staphylokokken sind ja nachgewiesen.
    Pilze könnten sowieso nach der Baytril-Gabe zusätzlich mitspielen.
    Und Luftsackmilben sind ja auch nicht ausgeschlossen....

    Wie diagnostiziert man sicher Luftsackmilben (LSM)?

    Wenn meine Kleine nun mehrere Sachen auf einmal hat....

    Ich traue mich an Ivomec um evtl. LSM zu behandeln gar nicht ran, weil sie ja nicht sehr fit ist.

    Gibt es nicht ein weniger aggressives und doch wirksames Mittel?
    Evtl. auch was zum inhalieren?

    Viele Grüße,
    Seriema
     
  15. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Also wie man auf dem Foto gesehen hat, ist der Rachen ja richtig knallrot.
    Die Zunge ist aber nicht so rot.
    Ich glaube, sie ist zwar hinten auch ein bischen dunkler als bei meinem anderen Kanari Picco, aber sie ist noch als rosa zu bezeichnen.

    Ich koche jetzt gerade Reis und werde ihr den dann geben.
    Kann sie auch gekochte Kartoffeln bekommen?
    Von Papageien und anderen Vögeln kenne ich das ja, bin mir aber bei Kanarien unsicher.

    Sie frisst eigentlich viel.
    Auch wenn sie schwer atmet (man sieht deutlich, dass sich die Federn unten direkt am Schnabelansatz stark bewegen und natürlich sieht man es an Bauch und am wippenden Schwanz) ist sie fast dauernd am Singen....
    Das ist zwar schön, aber mir wäre es lieber, sie würde sich etwas "schonen"...

    Ich hatte ja hier im Forum geschrieben, dass ich gestern Imaferol und einen Inhalator ausgeliehen bekommen habe.
    Wenn ich sie mal inhalieren lasse, kann das ja nicht schaden, oder?
    Eigentlich denke ich auch immer mehr zusätzlich an Luftsackmilben, da sie öfters mal den Kopf schüttelt...

    Gestern habe ich ja hier auch gefragt, wie man LSM sicher diagnostizieren kann....

    Ich hoffe, dass man das kann und das mir jemand antwortet.


    Viele Grüße,
    Seriema
     
  16. #15 Alfred Klein, 13. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Nein, LSM kann man nicht sicher diagnostizieren, es sei denn man endoskopiert die Luftsäcke. Das dürfte jedoch bei einem Kanarie unmöglich sein. So kleine Endoskope gibt es glaube ich nicht.
    Alle Milbenmittel welche meist über Spot-on verabreicht werden basieren wie Ivomec auf Grundlage der Avermectine. Die Unterschiede sind nur gering. Etwas anderes gibt es meines Wissens nach nicht.
     
  17. Joerg

    Joerg Guest

    ...irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Deine Kanarien Versuchstiere sind!

    Gruß
    Jörg
     
  18. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Danke!

    Was das "Versuchstiere" betrifft:
    Ich mache mir riesige Vorwürfe, dass ich nicht vor einiger Zeit schon in die Vogelklinik Giessen bin, als es noch kühler war.

    Aber ich kann selbst nicht fahren, mein Mann arbeitet in der Woche und sonst habe ich niemanden, der fahren könnte...

    Wir könnten nur am Samstag Morgen nach Giessen, aber es ist ja so heiss....da habe ich auch Angst, dass mein Kleine die Fahrt nicht packt.....

    Mann, das ist einfach alles nur sch.....8(

    Jedes Kaff hat Tierärzte, nur für die armen Vögel ist nicht überall jemand da, der Ahnung hat........

    Morgen wollte ich zu einer Tierärztin hier in der Nähe (weitere Meinung einholen und Abstrich machen lassen, evtl. auch Kotprobe).

    Ich werde ihr Picca zeigen und überlegen, was ich machen werde.

    Ob ich ihr wirklich etwas gegen LSM geben lasse, weiss ich noch nicht.

    Die TÄ meinte am Telefon, dass sie die weite Fahrt nach Giessen auch für etwas bedenklich hält, aber Ivomectin oder ähnliches auch lieber erst nach dem Abstrich geben würde.

    Oh Mann, ich habe Angst, dass die Zeit davon läuft...

    Viele Grüße,
    Seriema
     
  19. #18 Alfred Klein, 13. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Seriema

    Was ich nicht verstehe ist Dein Geschreibsel es wäre so heiß. Also bei mir waren es heute 23°C, das ist nun wirklich nicht heiß.
    Wenn wir 30° hätten könnte ich es ja verstehen aber so sind das doch angenehme Temperaturen.
    Eventuell solltest Du im Auto mal die Heizung aus machen. ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Naja...
    Das ist hauptsächlich, weil sie ja so Atemprobleme hat und auch sehr oft ganz heiße Füsse.
    Sie hatte doch schon mindestens einen Schlaganfall und deshalb bin ich da unsicher...

    Aber da Picca letzte Nacht (und jetzt auch noch) sehr laut "knackt" ist das ja soweit ich weiss ein deutlicher Hinweis auf Luftsackmilben...
    Da sie keinen guten Eindruck macht, werde ich wahrscheinlich doch heute nachmittag Ivomec (Spot-on) geben lassen.
    Vorher würde die Ärztin noch einen Abstrich auf Pilze und verschiedene Erreger machen.

    Falls wir dann doch noch nach Giessen fahren würden, würden wir morgens so um 8 Uhr losfahren, da ist es ja noch kühler.
    Sofort nach der Untersuchung dann zurück, dann müsste man zum "Hitzehöhepunkt" ja wieder zu Hause sein...

    Viele Grüße,
    Seriema
     
  22. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo!
    Ich glaube, die Sonne verabschiedet sich sowieso erstmal.... Habe gerade dem Wetterbericht gelauscht.
     
Thema:

Warum "Kot" wie Wassser?

Die Seite wird geladen...

Warum "Kot" wie Wassser? - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  3. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  4. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  5. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...