Warum rufen Vogelfreunde zu einem Feldzug gegen bestimmte Vögel auf ?????

Diskutiere Warum rufen Vogelfreunde zu einem Feldzug gegen bestimmte Vögel auf ????? im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Forumsinteressierte, beim Stöbern in diesem Forum unter dem Begriff "Rabenvögel" fiel mir auf, daß viele Forumsbeteiligte eine...

  1. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Forumsinteressierte,

    beim Stöbern in diesem Forum unter dem Begriff "Rabenvögel" fiel mir
    auf, daß viele Forumsbeteiligte eine Dezimierung der Rabenvögel fordert.
    Für mich ist diese Forderung nicht mehr nachvollziehbar.
    Das ganze Wirkungsgefüge in der Natur wird doch in Form sich ständig
    ändernder Gleichgewichte aufrecht erhalten.
    Wenn man für den Rückgang einer Vogelpopulation andere Vögel,
    z. Beispiel die Rabenvögel verantwortlich macht, so sind alle Rabenvögel
    - wie seiner Zeit die Bisons in Amerika - innerhalb weniger Jahre ausgerottet.
    Und wenn diese dumme Forderung erfüllt ist, wird als nächster
    Verursacher die Vielzahl wildernder Hauskatzen zum Abschuß freigegeben,
    usw. usw..
    Als letzte Konsequenz muß der Mensch sich selbst töten, weil er erst dann
    einsieht, daß er nichts verstanden hat.
    Genauso pervers ist es, wenn Vogelfreunde Vögel essen.
    Freunde ißt man nicht auf!!!!

    Viele Grüße
    Arno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnatterinchen, 14. Juli 2004
    Schnatterinchen

    Schnatterinchen Guest

    Hallo Arno,

    meine Freundin hat schon so viele Vögel in ihrem Garten durch Angriffe von Rabenvögeln verloren, daß sie regelrecht deprimiert ist und ihre Entchen stehen auch paralysiert in der Ecke...
    Die Ausbreitung der Krähen ist schon sehr massiv...
    was soll man machen, still vor sich hinleiden ?
    Ich habe Küken nur unter Schutznetz, freilaufende Tiere nur unter Baumbestand etc.
    Vogelfreunde haben schließlich auch kein Problem damit, wenn Füchse und Marder bekämpft werden...
    Es darf natürlich nicht um Ausrotten gehen, aber diese wirklichmassive Ausbreitung durch Absammeln der Gelege einzuschränken, wäre doch wirklich sinnvoll, ist aber verboten.
    Es ist eben ein echtes Problem.
    Lieben Gruß Schnatterinchen
     
  4. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Schnatterinchen,

    die Anwort hast Du Dir doch schon selbst gegeben. Wenn an Deinem Wohnort
    Rabenvögel leben und Du deren Futter in Form von Küken groß ziehst, hast Du
    zwei Möglichkeiten für ein weises Verhalten.
    Entweder gibst Du die Kükenhaltung auf oder Du sorgst für deren Sicherheit durch die Aufzucht in einer Vogeliere.
    Wenn Du beides nicht machst, kannst Du nur den Rabenvögeln den Krieg
    erklären.
    So wie Du in Deinem letzten Beitrag argumentierst, machen das auch alle
    Walfänger, Robbenjäger usw.
    Die Tiere haben keine Alternative!
    Denk mal darüber nach.

    Viele Grüße
    Arno
     
  5. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    rabenvögel sidn aber auch wichtig, denn jede art hat seien bedeutung, verschwindet eien art, gehen dabei andere auch zu grune.

    ich selbst bin freund ALLER vogelarten besser gesagt aller tierarten es gibt für mich keine ausnahmen!!!

    also ich selbst versteh auch nicht wieso immer die raben als so schlimm dargestellt werden, habt ihr mal gesehen wie sie sich verhalten, das sozialverhalten, das spielen, die aufzucht ???

    es sind spezialisierte und hochintelligente tiere!
     
  6. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Rabenvögel

    hey, sie sollen ja nicht verschwinden bzw vernichtet werden- ich finde nur, daß ein besonderer Schutz keineswegs nötig ist . Wer schützt denn unsere Kleinvögel vor der Überpopulation der Raben -und Elsternvögel. Sie haben ja kaum natürliche Feinde , wieso muß dann der Mensch sprich Gesetzgeber noch mit einem Schutz eingreifen ?????? 0l 0l Rasti
     
  7. pc-bella

    pc-bella Futtersponsor

    Dabei seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ich muß jetzt auch mal eine Bresche für die Wildtiere schlagen. Als typisches Großstadtgewächs finde ich es toll das so viele Wildtiere in den Städten leben. Wobei man sich natürlich fragen muß, warum tun sie es, wo sie doch eigentlich unsere Nähe meiden sollten? Doch wohl nur, weil wir ihnen in ihren angestammten Revieren keine oder nur geringere Überlebenschancen lassen.
    Ich persönlich finde Rabenvögel klasse! Das bei meinen Eltern im Schrebergarten kaum noch andere Singvögel zu finden sind, liegt auch nicht an ihren großen Verwandten (Rabenvögel, die sich da nur im Winter blicken lassen), sondern daran, dass zwei Gärten weiter freilaufende Katzen das ganze Jahr über gefüttert werden. Die ziehen auch schon mal bei meinen Eltern im Garten ihre Jungen groß.
    Und warum bitte schön muß Jagd auf Fuchs und Marder gemacht werden? Der Tollwut wird man auch anderes Herr oder das eine menschliche Minderheit ihren Jagdtrieb ausleben muß. Weiß nicht, ob sie es noch machen, aber in Berlin wurden früher die Füchse mit Impfköder gegen Tollwut geimpft. Klar wäre ich nicht begeistert, wenn mir ein Marder das Auto "wegfrisst", trotzdem würde ich mich nicht mit einer Knarre auf die Lauer legen.
    Der Mensch muß langsam mal aufhören, die Tiere nach Schema F einzuteilen: Der Spatz ist niedlich -> darf deshalb bleiben; die Rabenvögel sind böse und häßlich -> muß deshalb weg.
    Wenn es danach geht, dann sind wir nämlich die ersten, die weg müssten!

    In diesem Sinne wünsche ich Euch trotzdem noch einen schönen Tag!
     
  8. Graugans

    Graugans Guest

    Hört auf, Tiere als Schädlinge zu bezeichenen !!!!!!!!!!

    Hallo Forumsbeteiligte,

    ich habe gestern bei mir im Garten gesehen, wie ein Habicht innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde eine erwachsene Rabenkrähe tötete. Soviel als Anwort auf den Beitrag von Rasti.
    Die Jäger töten alle aus Lust am Töten. Jagdreisen auf Braunbären, Leoparden
    und andere geschützte Tierarten werden in den vielen Jagdzeitungen
    angeboten.

    Interessant ist noch folgende Internetadresse:

    http://www.heimat-fuer-tiere.de/de/faq/jagd/jagd_luegen.html

    Viele Grüße
    Arno
     
  9. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    wo bitte herrscht eien überpopulation von rabenvögeln????

    es mag örtlich mehr geben, aber ich kenne viele orte in deutschland wo sie selten sind....bei mir in der umgebung gibt es sie leider auch nur noch vereinzelt...leider
     
  10. Balu

    Balu Guest

    Jedes Tier hat ja wohl ein recht auf sein leben,oder??Ich selbst möchte zwar mal die Jägerprüfung machen,will aber auf keinen Fall jagen gehen!ich mache sie nur,weil ich dann anschließend den falknerschein machen kann!!!!
     
  11. #10 Tommi, 17. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2004
    Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Zusammen!
    Meine Meinung zu dem Thema hab ich an anderer Stelle schon hinlänglich beschrieben und ich möchte hier auch garnichts mehr dazu sagen. Ich hab nur mal eine Frage an Graugans, sag mal ist Dir langweilig oder provozierst Du einfach nur gerne?
    Wie sonst sollte man dieses Thema hier wieder auffassen, mit einer völlig aus der Luft gegriffenen Argumentation und einem Rundumschlag auf alle Jäger und und und....
    Schon Dein "Schlachtthread" (nicht der mit dem Schächten) entbehrte jeder Grundlage und zeigt mir nur wie wenig Wissen hinter Deinen Behauptungen und Anschuldigungen steckt!
     
  12. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Tommi,

    ich provoziere auch, das stimmt, aber nicht grundlos.
    Das Verhalten von vielen Jägern kann ich nicht gutheißen, wenn diese nur des
    Tötens wegen für zigtausend Euro eine Jagdreise buchen, um einen Elefanten
    oder einen Büffel, Bär, Leoparden usw. zu schießen. Ich halte dies nach wie
    vor für eine sinnlose Tat!
    Das ist kein Rundumschlag, sondern leider Tatsache!
    Ich bedauere auch, daß ich viel zu wenig weiß, obwohl ich einige Klassen
    wiederholen mußte. Heute weiß ich, daß es für mich besser gewesen wäre,
    wenn ich alle Klassen zweimal durchlaufen hätte. Aus mir wäre bestimmt was
    besseres geworden.

    Viele Grüße
    Arno
     
  13. #12 rainraven, 17. Juli 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Ich muß leider auch mit zweierlei Maß messen. Einerseits liebe ich alle Vögel, andererseits muß man manchmal Kompromisse eingehen. Corviden stehen bei mir an einer der ersten Stellen in meiner "Lieblingsvogelliste". Deswegen muß ich ihnen auch "verzeihen", bessr, hinnehmen, daß sie andere Vögel und deren Junge töten. Auch mußte ich Eintagsküken an die Schleiereulen im Studium verfüttern, und es hat mir leid getan, Vogelkinder für andere Vögel zu zerschneiden (die waren schon tiefgefroren und tot, zum Glück). Und ich finde auch Tauben wundervoll, und es tut mir weh, die ganzen Spitzen, Stacheln und Netze zu sehen, mit denen die Großstadt sich der "fliegenden Ratten" zu erwehren versucht. Ich dulde auch Tauben auf meinem Balkon. Aber ich muß andererseits auch vorsichtig sein, daß sie nicht in direkten Kontakt mit mir oder meinen Vögeln kommen wegen Ornithose und was sie sonst noch haben könnten.
    Ich entscheide nicht über Leben und Tod von Vögeln, ich würde ihnen allen das Recht zu leben geben. Aber ich tue mir auch leichter, denn ich habe auch keine "Draußenvögel", die Räubern zum Opfer fallen könnten. Ich müßte auch die Katzen meiner Freunde hassen, weil sie immer junge Vögel im Garten erwischen. Aber das ist halt ihre Natur. Immerhin sperren meine (katzenliebenden!) Freunde wenigstens zeitweise ihre Katzen ein, wenn die Rotschwänze wieder bei ihnen brüten und jagen ihnen die Vögel ab oder davon, bevor die Katze rankommt. Aber ich glaube, ich weiche vom Thema ab...
     
  14. #13 Kanadagans, 18. Juli 2004
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo !

    Graugans wir mir immer sympathischer...
    Was könnte ich mich immer aufregen, wenn ich bei Google am Bildersuchen bin, und zB White Impala eingebe, weil ich Bilder von Albinos und Farbabweichungen sammele, und da dann einen weißen Springbock finde, dem das Blut vom Nacken zur Nüster läuft, daneben sitzt ein grinsender Fettsack, der tut, als ob er DIE Heldentat überhaupt gebracht hätte ! Oder dasselbe Bild bei einem Zebra (Kudu, Impala, weißen Buntbock...) !
    Hallo ? Was zur Hölle ist daran so aufgeilend, ein Zebra abzuknallen, und sich dann quasi noch einen drauf runterzuholen, Verzeihung... ??? Alter Schwede, wäre ich da, dann würde alsbald der Typ da liegen, ehrlich ! Es ist nichts dagegen zu sagen, wenn man sich ein Reh schießt, wenn man Hunger hat, aber nur weil der Bock besonders schöne Perlen an der Stange hat, oder ne Dachrose, oder was weiß ich ? Ah!
    Schön, das Fleisch der geschossenen Tiere bleibt in Afrika, aber nichts desto weniger... Von Gehegejagden, wo Junge führende Löwinnen geschossen werden, oder extra gefangene und eingesperrte Warzenschweinkeiler mit besonders grossen Hauern, möchte ich jetzt lieber schweigen...
    Man möge nochmal den Rabenvogelthread lesen, da stehen einige Fakten drin, und das ein Provokateur nen anderen Provokateur nennt, finde ich auch lustig...
    Und warum Vogelfreunde zum Feldzug gegen Vögel aufrufen ?
    Weil manche Vögel die Vögel, deren Freund sie sind, bedrohen, und damit getilgt gehören... Ganz einfach...
    Wenn den Befürwortern der Rabenvogeldezimierung jede Form des Naturschutzes so wichtig ist, dann können wir uns über solch engagierte Zeitgenossen doch nur freuen, oder ?
    @ rainraven: Nimm doch einmal Kotproben von den Tauben, die deinen Balkon besuchen, und lasse sie von einem Tierarzt untersuchen. Dann weißt du, ob und was sie haben. Vielleicht erlebst Du eine Überraschung ! Würde mich indes auch mal interessieren, ob die Tauben soviel haben, wie immer vorgeschoben wird !

    Gruß, Andreas
     
  15. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    knock knock!

    Hallo Anser Anser,

    Hier ist ein Link für Dich!
    Da ist schon einiges gesagt worden! :jaaa:

    Sonst sind mir Jäger zwar auch sehr suspekt ( wie auch Angler und Bauern, Zoohändler, Zahnärzte... :D ) aber jetzt alle über einen Kamm zu scheren ist ungerecht! Aber sich unter so einer Überschrift über Jagdgebräuche und Jagdgesetze auszulassen...???

    Okay..dann halt hier :D :

    Viele (!) Jäger sind in meinen Augen eh nur "Züchter" da sie im Angedenken an den "bösen"Wolf und St.Hubertus erstmal alles schwache Wild und das "Raubzeug" schiessen..."ausmerzen" um dann die "Kapitalen Stücke zu ernten"!
    Fotos davon zeigen mir z.B. immer wieder wie ekelhaft wir Menschen doch oft sind/ sein können!

    stille Grüße
    Tobi

    PS: ich gehöre übrigens zu den "am Bahnhofstehenden und Jägerzeitschriften durchblätternden Menschen"...frei nach dem Motto: "Der Feind liest mit!" :baetsch:
     
  16. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Mein lieber Andreas!
    Damit kannst Du ja jetzt nur mich gemeint haben! Ich hab aber keine Lust mehr darauf zu antworten, denn wie immer hast Du es mal wieder nicht verstanden!
    Man kann sicher diskutieren und wenn Argumente kommen akzeptiere ich auch fast jede Meinung, allerdings sollten Du und Graugans sich mal fragen ob ihr mit Euren ständigen Pauschalisierungen nicht etwas zu weit geht und Euch damit selbst ins Abseits stellt!
     
  17. Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    rainraven schrieb:

    Ich finde Hauskatzen haben, wie es der Name schon sagt, nichts in der Natur zu suchen. Sie wurden als Schmusetiere gezüchtet und man hat gleichzeitig unsere Europäische Wildkatze ausgerottet, die heute mit viel Aufwand, in einigen Gebieten wieder angesiedelt wird.
    Viele Katzenhalter meinen sie könnten an Katzenfutter sparen und lassen ihre Katzen stromern. Es ist erwiesen das dass Heer an Katzen, unter den Vögeln genausoviel Schaden anrichtet, wie z.B. der Vogelmord in Südeuropa.

    Und dann gibt es noch die vielen vielen Verkehrsopfer, die von Rabenvögeln (Gesundheitspolizei) beseitigt werden, so das wir nicht immer sehen müssen, das wir über Leichen fahren.

    :( Michael
     
  18. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Wagtail,

    die Auslese, die der verantwortungsvolle Jäger im Tierbestand trifft,
    ist nach Deinen Ausführungen trophäenorientiert und damit unnatürlich.
    Der Wolf und Bär sucht sich mit Sicherheit andere Beurteilungskriterien
    für die Auslese aus, denn diese Tiere benutzen dafür ihre Nase, weil
    kranke Tiere für sie anders riechen.
    So gesehen, verfälschen die Jäger mit einer unnatürlichen Auslese die
    Evolution auf der ganzen Welt!


    Viele Grüße
    Arno
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Michael,
    Ach ja? Bevor man andere Mittel zur Schädlingsbekämpfung hatte, waren sie es, die die Mäuseplage in Scheunen und Vorratsspeichern in Grenzen hielten. Dafür wurden sie gehalten.

    Woher hast du denn den Unsinn? Die Katzen erwischen in erster Linie die schwachen Vögel, und wenn sie Nester und Jungvögel erwischen, liegt es an den wunderschön ordentlich gepflegten Gärten mit sorgfältig beschnittenen Büschen. Keine Katze kann im hohen dichten Gebüsch oder Knickgehölz hochklettern. Dort aber bauen die Vögel bevorzugt ihre Nester.
    Warum redest du eigentlich nicht auch von den armen Mäusen und Ratten, die sie fangen?
    Katzenfutter sparen - weißt du, wieviele Mäuse oder Vögel eine Katze fangen müßte, um davon zu leben? Auch die ausreichend gefütterte Katze jagt, weil es ihre Natur ist - und kommt zum Fressen nach Hause. Das sind mir die richtigen Tierfreunde, die für die Katze ein widernatürliches Leben fordern.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Noch was:

    Das Thema heißt:
    Warum rufen Vogelfreunde zu einem Feldzug gegen bestimmte Vögel auf

    Vielleicht mal zurück zum Thema anstelle der X-ten Diskussion um die Jagd und die bösen Katzen? 0l

    Wir befinden uns hier im Artenschutzforum!!
     
  22. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Graugans!
    Damit hättest Du durchaus Recht, wenn man denn die Ausführungen von Wagtail als die uneingeschränkte Wahrheit ansehen würde!
    Es gibt aber zum Glück Jäger die nach wissenschaftlichen Studien ihre "Auswahl" treffen und die Wildbestände annäherd nach den gleichen Gesichtspunkten auswählen wie die von Dir angesprochenen Wölfe, aber davon willst Du ja sicher nichts hören! In Deine Denkweise paßt der dickgefressene alte Geldsack der nur zum Spaß auf nen Hochsitz gehoben werden muß um sich seinen 16-Ender zu schießen ja viel viel besser!
    So langsam hab ich echt keine Lust mehr Deine polemisierenden und mit Pauschalaussagen gespickten Postings zu lesen!
     
Thema: Warum rufen Vogelfreunde zu einem Feldzug gegen bestimmte Vögel auf ?????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum rufen zugvögel

    ,
  2. warum rufen wilde tauben ständig

Die Seite wird geladen...

Warum rufen Vogelfreunde zu einem Feldzug gegen bestimmte Vögel auf ????? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...