Was tun mit Nachkommen !?

Diskutiere Was tun mit Nachkommen !? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, wir haben für unser Nymphensittichpaar und ein in Pflege genommenes Singsittichpaar eine Außenvoliere gebaut. Um die Tiere...

  1. roxann

    roxann Guest

    Hallo Vogelfreunde,

    wir haben für unser Nymphensittichpaar und ein in Pflege genommenes Singsittichpaar eine Außenvoliere gebaut. Um die Tiere so artgerecht wie möglich zu halten, haben wir auch Brutmöglichkeiten geschaffen, was von den Vögeln im vergangenen Jahr gut genutzt wurde und wir einige Nachkommen haben. Um Inzucht & Platzmangel zu vermeiden nun meiner Frage:
    Was muss ich tun um Nachkommen z.B. in Zoohandlungen abzugeben (ich bin ja nicht wirklich Züchter und die Tiere sind demzufolge auch nicht beringt).
    Sollte ich in einen regionalen Züchterverein eintreten oder wo kann man die Ringe erwerben ?

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    roxann
     

    Anhänge:

    • 082.jpg
      Dateigröße:
      30,6 KB
      Aufrufe:
      239
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Roxann,
    wenn du keine ZG hast, ist dein Handeln (die Pieper brüten lassen) illegal und strafbar :+klugsche
    Melde dich bei deinem zuständigen ATA und beantrage eine ZG. Nur mit dieser ZG kannst du dann auch die entsprechenden Ringe bekommen und deine Kleinen dürfen sich weiter vermehren :zwinker:
     
  4. #3 wolfguwe, 2. Juni 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    irgendwie verstehe ich die frage, so hoffe ich zumindest, nicht richtig!

    es ist verboten, sittiche ohne zuchtgenehmigung zu züchten (beringungspflicht) und du hast dich strafbar gemacht. auch die zufallszucht mit nur einem paar ist genehmigungspflichtig. es gibt grundsätzlich keine ausnahme und auch angebliche unwissenheit schützt vor strafe nicht.

    die nächste frage nach abgabe an zoohandlungen ist der nächste punkt, der mein blut in wallung bringt. warum "vermehrst" du vögel illegal, willst diese in eine ungewisse zukunft entlassen? wo ist da dein tierschutzgedanke, deine liebe zum vogel?

    gehe mal unter "suchen" und gebe mal "zuchtgenehmigung" ein, aber wie gesagt, glauben kann ich es nicht!

    ich denke eher an einen schlechten scherz

    uwe
     
  5. #4 krywalda, 2. Juni 2005
    krywalda

    krywalda Guest

    ....und bitte gib sie dann nicht in eine Zoohandlung, sondern suche selber für sie ein schönes zuhause. wenn Du ein nettes zuständiges Amt hast, bekommst Du für diese Nachkommen nochmal eine Sondergenehmigung. Doch wenn du nicht Willens bist, Dich um gute Unterbringung für die Nachkommen zu kümmern, solltest Du die Nistkästen entfernen und keine ZG beantragen.
     
  6. roxann

    roxann Guest

    ...so dämlich sich das vielleicht auch anhört, aber ich wusste nicht, dass ich mich damit strafbar mache...und um fehler zu vermeiden, habe ich mich hier im forum angemeldet und nach hilfe gesucht...ich habe nicht vor die peiper unkontrolliert brüten zu lassen und auf keinen fall möchte ich geld damit machen...
    Ich hoffe ich werde jetzt nicht gesteinigt und ihr gebt mir eine hilfestellung für mein weiteres vorgehen !
    ich melde mich also beim AtA !? und wie läuft das dann weiter ?
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Der ATA kommt zu dir, sieht sich die Unterbringung und Quarantäneraum an, stellt dir Fragen zur Haltung, Zucht und Psittakose und -verordung. Wenn er dann mit dir zufrieden ist, bekommst du die ZG zugeschickt.
     
  8. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ...wen du dann weiter züchten möchtest solltest du schon einem örtlichen vogelverein beitreten. dort findest du gleichgesinnte die dir den einen oder anderen tip geben können. erfahrungsaustausch und besuche bei anderen züchterkollegen, warum nicht. schön würde ich es finden, wen du die nistkästen aus der voliere nimmst. wen keine brutgelegenheit da ist läßt sich manch ungewünschte nachkommenschaft vermeiden.
     
  9. #8 Ann Castro, 3. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Es wird nicht alles so heiss gekocht undg egessen, wie es hier manchmal den Anschein hat.

    Mir ist das mit Agaporniden passiert.

    Der ATA war ausserordentlich nett. Mir wurde auch in keiner Weise gedroht von wg strafbar gemacht oder sonst irgendwas.

    Solange die Jungen bei mir bleiben, werden sie nicht beringt.

    Will ich sie irgendwann abgeben, soll ich ihn anrufen und er wird alels veranlassen, damitich sie nachberingen kann.

    Es gibt wahrlich genug ungewollte Nymphies und auch "Pornis", die dringend ein Zuhause suchen, dass man nicht selbst züchten sollte, wenn mane s vermeiden kann, meine ich.

    Am einfachsten ist es keine Brutgelegenheit anzubieten. In vielen Fällen reicht das schon.

    LG,

    Ann.
     
  10. #9 wolfguwe, 4. Juni 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo annn castro,

    entschuldige bitte die härte der worte, aber gerade ein moderator sollte sich hüten, gesetzeswidrige und strafbare handlungen zu verharmlosen oder gar zu befürworten, bloss weil angeblich ein ata etwas großzügiger ist, denn andere ata sind es nicht!!! die gesetzeslage sieht etwas anders aus als deine darstellung!

    bevor ein moderator strafbare handlungen verharmlost, sollte sich gerade ein moderator erstmal informieren, gesetzestexte kannst du jederzeit beim z.b. "bna" nachlesen.

    sorry, mit solchen falschen tips erweist man keinem forummitglied einen gefallen, sondern schadet unwissenden nur!

    uwe
     
  11. #10 Ann Castro, 4. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Darf ein Moderator in Deinen Augen nicht eigene Erfahrungen schildern? Insbesondere, wenn man in der gleichen Situation ist?

    Befor ich mit dem ATA sprach, habe ich auch mit dem zuständigen Regierungspräsidium gesprochen, die auch sehr entspannt damit umgingen.

    So wie ihr es schildert, bekommt der User ja gleich Angst, dass er "im Kittchen" landet. Und das entsprich einfach nicht, der von mir erlebten Realität. Was bringt es Leute, bei denen das Kind ohnehin schon in den Brunnen gefallen ist, derartig verrückt zu machen?

    Was ich vielleicht noch betonen sollte ist, dass es ein einmaliger Fall war.

    LG,

    Ann.
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    deine erlebte realität oder auch weitere beispiele spielen leider keine rolle und ich rede hier nicht vom "knast", sondern von einer gesetzeslage.

    gerade auch hier im forum gibt es zu deiner erlebten realität leider auch genügend beispiele, die deiner erlebten realität widersprechen.

    hört endlich auf, etwas zu verharmlosen wo es nichts zu verharmlosen gibt, wo es wirklich gesetzlich für jedes einzelpaar und für jede zufallszucht geregelt ist. als beispiel: nur weil ich von einem polizisten kein strafmandat für falsches parken erhalten habe, habe ich keinen freibrief für weitere falschparkerei. dies zu erlebten realität und deren wertigkeit!

    uwe
     
  13. #12 Ann Castro, 4. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Uwe,

    würdest Du bitte die Threads von Usern, die bei einem einmaligen Malheur eine Strafanzeige bekommen haben, hier verlinken.

    Ich kann mich nicht entsinnen so etwas gelesen zu haben. Vielleicht habe ich etwas übersehen, da ich nicht alle Beiträge in allen Foren lese.


    LG,

    Ann.
     
  14. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    jeder so wie er es will, auch einmalige aktionen sind und bleiben illegal und es kann zu empfindlichen geldstrafen kommen.
    aber vertrete gern deine absolut falsche meinung, die der gesetzeslage widerspricht und empfehle gern, dass einmalige zufallszuchten kein problem darstellen, dein problem!!!!

    wer es nachlesen will, kann auf folgender seite unter gesetzestexte (tierseuchengesetz und psittakoseverordnung) sich "schlaumachen": bna-ev

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=80925&highlight=beschlagnahmung
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=85716&page=2&pp=10&highlight=strafe

    uwe
     
  15. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    um für mich das thema abzuschliessen, noch einmal die zusammenfassung:

    Wer ohne Zuchtgenehmigung Küken ausbrüten läßt, macht sich strafbar (Verstoß gegen die Psittakoseverordnung, die dem Seuchengesetz untergeordnet ist) und kann mit hohen Geldstrafen belegt werden. Zudem werden in der Regel die Vögel eingezogen

    Ausnahmegenehmigungen liegen im ermessen des ata und können abgelehnt werden, siehe auch hier:ausnahmegenehmigung

    zitat: Bei ersten Verstoß kostet es ca 500 Euro, dann wird es immer teurer. Das hat mir zumindest mein ATA erklärt.


    uwe
     
  16. #15 Werner Kiene, 4. Juni 2005
    Werner Kiene

    Werner Kiene Guest

    .................

    ............. selbstverständlich muß es hier erlaubt sein eigene Erfahrungen und die vom "Hörensagen" publik zu machen - aber immer sollte zwingend auf die schon vielfach zitierte Gesetzeslage mit Nachdruck hingewiesen werden. Eine Verniedlichung und Herunterspielen der Tatsachen bringt uns hier nicht weiter. Nein - sie schadet uns. Unverständlich für mich ist auch das falsche Handeln und die wissentlichen Falschauskünfte einiger Amtstierärzte, wenn sie wie hier dargestellt gemacht wurden.
    In Deutschland ist jeder "Krummschabel" mit amtlich zugelassenen Ringe zu versehen.
    Egal wie es zu den Jungtieren kam, aus "Versehen", Unwissenheit oder bewußter
    illegaler Zucht.
    " Illegale Zuchten" leider häufen sich in den letzten Jahren diese zunehmend. Wer schon einmal ersthaft mit den Behörden zutun hatte, weiß welchen Aufwand- egal ob Streß oder finanziell es bedeutet den Vorfall wieder Gesetzeskonform zu bekommen. Selbstverständlich wird hier keinem der Kopf abgerissen - aber es darf auf keinen Fall herunter gespielt werden.
    Warum herrscht wohl noch die Meinung - man könnte ohne ZG züchten. Nur weil schon mit unberingeten Tieren der Versuch unternommen wird. Ansonsten
    müßte ich als Halter mich doch fragen, warum hat der Vogel einen Ring und meine nicht. Also ich glaube es nicht, wenn mir einer erzählen will, davon noch nichts gehört zu haben.
    Noch einmal bitte immer auf die Gesetzeslage hinweisen.
    mfG Werner Kiene
     
  17. #16 Ann Castro, 4. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Werner und Uwe,

    es geht hier nicht um illegale Zucht.

    Es geht hier auch nciht um die "Verniedlichung illegaler Zucht, oder gar das ignorieren von Gesetzen.

    Es geht um einen User der "aus Versehen" Nachkommen bekommen hat. Einmal!

    Wenn hier Panikmache betrieben wird, erreicht ihr damit nur, dass die Tiere nicht nachträglich beringt werden, bevor sie weitergegeben werden. Bei einer Androhung von 500Euro Geldstrafe wird keiner dies wg ein paar Nymphensittiche riskieren - mit allen Konsequenzen.

    Dazu gehört auch, dass man im Faller einer Psittacose (oder anderer Probleme) nicht bestimmen kann, wo die Tiere her kamen - ist das Euer Ziel?

    LG,

    Ann.
     
  18. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi werner,

    einfach nur DANKE!!!! :bier:

    ich dachte schon ...........................!

    gruss
    uwe
     
  19. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi ann,

    du hast wirklich nichts gelesen, denn im text steht, dass ihre vögel letztes jahr sich gut vermehrt haben und sie jetzt inzucht vermeiden will, es war und ist nicht die rede von einem fehlschlag und es geht nicht um ein paar.

    vielleicht verstehst du dann meine reaktion, es geht hier um illegale vermehrung mit dem ziel, diese zu legalisieren und an zoohandlungen abzugeben, nicht um eine zufallszucht, obwohl selbst dies egal wäre, weil illegal!!!

    uwe
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ann Castro, 4. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das hatte ich in der Tat anders verstanden.

    Ich dachte, sie hätte im letzten Jahr ungewollt Junge bekommen und wollte diese jetzt abgeben bevor sie damit auch wieder Junge hat.

    Wenn sie munter weiterbrüten lässt, ist das natürlich ein Problem und ich kann Deine, bzw. Eure, Aufregung voll und ganz verstehen.

    LG,

    Ann.
     
  22. #20 Vogel-Mami, 8. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2005
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hi,


    so hab ich das aber auch verstanden... :~
    Roxann...?

    Und im übrigen hat sie doch geschrieben, daß ihr garnicht bewußt war, sich strafbar gemacht zu haben, sie das aber nun in Ordnung bringen will!

    Es gibt sicher (illegale) Züchter, die man in aller Schärfe zurechtweisen muß, weil sie wider besseres Wissen hartnäckig ihr Tteiben weiterführen, aber ich habe nicht den Eindruck, daß "roxann" dazu gehört.
    Ich denke, ihr sollte man lieber helfen! :trost:
     
Thema:

Was tun mit Nachkommen !?

Die Seite wird geladen...

Was tun mit Nachkommen !? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...