Was tun? Wellipartner gestorben...

Diskutiere Was tun? Wellipartner gestorben... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebes Forum, gestern ist mein kleiner 5 Jahre alter "Gelbi" wie aus heiterem Himmel gestorben, zwei Tage zuvor hat er noch sogar...

  1. Foomy

    Foomy Guest

    Hallo liebes Forum,

    gestern ist mein kleiner 5 Jahre alter "Gelbi" wie aus heiterem Himmel gestorben, zwei Tage zuvor hat er noch sogar gebadet, und hat (scheinbar) normal gegessen...
    Gelbi litt wahrscheinlich an einer Nieren/Darmgeschichte, da teilweise der Kot speziell "am Ende" nurnoch flüssig war, in der Zeit davor gab es aber eigentlich immer normale Häufchen unter seinem Sitz/Schlafplatz, weswegen mich das auch so schockiert, warum hab ich da nichts vorher erkannt?
    Er war innerhalb der Nacht von Donnerstag auf Freitag so schwach geworden, dass ich aufgeblieben bin um ihn zu stützen (diese Hilfe war einfach zu spät, in der Nacht hat ja auch kein Tierarzt auf), sodass er am Freitag morgen eingeschläfert werden musste.

    Ich frage mich echt, ob ich überhaupt in der Lage bin Wellensittiche /Tiere zu halten, jetzt wo ich es mal revue passieren lassen, muss ich sagen, dass der Urinanteil im Kot schon etwas länger leicht gelblich gefärbt war, bereits da hätte ich reagieren müssen, tat es aber nicht, das werde ich mir nie verzeihen...

    Allerdings habe ich noch einen Wellensittich, Spatzi (männchen ebenso wie Gelbi), der jetzt ganz allein da sitzt (7 Jahre alt, "Hansi" ging nach nur 2 Jahren fort), aber es immer gewöhnt war ein zweiten Partner um sich zu haben.
    Eigentlich wollte ich keine Tiere mehr halten, diese Trauer halte ich einfach nicht mehr aus, vorallem weil ich diesmal eigentlich direkt schuld bin...
    Andererseits wäre dies einfach nur egoistisch, und unfair gegenüber Spatzi, ich will ihn nicht alleine halten da dies einfach unnatürlich ist und ebenfalls traurig...

    Meine Frage ist jetzt, ob es eventuell auch ältere Tiere zu kaufen gibt (5-7 Jahre)? In den Zoohandlungen kriegt man ja immer nur junge Vögel, und dieser Generationsunterschied ist einfach zu groß, da bald eine stressigere Zeit für mich anfängt und ich einem kleinem Vogel nicht mehr genügend Aufmerksamkeit schenken könnte, die er vielleicht mehr benötigt als ältere (das soll nicht heißen, dass ich mich in dieser Zeit garnicht mehr um sie kümmern werde, aber halt weniger)...
    Ob der neue zahm oder nicht ist, wäre mir egal, hauptsache Spatzi hat wieder einen Partner...

    Eine andere Alternative wäre wohl (nachdem ich mir dieses Forum mal angeschaut habe) den Spatzi abzugeben, bei jemandem der vielleicht ein schönes zuhause für ihn zu bieten hat...

    Was würdet ihr tun? wo würde man ältere Vögel bekommen können?
    Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, und bin (fürimmer) wütend auf mich, traurig und was weiß ich nicht alles... ich bitte im Ratschläge :(

    mfg, Foomy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Hallo Foomy und Willkommen im Forum!

    Lass dich erstmal :trost:
    Ich finde es super, dass du deinem Spatzi einen neuen Partner gönnen willst und das du nicht einfach einen jugen Welli dazusetzt. Das wäre wirklich Stress für deinen Vogel.
    Ältere Wellis kriegst du z.B. im Tierheim, über Kleinanzeigen oder auch schonmal beim Züchter. Vielleicht findest du auch hier im Vermittlungsforum einen Welli in dem Alter.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück bei der Suche! :)
     
  4. cantarina

    cantarina Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi, lieber Foomy!

    Bitte sei nicht für immer wütend auf dich selbst, denn du hast es so gut gemacht, wie du konntest. Ich kenne das, dass ich mir hinterher Vorwürfe mache, weil ich etwas gesehen und nicht darauf reagiert habe. Aber so lernen wir Menschen dazu, und wer weiß, vielleicht ist es Deinem Kleinen bei Dir ja gut gegangen bis kurz vor zuletzt, und ein Erkennen und Behandeln der Krankheit hätte auch Streß für ihn bedeutet, nicht unbedingt zu einer Heilung geführt? Sowas lässt sich schwer sagen. Das Tier hat es gut gehabt bei dir. Seine Lebensjahre waren schöne. Das nimmt er mit, und das bleibt dir. Und bei einem nächsten Vogel hast du vielleicht etwas mehr Wissen. Wir können leider nicht alles perfekt machen, so sehr wir das gerne täten für unsere kleinen Lieblinge.

    Alles Gute für Dich und den kleinen zweiten Welli!

    cantarina
     
  5. Pitti

    Pitti Wellifütterer

    Dabei seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo, schön dass du den Weg hierher gefunden hast.
    Triff die Entscheidung Spatzi wegzugeben nicht vorschnell.
    Du kannst bestimmt auch einen älteren Partner finden.
    Frage mal in den Tierheimen deiner Umgebung nach. Manchmal kann man auch in Kleinanzeigen fündig werden
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Was tun? Wellipartner gestorben...