Welche Äste?

Diskutiere Welche Äste? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich habe ein bißchen Angst, diese Frage zu stellen...:( Ich möchte nämlich nicht, daß ihr mit mir meckert! Ich habe nämlich bisher keine...

  1. Billy

    Billy Guest

    Hallo!
    Ich habe ein bißchen Angst, diese Frage zu stellen...:( Ich möchte nämlich nicht, daß ihr mit mir meckert!
    Ich habe nämlich bisher keine Naturäste im Käfig. Weil ich ja weiß, daß das nicht so besonders toll ist, möchte ich es auch schon seit einiger Zeit ändern. Aber ich weiß nicht, welche Sorte Äste ich ihnen in den Käfig tun soll & auch, was ich dabei beachten muß. Die Zweige müssen doch vorher sicher gewaschen werden. Aber reicht das, um mögliche Bakterien etc. abzutöten?
    Viele Grüße,
    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roland Brösicke, 14. Februar 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo Claudia,
    es ist immer gut, wenn man etwas verbessern will!
    Es gibt doch da diese schönen "geschnörkelten" Haselnussäste.
    Ich weiss jetzt nicht, wie Wellis drauf reagieren, aber für meine Kakadus nehm ich einfach die Äste aus der Natur, ohne sie zu desinfizieren. Kannst sie ja vorsichtshalber heiss abduschen.
    LG Roland
     
  4. daggi

    daggi Guest

    also ich dusch auch nix ab und nehm sie so wie sie kommen. wirklich desinfizieren kann man solche naturprodukte nicht. das desinfektionsmittel wäre gefährlicher als die natürlichen keime darauf. klar solte man nicht rumliegende zweige sammeln die möglicherweise bereits mit fuchs oder hundeurin besprüht wurden. im moment schälen meine gemeinsam seit 5 tagen einen ziemlich dicken trockenen birkenast, dessen rinde schon leicht morsch ist. finden sie toll und scheint ihnen gut zu bekommen. birkenrinde ist ja ein bekanntes mittel zur besseren durchspülung der nieren. gibt es auch als tee.
    die korkenzieher haselnuß ist auch immer wieder beliebt, aber da komm ich nicht so gut dran. also bleibt die die ausnahme.
    ich hab immer mal zweige von apfelbaum, jetzt werd ich am we auch mal nach weiden ausschau halten. linde ist insofern günstig, als die zweige stabil sind und komischerweise wird die auch als einziges nie geschält.
    zufall? keine ahnung
    liebe grüße daggí
     
  5. hühnchen

    hühnchen Guest

    Hallo billy,ich finde es gut das du naturäste nehmen willst allerdings muss ich dir da mal was erzählen:Ich hab immer aus dem Wald Naturäste geholt und die abgewaschen ,trotzdem wurden meine vögel krank und hatten eine darmentzündung-ich ging zum ta der machte eine kotbrobe und stellte fest das meine vögel auf die schadstoffe die auf den ästen lasten besonders empfindlich sind(auch im wald sind äste schadstoffbelastet aber nicht ganz so stark wie in der stadt)deswegen darf ich meinen sittichen nur noch stangen aus der zoohandlung geben sonst werden sie wieder krank wenn sie dran knabbern-was ich dir hiermit sagen will ist das es auch sein kann das deine vögel genauso krank werden können und das du dich dann nicht wundern musst.
     
  6. #5 papageienweb, 14. Februar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Du kannst auf jeden Fall Äste von Obstbäumen, aber auch Haselnuß und Buche nehmen.

    Weidenzweige sind sehr weich und schnell abgeknabbert. Die würde ich nicht als Sitzstangen, sondern nur zum knabbern anbieten.

    Ich sehe keine Probleme mit der Schadstoffbelastung der Zweige, wenn du sie dir nicht von Bäumen direkt an der Straße besorgt.

    Der Abstand zur Straße oder einem Industriegebiet sollte schon einige hundert Meter betrage.

    Ansonsten schrubbe ich die Äste unter heißem Wasser mit einer Bürste sorgfältig ab.


    @hühnchen - was hat den dein TA für eine Diagnose gestellt?
    Würde mich interessieren?
     
  7. hühnchen

    hühnchen Guest

    ..Er hat zu mir nur gesagt dass die vögel eine darmendzündung haben und das das von den ästen kommen muss -deswegen soll ich die auch nicht mehr geben-außerdem hat er noch gesagt dass ich da nicht die einzige mit diesem proplem bin.
     
  8. #7 papageienweb, 14. Februar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Darmentzündungen rühren oftmals von Infektionen mit Viren wie Chlamydien etc., durch Würmer und Vergiftungserscheinungen.

    Letzteres könnte natürlich bei dir zutreffen. Ne genaue Diagnose wäre da aber schon von Vorteil, nicht nur so ein Verdacht.

    Der Ratschlag mit Sitzstangen aus dem Zoohandel klingt mir nicht ganz vernünftig.
    Damit kannst du nur der Schadstoffbelastung auf der Rinde in Form von belastetem Staub vorbeugen. Gründliches waschen mit heißem Wasser und Bürste bewirkt hier schon einiges.

    Die Schadstoffe im Holz, und die sind wohl entscheidender, können genauso auch in käuflichen Sitzstangen vorhanden sein, da auch diese Bäume nicht in einem sterilen Raum heranwachsen.

    Im Gegenteil, hier weiß ich nicht, ob die Bäume nicht direkt neben einer Autobahn standen.
     
  9. hühnchen

    hühnchen Guest

    sie standen mitten im wald nicht an der autobahn-außerdem habe ich nur 1-2 stangen im käfig der rest sind nur taue,taue...
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Billy,

    Frische Äste sind ein Riesenspaß für die Vögel.

    Zweige von Obstbäumen, Buche, Hasel, Weide sind gut geeignet

    Bei Weide knabbern meine Wellis nur die Rinde ab, so daß die geschälten Äste als Sitzstangen übrig bleiben :)

    Ich schrubbe die Zweige genau wie Papageienweb mit heißem Wasser und einer Bürste ab.

    Wegen Schadstoffbelastung: siehe Papgeienwebs Antwort.
    Evtl. darauf achten, keine Zweige von Plätzen zu nehmen, wo sich viele Vögel aufhalten, etwa aus dem Garten in der Nähe der Winterfütterungsstelle. Dort könnten vermehrt Keime von Vogelkrankheiten vorhanden sein.
    Ansonsten ist das Abknabbern frischer Zweige für die Vögel sehr gesund.
     
  11. #10 papageienweb, 14. Februar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Aber deshalb bleibt nach wie vor das zuvor von mir geschriebene immer noch gültig!
     
  12. #11 Roland Brösicke, 14. Februar 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo,
    ich glaube die Gefahr einer Infektion besteht immer, ob nun mit oder ohne Naturästen. Vögel in einer Freivoliere sind da auch gefährdet.
    LG Roland
     
  13. Billy

    Billy Guest

    Hallo!
    Vielen Dank für eure Tips! Da werde ich mich mal auf die Suche nach den "schönsten" Ästen in meiner Nachbarschaft machen:D
    Meine Kleinen werde sich sicherlich freuen, denn wie alle Wellis knabbern sie sehr gern. Ich bin gespant, welche Sorte Ast sie am liebsten mögen! Abduschen werde ich die Äste vorsichtshalber, auch wenn es nicht unbedingt nötig ist. Ich bin dann irgendwie beruhigter.
    Viele Grüße,
    Claudia
     
  14. Welli-Mama

    Welli-Mama Guest

    Dünne Äste

    Hallo,

    meine Racker lieben dünne Äste: Je mehr sie wippen, wenn man sich schwungvoll darauf niederlässt, umso besser. Die Wellis kraxeln auch gerne ganz weit in die Astspitzen, schaukeln, halb abstürzen, mit nur einem Beinchen am Ast baumeln - all das macht Ihnen echt Vergnügen.

    Am liebsten haben meine Weidenzweige. Die werden ratzekahl zernagt.

    Auch mit knorrigen Pappelästen habe ich gute Erfahrungen gemacht: Durch die vielen Buckel auf der Rinde sind sie gut für "Fussgymnastik".

    Ach ja, und was sagte neulich der Verkäufer im Zoogeschäft, als ich nach Naturästchen fragte? "Des brauchen die Viecher net, nehmens lieber Plastikstangerl, die lassen sich besser putzen."

    Grüsse
    Anna
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Angelika

    Angelika Guest

    Hi!
    Ich hoffe, ich darf als "einfaches" Mitglied auch kleine Tips geben- mein Vogerl bekommt regelmäßig Naturäste zum Nagen und/oder sitzen. Im Käfig hat er nur Naturäste. Die sind unterschiedlich dick, damit seine Zehenmuskeln mal mehr mal weniger zu tun haben. 2 Äste sind auch leicht schräg angebracht, in der Natur sind ja auch nicht alle Äste 100% gerade! Und einen freistehenden Vogelbaum. Folgende Hölzer kannst du (nach meinem Wissen) verwenden (und andere sicher auch, nur fallen mir grad nur diese ein): heimische Obstbäume, Buche, Ulme, Eiche, Hollunder, Ahorn und viele andere! Ich nehme sie immer beim Wandern mit. Da sind sie weit weg von verschmutzten Straßen oder gespritzten Feldern und zu Hause wasche ich sie einmal heiß ab. Dann einfach regelmäßig vom Vogeldreck befreien!
    Viel Spaß noch! Du wirst auch sicher bald sehen, auf welches Holz dein Vogerl am meisten steht!

    LG Angelika
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Bei mir kommen die Äste in die Badewanne, werden mit dem Dampfreiniger eingedampft oder abgedampft wie du willst anschl. nehme ich die Dusche und dusche alle nochmal fest ab, lass sie abtropfen und dann bekommen sie die Vögel.
    Mehr kann ich nicht für die Sicherheit tun, aber ich hatte noch nie ein Problem wegen der Äste
     
Thema:

Welche Äste?

Die Seite wird geladen...

Welche Äste? - Ähnliche Themen

  1. Vorbehandeln von Moos und Ästen ??

    Vorbehandeln von Moos und Ästen ??: Hallo Foris, wie behandelt Ihr die Sachen in den Volieren und Käfigen vor, die Ihr aus der Natur holt ? Nachdem ein Kanari dramatisch an...
  2. Wer hat Äste anzubieten?

    Wer hat Äste anzubieten?: Hallo, suche für meine Mopas 3 lange Äste (2-3m), um ihnen einen Kletterbaum zu basteln. Hat jemand vielleicht Äste aus dem Garten (natürlich...
  3. Äste als Sitzstangen

    Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, Ich hoffe auf Eure Hilfe. Ich bin etwas verunsichert. Ich habe im Garten eine Süsskirsche und eine Feige (brown turkey) stehen....
  4. welche Äste als Sitzstangen

    welche Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, ich möchte in Paula's Heim neue Äste machen und überlege, wo ich diese am besten herbekomme. Im Grten hätte ich einen...
  5. Schaukel, wie befestige ich die Äste am besten miteinander?

    Schaukel, wie befestige ich die Äste am besten miteinander?: Hallo, ich wollte meinen zwei selber zwei Schaukeln bauen, weil ich keine passenden mit Natur Ästen finden konnte... nur jetzt mein Problem: Ich...