Welche Bücher sind empfehlenswert?

Diskutiere Welche Bücher sind empfehlenswert? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin bald stolzer besitzer von Timneh-Pärchen aus WF. Wer kann mir hilfreiche Literatur empfehlen, damit die grauen es nicht so schwehr...

  1. leiti

    leiti Guest

    Hallo, ich bin bald stolzer besitzer von Timneh-Pärchen aus WF. Wer kann mir hilfreiche Literatur empfehlen, damit die grauen es nicht so schwehr bei mir haben.s-doof
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 28. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo leiti,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:!

    Toll das Du Dir direkt zwei Graue anschaffen möchtest :prima: ! Wann bekommst Du denn Deine Grauen ? Sind es Abgabetiere ?

    Das Du Dir was zum Schmöckern über die Grauen holen möchtest, find ich auch super, Infos kann man ja nie genug bekommen :zustimm: !

    Also folgende Bücher kann ich Dir empfehlen:

    "Graupapageien" von Werner Lantermann ( ISBN 3-88627-400-4 )

    "Verhaltensstörungen bei Papageien" von Werner Lantermann ( ISBN 3-432-29601-0 )

    "Papageien sind einfach anders" von Rosemary Low ( ISBN 3-8001-3299-0 )


    In den letzten beiden Büchern geht es zwar auch um Verhaltensprobleme und Tipps wie man sie beheben kann, aber sie helfen auch Fehler im Vorfeld zu vermeiden, damit möglichst erst gar keine größeren Probleme auftauchen, deshalb halte ich sie für sehr empfehlenswert.

    Ich wünsch ich Dir auch viel Spaß beim Stöbern hier im Forum, hier gibt es auch soooooo viel zu lesen, hehe :D !
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Leiti,

    Herzlich Willkommen im VF :prima:

    Zusätzlich kann ich noch "Notfallhilfe für Papageien und Sittiche" von Doris Dühr, Arndt-Verlag (ISBN 3-9805291-4-2) empfehlen.
    Man hofft zwar immer, dass man es nicht braucht, im Fall der Fälle ist es aber gut, schonmal drin gelesen zu haben..... :zwinker:
     
  5. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    wenn Du Dich für Vogelkrankheiten interessierst und ein gewissen medizinisches Grundwissen hast, dann kann ich Dir "Ziervögel" von Angelika Wedel und "Leitsymptome bei Papageien und Sittichen" von Michael Pees empfehlen.

    Sehr informativ sind auch:
    - Vögel (Akupunktur, Homöopathie, Bach-Blütentherapie, Kinesiologie) von Sonnenschmidt/Wagner
    - Vogelfutter aus der Natur von Horst Bielfeld

    Gruß Alex
     
  6. leiti

    leiti Guest

    Hallo Manuela,
    danke für deine schnelle Antwort. Ich hoffe das ich die letzten beiden Bücher nicht brauchen werde, außer aus profilaktischer Sicht. :idee: Das Pärchen zieht voraussichtlich am Do bei uns ein. Für mich war wichtig, das ich kein Einzeltier hole und das es Abgebevögel bzw. aus NB stammt. Ich habe extra dafür eine Voliere gebaut. Hoffendlich nicht zu klein.
    Die ersten Infos habe ich mir hier beim rumstöbern geholt. Ist wirklich ein sehr aufschlußreiches Foren.
    Wenn die Grauen da sind werd ich auch ein paar Bilder einstellen.
    Nochmals Danke und bis bald ciao Detlef :0-
     
  7. leiti

    leiti Guest

    Hallo fisch,
    ich freu mich auch über Deinen Hinweis.
    ciao Detlef
     
  8. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich kann dir zusätzlich zu den schon beiden genannten von Werner Lantermann ("Graupapageien" und "Verhaltensstörungen bei Papageien" - vom 2. Titel nicht abschrecken lassen, es ist wirklich für ALLE Papageienhalter eine gute Lektüre wie ich finde) noch eins von Stefan Luft empfehlen, ebenfalls mit dem Titel "Graupapageien" (neue Auflage von 2005). Das letzte ist auch sehr günstig zu bekommen, ich glaube so um 12 Euros.

    Ansonsten gibts auch hier viele gute Infos :)

    LG
    Alpha
     
  9. leiti

    leiti Guest

    Hallo Alex,
    habe schon einige Beiträge von Dir gelesen, wirklich toll:beifall: . Da ich ein Freund von Akupunktur und Homöopathie bin ist mir dein Buchtip sehr genehm. Ich werde sicherlich noch viel von Dir lesen.
    Detlef :0-
     
  10. leiti

    leiti Guest

    Grüß Dich Alpha,
    der Titel schreckt mich nicht ab. Jeder Papageinhalter sollte sich darüber im klaren sein, das es 1000 Gründe gibt, das sein Geier es auch treffen kann. Schön zu wissen das es gute Bücher gibt.
    Bis bald Detlef
     
  11. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo detlev,
    herzlich willkommen hier bei uns graupisfans.
    aber eins macht micht stutzig:

    ist das pärchen aus zweiter hand?wie du etwas später schreibst?
    oder sind das wildfänge vom zoohandel?

    ich habe hier zwei timnehs und ich kann dir eins versprechen,sie machen sehr viel spaß.
    lg beate
     
  12. leiti

    leiti Guest

    Hallo Beate,
    es sind WF von einem Züchter, der sie für die Zucht gekauft hatte. Er hat die Timmy's (ist bestimmt falsch geschrieben:? ) seit einem Jahr. Da er sich verkleinert, trennt er sich von denen, die noch nicht gebrütet haben. Vieleicht ist es auch kein Pärchen. Dann bin ich auch nicht ganz so traurig. Zumindest hamonieren sie. Und das ist schon eine menge wert.
    Nach den empfohlenen Büchern habe ich auch schon geforstet. Sind leider nur 2 verfügbar. Na auch egal, ich kann ja nicht gleich 6 Bücher mit einmal verschlingen. Da bin ich mit dem 2. fertig und weiß nicht mehr was im ersten stand. Das werde ich ruhig angehen. Habt alle vielen Dank für Eure Tip's.
    Bis bald Detlef
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo leiti,

    schön, dass die Beiden nun bei Dir ein schönes Zuhause finden :zustimm: .

    Ich denke mal, dass die zwei Grauen beim Züchter in einer größeren Voliere leben und deshalb wohl auch noch nicht zahm sind.
    An die Verpflegung durch den Menschen haben sie sich gewiß mittlerweile gewöhnt.

    Möchtest Du die Beiden im Haus halten oder in einer Außenvoliere ?
    Wenn Du sie im Haus halten möchtest und beide noch recht scheu sind, dann brauchst Du sehr viel Geduld um sie zu zähmen. Du musst auch damit rechnen, dass sie evtl. nicht ganz so zahm werden.
    Aber mit Einfühlungsvermögen und viel Liebe kann man schon einiges erreichen :jaaa: .
    Rede viel mir ihnen näher Dich behutsam.
    Dadurch, dass Du beide im Doppelpack nimmst, wird ihnen der Umzug gewiß etwas leichter fallen.
    Gerade für ehemalige Wildfänge ist es gut wenn sie arteigene Verstärkung haben.
    Gemeinsam fühlen sie sich doch etwas selbstsicherer :trost: .

    Wenn Du weiter Fragen hast, dann immer her damit :D !

    Na dann wünsch ich Dir viel Spaß am Donnerstag, und dass Dir die Zeit bis dahin nicht so lang wird.
    Ist schon mächtig aufregend , gell :zwinker: !



    PS :
    Du meinst sicher Timneh-Graupapageien ;) !
     
  14. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Wildfänge vom Züchter aus Volierenhaltung in Wohnungshaltung???

    Menschenkontakt wohl mehr als gering, da die Vögel nicht dafür angeschafft wurden.

    Auweia....8o

    Das sollte man sich besser 3x überlegen, was man den Vögeln damit antut. ;)

    Die wenigsten Wildfänge aus Volierenhaltung eigenen sich als sogenannte Wohnzimmervögel.

    Dies wurde auch bereits mehrfach berichtet, von Usern die es versucht haben.

    Dem psychischen Streß dem die Vögel ausgesetzt werden ist enorm.
     
  15. leiti

    leiti Guest

    Hallo Manuela,
    die Grauen werden bei mir in der Wohnung gehalten. Ich hätte sie auch lieber in eine Außenvoliere einquartiert, aber leider habe ich da nicht so die Möglichkeit. Du liegst genau richtig, sie fressen so gut wie alles, da habe ich mit Sicherheit eine Sorge weniger. Und das sie handzahm werden erwarte ich nicht. Aber ich weiß, das sie durch viel geduld zutraulicher werden. Wir werden auch abwarten müssen, wer von uns dann einen besseren Draht zu den Grauen haben wird. Ich kann mir auch gut vorstellen, das die Kinder(Thomas 14 J. und Matthias 11 J.) da vieleicht sogar viel schneller das Zutrauen der Grauen erreichen werden.:zwinker: Der Große hat bei wellensittiche immer gute Erfolge gehabt. Liegr sicherlich auch daran, das er nicht zu viel erwartet und auch nicht so ungeduldig ist.:trippel:
    Jetzt werde ich die Voliere noch mit einem Kletterbaum ausstatten. Dann ist alles fertig.
    Bis bald Detlaf
     
  16. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo Detlef,
    ich habe auch noch einen Buchtip: Graupapageien - von Stefan Luft.
    Zu diesem Buch kann ich sagen, dass es eher "langweilig" ist, d.h.
    ohne Bilder, ohne Geschichten - aber sehr, sehr gut! Wenn ich mich
    jetzt richtig erinnere (ist ca. 1/2 Jahr her, dass ich es gelesen habe),
    dann ist das Buch entweder vom Institut für Papageienforschung
    herausgegeben oder Stefan Luft ist Mitarbeiter in dem Institut.
    Kostet auch nicht viel - so etwa € 11,--. Sehr empfehlenswert!
    Lieben Gruß
    Sigrid
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Reginsche, 1. März 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Also das Buch von Stefan Luft kann ich auch nur wärmstens empfehlen.
    Ich habe es in kürzester Zeit verschlungen.

    Ich glaube es gibt auch schon ein 2. von ihm.
     
  19. leiti

    leiti Guest

    Hallo,
    Das Buch von Stefan Luft habe ich mir bestellt, vielen dank für alle Eure Empfehlungen.
    Ciao Detllef :~
     
Thema:

Welche Bücher sind empfehlenswert?

Die Seite wird geladen...

Welche Bücher sind empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. Wissenschaftliches Buch über Ornithologie gesucht

    Wissenschaftliches Buch über Ornithologie gesucht: Hallo, ich hoffe, hier kann mir der ein oder andere Biologe/Ornithologe vielleicht weiterhelfen. Ich suche nach einem Buch, das sich fachlich...
  2. Bücher über Amerikanische Buntfalken

    Bücher über Amerikanische Buntfalken: Hallo Könnt Ihr mir vieleicht weiterhelfen.Ich suche Deutschsprachige Fachbücher über Amer.Buntfalken. Besitze zwar einige Fachbücher über Falken...
  3. Buch über Tokos und Hornvögel

    Buch über Tokos und Hornvögel: Hallo, gibt es ein (deutschsprachiges) Buch über die Haltung und Zucht von Tokos und Hornvögel? Für Eure Hilfe schonmal vielen Dank Grüße
  4. Zerfetzen Wellensittiche Bücher?

    Zerfetzen Wellensittiche Bücher?: Ich habe vor mir zwei Wellensittiche zu holen, hätte aber da noch eine Frage: Zerfetzen die Sittiche meine Bücher? Ich habe sehr viele Bücher in...
  5. Ziertaubenbuch

    Ziertaubenbuch: Hallo! Kennt jemand ein (gutes) Buch über Ziertauben (Exotische Wildtauben), in dem Haltung , Fütterung und Artbeschreibung besprochen wird?