Welche Futtermischung für Mönchssittich?

Diskutiere Welche Futtermischung für Mönchssittich? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo miteinander! Ich habe vor einigen Tagen einen behinderten Mönchssittich bei mir aufgenommen, der auch hier bleiben soll. Zur Zeit füttere...

  1. #1 wellifan, 1. Juli 2008
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo miteinander!

    Ich habe vor einigen Tagen einen behinderten Mönchssittich bei mir aufgenommen, der auch hier bleiben soll. Zur Zeit füttere ich ihn mit der normalen Großsittichmischung, die auch meine Nymphen und Singsittiche bekommen, gebe allerdings noch ein paar Sonnenblumenkerne dazu. Gefressen werden allerdings fast ausschließlich die Sonnenblumenkerne und Dari, die ganzen kleinen Saaten werden nur in den Schnabel genommen und dann fallen gelassen. Auch die getrockneten Ebereschenbeeren nimmt er nicht. Ansonsten frisst er sich vorwiegend an Obst und Gemüse satt, da futtert er sich allerdings mit großem Appetit quer durch, wir hatten schon Apfel, Gurke, Karotte, Salat, Chicoree, gekochte Kartoffel, Erdbeeren, Papaya, Banane. Werde da auch noch andere Sorten ausprobieren, da scheint er wirklich alles zu nehmen.

    Könntet Ihr mir vielleicht sagen, wie das Körnerfutter für Mönchis idealerweise aussehen sollte? Doch eher mehr große Saaten? Auf Dauer möchte ich die Sonnenblumenkerne eher weglassen, weil er nicht fliegen kann und mir sonst zu mollig wird. Wenn ich eine Aufstellung der Einzelsaaten bekomme, mische ich auch gerne selbst.
    Lieben Dank schon mal für eure Hilfe - Mönchis sind ja wirklich ganz entzückende Tiere! Bin schon völlig hin und weg von ihm!
    Lg, Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 1. Juli 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Petra!

    Mmh, und wie stellst Du Dir das vor? Ich vermute, er soll einen Partner bekommen? Weißt Du, daß man Mönche nicht mit anderen Arten vergesellschaften soll? Erzähl auch mal Details zu der Behinderung.

    Basis-Infos findest Du HIER.

    Das ist doch schon mal nicht schlecht ... ansonsten schau HIER mal rein.

    Ganz weglassen würde ich sie nicht, aber eher als Leckerchen, sprich in geringer Menge anbieten.

    Stimmt, aber sie können recht laut werden.
     
  4. #3 wellifan, 1. Juli 2008
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Danke für den Link, da ist allerdings auch nur allgemein von Großsittichmischung die Rede - wie gesagt, er geht an die meisten kleinen Saaten nicht dran. Mein Großsittichfutter entspricht bis auf Kardi, Buchweizen Dari, Weizen und Milo im Prinzip dem Wellifutter, vielleicht gibt es da ja auch andere Mischungen mit größeren Saaten?
    Zum zweiten Link - genau um die beiden Vögel, die übrigens sehr aneinander hängen, geht es. Beide sind flugunfähig und haben so verstümmelte, teilweise abgebissene und merhfach gebrochene Füße und Druckstellen, dass sie nur auf Brettern oder breiten Baumwollstangen sitzen können. Im MOment geht es mir vor allem darum, beide gesund und artgerecht zu ernähren (das Gefieder ist in einem erschreckenden Zustand) und ihnen schnellstmöglich ein komfortables und behindertengerechtes Heim zu schaffen, so dass insbesondere der Pennant sich etwas freier bewegen kann, der Mönchi ist relativ mobil und erkundet schon neugierig hinkend die Umgebung.
    Viele Grüße,
    Petra
     
  5. #4 wellifan, 1. Juli 2008
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Noch ein Nachtrag, weil auf meine Frage nach der Fütterung gleich die Gegenfrage nach der Vergesellschaftung kam: ich habe schon diverse EInzelvögel aufgenommen und mich immer sehr bemüht, umgehend einen passenden Partnervogel zu bekommen, was natürlich bei Wellis oder Nymphen kein großes Problem darstellt - obwohl auch da bei behinderten oder ruhigen Tieren bestimmte Ansprüche erfüllt sein müssen. Das werde ich auch hier tun, nur ist das angesichts der vorherigen gemeinsamen und aufeinander fixierten Haltung und der schweren Behinderung der beiden Tiere kein sehr einfaches Projekt - ich kann da nicht einfach einen gesunden, jungen Partner dazusetzen zu einem Tier, das sich kaum bewegen und absolut nicht durchsetzen kann. Ich muss einfach mal schauen, wie die beiden sich entwickeln, ob vielleicht zumindest beim Mönchi flugtechnisch noch was zu machen ist - die ersten Tage hat er nicht mal die Flügel abgespreizt, weder zum Putzen noch zum Abfedern, jetzt öffnet er sie zumindest ein bisschen. Wenn ich das ein bisschen abschätzen kann, dann sehen wir weiter.
    Viele Grüße,
    Petra
     
  6. #5 Christian, 1. Juli 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, da gibt es je nach Händler leichte Abweichungen ... man kann auch mit Agaporniden- und Neophema-Mischungen vergleichen ... HIER z.B. das Angebot der Bird-Box ... kannste ja mal mit anderen Online-Händlern vergleichen.

    Sehr gut ist auf jeden Fall schon mal, daß es bei der Akzeptanz von Grünkost recht gut aussieht.

    Bei Brüchen müßte aber eine Ruhigstellung erfolgen ... naja, sie sind ja wenn ich mich recht entsinne medizinisch in guten Händen.

    Was die Haltung behinderter Vögel angeht, kannst Du ja vielleicht auch mal mit Gaby von Birds-Online Kontakt aufnehmen ... sie hat da etliche Erfahrungen, wenn auch schwerpunktmäßig mit Wellies.

    Da kann ich nur nochmals auf AviConcept verweisen ... sprich mal den TA drauf an.

    Stimmt ... zunächst gilt es sicherlich den Gesundheitszustand zu stabilisieren ... ich drücke fest die Daumen :zustimm:

    PS: HIER noch mal eine andere Mischung zum Vergleich.
     
  7. #6 wellifan, 1. Juli 2008
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Lieben Dank für die Rückmeldung, dann werde ich mich mal durch die verschiedenen Futtermischungen wühlen.
    Die Brüche bzw. Bissverletzungen durch Papageien sind alt und verheilt, wurden aber offenbar damals nicht behandelt, daher stehen die Zehen in alle Richtungen ab und die Füße sehen z.T. richtig zerkaut aus, daher ist auch ein Umgreifen der Sitzstange nicht möglich, beim Pennant ist kaum ein Greifreflex da, dem Mönchi fehlt ein halber Fuß, die Zehen sind abgebissen. Die jetzt akuten Druckstellen behandle ich, die Brettchen sind gepolstert und sonst gibt es nur weiche Baumwollsitzgelegenheiten im Käfig. Habe auch ähnlich behinderte Wellis und Nymphen, da habe ich das auch so gemacht, Käfig ist natürlich auch gepolstert, weil gerade der Pennant (schon 21 Jahre alt...)öfter mal runterdonnert.
    Ich werde das AviConcept mal ansprechen, bin aber auch schon erleichtert, dass sie so gerne Frisches jeder Art fressen - hier gab es gerade Rohkostplatte :D
    Viele Grüße,
    Petra
     
  8. #7 Christian, 1. Juli 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vielleicht auch einfach mal das ein oder andere ausprobieren. Aber solange die Grünkost-Ernährung stimmt, ist das schon mal die halbe Miete. Meine Aymaras haben übrigens beim Körnerfutter auch so ihre Eigenheiten und schmeissen gewisse Saaten einfach raus ... zudem gibt's hier auch individuelle Präferenzen ... die einen gehen z.B. bei den Wellies Hafer klauen und die anderen nicht ;)

    Na, dann hast Du da ja bereits Erfahrung :zustimm:

    Ich hab' damit beste Erfahrungen gemacht und sowohl Mauserstörungen als auch Gefiederschäden recht flott in den Griff bekommen. Wenn ich mich recht entsinne, bekommen Deine Sorgenkinder ja Korvimin. Ich denke, wenn diese Therapie abgeschlossen ist, sprich Vitaminmangel ausgeschlossen werden kann, wäre ein Wechsel auf AviConcept meiner Meinung nach ratsam ... ist auch für eine Langzeit-Therapie geeignet, da fettlösliche Vitamine nur als Provitamine enthalten sind.

    Aber wie gesagt ... mit dem TA diskutieren und abstimmen.
     
  9. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    Ich gebe meinen Mönchen vorwiegend Großsittichfutter mal mit Sonnenblumen und mal Ohne, aber meine sind in einen Schwarm und da ist natürlich die Bewegung größer. Obst kann man fast alles geben außer was Rot aussieht das mögen sie überhaup nicht ( also meine jedenfalls ) ob Kirschen oder Himbeeren.
     
  10. #9 wellifan, 3. Juli 2008
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Borsi,
    vielleicht ist mein Mönchi farbenblind :D- er liebt Erdbeeren und Kirschen und hat gestern ganz gierig ein Stück Tomate verdrückt. Ist schon witzig, wie die Kleinen dann so ihre eigenen Vorlieben und Abneigungen entwickeln.
    Aber Sonnenblumenkerne werde ich auch auf jeden Fall mit untermischen, leider ist mit sonstigem Körnerfutter immer noch nix zu machen - ich weiß aber auch nicht, wie sie vorher ernährt wurden, hatte auch schon Nymphen, die ausschließlich SB bekommen hatten und dann erst langsam umgewöhnt werden mussten...
    LG, Petra
     
  11. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo Petra,
    Ja da hast du Glück das er was rotes annimmt. Also meine lehnen es total ab alles was rot ist fliegt weg außer eventuell mal paar Möhren. Aber viele sagen auch das es an der Herkunft der Tiere liegt sie sind zwar hier geschlüpft aber in ihrer Heimat giebt es rote Beeren sie giftig sind und die sie daher ablehnen. Vielleicht liege ich auch falsch und mich wird gleich jemand berichtigen.
     
  12. #11 Christian, 4. Juli 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das halte ich für extrem unwahrscheinlich, denn das Verbreitungsgebiet in Südamerika ist riesig und andere Arten in diesen Gebieten, z.B. Aratingas, verschmähen keine roten Früchte.

    Ich persönlich halte dieses Verschmähen von roten Früchten für eine individuelle Gewohnheitssache, denn auch de Grahl schreibt in seinem Buch Papageien, daß man bei im Freiflug gehaltenen Mönchen aufpassen müsse, daß diese nicht die Obstbäume von Nachbarn plündern. Als ein Beispiel nennt er hier auch Kirschen.

    Von daher scheint es mir ein "falsches Gerücht", daß Mönche grundsätzlich rote Früchte und Beeren ablehnen, wie ja auch die Erfahrungen hier im Forum beweisen ... die einen gehen dran, andere nicht.
     
  13. #12 Kathrin72, 4. Juli 2008
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Meine 3 (4) Mönchis mögen auch rote Sachen: Erdbeeren, Himbeeren, Tamarillos, Cocktailtomaten ... Vor 3 Tagen habe ich frische Kirschzweige mit Kirschen angeboten - ich hatte sehr fleißige Erntehelfer !!! Dementsprechend sah dann natürlich die Stube aus - überall Blätter, halbabgebissene Kirschen und Rindenstückchen !!! Naja, was tut man nicht alles für seine Lieben !!!

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  14. #13 Christian, 5. Juli 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Na, wenn das so ist, biete ihnen mal Himbeeren an ... und kauf gleich neue Putzlappen dazu :D
     
  15. #14 Kathrin72, 5. Juli 2008
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian !

    Bekommen sie doch !!! Allerdings nur im Käfig, sonst ist mir die Schweinerei zu groß. Die Ziegensittiche können aber auch sehr gut mithalten - sind genau so kleine Schweinchen !

    Kathrin
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Christian, 5. Juli 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wem sagst Du das ... beim ersten Mal durften wir eine Wand neu streichen 8(:D
     
  18. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo Ihr,

    meine mittlerweile 8 Mönche bekommen alle im Sommer Großsittichfutter ohne Sonnenblumenkerne von Versele Laga und im Winter mische ich wenige dazu. Sie erfreuen sich bester Gesundheit. Außerdem darf man bei Mönchsittichen nicht den Fehler machen und zuviel füttern. Als Faustregel: ein Eßlöffel Körnerfutter pro Vogel/Tag. Meine bekommen zusätzlich zum normalen Körnerfutter noch jeden Tag Taubendiätfutter als Keim-/Quellfutter (dementsprechend nur je 1/2 EL Keim- und Körnerfutter), Eifutter + reichlich Obst (der absolute Renner sind da Golden Delicious und Schlangengurke). Im Moment bekommen Sie auch noch frische Rapsschoten, da sind sie ganz wild drauf. Darum wird sich richtig gestritten.
     
Thema:

Welche Futtermischung für Mönchssittich?

Die Seite wird geladen...

Welche Futtermischung für Mönchssittich? - Ähnliche Themen

  1. Moenchssittich-Hahn benimmt sich sonderbar

    Moenchssittich-Hahn benimmt sich sonderbar: Hallo Zusammen Vielleicht kennen ja schon einige die Story von Han Solo und Leia, unser Moenchssittich-Paerchen, er rund ein Jahr alt und die...
  2. 27243 Prinzhöfte Nähe Bremen: über 20 Jahre alter Mönchssittich abzugeben

    27243 Prinzhöfte Nähe Bremen: über 20 Jahre alter Mönchssittich abzugeben: 27243 Prinzhöfte: über 20 Jahre alter Mönchssittich abzugeben Der Partner starb leider letztes Jahr. Auch wenn ich nicht viel Hoffnung habe...
  3. Futtermischung wechseln?

    Futtermischung wechseln?: Hallo, meine Panama Amzone und mein GHK fressen zusammen die Papageien Premium Mischung von Versele. Beide haben trotz Flugunfähigkeit keine...
  4. Vererbung Mönchssittich

    Vererbung Mönchssittich: Wie wird Aqua beim Moench vererbt? Auf der AZ Seite steht es als rezessive Mutation. ??? Gruss Halsi
  5. Futtermischung für Grosssittiche

    Futtermischung für Grosssittiche: Hallo, ich würde mir gerne eine eigene Futtermischung für meine Grosssittiche herstellen lassen. Bei den gekauften Mischungen bleibt immer...