Welche Naturäste ??

Diskutiere Welche Naturäste ?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich habe im moment noch die ollen Plastikstäbe im Käfig wollte die jetzt aber durch Naturholzstäbe ersetzten. Welche Hölzer kann man denn da...

  1. #1 Troubadoura, 7. Februar 2004
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Ich habe im moment noch die ollen Plastikstäbe im Käfig wollte die jetzt aber durch Naturholzstäbe ersetzten. Welche Hölzer kann man denn da nehmen.

    Ich habe von einem Nachbarn einen großen Ast gekommen, eigentlich ist es mehr eine kahle kleine Baumkrone. Er meint es wäre mal ein Ahorn gewesen kann ich den als Kletterbaum benutzen oder geht das Holz nicht.

    Ich habe keine Lust meine zwei zu vergifte. Wegen giftiger Rinde und so.:? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flipsflaps, 7. Februar 2004
    flipsflaps

    flipsflaps Guest

    hallo!!

    meine lieben korkenzieherweiden äste, sie knabbern die rinde mit begeisterung ab und auf den gebogenen ästen, läßt es sich auch sehr gut klettern.

    ich bin mir nicht sicher aber ahorn geht so weit ich weiß auch.
    du kannst aber auch obstbaumäste, haselnuß nehmen.

    wichtig!! vorher mit heißem wasser gründlich auswaschen;)

    cioa claudia:0-
     
  4. Fanculla

    Fanculla Guest

    Ich empfehle dir auch Haselnussäste zu nehmen! Ich nehme auch diese, und sie werden geliebt!!

    Gruss
    Sandra
     
  5. #4 Sandybirdy, 7. Februar 2004
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    :? Meinst du nicht eher Korkenzieherhaselnuß? Gibts das auch als Weide?

    Haselnußäste sind unbedenklich, auch die von Obstbäumen wie Apfel oder Birne.
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Peter :0-


    Schau mal hier im Pirol nach. Da stehen alle geeignetten Bäume mit Bilder drinnen.
     
  7. D@niel

    D@niel Guest

    Ich habe bei meinen schon Birke und Weide ausprobiert.
    Wenn ich mal kleine Zweige von der Weide auf dem Käfig gehangen habe, saßen die stundenlang da oben und haben die Rinde zerfressen.:D
     
  8. #7 flipsflaps, 7. Februar 2004
    flipsflaps

    flipsflaps Guest

    wir haben eine riesige korkenzieherhaselnuß bei meinen eltern im garten ist nicht ganz so verschnörkelt wie haselnuß

    claudia:0-
     
  9. #8 flipsflaps, 7. Februar 2004
    flipsflaps

    flipsflaps Guest

    nicht korkenzieherhaselnuß sondern korkenzieherweide :k

    claudia
     
  10. Fanculla

    Fanculla Guest

    Also wie der Haselnuss jetzt genau heisst, weiss ich nicht! Meine Grossmutter hat diese Äste schon immer den Wellis gegeben, müsste sie einmal fragen wie die genau heissen!

    Gruss
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    also der Link zu dem Pirol-Artikel ist schon mal Gold wert!

    Aber nicht nur der dortige Hinweis auf etwaige Schadstoffbelastungen des Holzes ist wichtig, sondern man muß auch mit Milbenbefall, sprich Ungeziefer rechnen.
    Da es aber zunächst um den Ersatz der Plastikstangen geht, kann man sich z.B. aus einem Wald Äste besorgen (Holzart beachten), diese auf die richtige Länge zurechtsägen und dann im Backofen erhitzen ... dann sind sie auch ungezieferfrei.

    Eine andere Alternative wäre, sich Äste in der Zoohandlung zu kaufen ... da stimmt die Holzart und ungezieferfrei sind sie auch.
     
  13. #11 Troubadoura, 8. Februar 2004
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Der Pirol-Link ist echt spitze danke.
     
Thema:

Welche Naturäste ??