Welche UV-Lampe ist gut ?

Diskutiere Welche UV-Lampe ist gut ? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...

  1. #1 PilotVogel, 12.11.2017
    PilotVogel

    PilotVogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch ein wenig damit auseinander gesetzt und letztendlich mir "Arcadia FBC20X Bird Lamp" und "Arcadia A1LS01XXN E27" gekauft.

    Meine Frage lautet ob das in Ordnung ist oder ihr davon eher abratet ? was ist euer meinen nach das beste was man für wenig Geld bekommen kann ? Klar wäre eine Halogen-Metalldampflampen das beste für Vögel aber halt sehr teuer. Alleine 10 Stunden am Tag bei 70 Watt würde Man 700 Watt am Tag verbrauchen was für mich nicht bezahlbar wäre auf dauer.

    Eine Problematik wäre auch mein Volier. Da es sehr lang und breit ist kann ich mit dem "Arcadia A1LS01XXN E27" nicht alles beleuchten. Mit einer Leuchtstoffröhren wäre das aber möglich. Nur leider ist es nicht so gut bzw. stark wie z.B. meine gekaufte Kombination. Was meint ihr dazu ?

    mfg :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Welche UV-Lampe ist gut ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.603
    Zustimmungen:
    411
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das bringt fast gar nichts. Mieses Spektrum, mittlere Lichtausbeute und dann noch hohe Eigenabschattung, Dazu nur 20 W......besser als nichts, aber nicht viel und nur, weil alles besser als nichts ist.- mein Rat: Wegwerfen, weit weg....
    Bedenke, dass die Sonne selbst am Boden noch 1000W/m2 Lichtleistung und rund 100 000 Lux hat.
    Mit der Funzel bist Du schon in 1m Abstand unter 1000 Lux und somit unter 1% naturnaher Helligkeit.
    Naturnahe Helligkeiten um 100 000 in sinnvollen Abständen, mit sonnenähnlichem Spektrum inklusice UVA und UVB Anteil, mit einer Verteilung von Wärme- und Lichtstrahlung ähnlich der Sonne, das bekommst DU derzeit nur mit Halogen Metalldampfstrahlern hin. Und auch nur kleinflächig.
    Gut ist zB die BrigthuSun UV Bird, ab 70 W mit EVG .
    Zur Hintergrundbeleuchtung kannst Du dann Vollspektrum T5 nehmen. Aber auch hier gilt: Von nichts kommt nichts. Anders gesagt: Mit 1 x54 W kommst Du bei einer normalgroßen Voliere nicht weit...

    Lichtleistung kommt halt nur aus Wattleistung..das ist physikalisch nicht anders machbar.
    Terrarianer und Meerwasseraquarianer haben oft ein paar tausend Watt 12 Stunden am Tag brennen - weil es eben nötig ist.
    Sie haben es lernen und einsehen müssen...früher haben auch diese Gruppen vor Stromkosten zurückgescheut. Erfolge haben aber eindeutig gezeigt: Licht ist wichtig und es ist wichtig das richtige Licht in der richtigen Menge anzubieten! Immerhin haben sie schon immer auch Kusntlicht bei der haltung ihrer Tiere verwendet. Vogelhalter tun das erst seit wenigen Jahrzehnten und immer noch wiederstrebend.
    Und man muss es richtig machen: Eine wattstarke Lichtquelle mit miesem Spektrum oder Lichtabstrahlcharakteristik ist ebenso unbrauchbar, wie eine Lampe mit sonnenidentischem Spektrum aber nur ein paar Handvoll Watt.
    Vogelhalter sind irgendwie immer wieder und auch heute noch zu geizig, das Geld für den Strom auszugeben und schon ein paar hundert Watt sind ihnen oft zu viel. Das macht NULL Sinn und kommt nur aus der Unwissenheitstradition, dass man Vögel Jahrhundertelang in Käfigen ohne jegliche Technik hielt. Leute, wir haben 2017!..
    Stromkosten gehören zur Tierhaltung ebenso dazu, wie Futterkosten. Auch, wenn sie manchmal höher sind, als diese.
     
    Aufklatscher und PilotVogel gefällt das.
  4. #3 PilotVogel, 12.11.2017
    PilotVogel

    PilotVogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke erst mal für deine Antwort :zustimm:

    Kommen wir als erstes mal zum Stromverbrauch. Es ist bekannt das Deutschland kaum Strom hat ,weshalb die Preis verglichen mit anderen Ländern sehr hoch sind. Als Schüler der kein Geld verdient nicht so schön :nene: Naja vergessen wir das einfach mal. Irgendwie lässt sich das schon mit meinen Eltern hinkriegen mit ach und krach (Muss mit Geld alles für die Papageien kaufen weshalb mir es schwer fällt) :)

    Die Bestellung wird zurückgeschickt sobald diese angekommen ist :)

    Was für eine Fassung würde den für das "Lucky Reptile Bright Sun UV Desert" passen ? egal welche oder muss es eine bestimmte sein z.B. eins mit Reflektoren ? Leider habe ich das Problem das meine Papageien auch meist außerhalb des Käfigs fliegen. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass das Kabel nicht sehr lange leben wird bzw. die Lampe :+knirsch:

    mfg


    EDIT: Welche Abstand zur SITZSTANGE ist zu empfehlen ?
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.603
    Zustimmungen:
    411
    Ort:
    Groß-Gerau
    PilotVogel gefällt das.
  6. #5 semikolon, 12.11.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    BaWü
    den 70 Watt Sonnenspot brauchst du nicht 10 Stunden am Tag brennen haben. Es reichen 3-4 Stunden. Zu diesem Zweck hab ich meinen Sonnenspot an eine Zeitschaltuhr gehängt. Die Grundbeleuchtung (Lichtleiste) brennt bei mir dann tatsächlich ca. 10 Stunden.

    Wenn du die Möglichkeit hast deine Papageien im Sommer echte Sonne zu gönnen, dann kannst du in dieser Jahreszeit auch wieder Strom sparen.

    Ansonsten hat Ingos Aussage Hand und Fuß.

    Das Komplettset des Sonnenspots ist grade etwas günstiger als sonst https://www.amazon.de/Lucky-Reptile...r0&keywords=Lucky+Reptile+Bright+Sun+Komplett

    Falls du jedoch einen Elektriker zur Hand hast, dann kannst du auch die einzelnen Komponenten kaufen (Kosten ca. 70 € ohne Schutzkorb)
    Beleuchtung - habe ich es richtig verstanden?

    So und letztendlich kann ich sagen, dass meine Vögel die Lampe lieben ;)
     
    PilotVogel gefällt das.
  7. #6 semikolon, 12.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    BaWü
    Zu den Stromkosten:
    - wenn ich 70 W 3 Stunden am Tag brennen lasse, dann sind das (bei einem Preis von 0,29 €/kWh) im Jahr ca. 22 €
    - die Lichtleiste mit 54 W kommt im Jahr dann auf ca. 60 €

    1x jährlich sollte man Lichtleuchte (? €) und Sonnenspot (ca. 40 €) auswechseln.
     
    PilotVogel gefällt das.
  8. #7 PilotVogel, 13.11.2017
    PilotVogel

    PilotVogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tipp :)

    Die Arcadia Bird Lamp ist Heute angekommen und habe es erst mal getestet. Wie schon Ingo beschrieben hat es ist schlecht. Gibt kaum Licht und von Wärme keine Spur ... (werde es aber noch erst mal verwenden bis die anderen Lampen angekommen sind)
    Auch wenn es nicht gut freuen sie sich schon wirklich sehr :)

    Habe ein wenig auf Ebay durchgestöbert und habe für gerade mal 100€ 2x Lucky Reptile Brigth Sun UV Bird 70 Watt, 2x EVG Vorschaltgeräte, 2x Fassungen, eine Zeitschaltuhr und ein Reflektor bekommen. Die Lampen wurden "laut Angabe" seit August jeden Tag für 2 Stunden benutzt, was heißt das die noch in einem guten Zustand sind. Müsste mir quasi nur noch einmal ein Reflektor kaufen und ein paar Kabel dann wäre alles fertig :)
     
    semikolon gefällt das.
  9. #8 PilotVogel, 15.11.2017
    PilotVogel

    PilotVogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Eine Frage hätte ich noch. Auf der Verpackung steht ein Abstand von 30-50 cm wäre Perfekt. Aber da steht nicht Abstand zum Stizplatz oder zum Vogel. Zum Sitzplatz wären es bei mir 35 cm. Wenn es 30 cm höchsten nur zum Vogel sein darf dann muss ich das ändern da es weit unter 30 cm wären.
     
  10. #9 semikolon, 15.11.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    BaWü
    Pilot, es wird immer bis zum Kopf des Vogels gerechnet, da es ja kleine und große Vögel gibt ;)

    Lass uns doch dran teilhaben, wenn deine Beleuchtung fertig ist :) und gerne kannst du noch weitere Fragen stellen.
     
    PilotVogel gefällt das.
  11. #10 PilotVogel, 17.11.2017
    PilotVogel

    PilotVogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hätte noch 2 technische Fragen.

    1. Ich habe gesehen das man zwei EVGs parallel betreiben kann. Ich möchte quasi nur ein Kabel zum Netzstecker hinführen und nicht 2. Ist das in Ordnung oder könnten eventuell Probleme damit auftauchen ?

    2. Habe ein Problem mit dem jetzigen Kabel. Da das Kabel 1mm zu dick ist ,passt es nicht in die Fassung ( 3x 1,5mm²). Das heißt ich muss das Kabel von der äußeren Hülle befreien damit es rein passt. So will ich das aber nicht. Wenn dann soll das komplette Kabel mit Hülle reinpassen. Würde bei 1 Lampe 70 Watt auch ein "SIHSI HV-Leitung 3x 1,0mm²" oder "2x" 70 Watt reichen ? oder müssen es unbeding 1,5mm² sein ?
     
  12. #11 semikolon, 20.11.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    BaWü
    ich weiß es nicht, aber ich kann deine Frage nochmal etwas hochschieben.
     
  13. #12 Aufklatscher, 18.12.2017
    Aufklatscher

    Aufklatscher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25557
    @PilotVogel
    Zu 1. Es spricht i.d.R. nichts dagegen sie parallel zu bertreiben. Ob die Aufteilung nun in den Steckdosen stattfindet oder kurz vor dem EVG ist, wenn die Dosen eh auf der gleichen Leitung liegen, egal. Je mehr Verbraucher Du dranhängst, desto höher sollte jedoch der Querschnitt gewählt werden, damit das Kabel durch seinen eigenen Widerstand nicht zu heiß wird.
    Auf jeden Fall musst Du darauf achten, dass die Kabellänge zwischen EVG und Leuchtmittel nicht zu lang wird – ich meine, weniger als 1,5m werden empfohlen. Metalldampflampen brauchen einige Volt mehr zu starten und genau die werden von diesen Vorschaltgeräten beim Starten bewirkt. Je länger das Kabel (und kleiner der Querschnitt und geringer der Kupferanteil), desto größer wird allerdings der Spannungsabfall und das Leuchtmittel startet nicht mehr richtig.

    Zu 2 würde ich Dir von 1mm² u.a. aus oben genanntem Grund abraten, auch aufgrund der Hitzeentwicklung. Das sollte schon hitzebeständiges(!) Kabel mit 1,5-2,5mm² sein. Ggf. such Dir eine andere Fassung?
     
  14. #13 toxamus, 18.12.2017
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    83564 Soyen
    Bei 70W und 220V fliessen 70/220 = 0,32A

    Leitungsquerschnitt 1qmm bei mehradrigen Leitungen ist für 15A zugelassen (0,75qmm bis 12A), da gibts kein Problem.

    2,5qmm geht bis 26A, da kannst Du dann 80 solcher Lampen dranhängen.
     
  15. #14 Aufklatscher, 18.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2017
    Aufklatscher

    Aufklatscher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25557
    Super, danke für die Erklärung, das hatte ich als Nicht-Elektriker kritischer eingeschäzt! Das Problem mit der Erhitzung durch Widerstand ist dann zwar nicht so wild, aber das Problem des Spannungsabfalls besteht bei niedrigem Querschnitt dennoch. Die 4-5kV im Zündvorgang brauchen mehr als 1mm². Zumindest wenn Das Kabel länger als ein paar cm sein soll – oder/und es muss hochwertig isoliert sein, ich weiß die Baumarktqualität da nicht einzuschätzen ;-) .
    http : // diy-community.de/archive/index.php/t-2193.html
     
  16. #15 toxamus, 18.12.2017
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    83564 Soyen
    Das Kabel vom Vorschaltgerät zur Lampe solltest Du so kurz wie möglich halten, 1m ist jedoch kein Problem.
    Und Baumarktkabel geht (vom Vorschaltgerät zur Lampe) nicht, vorgeschrieben ist Kabel mit der Typbezeichnung SIHSI, das hab ich im Baumarkt noch nie gesehen.
     
    Aufklatscher gefällt das.
  17. #16 fittipaldi, 19.02.2018
    fittipaldi

    fittipaldi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    bei Heidelberg
    Noch eine kleine Ergänzung zu den super Kommentaren über Leuchten: Vor einem Jahr habe ich Energiespar-Tageslichtlampen für die normale Beleuchtung in einem Zimmer mit Wellensittichen, einem Flur und einer Schreibtischlampe angeschafft. Wenn man sich erst einmal mit dem sehr hellen, kühlen Licht zurechtgefunden hat, dann will man nicht mehr zurück zu den gelblichen "Funzeln". Es ist angenehm beim Lesen und hilft sogar ein bisschen gegen den Winterblues von uns Menschen...:-)
     
  18. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.603
    Zustimmungen:
    411
    Ort:
    Groß-Gerau
    Energiespar Tageslichtlampen sind nicht gerade Stand der Technik. Die Lichtausbeute ist reichlich mäßig und das Spektrum meist bestenfalls mittel.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 terra1964, 19.02.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    32139 Spenge
    Dazu kommt das die UV Strahlung schon nach 4 Wochen kaum mehr messbar ist.
    Gruß
    Terra
     
  21. #19 fittipaldi, 21.02.2018
    fittipaldi

    fittipaldi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    bei Heidelberg
    Danke an Ingo und Terra für die Infos, ich werde die Leuchten durch was Besseres ersetzen, wenn sie ihren Geist aufgeben.
    Gruß, Fittipaldi
     
Thema: Welche UV-Lampe ist gut ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche lampen haben UV LICHT

    ,
  2. 10 uvb 54w auch für Vögel

Die Seite wird geladen...

Welche UV-Lampe ist gut ? - Ähnliche Themen

  1. Gutes Buch über Papageien gesucht

    Gutes Buch über Papageien gesucht: Moin, ich bin auf der Suche nach einem wirklich guten Buch über Papageien (und Sittiche). Habe hier bei mir seit langer Zeit das Buch von...
  2. Graupapagei wird in Klinik nicht gut behandelt

    Graupapagei wird in Klinik nicht gut behandelt: Hallo! Ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet, weil ich gerade etwas verzweifelt bin. Mein drei- monatiger Graupapagei Can hatte vorgestern...
  3. Welche Vogelart kann man gut frei halten (wenn überhaupt)

    Welche Vogelart kann man gut frei halten (wenn überhaupt): Guten Abend, ich hab überlegt ob es möglich ist Vögel wie zum Beispiel Sittiche draußen wie Tauben zu halten. Das heißt in einer Voliere aber...
  4. Blase am Flügel. Gut oder Böse?

    Blase am Flügel. Gut oder Böse?: Hallo zusammen, Ich bin neu hier. Mein 3 Jahre alter Welli hat seit einigen Tagen /Wochen eine Blase unter dem Flügel, die gewachsen ist.......
  5. Ziegen weibchen sieht nicht gut aus

    Ziegen weibchen sieht nicht gut aus: Hallo. Mein Ziegensittch weibchen ist um den hals komplett kahl. Ich vermute sie rupft sich selbst, wie kann man es ihr abgewöhnen?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden