Welcher Vogel ist am besten für Anfänger geeignet?

Diskutiere Welcher Vogel ist am besten für Anfänger geeignet? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an das Forum! :0- Dies ist mein erster Beitrag hier und mich würde einmal interessieren, ob man so pauschal sagen kann, welcher Vogel...

  1. #1 Kay.G.Hardelt, 3. Juli 2003
    Kay.G.Hardelt

    Kay.G.Hardelt Guest

    Hallo an das Forum! :0-

    Dies ist mein erster Beitrag hier und mich würde einmal interessieren, ob man so pauschal sagen kann, welcher Vogel für jemanden am besten geeignet ist, der vorher noch nie mit Vögeln zu tun hatte!?

    So von mir aus würde ich ja denken Wellensittich oder Kanarienvogel, aber kann man das überhaupt so einteilen und wenn ja, würdet ihr vielleicht zu einem anderen als zu den beiden von mir genannten raten?

    Vielen Dank für eure Antworten im Voraus!

    Kay 8)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 3. Juli 2003
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    herzlich willkommen bei uns im vorum.

    also einen ara oder einen graupapagei würde ich dir nicht empfehlen.

    aber mal im ernst: ein welli oder kanarie für den anfang ist schon nicht schlecht. ich habe selber seit 2 1/2 jahren kanarien und sie machen sehr viel spass.

    es kommt natürlich drauf an, was du von dem vogel erwartest. wenn er viel bei dir sein soll, wäre ein welli besser, da sie schneller und besser zahm werden, als ein kanarie.

    hast du schonmal über ein pärchen nachgedacht ( artgerechte haltrung)?

    viele grüße

    sepp
     
  4. #3 g4eSpunky, 3. Juli 2003
    g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    Hallo Kay,
    bevor ich mich entschieden habe, hab ich mich hier fleissig durch die verschiedenen Threads gelesen... eine Menge Arbeit, macht aber natürlich auch viel Spass.
    Dabei hab ich allerdings gleich die großen Geier außen vor gelassen...
    eine Anschaffung von "echten" Papageien kam für mich nie in Frage...

    Bin dann nach langer Suche bei Katharinasittichen hängen geblieben.... sofort verliebt, und bis jetzt nicht bereut...

    viel Spass bei der Suche nach deinen Vögeln!
     
  5. #4 Kay.G.Hardelt, 3. Juli 2003
    Kay.G.Hardelt

    Kay.G.Hardelt Guest

    Vielen Dank für eure Beiträge!

    Ja, das habe ich!

    Da kommt mir doch gleich wieder eine Frage in den Sinn:

    Sollte man von vornherein ein Pärchen kaufen oder sollte man den zweiten Wellensittich erst später "dazutun"?

    Kay 8)
     
  6. #5 Zugeflogen, 3. Juli 2003
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    das ist imprinzip egal. die beiden müssen nur genug zeit haben, sich beim freiflug kennen zu lernen, sie sollten also nicht von vornerein von jetzt auf gleich in einen käfig gesteckt werden.

    wo wolltest du denn ein tier kaufen. zooladen oder züchter?
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin nicht der Meinung , daß es egal ist !
    Stell Dir mal vor , Du würdest in einem Käfig sitzen , da wärst Du auch froh um jeden Tag , den Du da nicht allein bist !!

    Wenn Du wirklich etwas Gutes tun willst : Schau doch mal in Deiner Tageszeitung oder im Tierheim . Grade so kurz vor den Ferien werden viele Wellis abgegeben .
    Zoohandlungen würde ich Dir nicht empfehlen , jeder dort gekaufte Vogel wird ersetzt.
    Wenn Du keinen "second-hand" Vogel möchtest , suche nach einem guten Züchter , manchmal können einem die Tierärzte mit Adressen weiterhelfen, auch Inserate gibt es oft.
    Wellis sind relativ leicht zu verpaaren , wenn Du einen Hahn und eine Henne kaufst , ist es wahrscheinlich , daß sie glücklich werden :)
    Nachwuchs verhindert man mit Ersatzeiern aus Plastik

    Und zutraulich werden auch Paare , viele Beispiele dafür findest Du hier im Forum !
     
  8. #7 Kay.G.Hardelt, 3. Juli 2003
    Kay.G.Hardelt

    Kay.G.Hardelt Guest

    Also wenn, dann habe ich auch eher an den Züchter gedacht, da ich mir bei Zoohandlungen noch nie so richtig sicher gewesen bin, schon vom "einfach mal schauen".

    Mir kommt es halt zu oft so vor als ob es nur um das Verkaufen geht, was ja eigentlich auch der Sinn eines Geschäfts ist, aber beim Züchter würde ich mich auf jeden Fall besser fühlen!

    Also meint ihr wäre ein Pärchen vom ersten Tag an auf jeden Fall günstiger!?

    Haben sich die Sittiche denn bei Züchter normalerweise schon ausreichend während des Freiflugs kennengelernt, denn nachher zu Hause könnte das etwas problematisch werden, denn was ist ausreichend und was wenn sie sich nicht verstehen!?

    Kay 8)
     
  9. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Hallo Kay,

    ich muss Katrin Recht geben - finde es auch nicht egal wann die zwei zusammenkommen. Bei mir zogen immer alle Vögel von Anfang an paarweise ein. Dass im Lauf der Zeit sich z.B. das reizende Paar Kanarienvögel als zwei Hähne entpuppte - was solls die Jungs verstehen sich zum Glück und leben normalerweise in einer großen Voliere (momentan machen wir zum ersten Mal seit 20 Jahren Vogelhaltung die erste Erkrankung durch und sie mussten ins 'Krankenlager' umziehen). Aber zurück zu Deiner Frage welche Vögel für den Anfang geeigneter sind.

    Erstens kommt es darauf an was du von den Vögeln erwartest. Also Krummschnäbel oder Kanarienvögel oder (Pracht)Finken oder Täubchen? Ist übrigens auch eine Frage wie laut die Piepmätze sein dürfen. Nymphensittiche oder manche Agaporniden (z.B. Rosenköpfchen - sorry Berta und Ernie

    :p können ziemlich laut sein. Wichtig ist vor allem, dass trotz des 'Anfängerstadiums' alles versucht wird, den Kleinen ein möglichst artgerechtes Leben zu bieten - und das ist rasseunabhängig. Kein Vogel will alleine sein, kein Vogel sein Dasein bei Körnern und Wasser in einem doofen kleinen Käfig fristen. Ganz toll finde ich übrigens auch Diamanttäubchen - die sind auch nicht so anspruchsvoll wie Kolibris :D aber ganz lieb und machen viel Spass und können sehr zahm werden. Zebrafinken, Japanische Mövchen oder auch Perlhalsamadine und Muskatfinken solltest Du Dir auch anschauen. Ich finde ja man muss sich so richtig in den Piepmatz verlieben und dann alles über ihn in Erfahrung bringen, schließlich entscheiden, ob man seine Ansprüche wirklich erfüllen kann oder nicht. So bin ich zu meinen Singsittichen gekommen. Ich habe mich wirklich total in das Mädel verliebt (die ist sooo wunderhübsch olivgrün). Danach habe ich alles über Singsittiche gelesen was ich bekommen konnte - erfuhr dass sie in Käfigen keinesfalls zu halten sind, konnte mir eine Voliere erlauben und habe seit 5 Jahren die zauberhaftesten Freunde (OK, der Hahn mag mich eigentlich nicht so sehr weil ich immer mit seiner Frau flirte, die aus der Hand frißt). Aber den Dicken so richtig eifersüchtig zu machen ist eben auch eine Herausforderung, der die Kleine nicht widerstehen kann :D. Kanarienvögel mussten es sein, denn ich liebe die Kanaren und wollte ganz einfach immer ein wenig von ihnen zu Hause haben. Diese beiden sind echte Banditen und werden hoffentlich auch wieder ganz gesund. Und zuletzt zogen zwei Diamanttäubchen ein, mhh - ich gebs ja nur ungern zu aber - abgesehen davon, dass ich diese Täubchen schon immer sehr hübsch fand, zeriss es mir das Herz als ich die beiden Jungs in einer Zoohandlung in einen winzigen Käfig gepfercht sah. Und jetzt keine Vorhalte bitte - ich weiß, dass man das so normalerweise nicht machen soll - erzähl ich auchimmer allen. Immerhin sind so die Canarios zu einer großen Voliere gekommen :p Langer Rede kurzer Sinn: Schau Dich bei Züchtern um, durchforste das Internet und wenn Du Piepmätze findest die sofort Dein Herz erobern, dann kümmere dich darum, alles über ihre Ansprüche in Erfahrung zu bringen. Kannst Du sie erfüllen - im Hinblick auf Unterbringung, Ernährung etc. dann lass sie bei Dir einziehen. Viel Spass dabei!

    Viele Grüße

    Canario
     
  10. #9 Karinetti, 3. Juli 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Kay,

    ich würde dir raten, sämtliche Ansprüche an zukünftige Vögel mal zu notieren. Wie schon bereits erwähnt, soll er zutraulich werden oder ein angenehmer Singer sein oder ein guter Flieger oder lieber ein Kletterer, schön anzusehen oder eher dezent usw.
    Ich würde dir aber in jedem Fall zu Sittichen bzw. kleineren Arten raten, denn Papageien stellen weitaus höhere Ansprüche.
    Vielleicht kannst du dir mal ein paar Bücher zB Sittichbuch besorgen und dir die verschiedenen Arten ansehen und auch eine Kurzbeschreibung durchlesen um erst mal eine Vorauswahl zu treffen oder du erkundigst dich mal direkt beim Züchter und siehst sie dir in Real Live an. Man verliebt sich in die richtige Art, es packt einem richtig und dann saugt man sämtliche Infos über diesen Vogel ein und versucht alles um an ihn zu gelangen und möglichst gute Haltungsbedingungen zu schaffen.

    Liebe Grüße und viel Spass bei deiner Entscheidung,
    Jillie
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Sandybirdy, 3. Juli 2003
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielleicht hilft Dir das hier weiter: Ich habe mein erstes Pärchen vom Züchter, und der eine war sogar schon zahm,weil sich der Züchter sehr viel Mühe gegeben hat. Die Wellis saßen alle zusammen, und man konnte nach einigem Beobachten sagen, wer mit wem zusammen war. Ich hab mich dann für ein Pärchen entschieden, wo ich mir sicher war, daß sie zusammen gehören. Und das mit dem zahm ist geblieben.


    :0- :0- :0-
     
  13. Guido

    Guido Guest

    Hi Kay.
    Herzlich willkommen im Club. Dat Du hier schreibst ist schon mal der richtige Schritt. Welche Vögel sind " richtig " ? Dazu wurde von meinen Vorrednern eigentlich schon alles gesagt. Du musst Dich erstmal richtig " verlieben " . Dann musste Dich hier in den Foren schlaumachen. Wäre doch gelacht wenn Du hier nicht Deine Lieblingsvögel finden würdest. Denk aber bitte auch an Volierengrösse oder Freiflug oder " Lautstärke " nach. Auf jeden Fall sollten es mindestens zwei sein. Ich hoffe von Deiner Entscheidung zu lesen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema: Welcher Vogel ist am besten für Anfänger geeignet?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel für anfänger

    ,
  2. welche vögel sind für anfänger geeignet

    ,
  3. WELCHE PAPAGEIEN VOGEL IST FÜR ANFÄNGER GEAIKNET

    ,
  4. WELCHE VOGEL IST FÜR AFÄNGER GEAKNET BILDER,
  5. kanarienvogel für Vogel anfänger,
  6. gute anfängervögel,
  7. welche vögel sind die.richtigen für zuhause,
  8. welcher vogel ist für anfänger geeignet,
  9. gute vögel für anfänger ,
  10. gute Anfänger vögel,
  11. welche vögel für anfänger,
  12. http:www.vogelforen.deallgemeines-vogelforum39179-welcher-vogel-besten-fuer-anfaenger-geeignet.html,
  13. Vogel für anf,
  14. welcher papagei ist für anfänger geeignet